Pandemie senkt Stromverbrauch

Chur - Die Massnahmen zur Bekämpfung der Coronavirus-Pandemie haben den Stromverbrauch und damit auch den CO2-Ausstoss sinken lassen. Dies stellt die Fachhochschule Graubünden in einer Studie fest. Sie sieht ein hohes Umstellungspotenzial für den Klimaschutz.

COVID-19 gefährdet die Energiewende

Genf - Das Weltwirtschaftsforum hat am Mittwoch seinen diesjährigen Bericht über den weltweiten Stand der Energiewende veröffentlicht. Demnach birgt die Coronavirus-Pandemie die Gefahr, dass die jüngsten Fortschritte im Sande verlaufen. Bei der Bewertung dieser Fortschritte nimmt die Schweiz weltweit den zweiten Platz ein.