Bloom erhält frisches Geld für saubere Alternative zu Öl

Marly FR - Bloom Renewables hat einer Finanzierungsrunde 2,9 Millionen Euro eingenommen. Damit will sie sein Pilotprojekt abschliessen und erste Käufer gewinnen. Die EPFL-Ausgründung hat ein Verfahren zur Zerlegung von Biomasse entwickelt, mit dem ölbasierte Rohstoffe ersetzt werden sollen.

Energie Zukunft Schweiz lanciert Klimaprämie für Holzheizungen

Basel - Energie Zukunft Schweiz lobt zusammen mit dem Verband Holzfeuerungen Schweiz eine nationale Klimaprämie für den Ersatz fossiler Heizungen durch Holzheizungen aus. Dank dieser Prämie könnten die Investitionen besonders bei grossen Anlagen signifikant gesenkt werden.

Erste Multi-Energie-Systeme von Soleco sind im Einsatz

Maur ZH - Die Firma Soleco hat an ihrem Standort Maur die ersten Häuser mit ihrem intelligenten Multi-Energie-System ausgestattet. Damit hat ihr Produkt zur Steuerung ökologischen Stroms den Weg vom preisgekrönten Wettbewerbsbeitrag in die reale Anwendung gefunden.

Repower übertrifft Erwartungen

Poschiavo GR - Die Gesamtleistung von Repower ist im ersten Halbjahr 2020 mit 843 Millionen Franken um 13 Prozent geringer ausgefallen als im Vorjahressemester. Das Betriebsergebnis konnte jedoch um 21 Prozent auf 68 Millionen Franken verbessert werden. Damit übertrifft Repower seine Erwartungen.

Ständeräte wollen Grenzwerte für Gebäude erst ab 2026

Bern - Die Umweltkommission des Ständerates stimmt bei den CO2-Reduktionen bis 2030 dem Inlandziel von 75 Prozent zu. Dagegen sollen neue Grenzwerte für Emissionen bestehender Gebäude erst ab 2026 gelten. Kleinere Geschäftsflieger sollen nicht der Flugticketabgabe unterstellt werden.

Stadt Winterthur verstärkt Klimaschutz

Winterthur - Der Stadtrat Winterthur unterstützt eine Reihe parlamentarisch eingereichte Klimavorstösse. Unter anderem soll im nächsten Frühjahr ein Klimatag stattfinden. Zudem will Winterthur die Zahl an Photovoltaikanlagen deutlich erhöhen.

Auch dezentrale Energieversorgung ist bezahlbar

Zürich/Potsdam - Ein schweizerisch-deutsches Team unter Beteiligung der ETH Zürich hat Kosten und Machbarkeit grosser und kleiner Stromversorgungsnetze untersucht. Die Forschenden wiesen nach, dass kleinere Lösungen nur wenig teurer sind als kontinentale. Entscheidend ist die Infrastruktur.

Zürich will Dieselbusse bis 2030 ausmustern

Bern/Zürich - Der öffentliche Verkehr setzt auf Elektrobusse, um die Klimaziele der Branche zu erreichen. Die Verkehrsbetriebe Zürich wollen schon bis 2030 den Grossteil ihrer Diesel- und Dieselhybridbusse durch Elektrobusse ersetzen. 

Mieterplattform zeigt Daten zum Stromverbrauch

Biberist SO - Allthings bietet eine digitale Plattform für Mieter an. In diese wird nun eine Lösung von Blockstrom intergiert. Damit sehen Mieter ihren Stromverbrauch in Echtzeit. Die Dienstleistung wird im Rahmen eines Pilotprojekts auf dem Wohnareal Schöngrün in Biberist getestet.

Systeme für Energiemanagement setzen auf Daten in Echtzeit

Zürich - Der Markt für Systeme des Energiemanagements ist dynamisch und komplex. Die Anbieter setzen zunehmend auf Daten in Echtzeit und auf digitale Schnittstellen für Kunden. Zu diesem Schluss kommt eine Studie von Energie Zukunft Schweiz.

Wasserkraftwerk Sousbach steht vor Baubeginn

Lauterbrunnen BE - BKW und EWL Genossenschaft Lauterbrunnen realisieren im Berner Lauterbrunnental das Wasserkraftwerk Sousbach. Mitte August soll mit dem Bau des Wasserkraftwerks mit einer Leistung von 11 Megawatt begonnen werden. Die Betriebsaufnahme ist für Frühjahr 2025 geplant.

Ausbau des Wärmeverbunds Uetikon geht voran

Aarau/Uetikon am See ZH - Dank der neuen Seewasserfassung ist der etappenweise Ausbau des Wärmeverbunds Uetikon am See gewährleistet. Das neue Pumpenhaus und die notwendigen Leitungen sind fertiggestellt. Ab 2030 sollen durch Wärme aus dem Zürichsee jährlich rund 800'000 Liter Heizöl eingespart werden.

Basler Nullenergiehaus übertrifft Planungswerte

Basel - Immobilien Basel-Stadt hat sein erstes Nullenergie-Mehrfamilienhaus drei Jahre lang auf Effizienz und Wohnqualität untersuchen lassen. Der Abschlussbericht zeigt, dass sowohl die Wärmepumpe als auch die Photovoltaikanlage wesentlich effizienter sind als geplant.

Klimafonds hilft bei Vermeidung von 50‘000 Tonnen CO2

Winterthur - Der Klimafonds Stadtwerk Winterthur hat seit 2007 insgesamt 52 Projekte unterstützt. Damit wurden 50‘000 Tonnen CO2 vermieden. Indirekt beträgt die Einsparung sogar 230‘000 Tonnen CO2. Dem Fonds standen dafür 2,9 Millionen Franken zur Verfügung. 

Nationalräte wollen grosse Solaranlagen fördern

Bern - Die Umweltkommission des Nationalrates will den Ausbau grosser Solaranlagen ohne Eigenverbrauch vorantreiben. Sie hält an einer parlamentarischen Initiative fest, die von ihrer Schwesterkommission im Ständerat abgelehnt worden ist.

Primeo Energie plant zwei Windturbinen in Muttenz

Münchenstein/Muttenz BL - Primeo Energie beabsichtigt, in der Muttenzer Hard zwei Windturbinen aufzustellen. Für die Bevölkerung sind Informationsveranstaltungen und ein Mitwirkungsverfahren geplant.

Erste hochalpine Solar-Grossanlage produziert ab September

Zürich - Die Hauptarbeiten an der ersten hochalpinen Solar-Grossanlage der Elektrizitätswerke der Stadt Zürich sind so gut wie abgeschlossen. Ab dem kommenden Monat wird das Sonnenkraftwerk auf der Albigna Staumauer Sonnenstrom liefern.

Meyer Burger verkauft Muegge GmbH

Gwatt BE - Die Meyer Burger Technologie AG verkauft ihre in der Mikrowellen- und Plasmatechnologie tätige Tochter. Die Muegge GmbH geht an die Beteiligungsgesellschaft HQ Equita.

BKW bietet umweltfreundlicheren Ökostrom

Bern - Der Standard-Tarif Energy Blue der BKW enthält ab dem kommenden Jahr 5 Prozent mehr Strom mit dem höchsten Gütesiegel „naturmade star“. Die Strompreise bleiben 2021 unverändert.

Wasserkraftwerk Oederlin schliesst nach 162 Jahren

Baden AG - Die Oederlin AG hat die Schliessung des Wasserkraftwerks an der Limmat bei Baden bekanntgegeben. Das Kraftwerk bleibt noch bis Ende Jahr in Betrieb und soll danach als Industriedenkmal möglichst original erhalten werden.

RWE wählt Fidectus-Plattform für Stromhandel

Zürich/Essen - Der europaweit aktive Energiehändler RWE Supply & Trading GmbH wird künftig das globale Energienetzwerk der Fidectus AG nutzen. Darin ist die Rechnungsabwicklung im ausserbörslichen Energiehandel erstmals vollständig digitalisiert.

Socar stattet Autobahnrastplätze mit Ladestationen aus

Zürich/Knutwil LU - Nutzer von Elektroautos können ihre Fahrzeuge entlang der A2 ab sofort in Knutwil Nord und Süd aufladen. An diesen beiden Autobahnrastplätzen hat Socar Energy Switzerland Schnellladestationen in Betrieb genommen. Weitere 18 Rastplätze sollen folgen.

Wirtschaft fordert vom Ständerat freie Hand beim Klimaschutz

Zürich - Die Klimaziele Schweizer Unternehmen werden von der Energie-Agentur der Wirtschaft mit gutem Erfolg umgesetzt. Das kann noch gesteigert werden. Dazu müsse der Ständerat bei der Revision des CO2-Gesetzes aber einschränkende Kriterien streichen, fordert economiesuisse.

In Beznau werden Brennelemente gewechselt

Baden/Beznau AG - Block 2 des Kernkraftwerks Beznau ist für zwei Wochen abgeschaltet worden. In dieser Zeit werden Prüfarbeiten durchgeführt und ein Sechstel der Brennelemente durch neue ersetzt.

Sonnenstrom könnte Schweizer Energieproblem lösen

Zürich/Lausanne - Der stellvertretende Empa-Direktor Peter Richner analysiert in einem Beitrag für Avenir Suisse, welche Faktoren tatsächlich in eine CO2-freie Zukunft führen können. Sein Fazit: Die Schweiz muss massiv auf Solarstrom setzen.

Strabag nutzt Wasserkraft und schont Fische in Schönenwerd

Schlieren ZH - An der Aare entsteht bei Schönenwerd ein neues fischschonendes Dotierwasserkraftwerk mit einer Leistung von 950 Kilowatt. Bauherr ist der Stromversorger Eniwa AG. Den Bau führt die Strabag AG aus.

Kanton Zürich setzt auf Stadtwerk Winterthur

Winterthur - Stadtwerk Winterthur hat den Kanton Zürich als Stromkunden gewonnen. Bei der entsprechenden Ausschreibung konnte sich das Energieunternehmen der Stadt Winterthur gegen vier Mitbewerber durchsetzen. Der gelieferte Strom wird ausschliesslich aus erneuerbaren Quellen stammen.

Erstes zertifiziertes E-Flugzeug absolviert Jungfernflug

Bern - Das weltweit erste zertifizierte Elektromotorflugzeug hat in Ecuvillens FR seinen Jungfernflug unternommen. Das Bundesamt für Zivilluftfahrt war federführend an dessen Musterzulassung beteiligt.

SUSI Partners erhält 300 Millionen Euro für Energiewende-Fonds

Zug - SUSI Partners hat seinen neuen SUSI Energy Transition Fund mit Kapitalzusagen in Höhe von 300 Millionen Euro geschlossen. Das ist das grösste Closing in der Geschichte des Unternehmens.

Insolight kann Produktion seiner Solarmodule starten

Lausanne - Insolight, Hersteller von Solarmodulen mit Rekordwirkungsgrad, hat eine Anschubfinanzierung in Höhe von 5 Millionen Franken erhalten. Diese und ein EU-Zuschuss ermöglichen es dem Lausanner Start-up, mit Produktion und Verkauf seiner innovativen Paneele zu beginnen.

SPAR transportiert mit Elektrolastwagen

St.Gallen - Die SPAR Gruppe Schweiz liefert künftig die Lebensmittel vom Zentrallager mit einem Elektrolastwagen in die Filialen. Bereits vor knapp zehn Jahren war erstmals ein Hybridfahrzeug in Betrieb genommen worden.

Schweiz muss Energiewende beschleunigen

Zürich - Damit die Schweiz ihre Klimaziele erreichen kann, muss die Energiewende „massiv“ beschleunigt werden, zeigt ein Blogbeitrag bei Avenir Suisse. Insgesamt werden in den nächsten 30 Jahren für 72 Prozent der heutigen Energieversorgung neue Lösungen benötigt.

PARK INNOVAARE setzt auf grüne Energie

Villigen AG - Der Innovationscampus PARK INNOVAARE wird fast vollständig mit nachhaltiger Energie betrieben. Dafür nutzt er unter anderem das Aarewasser als Energiequelle. Ausserdem wird eine Photovoltaikanlage installiert.

Rheinfelden Solar nimmt zweite Anlage in Betrieb

Aarau - Das von der AEW Energie gemeinsam mit der Stadt Rheinfelden AG betriebene Projekt Rheinfelden Solar hat seine zweite Solaranlage in Betrieb genommen. Sie steht auf dem Logistikzentrum von Swisslos in Rheinfelden.

Umweltbilanz der Stromversorger bleibt schlecht

Zürich - Die Umweltbelastung durch die vier grossen Schweizer Energieversorger hat sich im vergangenen Jahr nicht wesentlich verbessert. Ihr Anteil an neuen erneuerbaren Energien für die Stromproduktion stieg nur um 0,2 Prozent. Das zeigt eine Kurzstudie der Schweizerischen Energie-Stiftung.

