Baden AG - Die britische Tochter von Axpo hat einen Energieversorgungsvertrag mit Valda Energy unterzeichnet. Das britische Jungunternehmen ist auf die Versorgung von KMU spezialisiert. Über die Kooperation mit Axpo will Valda Energy Preissicherheit erlangen.

Im Rahmen der Zusammenarbeit mit Valda Energy werde Axpo nicht nur Strom liefern, sondern dem britischen Energieversorger „auch den Zugang zum lang- und kurzfristigen Stromhandelsmarkt verschaffen“, informiert Axpo in der entsprechenden Mitteilung. Dies soll es dem erst im Oktober 2019 gegründeten Unternehmen ermöglichen, sich gegen Preisänderungsrisiken abzusichern. „Die Zusammenarbeit mit Axpo ist für unsere Geschäfts- und Wachstumsziele von grundlegender Bedeutung“, wird Steve James, CEO von Valda Energy, in der Mitteilung zitiert.

Axpo agiert seit 2008 auf dem britischen Energiemarkt. „Wir haben uns in Grossbritannien einen Namen als innovatives, zuverlässiges und nachhaltiges Energiehandelsunternehmen gemacht“, erklärt Steven McCarthy, Head Origination bei Axpo UK, in der Mitteilung. „Die Kooperation mit Valda Energy ist ein wichtiger Meilenstein für Axpo UK im Hinblick auf den Ausbau unserer Aktivitäten im Geschäftskundenbereich.“ hs