Berlin - Im Rahmen des diesjährigen Start Up Energy Transition Awards ist eine Liste der 100 innovativsten Energie-Start-ups veröffentlicht worden. Unter ihnen sind auch elf Jungunternehmen aus der Schweiz.

Der Start Up Energy Transition (SET) Award wird von der Deutschen Energie-Agentur (dena) in Kooperation mit dem World Energy Council verliehen. Im Zusammenhang mit dem Preis wird auch eine Liste mit den 100 innovativsten Start-ups veröffentlicht, welche die Energiewende vorantreiben. Die diesjährige Liste ist bereits einsehbar. Elf Jungunternehmen aus der Schweiz haben es in die Liste geschafft. Insgesamt haben sich 570 Start-ups aus 90 Ländern beworben.

Die SET-100-Liste ist in mehrere Kategorien unterteilt. In der Kategorie erneuerbare Energien und Materialien sind fünf Schweizer Start-ups vertreten. Diese sind Dhp technology aus Zizers GR, Insolight aus Lausanne, Pexapark aus Schlieren ZH, RENERGON aus Zürich und Twingtec aus Dübendorf ZH.

In der Kategorie digitale Energiesysteme sind drei Schweizer Start-ups vertreten. Diese sind Adaptricity und Gilytics aus Zürich sowie Zaphiro aus Ecublens VD. In der Kategorie intelligente Mobilität schaffte es das Start-up Ponera Group aus Lugano in die Liste. Ausserdem sind in der Spezialkategorie Quality Access zwei Schweizer Firmen in der Liste vertreten: MPower aus Volketswil ZH und Power-Blox aus Frick AG. ssp