Westschweizer Stromflieger hebt ab

Visp VS - Das Elektroflugzeug des Westschweizer Unternehmens Dufour Aerospace hat die erste Phase von Testflügen abgeschlossen. Der gemeinsam mit der ETH Zürich entwickelte Zweisitzer kann senkrecht starten und landen.

E-Mobilität ist einer der Schweizer Krisengewinner

Zürich - Die Zahl neuzugelassener Elektrofahrzeuge ist in der Schweiz im zweiten Quartal im Vergleich zum Vorjahr um 17 Prozent gestiegen. Grösster Wachstumstreiber waren Plug-In-Hybride mit einem Zuwachs von 186 Prozent. Das zeigt eine aktuelle Studie von PricewaterhouseCoopers (PwC).

Energiedienst-Gruppe bleibt auf Wachstumskurs

Laufenburg AG - Die Energiedienst-Gruppe hat ihren Betriebsertrag im ersten Halbjahr 2020 weiter steigern können. Negative Entwicklungen am Kapitalmarkt drückten das Betriebsergebnis aber unter den Vorjahreswert. Um nichtoperative Effekte bereinigt, konnte auch das Betriebsergebnis verbessert werden.

Tiefgarage am Stadthaus Schlieren erhält Ladestationen

Schlieren ZH - Die Tiefgarage am Stadthaus Schlieren wird bis Februar 2021 saniert. Dabei werden auch Ladestationen für Elektroautos installiert.

Ecocoach liefert Energiemanagement für Rehl Energy

Brunnen SZ - Ecocoach rüstet den Sitz des deutschen Solar-Grosshändlers Rehl Energy in Andernach mit Energiemanagement, Stromspeicher und Automation aus. Eine Photovoltaikanlage versorgt das gesamte Objekt.

SolarStratos hebt wieder ab

Payerne VD - Das Solarflugzeug SolarStratos hat am Donnerstag wieder seinen Probeflug aufgenommen. Das Projekt des Westschweizer Pioniers Raphaël Domjan musste im Juli 2018 unterbrochen werden, als der linke Flügel des Flugzeugs gerissen war.

Energie 360° setzt auf neuartigen Batteriespeicher

Zürich - Der Smart Energy Innovationsfonds von Energie 360° beteiligt sich an Stabl Energy. Das Start-up hat eine neue Wechselrichter-Technologie entwickelt. Diese kann Batteriespeicher effizienter machen und auch Alt-Batterien aus E-Autos nutzen.

Green Motion und Pipistrel entwickeln Tankstelle für Stromflieger

Le Mont-sur-Lausanne VD - Green Motion will spannt mit Pipistrel zusammen, einem slowenischen Hersteller von Elektroflugzeugen. Gemeinsam mit Pipistrel will die Westschweizer Firma eine Ladestation für elektrisch betriebene Flugzeuge entwickeln, welche universell einsetzbar ist.

Axpo-Präsident fordert gleitende Marktprämie

Zürich - Die Förderung der erneuerbaren Energien läuft falsch, sagen Thomas Sieber von Axpo und Gianni Operto von AEE Suisse in einem Medienbeitrag. Investitionen in Schweizer Produktionskapazitäten würden deshalb auf sich warten lassen. Sie fordern deshalb die gleitende Marktprämie.

Empa will Wiederverwertung von Akkus erleichtern

Dübendorf ZH - Fluorreiche Salze machen die Wiederverwertung von Lithium-Ionen-Akkus gefährlich und kompliziert. Forscher der Empa wollen diesem Problem entgegenwirken. Dafür haben sie bereits einen neuen, nicht-brennbaren wasserbasierten Elektrolyten entwickelt.

Kantonspolizei St.Gallen fährt mit Wasserstoff

St.Gallen - Die Kantonspolizei St.Gallen setzt neben 20 Elektroautos nun auch ein mit Wasserstoff betriebenes Fahrzeug ein. Weil die derzeitig einzige Wasserstofftankstelle der Ostschweiz in der Stadt St.Gallen liegt, soll das Fahrzeug dort der Verkehrsinstruktion zugeteilt werden.

ewl erhöht Investition in Windenergie

Luzern - Energie Wasser Luzern (ewl) erhöht die Beteiligung an der Terravent AG um 2,8 Millionen Franken. Damit baut das Energieunternehmen sein Engagement in der Windenergie weiter aus.

IWB spannt mit Solarunternehmen zusammen

Basel - Die Basler Energieunternehmen IWB und Palenco schliessen eine Partnerschaft. IWB beteiligt sich dabei auch an der deutschen Firma, welche gefärbte Solarmodule herstellt. Ziel ist es, den Ausbau von Solaranlagen in der Schweiz voranzutreiben.

SAK baut weitere Ladestationen

St.Gallen - Die St.Gallisch-Appenzellische Kraftwerke AG (SAK) baut weitere Ladestationen für die E-Mobilität. Aktuell werden sechs AMAG-Parkhäuser mit 17 weiteren evpass-Stationen ausgerüstet. In der Gemeinde Rehetobel AR ist jetzt die Station Nummer 127 in Betrieb genommen worden.

Axpo platziert grüne Anleihe über Loanboox

Baden AG - Axpo hat über die digitale Kapitalmarktplattform des Fintechs Loanboox eine grüne Anleihe über 133 Millionen Franken platziert. Mit dem eingenommenen Kapital will der Energiekonzern Projekte in den Bereichen Photovoltaik und Windenergie finanzieren.

Hitachi ABB Power Grids lanciert neues Ladesystem

Zürich - Hitachi ABB Power Grids hat mit Grid-eMotion Fleet ein neues Ladesystem für E-Fahrzeuge des öffentlichen Nahverkehrs und für kommerzielle Flottenbetreiber entwickelt. Es verwendet Gleichstromtechnologie und kann an jede Art von Stromnetz angeschlossen werden.

ABB Schweiz modernisiert SBB-Lokomotiven

Baden AG/Zürich - ABB hat von den SBB einen Folgeauftrag zur Modernisierung von Lokomotiven mit Traktionsumrichtern erhalten. Dadurch wird die Energieeffizienz der Lokomotiven deutlich erhöht.

Luci verschafft der Energieforschung tiefe Einblicke

Luzern - Der neue hochauflösende Computertomograph Luci der Hochschule Luzern hat viele verschiedene Einsatzmöglichkeiten. So kann er durch präzises Vermessen von Speicherelementen zur verbesserten Nutzung umweltfreundlicher Energie beitragen.

Empa-Forscher sehen noch keine Alternative zu Lithium

Dübendorf ZH - Der Durchbruch alternativer Batterien lässt auf sich warten. Empa-Forscher haben die verschiedenen Ansätze analysiert, Lithium in Batterien durch preisgünstigere und umweltfreundliche Batterien zu ersetzen. Ihr Fazit: Es braucht noch mehr Forschung.

Solar-Offensive soll tausende Arbeitsplätze schaffen

Zürich - Der Ausbau der Photovoltaik kann laut einer von der Schweizerischen Energie-Stiftung (SES) in Auftrag gegebenen Studie deutlich zum Arbeitsplatzzuwachs beitragen. So sei in kurzer Zeit die Schaffung von schweizweit 14‘000 neuen Arbeitsplätzen möglich.

Adaptricity erhält Bürgschaft von Technologiefonds

Zürich - Der Schweizer Technologiefonds gewährt der ETH-Ausgründung Adaptricity eine Darlehensbürgschaft in Höhe von 2,5 Millionen Franken. Damit kann der SmartGrid-Spezialist eine schnelle Internationalisierung seiner Software-Produkte vorantreiben.

Bau des Kraftwerks Palanggenbach hat begonnen

Altdorf/Seedorf UR - Am jüngsten Kraftwerkprojekt im Kanton Uri ist der erste Spatenstich erfolgt. Das neue Wasserkraftwerk Palanggenbach wird sauberen Strom für 2600 Haushalte produzieren.

Hans Eberle AG produziert eigenen Öko-Strom

Ennenda GL - Die Metallwarenfabrik Hans Eberle hat für ihren eben fertiggestellten und unter Aspekten der Nachhaltigkeit errichteten Erneuerungsbau eine eigene Stromversorgung eingerichtet. Sie nutzt die Wasserkraft des Ortsbachs von Ennenda.

Meyer Burger will in Ostdeutschland produzieren

Bitterfeld/Freiberg - Meyer Burger will an den Standorten Bitterfeld-Wolfen in Sachsen-Anhalt und Freiberg in Sachsen Solarzellen und Solarmodule herstellen. Die Aktionäre des Thuner Anlagenbauers haben dafür eine Kapitalerhöhung genehmigt, die 165 Millionen Franken einbringen soll.

RVBW plant Einsatz von vier E-Bussen

Wettingen AG/Zürich - Die Regionalen Verkehrsbetriebe Baden-Wettingen (RVBW) nehmen auf einer zweiten Innovationslinie Elektrobusse in Betrieb. Durch das Projekt mit ABB werden ab März 2021 vier neue E-Busse die Linie 5 zwischen der Baldegg und Ennetbaden bedienen.

Bund fördert Genfer Geothermieprojekt

Bern - Der Kanton Genf hat die Genfer Stadtwerke SIG mit der Umsetzung von GEothermies beauftragt. Im Rahmen des Programms werden bis 2023 geophysikalische Testbohrungen durchgeführt. Dafür stellt der Bund der SIG Mittel in Höhe von 27,5 Millionen Franken zur Verfügung.

Kanton Schaffhausen will Rheinkraftwerk ab 2030 selber nutzen

Schaffhausen - Der Regierungsrat im Kanton Schaffhausen will die Konzession für das Rheinkraftwerk Neuhausen beim Auslaufen 2030 nicht erneuern. Die Übernahme durch den Kanton gilt als klimapolitisch sinnvoll und wirtschaftlich attraktiv.

Schwarm soll intelligente Ladestation ermöglichen

Rotkreuz ZG - Das Jungunternehmen smart-me aus Rotkreuz hat eine intelligente Ladestation für Stromautos entwickelt. Die nötigen Mittel für die Massenproduktion sollen nun auf dem Weg einer Schwarmfinanzierung beschaffen werden.

EU will Klimaziele mit sauberem Wasserstoff erreichen

Brüssel - Die EU strebt ein stärker kreislauffähiges Energiesystem an. Wenn der Energiebedarf nicht mit Strom gedeckt werden können, sollen auch erneuerbare Wasserstoff und Biokraftstoffe genutzt werden. Bis 2030 sollen bis zu 10 Millionen Tonnen erneuerbarer Wasserstoff erzeugt werden.

Säuliamt profitiert von Energieprojekten

Affoltern am Albis ZH - Bis 2050 will das Knonauer Amt 80 Prozent seines Energiebedarfs aus Erneuerbaren decken. Das Teilziel von 23 Prozent per Ende 2020 wurde bereits Ende 2019 überschritten. Energieprojekte verschaffen dem Gewerbe zudem jährlich Aufträge im Gesamtwert von 6 Millionen Franken.

Stromfahrzeuge eigenen sich gut für Zürich

Zürich - Stromfahrzeuge haben noch Verbesserungsbedarf, was die Umweltbelastung angeht. Im Raum Zürich eigenen sich aber gut zur Reduktion der Gesamtumweltbelastung. Dies zeigt eine Studie, welche vom Kanton und der Stadt Zürich in Auftrag gegeben wurde.   

CO2-Emissionen durch Treibstoff bleiben unverändert hoch 

Bern - Die Emissionen aus Benzin und Diesel sind 2019 auf dem hohen Vorjahresniveau geblieben. Abgenommen haben dagegen die CO2-Emissionen durch Brennstoffe, obwohl Gebäude weiter meist mit fossilem Öl oder Gas beheizt werden.

ExoLabs gewinnt EU-Förderung

Zürich - ExoLabs ist einer von 15 Gewinnern des Parsec Accelerators der EU. Für sein Schneeüberwachungs- und Vorhersagesystem erhält das Start-up finanzielle und tätige Unterstützung. Es kann etwa Wasserwerken weltweit helfen, Energie rentabler zu erzeugen.

Glarus prüft Potenzial für Wintersolarstrom

Glarus - Der Regierungsrat von Glarus spricht sich für die Prüfung der Förderung von Photovoltaikanlagen mit besonders hohem Winterertrag aus. Das soll dazu beitragen, die Ziele der Energiestrategie 2050 zu erreichen.

VSE will bessere Bedingungen für Schweizer Ökostrom

Aarau AG - Der Verband Schweizerischer Elektrizitätsunternehmen (VSE) fordert mehr Investitionsanreize zur Produktion von inländischem Strom aus nachhaltigen Quellen. In seiner Stellungnahme zur geplanten Revision des Energiegesetzes betont er, dass der Fokus auf dem Beitrag zur Winterproduktion liegen müsse.

