Basler Geothermieprojekt erhält Erkundungsbeitrag

Bern - Die Wärmeverbund Riehen AG will die Möglichkeiten für eine stärkere Nutzung des Riehener Geothermiereservoirs ausloten. Dazu soll zunächst die Ausdehnung des baselstädtischen Reservoirs ausgelotet werden. Der Bund unterstützt das Projekt mit einem Erkundungsbeitrag.

Grüne Batterie bringt Strom ins ländliche Afrika

Neuenburg - Das Start-up hiLyte hat eine saubere und erschwingliche Batterie entwickelt. Sie soll vor allem der ländlichen Bevölkerung südlich der Sahara zugute kommen, die bisher ohne Strom lebt. Diese grüne Batterie kann Kerosinlampen ersetzen und Mobiltelefone aufladen.

Smart Energy Link übernimmt Smart Energy Control

Bern/Brugg AG - Das Jungunternehmen Smart Energy Link spannt mit Smart Energy Control aus dem Technopark Aargau in Brugg zusammen. Gemeinsam wollen die beiden Unternehmen ihre Marktposition im Bereich intelligente Energiesysteme ausbauen.

Zürichsee soll Zürcher Innenstadt Energie liefern

Zürich - Wasser aus dem Zürichsee soll die Zürcher Innenstadt im Sommer kühlen und im Winter heizen. Die Stadt Zürich arbeitet laut einem Medienbericht am Projekt Coolcity. Es könnte ab 2030 schrittweise umgesetzt werden. Die Kosten dürften 100 Millionen Franken übersteigen.

Gewinner des Watt d'Or 2020 stehen fest

Bern - Das Bundesamt für Energie hat die Gewinner des diesjährigen Schweizer Energiepreises Watt d'Or bekanntgegeben. Die Trophäen werden am Donnerstagabend im Berner Kongresszentrum Kursaal verliehen.

Lombardi an Bau einer riesigen Öko-Batterie beteiligt

Giubiasco TI - Ingenieure der Tessiner Lombardi AG planen den Bau eines grossen Pumpspeicherkraftwerks in Australien. Damit entsteht eine der grössten ökologischen Batterien der Welt. Sie wird die Leistung zweier mittlerer Atomkraftwerke haben.

Saisonale Wärmespeicher eignen sich für Neubauten

Luzern - Saisonale Wärmespeicher sind in Neubauten günstiger als bei der Nachrüstung bestehender Gebäude. Das zeigt eine Studie der Hochschule Luzern. Neuartige Dämmmaterialien helfen dabei, Raum zu sparen und Kosten zu senken.

Zahl der Start-ups im Umwelt- und Energiebereich steigt

Winterthur - Die Zahl der Start-ups im Umwelt- und Energiebereich ist in den vergangenen zehn Jahren deutlich angestiegen. Die meisten von ihnen stammen aus dem Kanton Zürich und der Region am Genfersee. Das zeigt der Swiss Environment & Energy Innovation Monitor.

Swiss setzt auf Biotreibstoff

Kloten ZH/San Francisco - Swiss International Air Lines (Swiss) und Lufthansa werden auf Langstreckenflügen von San Francisco eine Mischung aus Kerosin und Biotreibstoff aus Abfallfetten einsetzen. Dazu spannen die Fluggesellschaften mit Shell Aviation und dem Biotreibstoffanbieter World Energy zusammen.

Zugersee heizt Quartier in Zug

Zug - Das Quartier Haldenstrasse in Zug wird an den Energieverbund Circulago angeschlossen. Das haben das Versorgungsunternehmen WWZ Energie und Zug Estates vereinbart. Das Quartier wird damit zukünftig mit Energie aus dem Zugersee versorgt.