Münchenstein BL - Die GASAG übernimmt das Gasnetz der Gasversorgung Laufental/Thierstein AG vollständig. Das haben die GASAG-Aktionäre an ihrer Generalversammlung beschlossen. Damit werden die beiden Laufentaler Gasnetze konsolidiert.

Die Aktiengesellschaft Erdgas AG Laufental-Thierstein (GASAG) ist bereits bisher zu 16,5 Prozent an der Gasversorgung Laufental/Thierstein AG beteiligt gewesen. Die übrigen 83,5 Prozent wurden von industriellen Aktionären aus dem Laufental gehalten. Diese wollen sich auf ihr Kerngeschäft zurückziehen und haben der GASAG die Übernahme ihrer Aktien angeboten.

Wie die GASAG in einer Mitteilung schreibt, haben ihre Aktionäre an der Generalversammlung am Donnerstag dieser Übernahme zugestimmt. Sie erhöhten dafür das GASAG-Aktienkapital um 450‘000 Franken auf 2,902 Millionen Franken. An der GASAG sind der regionale Energieversorger Primeo Energie und die Gemeinden Breitenbach, Brislach, Büsserach, Dittingen, Grellingen, Stadt Laufen, Meltingen, Zullwil und Zwingen beteiligt. Primeo Energie hat auch die Geschäfts- und Betriebsführung inne.

Die GASAG hat ihren Umsatz 2019 um 2,5 Prozent auf 3,2 Millionen Franken gesteigert und einen Gewinn von 189‘000 Franken erzielt. stk