Eishalle produziert Solarstrom und Abwärme

Freiburg - Die Eishalle P1 in Freiburg erzeugt seit März Solarstrom auf ihrem Dach. Drei Viertel des Stroms werden von der Eislaufanlage selbst verbraucht. Zudem wird aus der Eisbereitung Wärme zurückgewonnen.

Meyer Burger will in Glarus Solarmodule herstellen

Linthal GL - Meyer Burger will in Linthal eine Produktion für Solarpaneele ansiedeln. Hauptargument für diesen Standort ist das Projekt einer schwimmenden Photovoltaikanlage für bis zu 100'000 Vierpersonenhaushalte auf dem Limmernsee.

Neuwagen verfehlen Emissionsziele

Bern - Die Schweiz hat ihren seit 2015 geltenden Zielwert für Neuwagen von 130 Gramm CO2 pro Kilometer 2019 erneut überschritten. Zudem stieg der Wert auch im Jahresvergleich an. Verantwortlich dafür ist laut Bundesamt für Energie vor allem die weiter steigende Zahl von Allradfahrzeugen.

Simulation soll Geothermie sicherer machen

Zürich - Geothermieprojekte können Erdbeben auslösen. Schweizer Forscher haben ein Verfahren entwickelt, dass die Auslösung spürbarer Erdbeben vermeiden soll. Dazu analysieren Supercomputer in Echtzeit den Untergrund und spielen Millionen von Szenarien durch.

EKZ und Primeo legen Vertrieb zusammen

Zürich/Münchenstein BL - Ab Januar 2021 werden der Vertrieb von Strom und Gas sowie digitale Kundenangebote der Elektrizitätswerke des Kantons Zürich (EKZ) und von Primeo Energie zusammengelegt. Das neue Unternehmen firmiert als Primeo Energie AG.

Männedorf bekommt bewohntes Sonnenkraftwerk

Männedorf ZH/Spreitenbach AG - Die Umwelt Arena Schweiz setzt in Zusammenarbeit mit Partnern eine neue Wohnüberbauung in Männedorf um. Die beiden Mehrfamilienhäuser bilden ein Sonnenkraftwerk, in dem CO2-neutral und ohne Strom- und Heizkosten gewohnt werden kann.

NewGreen Tec bietet Wind-Solar-Anlagen fürs Dach

Dübendorf ZH - NewGreen Tec hat im Innovationspark Zürich hybride Geräte entwickelt, die auch auf kleinen Dächern Strom aus Sonne und Wind produzieren. So können Gebäude ihr Energiepotenzial deutlich erhöhen.

Bund erhöht Beitrag für Tiefenwärmeprojekt

Bern/Zürich - Der Bund hat den Erkundungsbeitrag für das Tiefengeothermie-Pilotprojekt der Geo-Energie Suisse AG in Haute-Sorne JU um 26 Millionen Franken aufgestockt. Damit werden zusätzliche Massnahmen zur Minimierung von Erdbebenrisiken unterstützt.

Zürcher Energietram macht umweltbewusst

Zürich - Mit dem EnergieTramZüri von Energie 360º bringen die Verkehrsbetriebe der Stadt Zürich eine rollende Informationszentrale zum Einsatz. Das Tram informiert über klimafreundliche Energie und zur Verfügung stehende Lösungen.

EKS Schaffhausen meldet Finanzerfolg

Schaffhausen - Der Verwaltungsrat der Elektrizitätswerk des Kantons Schaffhausen AG (EKS) hat der Aktionärsversammlung ein Konzernergebnis von 10 Millionen Franken vorgelegt. Dem Kanton fliessen damit Ertragssteuern und Dividenden in Millionenhöhe zu.

Basel macht Klärwerk zur Heizzentrale

Basel - Öl- und Gasheizungen soll es in Basel nicht mehr geben. Sie sollen durch erneuerbare Energien ersetzt werden. So werden Lehenmatt und Teile von Birsfelden in Zukunft durch Fernwärme aus der Kläranlage Birs geheizt.

Rastplatz Inseli erhält Schnellladestation

Eich LU - Am Freitag ist eine Schnellladestation für Stromautos auf dem Autobahnrastplatz Inseli im Kanton Luzern eröffnet worden. Es handelt sich um die erste solche Station auf einem Nationalstrassenrastplatz. Weitere 99 sollen in den kommenden Jahren folgen.

BFE sucht Forschungsprojekte für Energie

Bern - Das Bundesamt für Energie (BFE) hat die erste Ausschreibung des neuen Energieforschungsprogramms SWEET gestartet. Ab sofort können sich Forschende bewerben, die zur Integration erneuerbarer Energien in das Schweizer Energiesystem beitragen.

Schaffhausen will mehr Sonnenstrom erzeugen

Schaffhausen - Der Kanton Schaffhausen will bis zum Jahr 2035 jährlich knapp 100 Gigawattstunden Sonnenstrom erzeugen. Ein Bericht zeigt nun auf, wie dies erreicht werden kann. Der Regierungsrat will mehrere Massnahmen daraus umsetzen. Unter anderem wird der Bau von Anlagen stärker gefördert.

ewz baut erste hochalpine Solar-Grossanlage

Zürich - An der Albigna Staumauer im Bergell GR entsteht auf 2100 Metern Höhe die erste hochalpine Solar-Grossanlage. Sie wird vom Elektrizitätswerk der Stadt Zürich (ewz) gebaut und soll schon im September ans Netz gehen.

Ständerat will Kreislaufwirtschaft fördern

Bern - Die Umweltkommission des Ständerates stellt sich einstimmig hinter den Beschluss der Nationalratskommission „Schweizer Kreislaufwirtschaft stärken“. Auch unterstützt sie das neue Energieforschungsprogramm SWEET.

Weltweit erstes Solar-Faltdach nimmt Betrieb auf

Jakobsbad AI - Die Luftseilbahn Jakobsbad-Kronberg im Appenzellerland ist um eine Attraktion reicher. Auf dem Parkplatz der Talstation am beliebten Ausflugsberg ist ein Solar-Faltdach installiert worden, das weltweit erste seiner Art.

Liestal heizt künftig mit Holz aus der Region

Liestal - Die sieben Fernwärmenetze der Stadt Liestal werden saniert und zu einem Grosswärmeverbund zusammengeschlossen. Die Wärme stammt künftig fast ausschliesslich aus Holz aus der Region. Der regionale Energieversorger EBL investiert dafür 72 Millionen Franken.

Pexapark nimmt 6 Millionen Euro ein

Schlieren ZH - Das Start-up Pexapark hat eine Serie-B-Finanzierungsrunde erfolgreich abgeschlossen. Das Beratungs- und IT-Unternehmen aus dem Bereich der erneuerbaren Energie will mit den frischen Mitteln sein internationales Wachstum beschleunigen.

Glarus will Energiestadt werden

Glarus - Der Gemeinderat von Glarus möchte als Energiestadt zertifiziert werden. Als Basis dafür hat die Stadt einen Energieplan erarbeitet. Ein Antrag auf Mitgliedschaft beim Trägerverein Energiestadt wurde jetzt gestellt.

IWB lässt Rechenzentren heizen

Basel - Die Basler Energieversorgerin IWB baut dezentrale Rechenzentren in Wohnhäuser ein. Die Abwärme der kleinen Rechenzentren soll die Mehrfamilienhäuser mit Wärme für Wasser und Heizung versorgen. Die innovative Lösung schafft Rechenleistung und nutzbare Wärmeenergie.

Meyer Burger wird zum Hersteller von Solartechnik

Gwatt BE - Meyer Burger will sich vom Anlagenanbieter zum Produzenten von Solarzellen und Solarmodulen wandeln. Für den Aufbau eigener Produktionskapazitäten ist eine Kapitalerhöhung von 165 Millionen Franken geplant.

3D-Druck von Beton erlaubt höhere Windturbinen

Zug - LafargeHolcim arbeitet mit zwei weiteren Branchenführern zusammen, um die Höhe bisheriger Windturbinen zu verdoppeln. So kann mehr Energie zu geringeren Kosten produziert werden. Möglich wird das durch den 3D-Druck von Betonsockeln vor Ort.

EKS erwirbt Solarpark bei Konstanz

Schaffhausen - Die deutsche solarcomplex AG wird in der Nähe von Moos im Landkreis Konstanz für die Elektrizitätswerk des Kantons Schaffhausen AG (EKS) einen Freiland-Solarpark bauen. Er wird ins Netz der EKS eingegliedert werden. Die Wartung verbleibt bei solarcomplex.

Wasserstoff kann günstiger produziert werden

Luzern - Bei der Herstellung von Wasserstoff können bis zu 15 Prozent der Kosten eingespart werden. Das ist das Ergebnis einer Forschungsarbeit der Hochschule Luzern. Sie wurde im Rahmen des EU-Projekts QualyGrids durchgeführt.

Bevölkerung will Import-Energie senken

Lupfig AG - Der Mehrheit der Schweizerinnen und Schweizer ist es wichtig, künftig von fossilen Energieimporten wie Erdöl und Gas unabhängig zu sein. Das zeigt der Energietrendmonitor Schweiz 2020. Er wurde von Stiebel Eltron in Auftrag gegeben.

Empa und EPFL bauen Motor aus 16 Atomen

Dübendorf ZH/Lausanne - Ein Forschungsteam der Empa und der EPFL hat einen molekularen Motor entwickelt, der rund 100'000-mal kleiner ist als der Durchmesser eines menschlichen Haars. Dabei entdeckten sie rätselhafte Quantenphänomene.

WinGD senkt Emissionen von Schiffsmotoren

Winterthur - Winterthur Gas & Diesel (WinGD) hat eine neue Technologie vorgestellt, mit der Methanemissionen und Kraftstoffverbrauch seiner X-DF Dual-Fuel-Motoren gesenkt werden. Das wird der Schifffahrt helfen, sich auf die Umstellung auf CO2-neutrale Brennstoffe vorzubereiten.

Wasserkraftwerk Robbia wird erneuert

Landquart/Poschiavo GR - Repower plant die grösste Erneuerungsinvestition in seiner Geschichte. Mit rund 125 Millionen Franken wird der Energieversorger das Wasserkraftwerk Robbia komplett neu bauen.

Dominique Gisin lädt zum Electrifly-In

Grenchen SO - Am 12. und 13. September findet am Flughafen Grenchen das vierte Electrifly-In Switzerland statt. Dabei wird zum zweiten Mal die eTrophy ausgetragen werden. Als Botschafterin konnten die Veranstalter des Elecrtrifly-In die Pilotin und Olympiasiegerin Dominique Gisin gewinnen.

ewz spannt im französischen Windmarkt mit Ostwind zusammen

Zürich - Bereits 2014 hatte ewz seinen ersten Windpark in Frankreich von Ostwind gekauft. Nun will das Zürcher Energieunternehmen gemeinsam mit dem französischen Windparkentwickler zehn Windparkprojekte umsetzen. Sie sollen die Windenergieproduktion von ewz auf rund 1,5 Terawattstunden steigern.

Zürichsee soll Zentrum von Thalwil heizen

Thalwil ZH - Energie 360° und die Gemeinde wollen im Zentrum von Thalwil einen Energieverbund bauen. Dieser soll rund hundert Liegenschaften mit Wärme und Kälte aus dem Zürichsee versorgen und bestehende Öl- und Gasheizungen ersetzen.

Emerald kooperiert mit Rocky Mountain Institute

Zürich - Emerald Technology ist eine Partnerschaft mit dem amerikanischen Rocky Mountain Institute eingegangen. Der Zürcher Risikokapitalgeber für saubere Technologien hat ein Globale Allianz für Energiewandel gegründet, in der beide Organisationen zusammenarbeiten werden.

Basler Stadtreinigung stellt auf Elektrofahrzeuge um

Basel - Die Basler Stadtreinigung will innert fünf Jahren den Grossteil ihrer Fahrzeugflotte elektrifizieren. Die dafür nötige Ladeinfrastruktur wird von IWB bereitgestellt. Der Basler Energiedienstleister soll auch den benötigten Ökostrom liefern.

Bauplaner erhalten Methode zur Ökobilanzierung

Freiburg - Vizcab hat in einer Finanzierungsrunde 1,6 Millionen Euro eingenommen. Das Start-up arbeitet an einer Methode zur Ökobilanzierung von Gebäuden. Sie ist bereits in der Planungsphase einsetzbar.

Kraftwerk Tischbach nimmt Stromproduktion auf

Bergün Filisur GR - Die Albula-Landwasser Kraftwerke AG hat in Bergün das Kraftwerk Tischbach in Betrieb genommen. Es liefert rund 120 Vierpersonenhaushalten sauberen Strom.

