Zürich - Mit dem EnergieTramZüri von Energie 360º bringen die Verkehrsbetriebe der Stadt Zürich eine rollende Informationszentrale zum Einsatz. Das Tram informiert über klimafreundliche Energie und zur Verfügung stehende Lösungen.

Umweltbewusstes und klimafreundliches Handeln jeder und jedes Einzelnen setzt Wissen um die vorhandenen nachhaltigen Energielösungen voraus. „Wir tragen mit der Wahl des Energieträgers einen grossen Beitrag zur Erreichung der Klimaziele bei. Ob beim Fahren, Heizen oder Kochen – der richtige Energieträger beeinflusst den CO2-Ausstoss nachhaltig“, heisst es in der Medienmitteilung von Energie 360º. Das neue EnergieTramZüri soll dieses Wissen vermitteln. Das Informationsangebot des in den kommenden zwölf Monaten auf verschiedenen Linien des VBZ-Netzes rollenden EnergieTramZüri wechselt vierteljährlich. Das Tram ist von Energie 360° gestaltet, dem Unternehmen, das landesweit Energie- und Mobilitätslösungen vor allem zur Transformation von fossiler zu erneuerbarer Energie anbietet.

„Nur wenn wir weniger fossile Energie verbrauchen und den CO2-Ausstoss konsequent senken, erreichen wir unsere Klimaziele. Diese Aufgabe bleibt für die Stadt Zürich zentral“, sagte Stadtrat Michael Baumer, Vorsteher der Industriellen Betriebe und Verwaltungsratspräsident von Energie 360°, bei der Einweihung.

Wie wichtig ein solches Informationsangebot ist, machte Jörg Wild, CEO von Energie 360°, deutlich. Energie sei für viele noch immer ein abstraktes Thema: „Energie sieht, riecht und hört man nicht. Leitungen von Wärmeverbünden verlaufen unbemerkt unter unseren Füssen und wer weiss schon genau, was die Energieeffizienz ausmacht.“ Gerade deshalb sei das Info-Tram wichtig, um Fahrgästen und Interessierten auf spielerische Weise entsprechende Inhalte zu vermitteln. gba