Primeo lanciert sun2050.ch

Münchenstein BL/Liestal - Primeo Energie startet mit der Basellandschaftlichen Kantonalbank und der Genossenschaft Elektra Baselland eine Offensive für Solarstrom. Auf einer Online-Plattform können Interessierte nun Potenzial und Kosten für ihre eigene Photovoltaik-Anlage berechnen.

Climeworks soll CO2 für norwegische Anlage liefern

Zürich - Das europäische Konsortium Norsk e-Fuel will in Norwegen eine kommerzielle Anlage für die Herstellung von synthetischen Treibstoffen bauen. Mit an Bord ist auch das Zürcher Start-up Climeworks, welches das für die Produktion nötige CO2 aus der Luft holen wird.

Eniwa baut Wärmenetz aus

Buchs AG - Mit dem geplanten Wärmeverbund Buchs/Aarau Rohr wird die Eniwa AG bereits den siebten Verbund an ihr Netz anschliessen. Im Herbst 2021 soll die erste Etappe in Buchs in Betrieb genommen werden.

Zürichsee soll Riesbach-Quartier heizen

Zürich - Der Energieverbund Tiefenbrunnen soll 300 Liegenschaften im Riesbach-Quartier mit Wasser aus dem Zürichsee heizen. Energie 360° investiert rund 40 Millionen Franken in das Vorhaben, mit dem Erdgas als Energieträger ersetzt werden soll.

BKW tritt in den Gasmarkt ein

Bern - Die BKW Gruppe wird ihren Kunden nebst Strom künftig auch Gas liefern. Damit reagiert der Energieversorger auf die weitere Öffnung des Gasmarkts. Mit dieser Übergangstechnologie will die Firma ihre Kunden auf dem Weg zu erneuerbaren Energien begleiten.

Pandemie drückt Axpo in die roten Zahlen

Baden AG - Axpo hat seine Gesamtleistung im ersten Halbjahr 2019/20 im Jahresvergleich deutlich steigern können. Durch die Pandemie ausgelöste Wertschwankungen an den Finanzmärkten drückten das Konzernergebnis jedoch in den Verlustbereich.

Bern hat erste Ultra-Schnellladestation für E-Autos

Bern - Energie Wasser Bern nimmt gemeinsam mit GOFAST die erste Ultra-Schnellladestation der Stadt in Betrieb. Damit lassen sich Elektroautos in wenigen Minuten für eine Reichweite bis zu 150 Kilometern laden.

mPower übernimmt die Hexis AG

Winterthur - Der deutsche Heiz- und Kühlgerätehersteller Viessmann hat das Tochterunternehmen Hexis verkauft. Damit ist die Zukunft des Winterthurer Spezialisten für Brennstoffzellen gesichert. Neue Eigentümerin ist die Dresdner mPower AG.

In Zürich werden Energiezonen ausgewiesen

Zürich - Die Bau- und Zonenordnung der Stadt Zürich soll um Energiezonen ergänzt werden. In diesen Gebieten wird der Anteil erneuerbarer Energien vorgeschrieben. Die Vorlage wird nun öffentlich aufgelegt.

Winterproduktion von Strom soll gesteigert werden

Bern - Der Verzicht auf Kernkraft und geringere Importkapazitäten gefährden nach Ansicht der Eidgenössischen Elektrizitätskommission (ElCom) die Versorgungssicherheit der Schweiz im Winterhalbjahr. Als Lösung schlägt die ElCom den Ausbau der Winterproduktion um 5 bis 10 Terawattstunden vor.

BKW-Chefin sieht Versorgungssicherheit gefährdet

Bern - Suzanne Thoma warnt vor einer kritischen Versorgungssituation mit Strom. Der Ausbau der erneuerbaren Energieproduktion reicht nicht aus, meint die Chefin des Energiekonzerns BKW. Auch Reservekraftwerke wären nötig.

Hydrospider liefert ersten Wasserstoff

Gösgen SO - Hydrospider hat beim Wasserkraftwerk Gösgen die grösste Elektrolyseanlage der Schweiz in Betrieb genommen. Die ersten 350 Kilogramm Wasserstoff wurden nach St.Gallen geliefert. Dort soll im Sommer die erste Ostschweizer Tankstelle für Wasserstoff eröffnet werden.

Leclanché holt Eneris Group an Bord

Yverdon-les-Bains VD - Leclanché und Eneris haben ein Partnerschaftsabkommen unterzeichnet. Danach wird Eneris rund 95 Millionen Franken in den Westschweizer Energiespeicherhersteller investieren. Im Gegenzug sichert sich die Cleantech-Gruppe die Mehrheit an zwei geplanten Gemeinschaftsunternehmen.

Christoph Röthlisberger übernimmt bei energie-cluster.ch

Bern - Christoph Röthlisberger wird spätestens am 1. September neuer Geschäftsleiter von energie-cluster.ch. Der Elektroingenieur und BKW-Manager folgt auf Frank Kalvelage, der den Verein seit 2014 geleitet hat.

EWA – energieUri versorgt Altdorfer Wohnquartier

Altdorf - Im Zentrum von Altdorf wird derzeit das neue Wohnquartier Entlang der Gassen errichtet. Die Energieversorgung des Quartiers wird der Urner Energieversorger EWA – energieUri realisieren. Sie umfasst Photovoltaik, Wärmepumpe und Ladestationen für E-Mobilität.

EWD bleibt auf Wachstumskurs

Davos - Die Elektrizitätswerk Davos AG (EWD AG) hat ihren Energieabsatz im Geschäftsjahr 2019 steigern können. Der Reingewinn legte im Jahresvergleich leicht auf 1,41 Millionen Franken zu. Davon werden fast 1,15 Millionen Franken an die Gemeinde Davos als Alleinaktionärin ausgeschüttet.

Elblox bietet Blockchain-Handelsplatz für Ökostrom

Olten - Elblox hat eine Blockchain-Plattform entwickelt, über welche Stromverbraucher aus dem Angebot regionaler Stromerzeuger ihre individuelle Strommischung zusammenstellen können. Die Lösung wird bereits in Deutschland, Schweden und Finnland eingesetzt.

Lidl spannt mit Empa zusammen

Weinfelden TG/Dübendorf ZH - Lidl Schweiz will seine Lastwagen mit Flüssiggas aus erneuerbaren Energien betreiben. Für die Entwicklung einer entsprechenden Anlage spannt der Detailhändler mit der Eidgenössischen Materialprüfungs- und Forschungsanstalt (Empa) zusammen.

Kanton Thurgau legt Energiekonzept vor

Frauenfeld - Der Regierungsrat des Kantons Thurgau hat ein Energiekonzept für die nächsten zehn Jahre entwickelt. Mit insgesamt 18 Massnahmen soll der Verbrauch fossiler Energien gesenkt und die Produktion erneuerbarer Wärme signifikant gesteigert werden.

Repower will profitabler werden

Klosters GR - Repower erwartet für 2020 aufgrund der Corona-Krise ein Ergebnis unter dem Vorjahr. Für das nächste Jahr rechnet das Energieunternehmen mit Wachstum, will aber zugleich an seiner Profitabilität arbeiten, sagte Verwaltungsratspräsidentin Monika Krüsi an der Generalversammlung.

Romande Energie spannt mit Swissolar zusammen

Morges VD - Swissolar hat sich den Ausbau von Solarenergie auf die Fahnen geschrieben. Romande Energie produziert seine Energie ausschliesslich aus erneuerbaren Quellen. Der Waadtländer Energieversorger geht daher eine Partnerschaft mit Swissolar zur Förderung von Solarenergie ein.

EKZ geht Kabelbergung an

Zürich - Die Elektrizitätswerke des Kantons Zürich (EKZ) wollen die quer durch den Zürichsee laufenden Kabel erneuern. Dabei werden nun die 80 Jahre alten Seekabel geborgen. An ihrer Stelle sollen leistungsfähigere Kabel und Glasfaserleitungen verlegt werden.

Europa hängt Schweiz bei Wind- und Solarstrom ab

Zürich - In einer Kurzstudie der Schweizerischen Energie-Stiftung (SES) nimmt die Schweiz bei der Produktion von Solar- und Windstrom in Europa nur Rang 24 ein. Zum Erreichen des Netto-Null-Ziels bis 2050 des Bundesrats fordert die SES ein zweites Massnahmenpaket.

Genfer Stadtwerke schliessen mit Verlust ab

Genf - Die Genfer Stadtwerke SIG haben 2019 einen Verlust von 46 Millionen Franken erzielt. Dieser geht vor allem auf Pensionsverpflichtungen und Wertminderungen zurück. Dennoch schüttet SIG an den Kanton und die Gemeinden 59 Millionen Franken aus.

IWB bietet Solaranlagen für Mieter

Basel - Im Kanton Basel-Stadt können nun auch Mieter ihren eigenen Solarstrom produzieren. Die Industriellen Werke Basel (IWB) bieten dafür ein Beteiligungsmodell. Mitfinanzierer erhalten Gutschriften auf ihrer Stromrechnung.

CKW eröffnet Schnellladestation für E-Autos

Luzern/Kriens LU - Die Centralschweizerische Kraftwerke AG (CKW) hat in Kriens eine potente Stromtankstelle für Elektrofahrzeuge realisiert. Sie nutzt dafür Elektrizität aus erneuerbarer Energie der Trolleybus-Oberleitung.

Baden ratifiziert Charta des Klima-Bündnis Schweiz

Baden AG - Die Stadt Baden will ihre Treibhausgasemissionen bis 2050 auf Netto-Null senken. Als Zwischenschritt hat der Stadtrat die Klima- und Energie-Charta des Klima-Bündnis Schweiz ratifiziert. Baden verpflichtet sich damit zur Umstellung der Verwaltung auf erneuerbare Energien.

Lufthansa will mit Schweizer Technologie sauber fliegen

Zürich/Lugano/Köln - Lufthansa spannt mit Forschern der ETH Zürich und ihren beiden Ausgliederungen Climeworks und Synhelion zusammen. Ziel ist es, neue Flugkraftstoffe auf Basis erneuerbarer Energien voranzutreiben, die das klimaneutrale Fliegen ermöglichen.

Pandemie senkt Stromverbrauch

Chur - Die Massnahmen zur Bekämpfung der Coronavirus-Pandemie haben den Stromverbrauch und damit auch den CO2-Ausstoss sinken lassen. Dies stellt die Fachhochschule Graubünden in einer Studie fest. Sie sieht ein hohes Umstellungspotenzial für den Klimaschutz.

Projekt von Umwelt Arena wird ausgezeichnet

Spreitenbach AG - Das Mehrfamilienhaus mit Energiezukunft in Zürich-Leimbach hat den Innovationsaward für Bauwerkintegrierte Photovoltaik 2020 erhalten. Bei dem Projekt der Umwelt Arena handelt es sich um ein Vorhaben von Architekt René Schmid.

Energieversorger wollen sauberes Gas im Norden erzeugen

Bern - Eine Reihe von regionalen Schweizer Energieversorgern gründen ein Gemeinschaftsunternehmen zur Produktion von erneuerbarem Synthesegas in Island und Norwegen. Die Swiss Green Gas International AG startet mit einem Kapital von 42 Millionen Franken.

IWB steigert Umsatz und Gewinn

Basel - Laut ihrem Geschäftsbericht konnte die Basler Energieversorgerin IWB 2019 ihren Jahresgewinn im Vergleich zum Vorjahr um fast ein Viertel steigern. Er soll vornehmlich in die Transformation der Wärmeversorgung investiert werden.

COVID-19 gefährdet die Energiewende

Genf - Das Weltwirtschaftsforum hat am Mittwoch seinen diesjährigen Bericht über den weltweiten Stand der Energiewende veröffentlicht. Demnach birgt die Coronavirus-Pandemie die Gefahr, dass die jüngsten Fortschritte im Sande verlaufen. Bei der Bewertung dieser Fortschritte nimmt die Schweiz weltweit den zweiten Platz ein.

Startup Map soll Orientierung schaffen

Winterthur - In den vergangenen zehn Jahren sind 250 Start-ups in der Energiebranche entstanden. Die Swiss Energy Startup Map 2020 des Instituts für Innovation and Entrepreneurship der Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften und Swisspowers ermöglicht nun einen Überblick.  

Anbieter von Gebäudelabels wollen zusammenarbeiten

Bern - Die Vereine GEAK, Minergie, Netzwerk  Nachhaltiges Bauen und das Bundesamt für Energie wollen stärker zusammenarbeiten und die Doppelspurigkeiten bei den Gebäudelabels beseitigen. Sie haben dazu eine Charta Gebäudelabels Schweiz verabschiedet. 

EKZ macht das Zuhause intelligent

Zürich - Die EKZ lanciert eine neue Lösung für das intelligente Zuhause. Nutzer werden dabei mit einer zentralen Steuerungseinheit sowie intelligenten Geräten ausgestattet. Die Lösung hilft auch beim Energiesparen.

Energie 360° erweitert Wärmeverbund in Wohlen

Zürich/Wohlen BE - Energie 360° wird in der Gemeinde Wohlen weitere 200 Haushalte mit erneuerbarer Wärme aus der Region versorgen. Leitungen und Heizzentrale zur Wassererfassung aus dem Wohlensee sind im Bau.

Riehen soll zweite Erdwärmeanlage erhalten

Riehen BS - Die Gemeinde Riehen will ihr mit Erdwärme betriebenes Fernwärmenetz ausbauen. Dafür plant sie eine zweite Geothermieanlage. Der Wärmeverbund Riehen rechnet mit Investitionen von 14 Millionen Franken. Um sie zu stemmen, erhöhen die IWB ihren Anteil am Unternehmen. 

Alpiq baut Wasserkraftwerk bei Splügen

Lausanne/Rheinwald GR - Alpiq baut mit der Bündner Gemeinde Rheinwald ein hochmodernes Kleinwasserkraftwerk. Es wird die alte Anlage aus den 1930er Jahren ersetzen und Strom für 1500 Haushalte liefern.

Kanton St.Gallen will elektrische Mobilität fördern

St.Gallen - Die Elektromobilität im Kanton St.Gallen soll ausgebaut werden. Dazu braucht es mehr Ladestationen und eine Vorbildrolle der öffentlichen Verwaltungen. Die Regierung hat nun ein Massnahmenpaket vorgelegt.

Stadler-Züge fahren mit ABB-Batterien aus Baden

Baden AG/Bussnang TG - ABB wird mehr als 160 Züge von Stadler Rail mit seiner Antriebs- und Batterietechnologie ausrüsten. Die Energiespeicher stellt ABB dafür in seinem neuen Werk in Baden her. Die Züge mit reduziertem CO2-Ausstoss werden in Europa und Nordamerika eingesetzt.

Umweltexperten fordern nachhaltigen Wiederaufbau

Bern/Zürich - Greenpeace Schweiz und Energie-wende-ja schlagen zwei Massnahmenpakete für den Wiederaufbau nach dem Corona-Lockdown vor. Strategische Leitplanken sind Nachhaltigkeit und Kostenwahrheit.

Zürich ersetzt Stromzähler durch Smart Meter

Zürich - Der Zürcher Stadtrat hat eine flächendeckende Umrüstung von herkömmlichen Stromzählern auf Smart Meter beschlossen. Das Elektrizitätswerk der Stadt Zürich installiert ab dem kommenden Jahr insgesamt 270'000 dieser intelligenten Messsysteme.

Alpiq verwaltet grössten Batteriespeicher der Schweiz

Lausanne - In Brunnen SZ soll im Herbst 2020 ein Batteriespeicher mit 20 Megawatt Leistung in Betrieb gehen. Die Bewirtschaftung wird von Alpiq übernommen werden. Dies hat der Lausanner Energiekonzern mit der Eignerin MW Storage AG vereinbart.

Groupe E beteiligt sich am Regionalversorger SEVT

Val-de-Travers NE - Der Westschweizer Stromversorger Groupe E übernimmt 10 Prozent des Aktienkapitals des Regionalversorgers Société éléctrique du Val-de-Travers (SEVT). Damit wird die seit 2014 bestehende Partnerschaft weiter gestärkt.

Stromverbrauch der Industrie wird bis 2050 steigen

Villigen AG - Forschende des Paul Scherrer Instituts haben mit britischen Ökonomen Modelle entwickelt, die über den künftigen Energieverbrauch der Schweizer Industrie Auskunft geben. Demnach wird der Energieverbrauch bis 2050 stark steigen, während die CO2-Emissionen sinken.

Gilytics erleichtert Planung von Infrastrukturen

Zürich - Das Start-up Gilytics hat eine Software-Lösung entwickelt, welche die Planung von linearen Infrastrukturen wie Stromleitungen oder Eisenbahnen erleichtert. Sie basiert auf Geodaten und Geografischen Informationssystemen.

WWZ versorgt Ennetsee mit Fernwärme

Zug - Das Zuger Versorgungsunternehmen WWZ wird die Region Ennetsee mit CO2-freier Abwärme beliefern. Für den ersten Abschnitt einer Fernwärmeleitung hat WWZ nun die Baueingaben eingereicht.

Christoph Brand übernimmt bei Axpo

Baden AG - Zum Monatsbeginn hat Christoph Brand sein Amt als CEO der Axpo übernommen. Der vormalige CEO von TX Markets löst den Verwaltungsratspräsidenten Thomas Sieber ab, der den Energiekonzern interimistisch auch operativ geführt hatte.

Energiesparen in Mietliegenschaften soll leichter werden

Bern - Per Anfang Juni tritt eine Mietrechtsänderung in Kraft, die energieeffiziente Sanierungen bei Mietliegenschaften fördern soll. Eigentümer können mit einem Energiedienstleister einen Vertrag über die Sanierung abschliessen. Die Kosten können über die Nebenkosten weitergegeben werden.

PSI entwickelt Leuchtmittel der Zukunft

Villigen AG - Das Paul Scherrer Institut (PSI) testet ein vielversprechendes Material für organische Leuchtdioden (OLEDs). Eine Kupferverbindung könnte teure Metalle wie Iridium ersetzen. Das würde den grossflächigen und preisgünstigen Einsatz von OLEDs ermöglichen.

Wasserkraft legt zu

Bern - Bis 2035 soll die Produktion von Energie aus Wasserkraft auf 37'400 Gigawattstunden gesteigert werden. Im vergangenen Jahr wurden bereits 36'137 Gigawattstunden produziert. Gegenüber 2018 entspricht dies einer Zunahme um 151 Gigawattstunden.

Honda e startet mit Swiss Power Charger

Le Mont-sur-Lausanne VD - Der Honda e wird in der Schweiz zusammen mit dem Swiss Power Charger angeboten. Honda Auto Schweiz ist dafür eine Partnerschaft mit Green Motion und dem schweizweiten Ladennetzwerk evpass eingegangen.

Alpiq verstärkt Präsenz in Nordeuropa

Lausanne - Alpiq investiert in den nordischen Ländern. Die europaweit aktive Stromproduzentin und Energiehändlerin verstärkt ihr Team in Oslo personell und gründet einen neuen Standort nahe Helsinki.

KW Kleintal trägt zum Amphibienschutz bei

Isenthal UR/Altdorf - Das Wasserkraftwerk (KW) Kleintal der Elektrizitätswerk Altdorf AG (EWA) leistet dank seiner höchsten ökologischen Zertifizierung einen Beitrag für ökologische Verbesserungen. Damit wurde jetzt der Amphibienschutz in der Umgebung verbessert.

Stadtwerk Winterthur erzielt gutes Ergebnis

Winterthur - Stadtwerk Winterthur hat Umsatz und Gewinn im Geschäftsjahr 2019 im Jahresvergleich steigern können. Als Wachstumstreiber hatten sich vor allem die Bereiche Stromhandel, Stromproduktion und Fernwärme erwiesen.

ABB setzt bei Stromabrechnung auf Blockchain

Zürich/Bern - Der Technologiekonzern ABB arbeitet mit dem Berner Start-up Ormera zusammen. Die Partner entwickeln eine Blockchain-Lösung, um die Verwaltung von selbstproduzierten Solarstrom zu vereinfachen.

EKW darf Kraftwerk Pradella sanieren

S-chanf GR - Die Bündner Regierung hat grünes Licht für die Sanierung und Erneuerung des Kraftwerks Pradella gegeben. Die Engadiner Kraftwerke (EKW) investieren 12,5 Millionen Franken in ihr grösstes Kraftwerk. 

Swissgrid lanciert Plattform für Stabilisierung des Übertragungsnetzes

Aarau - Zusammen mit internationalen Partnern wird Swissgrid die Blockchain-basierte Plattform Equigy lancieren. Sie nutzt dezentrale Anlagen und Speichertechnologien, um das Übertragungsnetz zu stabilisieren. Zudem soll Equigy die Umsetzung der Energiestrategie 2050 erleichtern.

eCarUp und Ost-mobil spannen zusammen

Zug/St.Gallen - Das Zuger Start-up eCarUp hat eine Abrechnungsdienstleistung für die E-Mobilität entwickelt. Nun schliesst es eine Partnerschaft mit Ost-mobil, einem Zusammenschluss von Energieversorgern. Ziel ist es, die Abrechnung bei E-Ladestationen zu vereinfachen.

Partners Group übernimmt Energiefirma

Baar ZG/Dresden - Partners Group aus Baar übernimmt die Dresdner VSB Gruppe. Der Schweizer Vermögensverwalter glaubt, dass die VSB das Potenzial hat, eine der führenden europäischen Plattformen für erneuerbare Energien zu werden.

Sandra Burlet wird neue Lignum-Direktorin

Zürich - Der Dachverband der Holzwirtschaft Schweiz, Lignum, hat sein Spitzenamt neu besetzt. Als Direktorin tritt Sandra Burlet im August die Nachfolge von Christoph Starck an. Er hat Lignum im Herbst 2019 verlassen.

Bund stützt den Ausbau von Photovoltaik

Bern - Das Eidgenössische Departement für Umwelt, Verkehr, Energie und Kommunikation verkürzt die Wartefristen für Photovoltaik-Förderbeiträge. Möglich wird das durch zusätzliche Fördermittel des Bundesamts für Energie in Höhe von 46 Millionen Franken.

Stromverbrauch ist 2019 leicht gesunken

Bern - Der Stromverbrauch in der Schweiz ist im vergangenen Jahr um 0,8 Prozent zurückgegangen. Das entspricht in etwa dem Jahresverbrauch von 89'800 Haushalten. Zugleich erzielte die Schweiz bei elektrischer Energie einen deutlich höheren Exportüberschuss als im Vorjahr.

Basel will eigenen Wasserstoff herstellen

Basel - Die IWB und die Fritz Meyer AG prüfen die Produktion von Wasserstoff am Kraftwerk Birsfelden. Die Basler Stadtwerke und der Mineralölhändler wollen damit Treibstoff für Fahrzeuge und Rohstoff für die Industrie der Region herstellen. Nun suchen sie potenzielle Abnehmer.

CSEM und Sciprom beteiligen sich an EU-Projekt

Neuenburg/Saint Sulpice VD - Das Schweizer Zentrum für Elektronik und Mikrotechnik (CSEM) und Sciprom Sàrl arbeiten mit anderen führenden Instituten an einer völlig neuartigen nanoelektromechanischen Technologie. Sie soll herkömmliche Transistoren ersetzen.

250 Prozent mehr E-Autos in einem Jahr

Vernier GE - Der Touring Club Schweiz spricht für 2019 von einem beginnenden Aufschwung für Elektrofahrzeuge. Zudem hat er errechnet, dass die CO2-Emissionen in der Schweiz durch die Elektromobilität viermal geringer sind als in Deutschland.

Bevölkerung drängt auf Energiewende

Lupfig AG - Acht von zehn Schweizerinnen und Schweizern geht die Energiewende zu langsam voran. Wie der Energie-Trendmonitor Schweiz 2020 zeigt, ist die Bevölkerung für ein Verbot von Ölbrennern im Heizungskeller.

ETH-Geophysiker helfen Mongolei bei Erdwärme

Zürich - Wissenschaftler der Eidgenössischen Technischen Hochschule Zürich (ETH) arbeiten an der Erschliessung von Geothermie in der Mongolei. In dortigen Siedlungen liegt im Winter die Schadstoffbelastung der Atemluft durch Kohleheizungen bis zu 80-fach über dem Richtwert der WHO.

St.Galler Stadtwerke steigen bei der EVUlution AG ein

Landquart GR/St.Gallen - Die EVUlution AG ist auf die Entwicklung innovativer Produkte für Energieversorger spezialisiert. Nun schliessen sich die St.Galler Stadtwerke dem Anfang Jahr von einer Reihe Energiefirmen gegründeten Unternehmen an.

Energie Wasser Bern kann Gewinn verdoppeln

Bern - Energie Wasser Bern (ewb) hat seinen Betriebsertrag im Geschäftsjahr 2019 steigern können. Der Aufwand ging im Jahresvergleich hingegen zurück. Unterm Strich verbleibt ein um 126 Prozent höher als 2018 ausgefallener Gewinn von 56,4 Millionen Franken.

Hochalpine Staumauer soll Solarstrom produzieren

Zürich/Vicosoprano GR - Auf der Staumauer des Wasserkraftwerks Albigna im bündnerischen Bergell soll eine Photovoltaikanlage entstehen. Nach einem erfolgreichen Pilotprojekt will das Energieunternehmen ewz im Sommer mit dem Bau beginnen.

Turgi verzichtet auf Energiestadt-Label

Turgi AG - Die Gemeinde Turgi will ihr Energiestadt-Label nicht erneuern. Die erneute Zertifizierung binde finanzielle und personelle Ressourcen, begründet sie den Verzicht. Der schonende Umgang mit Ressourcen soll Teil der kommunalen Energiepolitik bleiben.

EKZ stattet Kirche mit Solarpaneelen aus

Adliswi ZH - Die Elektrizitätswerke des Kantons Zürich (EKZ) haben auf dem Kirchgemeindehaus und dem Pfarrhaus der reformierten Kirche in Adliswil je eine Solaranlage installiert. 174 Solarmodule produzieren nun Strom, der elf Vierpersonenhaushalte versorgen könnte.

Kraftwerk Schächen ist in Betrieb

Altdorf - Alle drei Maschinengruppen des neuen Wasserkraftwerks Schächen sind am Netz. Trotz unterbrochener Lieferketten konnte das Kraftwerk planmässig in Betrieb genommen werden. Es erzeugt Strom für 3600 Haushalte.

Energieberatung der EKZ spart Strom

Zürich - Die Elektrizitätswerke des Kantons Zürich (EKZ) haben durch ihre Energieberatungen im vergangenen Jahr dazu beigetragen, Strom in erheblichem Umfang einzusparen. Insgesamt setzte EKZ in diesem Zeitraum für die Förderung von Energieeffizienz rund 4 Millionen Franken ein.

Limeco stellt Weichen

Dietikon ZH - Das Versorgungsunternehmen Limeco blickt auf ein erfolgreiches Jahr zurück. Dabei sind mehrere interne Projekte vorangetrieben worden, um Limeco auf das kommende Jahrzehnt vorzubereiten.

Repower verdreifacht Gewinn

Puschlav GR - Die Repower AG hat ihren Reingewinn 2019 auf 50 Millionen Franken verdreifacht. Weiter gibt das Bündner Energieunternehmen eine Investition in der Höhe von 150 Millionen Franken in die Erneuerung der Puschlaverwerke bekannt. Zudem ist Beat Huber als Verwaltungsrat nominiert worden.

Synthetisches Methan ergänzt erneuerbare Energien

Dübendorf ZH - Die Empa forscht über synthetisches Methan. Es kann die Versorgungslücke im Schweizer Winter schliessen, wenn nicht genügend erneuerbare Energien zur Verfügung stehen. Ausserdem kann es im Schwer- und Luftverkehr fossile Brennstoffe ersetzen. Der Kanton Zürich unterstützt das Projekt.

Zugersee liefert Energie

Zug - WWZ hat das Quellennetz und die erste Clusterzentrale ihres Energieverbunds Circulago in Betrieb genommen. Damit können bereits erste Gebäude mit Wärme-und Kälteenergie versorgt werden, die aus dem Zugersee gewonnen wird.

Bundesrat erarbeitet Gegenentwurf zur Gletscher-Initiative

Bern - Der Bundesrat stimmt mit der Gletscher-Initiative im Ziel der Netto-Null für Treibhausgasemissionen überein. Das von der Initiative vorgesehene Verbot fossiler Energieträger will er jedoch vermeiden. Die Schweizerische Energiestiftung fordert einen stärkeren Ausbau erneuerbarer Energien.

Rückbau des KKW Mühleberg läuft planmässig

Bern - Die kürzlich begonnenen Rückbauarbeiten der BKW am Kernkraftwerk (KKW) Mühleberg schreiten planmässig voran. Insgesamt wird die Stilllegung 15 Jahre dauern. Es ist das grösste Projekt der BKW seit dem Bau des Atommeilers vor 50 Jahren.

WWZ bleibt auf Wachstumskurs

Zug - Die WWZ-Gruppe hat ihren Umsatz 2019 steigern können. Auch Betriebsergebnis und Konzerngewinn legten im Jahresvergleich zu. Für das laufende Geschäftsjahr rechnet der Zuger Energie-, Telekom- und Wasserversorger mit wachsendem Margendruck.

Bundesrat will Strommarkt für alle Kunden öffnen

Bern - Durch eine Öffnung des Strommarktes für alle Kunden werde die dezentrale Stromproduktion gestärkt, meint der Bundesrat. Zudem sollen die Erneuerbaren ausgebaut werden. Daher soll nun eine entsprechende Gesetzesänderung vorgenommen werden.

Corona-Krise senkt Stromverbrauch

Bern - Der Stromverbrauch in der Schweiz ist seit Mitte März deutlich gesunken. Das geht aus einer Umfrage unter Unternehmen der Energieversorgung hervor. Besonders stark fällt der Rückgang in Tourismusregionen aus.

Mehrheit ist für Verbot von Ölheizungen

St.Gallen - Mehr als fünf von zehn Schweizern sind der Ansicht, dass die Energiewende zu langsam umgesetzt wird. Etwa ebenso viele würden ein Verbot von Ölheizungen unterstützen. Das geht aus dem aktuellen Kundenbarometer erneuerbare Energien der Universität St.Gallen hervor.

Roland Leuenberger wird Repower weiter leiten

Poschiavo GR - Im vergangenen September hatte der damalige CEO von Repower, Kurt Bobst, den Energieversorger verlassen. Zum Nachfolger ad interim war Roland Leuenberger bestimmt worden. Nun wurde der Wirtschaftswissenschaftler unbefristet zum CEO gewählt.

Photovoltaik an Muttsee-Staumauer ist bewilligt

Glarus - Axpo darf die erste alpine Solar-Grossanlage der Schweiz errichten. Der Glarner Regierungsrat hat seine Bewilligung erteilt. Sie soll in 2500 Meter Höhe direkt an der Staumauer des Muttsees entstehen.

Energie 360° wird immer grüner

Zürich - Energie 360° hat den Umsatz 2019 um 7,7 Prozent gesteigert. Gut 10 Prozent davon entfielen auf erneuerbare Energien. Auch hier stieg der Absatz deutlich. In der Corona-Krise entlastet der grösste Wärmeversorger der Stadt Zürich seine Kunden.

TwingTec erhält Qualitätslabel

Dübendorf ZH - TwingTec arbeitet an Drohnen, die Windenergie in mehreren hundert Metern Höhe ernten können. Das Start-up hat nun ein Label der Solar Impulse Foundation erhalten. Dieses gilt als eine internationale Qualitätsgarantie für saubere Lösungen.

EnergieSchweiz zeichnet innovative Ideen aus

Ittigen BE - EnergieSchweiz hat die Sieger der Smart City Innovation Challenge bekanntgegeben. Durch diese Auszeichnung sollen Städte, Unternehmen und Bildungseinrichtungen motiviert werden, innovative Projekte für die intelligente Stadtplanung zu lancieren und durchzuführen.

Edisun Power bleibt auf Wachstumskurs

Zürich - Die Edisun Power Gruppe hat Umsätze und Betriebsergebnis im abgelaufenen Geschäftsjahr 2019 steigern können. Beim Reingewinn legte der Zürcher Solarstromproduzent im Jahresvergleich sogar zweistellig zu. Die Dividende soll daher um 10 Prozent erhöht werden.

Grünes Licht für Kraftwerk Palanggenbach

Seedorf UR - In der Urner Gemeinde Seedorf wird ein neues Wasserkraftwerk gebaut. Die Vorarbeiten beginnen im Mai. Im Spätsommer wird der erste Spatenstich erfolgen.

MOVE Mobility vereinheitlicht Preise an Stromtankstellen

Granges-Paccot FR - MOVE Mobility bietet Kunden fixe Preise an allen öffentlichen Ladestationen der Schweiz und vielen Ladestationen in Europa an. Dadurch soll das Bewirtschaften von Autoflotten mit Elektrofahrzeugen besser kalkulierbar gemacht werden.

Start-up bietet präziseres Licht für Sportplätze

Murten FR - Swiss Precision Lighting hat eine Beleuchtungslösung für Fussballplätze entwickelt, die Lichtverschmutzung reduziert. Anders als herkömmliche Lichtanlagen leuchtet die Lösung des Start-ups nur Bereiche aus, die Licht benötigen. Das verhindert Blendlicht, schützt die Privatsphäre der Nachbarn und spart Strom.

Kernkraftwerk Gösgen erzeugt weniger Strom

Däniken SO - In seinem 40. Betriebsjahr hat das Kernkraftwerk Gösgen 430 Millionen Kilowattstunden weniger Strom erzeugt als im Vorjahr. Die normalisierten Produktionskosten legten um 0,32 Rappen pro Kilowattstunde zu. In den Erhalt des Kraftwerks wurden 86,2 Millionen Franken investiert.

CO2 soll in Hightech-Rohstoff umgewandelt werden

Karlsruhe/Zürich - Eine neue Anlage auf dem Gelände des Karlsruher Instituts für Technologie soll CO2 in festen Kohlenstoff für Hightech-Anwendungen umwandeln. Das CO2 wird dabei mit einer Technologie der ETH-Ausgründung Climeworks aus der Luft geholt.

Kraftwerk Gurtnellen blickt auf erfolgreiches Jahre zurück

Altdorf - Das Wasserkraftwerk Gurtnellen ist durch Unwetter im Juni 2019 beschädigt worden. Trotzdem hat das Kraftwerk im vergangenen Jahr eine Anlageverfügbarkeit von 99,7 Prozent erreicht.

Kraftwerk Schächen wird im Juni eingeweiht

Altdorf UR - Die Kraftwerk Schächen AG wird ihr neues Wasserkraftwerk Ende Juni feierlich eröffnen. Bis dahin sollen die letzten Bauarbeiten abgeschlossen sein. Das Kraftwerk produziert seit dem 20. November Strom für das EWA-Verteilnetz.

Branchenexperte sieht E-Mobilität auf gutem Weg

Poschiavo GR - Der Elektroantrieb hat sich im Schweizer Verkehr durchgesetzt, meint Karl Thoma, Leiter des Bereichs Produktmanagement bei Repower. Die Autoindustrie setzte bereits auf Stromautos. Bis das auf den Strassen sichtbar wird, dürfte es aber noch ein wenig dauern.

Fukushima produziert sauberen Wasserstoff

Fukushima - In der Nähe des havarierten Kernkraftwerks Fukushima ist die weltweit grösste Anlage eingeweiht worden, die Wasserstoff mit erneuerbarem Strom herstellt. Der japanische Ministerpräsident Shinzo Abe will Japan zu einer Wasserstoffwirtschaft umbauen.

Schweizer Energie-Start-ups gehören zu den innovativsten

Berlin - Im Rahmen des diesjährigen Start Up Energy Transition Awards ist eine Liste der 100 innovativsten Energie-Start-ups veröffentlicht worden. Unter ihnen sind auch elf Jungunternehmen aus der Schweiz.

Bau des Kraftwerks Erstfeldertal ist auf Kurs

Altdorf/Erstfeld UR - Beim Bau des Wasserkraftwerks Erstfeldertal ist ein wichtiger Meilenstein erreicht worden. Die beiden notwendigen Stollen sind vollständig ausgebrochen. Das Kraftwerk soll Ende Jahr in Betrieb gehen.

Marcel Frei verlässt ewz

Zürich - ewz-Direktor Marcel Frei geht auf Ende September in die Frühpension. Sein Stellvertreter Benedikt Loepfe übernimmt ab sofort interimistisch die Führung des Stadtzürcher Versorgungsunternehmens.

ABB präsentiert innovative Stromversorgung für Rechenzentren

Zürich - ABB hat bei der Data Centre World in London das kompakteste unterbrechungsfreie System für die Stromversorgung in Rechenzentren vorgestellt. Die neue Mega-Flex-Lösung reduziert die nötige Stellfläche deutlich. Der hohe Wirkungsgrad hält Energieverluste bei unter 3 Prozent.

BKW verbucht Rekordergebnis

Bern - Mit 433 Millionen Franken hat die BKW 2019 das beste Betriebsergebnis ihrer Geschichte verbuchen können. Auch die Umsätze des Energiekonzerns legten im Jahresvergleich zu. Der Reingewinn konnte gegenüber 2018 auf 404 Millionen Franken mehr als verdoppelt werden.

KVA Linth will aus Abgasen CO2 abscheiden

Glarus/Niederurnen GL - Aus dem Abgasstrom der Kehrichtverbrennungsanlage (KVA) Linth soll Kohlendioxid zurückgewonnen werden. Damit würde der Ausstoss des Treibhausgases im Kanton Glarus erheblich reduziert. Jetzt wird eine Untersuchung die Machbarkeit klären.

Aarauer Solarstrom kann noch gezeichnet werden

Aarau - Für die bereits zweite gemeinschaftliche Photovoltaikanlage auf dem Dach der Werkhofhalle im Telli-Quartier stehen noch einige Beteiligungen zur Verfügung. Die erste Anlage hatte 2018 und 2019 mehr Strom als erwartet geliefert. Die zweite Anlage war Mitte 2019 in Betrieb gegangen.

BKW Gruppe gewinnt Grossauftrag in Deutschland

Bern - Die LTB Leitungsbau GmbH wird für rund 50 Millionen Franken Hochspannungsleitungen in Norddeutschland bauen. Sie ist seit 2019 Teil der BKW Gruppe. Baubeginn ist im Mai.

Akselos gibt Kooperation mit Lamprell bekannt

Lausanne - Akselos ist eine exklusive Partnerschaft mit Lamprell eingegangen. Die Lösungen des Lausanner Unternehmens für Simulationstechnologie sollen die Integrität der Bohranlagen für das offene Meer von Lamprell entscheidend verbessern.

Kraftwerk Bristen AG meldet positives Geschäftsjahr

Altdorf - Die Kraftwerk Bristen AG hat an ihrer Generalversammlung auf ein gutes Geschäftsjahr zurück geblickt. Insgesamt steuere der Kanton Uri mit seinem Zubau bei der Wasserkraft dem deutlichen Wegfall von Kleinwasserkraftwerken in der Schweiz entgegen.

St.Gallen will Wärmepumpen fördern

St.Gallen - Der Kanton St.Gallen will den Ersatz von Öl- und Gasheizungen durch Wärmepumpen beschleunigen. Die Regierung beantragt dafür einen Kredit von 10 Millionen Franken. Zusätzlich rechnet sie mit 20 Millionen Franken vom Bund.

Salinen bauen Wasserkraftwerk in Bex aus

Bex VD - Die Schweizer Salinen bauen ihr Wasserkraftwerk in Bex aus. Dieses soll jährlich 15 Gigawattstunden Strom pro Jahr erzeugen, doppelt so viel wie bisher. Dafür investieren sie 20 Millionen Franken.

ABB lanciert neue Ladestation für Stromautos

Zürich - ABB bringt eine neue Ladestation für Elektrofahrzeuge auf den Markt. Diese kann an die Wand angebracht werden und ist in erster Linie für den Privatgebrauch oder für Unternehmen konzipiert. Bis Mai soll sie weltweit verfügbar sein.

Bürger fordern Ausserbetriebnahme des AKW Beznau

Döttingen AG - Mehr als 11'500 Bürgerinnen und Bürger fordern, dass das Atomkraftwerk Beznau vorläufig stillgelegt wird. Eine entsprechende Petition der Schweizerischen Energiestiftung ist dem Bundesrat am Dienstag übergeben worden.

Wasserkraftwerk Mühleholzquellen wird erweitert

Schaan - Die Liechtensteinischen Kraftwerke haben mit der Sanierung und Erweiterung des Wasserkraftwerks Mühleholzquellen begonnen. Ab Ende Jahr soll dieses rund 650 Haushalte mit erneuerbarer Energie versorgen.

BKW und autoSense spannen für E-Mobilität zusammen

Bern/Zürich - Die BKW und das Zürcher Jungunternehmen autoSense wollen den Einsatz von Elektrofahrzeugen in Unternehmen fördern. Dazu spannen die Partner im Bereich E-Mobilität und Flottenmanagement zusammen.

ABB und Sauber wollen E-Mobilität vorantreiben

Zürich/Hinwil ZH - ABB und Motorsportspezialist Sauber Engineering spannen zusammen. Das Ziel ist es, die E-Mobilität und CO2-neutrale Entwicklungen voranzutreiben. Im Rahmen der Partnerschaft wird ABB Ladestationen am Hauptsitz von Sauber in Hinwil installieren.

EKZ feiert Kraftwerk Dietikon

Dietikon ZH - Die Elektrizitätswerke des Kantons Zürich (EKZ) haben am Freitag das erneuerte Kraftwerk Dietikon eingeweiht. Der eigentlich für Samstag geplante Tag der offenen Tür entfällt jedoch wegen des Coronavirus.

KW Schächental ist mit Geschäftsjahr zufrieden

Altdorf - Die Kraftwerk Schächental AG hat 2018/2019 aus Wasserkraft nachhaltigen Strom für rund 2000 Haushalte produziert. Die Jahresproduktion lag über dem langjährigen Mittel. Dennoch reichte der Erlös nicht aus, um die Kosten zu decken.

Uri und SBB einigen sich bei Wasserkraft

Bern/Altdorf - Der Kanton Uri und die SBB konnten sich beim Steuerstreit bezüglich der Wasserkraftwerke Amsteg und Wassen einigen. Die beiden Kraftwerke werden komplett an die SBB verkauft.

Axpo-Tochter baut Solaranlagen für Pariser Flughäfen

Baden AG/Montpellier - Bis zum nächsten Jahr erstellt die Axpo-Tochtergesellschaft Urbasolar drei Solaranlagen für die Pariser Flughäfen. Sie werden rund 10 Prozent ihres Strombedarfs produzieren.

ETH lotet Potenzial für energieautarke Haushalte aus

Zürich - Bis 2050 könnten viele Schweizer Gebäude ihren Energiebedarf über eigene Solaranlagen decken. Eine vollständige Elektrifizierung in Verbindung mit dem Bezug von Netzstrom wäre jedoch kostengünstiger. Dies haben Forscher der Eidgenössischen Technischen Hochschule Zürich (ETH) herausgefunden.

Zürcher Regierungsrat stellt sich hinter neue Axpo

Zürich - Die Eigentümer der Axpo wollen den bisherigen Gründungsvertrag durch einen Aktionärsbindungsvertrag ersetzen. Sie sollen ihren gemeinsamen Anteil auf 51 Prozent verringern können. Der Zürcher Regierungsrat beantragt beim Kantonsrat die Zustimmung zu diesem Wechsel.

Kanton Bern verstärkt Förderung für den Ersatz von Ölheizungen

Bern - Der Kanton Bern fördert den Umstieg von einer Ölheizung auf ein nachhaltiges Heizsystem neu unabhängig vom Alter der ersetzten Anlage. Bisher wurde nur der Ersatz von mindestens 15 Jahre alten Ölheizungen gefördert.

EKZ kauft Windpark in Norddeutschland

Zürich - Die Elektrizitätswerke des Kantons Zürich (EKZ) haben einen weiteren Windpark im Windfeld Neu Kosenow gekauft. Insgesamt hält EKZ damit 18 Windkraftanlagen an diesem norddeutschen Standort.

Kohleausstieg belastet Alpiq

Lausanne - Die Alpiq Gruppe hat das Geschäftsjahr 2019 mit einem operativen Verlust von 233 Millionen Franken abgeschlossen. Der Konzern führt dies vor allem auf Belastungen durch den Kohleausstieg zurück. Im laufenden Jahr wird eine Erholung erwartet.

EPFL-Forscher erhöhen Effizienz von Brennstoffzellen

Neuenburg - Forschungsarbeiten eines Teams der Eidgenössischen Technischen Hochschule Lausanne (EPFL) könnten sich als ein neuer Meilenstein für die Leistungsfähigkeit von Festoxid-Brennstoffzellen erweisen. Sie erhöhten deren Effizienz und Lebensdauer deutlich.

Mitteltiefe Geothermie ist für Wärmenutzung geeignet

Bern - Die Erdwärme in einer Tiefe bis zu 3 Kilometern lässt sich gut für die Heizung von Gebäudeparks und für industrielle Prozesse nutzen. Das zeigen Forschungen im Rahmen der Nationalen Forschungsprogramme 70 und 71. Offen bleibt die Nutzung für die Stromproduktion.

Wasserkraftwerk Hondrich steht vor Baubeginn

Spiez BE - Anfang April wird die Kraftwerksgesellschaft Hondrich AG mit dem Bau des Wasserkraftwerks Hondrich an der Kander bei Spiez beginnen. Hier sollen jährlich rund 35,1 Gigawattstunden Strom erzeugt werden.

Private E-Ladestationen werden bezuschusst

Bellinzona - Die Stadtwerke von Bellinzona und drei Gemeinden in ihrem Einzugsgebiet zahlen einen Zuschuss zum Erwerb einer privaten Ladestation für Elektroautos. Er beträgt 500 Franken.

Bundesrat beschliesst neues Energieforschungsprogramm

Bern - Der Bundesrat setzt ein neues Forschungsprogramm auf. Seine Laufzeit beträgt zwölf Jahre. Es soll zentrale Themen der Energiestrategie 2050 bearbeiten.

Skypull erhält frisches Kapital

Lugano - Die Tessiner Firma Skypull hat im Rahmen einer Finanzierungsrunde einen siebenstelligen Betrag eingenommen. Die ETH-Ausgründung hat ein Drohnensystem entwickelt, mit dem der Wind aus grosser Höhe zur Stromproduktion genutzt werden kann.

Künstliche Intelligenz von Sulzer optimiert Solarkraftwerke

Winterthur - Sulzer stattet vorerst zwei Solarkraftwerke von Atlantica mit seiner Analyselösung Blue Box aus. Mithilfe von Cloud-Technologie und Künstlicher Intelligenz steigert Sulzers Lösung Effizienz und Leistung der Anlagen.

Primeo Energie lanciert Sprachsteuerung

Münchenstein BL - Primeo Energie bietet den Zugriff zu Energiedaten per Sprachsteuerung an. Mit dem Google-Sprachassistenten können Kunden des Baselbieter Energieunternehmens mit einfachen sprachlichen Kommandos Informationen zu Strom abfragen und auf das Kundenportal zugreifen.

Vanuatu testet Aargauer Energiewürfel

Frick AG - Lelepa, eine Insel des Inselstaats Vanuatu, testet derzeit eine Stromspeicherlösung der Aargauer Firma Power-Blox. Dabei kommen intelligente Energiewürfel zum Einsatz, mit denen an Orten ohne Stromversorgung kleine Stromnetze aufgebaut werden können.

Burckhardt entwickelt Technologie für Wasserstoff

Winterthur - Burckhardt Compression entwickelt eine neue Kompressionstechnologie für Wasserstoff. Diese soll beispielsweise in Wasserstofftankstellen oder bei Energiespeichern eingesetzt werden und basiert auf dem Kompressor eines Start-ups.

Energieeffizienz-Fonds sammelt 275 Millionen Euro ein

Zug/Zürich - Für seinen zweiten Energieeffizienz-Fonds hat SUSI Partners weitere Investorenzusagen erhalten. Damit konnten bisher insgesamt 275 Millionen Euro eingesammelt werden. Mit dem finalen Closing Mitte des Jahres soll das Ziel von insgesamt 300 Millionen Euro deutlich übertroffen werden.

Bellinzona führt ersten dynamischen Stromtarif ein

Bellinzona - Um Verbrauchsspitzen zu senken, bietet die Multiservizi Bellinzona ein neues, dynamisches Tarifsystem an. Dabei können sich Kunden auf zuvor mitgeteilte Hoch- und Tiefpreisphasen einrichten. Diese variieren täglich.

Holzpellet-Produktion verbucht Rekord

Zürich - Nachfrage und Angebot von Holzpellets haben 2019 im Jahresvergleich stark zugelegt. Gleichzeitig stieg der Anteil von in der Schweiz erzeugten Holzpellets ebenfalls auf ein neues Rekordniveau an. Konkret wurden 332'000 Tonnen Pellets verbraucht, davon 77 Prozent aus Schweizer Produktion.

Institut für Solarforschung wird Teil der USI

Lugano/Locarno TI - Das Institut für Solarforschung in Locarno wird der Universität der italienischen Schweiz angegliedert. Das hat der Tessiner Grosse Rat am Dienstag beschlossen.

Fernwärme dient auch zur Kühlung

Baden AG - Das Fernwärmenetz der Regionalwerke Baden spielt eine zentrale Rolle im Energiekonzept des Kantonsspitals Baden. Die Fernwärme wird sogar zur Kühlung medizinischer Geräte genutzt, wie Ressortleiter Jonas Hürter in einem Interview erklärt.

Klimawandel gefährdet Energieversorgung

Lausanne - Forschende der Eidgenössischen Technischen Hochschule Lausanne schlagen Alarm: nachhaltige Energiesysteme werden nicht auf künftige klimabedingte Risiken ausgerichtet. Das birgt enorme Versorgungsrisiken. Ihr neues Simulationsmodell macht das deutlich.

Anteil der Erneuerbaren nimmt zu

Bern - Der Anteil von erneuerbarem Strom in Schweizer Steckdosen legt weiter zu. So ist er 2018 im Vergleich zum Vorjahr von 68 Prozent auf 74 Prozent gestiegen. Neben der Wasserkraft können dabei auch andere erneuerbare Stromarten zulegen.

Stromproduktion ist im Kanton Glarus gestiegen

Glarus - Der Kanton Glarus hat 2019 wieder deutlich mehr Strom produziert. Grund dafür waren die höheren Niederschläge. Im langjährigen Mittel lag die Stromerzeugung leicht über dem Durchschnitt.

SAK realisiert Photovoltaik-Faltdach

Jakobsbad AI - Auf dem Parkplatz der Luftseilbahn Jakobsbad-Kronberg setzt die St.Gallisch-Appenzellische Kraftwerke AG (SAK) ein 4000 Quadratmeter grosses Photovoltaik-Faltdach um. Mitte der Woche wurde hier mit dem Baustart begonnen. Am schweizweiten Tag der Sonne soll eröffnet werden.

EKZ bleibt auf Wachstumskurs

Zürich - Die Elektrizitätswerke des Kantons Zürich (EKZ) haben Betriebsergebnis und Unternehmensgewinn im Geschäftsjahr 2018/19 im Jahresvergleich steigern können. Zudem hat EKZ rund 54,5 Millionen Franken in die Netzinfrastruktur investiert. Auch die Kapazitäten für Erneuerbare wurden ausgebaut.

Empa leitet europäisches Projekt zur Batterieforschung

Dübendorf ZH - Die Eidgenössische Materialprüfungs- und Forschungsanstalt (Empa) führt das vierjährige Forschungsprojekt „SeNSE" an. Mit Partnern aus Wissenschaft und Wirtschaft sollen industrietaugliche Lithium-Ionen-Batterien der nächsten Generation entstehen.

Nationalräte wollen erneuerbares Kerosin fördern

Bern - Die Umweltkommission des Nationalrats hat die Totalrevision des CO2-Gesetzes angenommen. Dazu gehört auch eine Flugticketabgabe. Deren Einnahmen sollen zur Hälfte für die Förderung von Innovationen im Flugverkehr eingesetzt werden, darunter für erneuerbares Kerosin.

Alpiq gibt Autobatterien zweites Leben

Lausanne - Alpiq bietet industriellen Anwendern einen Stromspeicher an, der auf alten Autobatterien aufbaut. Die Speichereinheit verfügt über eine Leistung von 1,5 Megawatt. Die Batterien werden von Mercedes-Benz Energy geliefert.

Fachzeitschrift würdigt Ausbau bei Limeco

Dietikon ZH - Bis 2023 wird Limeco sein Fernwärmenetz um rund 30 Kilometer Versorgungsleitungen erweitern. Damit sollen jährlich 67'000 Tonnen CO2 vermieden werden. Die Fachzeitschrift „Aqua & Gas“ würdigt das Projekt für seinen ökologischen Mehrwert und soliden Businessplan.

Gasbranche begrüsst Teilmarktöffnung

Zürich - Der Verband der Schweizerischen Gasindustrie begrüsst das neue Gasversorgungsgesetz. Die geplante Teilmarktöffnung erhält Zustimmung, es wird aber eine höhere Zugangsschwelle gefordert.

Feldschlösschen liefert mit Elektrolastwagen

Rheinfelden AG - Bis 2030 will Feldschlösschen CO2-neutral sein. Bereits seit 2007 arbeitet das Brauerei- und Getränkehandelsunternehmen mit Elektrolastwagen. In diesem Jahr werden dabei insgesamt 20 neue 26-Tonner eingesetzt.

Genfer Team setzt Meilenstein bei Geothermie

Genf - Ein schweizerisch-italienisches Forscherteam setzt einen Meilenstein für die Nutzung geothermischer Energie aus grosser Tiefe. Seine Studie belegt, dass Bohrungen bis auf fast 3000 Meter Tiefe möglich sind, ohne nennenswerte seismische Aktivitäten auszulösen. Damit könnte eine erneuerbare Wärme- und Stromquelle erschlossen werden.

Mehrheit will Solaranlage auf dem Dach

St.Gallen - Um die Zahl der Solaranlagen auf Schweizer Dächern zu steigern, müssten die Präferenzen der Hausbesitzer eruiert werden, meint die Universität St.Gallen. Sie hat untersucht, ob Hausbesitzer bei einer Dachrenovation eine Solaranlage installieren würden. Eine Mehrheit hat Interesse.

Blockchain kurbelt Solarstromverbrauch an

Walenstadt SG - Ein Jahr lang haben sich 37 Haushalte in Walenstadt selbst mit Solarstrom versorgt. Dank eines Blockchain-Portals haben sie den Strom dabei untereinander gehandelt. Die Beteiligten am weltweiten Pionierprojekt ziehen nun eine positive Bilanz.

Energiedienst legt Power-to-Liquid-Projekt auf Eis

Laufenburg AG - Energiedienst gibt sein in Laufenburg geplantes Power-to-Liquid-Projekt auf. Stattdessen will der schweizerisch-deutsche Energiedienstleister sich auf Konzepte für den wirtschaftlichen Einsatz von Wasserstoff konzentrieren.

Hyundai Hydrogen Mobility spannt mit Auto AG Truck zusammen

Opfikon ZH/Rothenburg LU - Hyundai Hydrogen Mobility will in der Schweiz die Infrastruktur für Wasserstoffmobilität schaffen. Beim Aufbau einer landesweiten Serviceorganisation setzt das Gemeinschaftsunternehmen von Hyundai Motor Company und H2Energie auf das Luzerner Unternehmen Auto AG Truck.

ZHAW erforscht Schweizer Energiediskurse

Winterthur - Forscher der Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften (ZHAW) haben die Energiediskurse in den Schweizer Landessprachen analysiert. Diese beeinflussen sich wechselseitig. Die Forschungserkenntnisse sollen der zielgruppenorientierten Kommunikation bei der Energiewende dienen.

Empa bringt Perowskit-Zellen zur Marktreife

Dübendorf ZH - Perowskit kann Silizium in Solarzellen ersetzen. Bisherige Herstellungsverfahren sind jedoch noch nicht konkurrenzfähig. Forscher der Eidgenössischen Materialprüfungs- und Forschungsanstalt (Empa) wollen mit einem Schlitzdüsenverfahren Abhilfe schaffen.

Migros installiert Stromtankstellen

Morges VD - Die Migros Waadt bietet ihren Kunden ab April insgesamt 48 Stromzapfsäulen bei zwölf Supermärkten an. Die Zapfsäulen werden in Zusammenarbeit mit Romande Energie und dem gemeinsamen Partner evpass installiert.

Designwerk lanciert Ladegeräte für Nutzfahrzeuge

Winterthur - Die Designwerk Products AG bringt eine neue Generation seiner mobilen Schnellladegeräte für Stromfahrzeuge auf den Markt. Mit dieser können auch Fahrzeuge geladen werden, die eine höhere Batteriespannung aufweisen.

Forscher wollen Energie in Druckluft speichern

Zürich - Druckluft kann Energie fast so effizient speichern wie Pumpspeicherwerke. Das zeigen Studien im Rahmen des Nationalen Forschungsprogramms Energie. Die Forscher sehen die hohen Baukosten als derzeit grösste Hürde für diese Speicherform an.

Präsenzmelder soll Energie sparen

Zug - Siemens Smart Infrastructure hat einen neuen Präsenzmelder entwickelt, der zu einer effizienteren Steuerung von Beleuchtung und Klima beitragen soll. Er soll vor allem in Räumen mit hoher Personenschwankung helfen, Energie zu sparen.

Landis+Gyr erhält Grossauftrag von WWZ

Zug - WWZ will 70'000 seiner Zähler durch intelligente Geräte ersetzen. Dazu spannt der Zuger Energie-, Telekom- und Wasserversorger mit Landis+Gyr zusammen. Der Zuger Hersteller von Energiemanagementlösungen soll 30'000 Zähler sowie Datenkonzentratoren und Lastschaltgeräte liefern.

Dächer können über 40 Prozent des Strombedarfs decken

Lausanne - Rund 55 Prozent der Dächer in der Schweiz können für die Stromproduktion genutzt werden. Das zeigt eine Studie der Eidgenössischen Technischen Hochschule Lausanne. Allein die nach Süden ausgerichteten Dächer könnten über 40 Prozent des Strombedarfs der Schweiz decken. 

Energieversorger spannen bei Innovation zusammen

Poschiavo - Sechs Energieunternehmen aus der Schweiz und Liechtenstein gründen gemeinsam die EVUlution AG. Ziel des neuen Unternehmens ist es, innovative Produkte für Energieversorger zu entwickeln.

EWA feiert Jubiläum

Altdorf - EWA hat im Geschäftsjahr 2018/19 einen Umsatz von 99,8 Millionen Franken erzielt. Der Urner Energieversorger hat gleichzeitig massiv in den Ausbau der Stromerzeugung investiert. Anlässlich seines 125-jährigen Bestehens ändert er seine Marke auf EWA – energieUri.

Kanton Zug hat bei Elektroautos die Nase vorn

Neuenburg - Die Zahl der Neuzulassungen von Elektroautos hat sich 2019 im Jahresvergleich mehr als verdoppelt. Schweizweit bringen es elektrische Personenwagen derzeit auf einen Anteil von 0,6 Prozent am Gesamtbestand. Im Kanton Zug wird die 1-Prozent-Marke bereits überschritten.

Gebäude sollen sparen lernen

Dübendorf ZH - Forscher der Empa wollen Gebäuden das Energiesparen beibringen. Dazu füttern sie eine selbstlernende Heizungssteuerung mit Daten aus dem vergangenen Jahr sowie der aktuellen Wettervorhersage. In ersten Tests erwies sich die Methode als erfolgreich.

Repower übernimmt Stromleitungen von Axpo-Tochter

Poschiavo/Domat/Ems GR - Das Stromleitungsnetz in der Surselva ist bereinigt worden. Repower AG und Axpo Hydro Surselva AG haben sich auf den Verkauf von Netzanlagen verständigt. Damit übernimmt Repower dort 25 Kilometer Stromleitungen.

Swiss Energypark versorgt sich fast vollständig selbst

Saint-Imier BE - Der Swiss Energypark ist unabhängiger von Energielieferungen, als dies bislang in einem so grossen Gebiet der Schweiz möglich gewesen ist. Mit seiner Mischung aus erneuerbaren und einheimischen Quellen konnte er fast 90 Prozent der benötigten Energie selbst produzieren.

Schwarm hat Solardach auf Stadion finanziert

Genf - Das Stade de Genève ist seit Anfang des Jahres mit einem Solardach ausgestattet. Es soll 1 Gigawattstunde Strom pro Jahr erzeugen. Fast 2100 Private haben die Anlage durch den Kauf von 5400 Teilen mitfinanziert.

Venture Kick fördert Cowa Thermal Solutions

Root LU -  Venture Kick vergibt 150.000 Franken Fördergeld an Cowa Thermal Solutions. Die Ausgliederung aus der Hochschule Luzern entwickelt eine Technologie zur Wärmespeicherung, welche die Nutzung von erneuerbaren Energien fördern soll.

Glarner Politiker wollen mehr Solarstrom im Winter

Glarus - Solarstromanlagen mit überdurchschnittlichem Winterertrag sollten in Glarus stärker gefördert werden. Das fordert die BDP/glp-Fraktion des Landrats in einem Postulat. In den Alpen könne im Winter mehr Solarstrom erzeugt werden als im Mittelland, begründet sie den Vorstoss.

Designwerk stattet Basel mit elektrischen Müllfahrzeugen aus

Winterthur/Basel - Im Kanton Basel-Stadt werden zwölf grosse Müllfahrzeuge durch elektrische Kehrichtlastwagen ersetzt. Der Kanton hat sich dabei für die Fahrzeuge von Futuricum, einer Marke der Winterthurer Designwerk Products AG, entschieden.

EKZ lädt ins Kraftwerk Dietikon ein

Dietikon ZH - Die Elektrizitätswerke des Kantons Zürich (EKZ) haben die Arbeiten am Kraftwerk Dietikon abgeschlossen. Die Bevölkerung ist Anfang März zu einem Tag der offenen Tür eingeladen.

ENSI attestiert Kernkraftwerken sicheren Betrieb

Brugg AG - Im vergangenen Jahr haben die Schweizer Kernkraftwerke dem Eidgenössischen Sicherheitsinspektorat (ENSI) insgesamt 36 Vorfälle gemeldet. Alle Anlagen haben die gesetzlichen Vorschriften eingehalten. Laut ENSI wurden die Kernkraftwerke 2019 somit sicher betrieben.

Primeo behält Konzession im Elsass

Münchenstein BL - Das Energieunternehmen Primeo Energie behält die Konzession für das Stromverteilnetz in der Region Trois Frontières im Elsass. Die Verlängerung hat bis ins Jahr 2055 Gültigkeit.

Schweizer Technologien bekämpfen Klimawandel

Bern/Davos - Die Schweiz hat am Weltwirtschaftsforum ihre Technologien zur Bekämpfung der Klimaerwärmung präsentiert. Bei der Veranstaltung Tech4Good zeigte das Eidgenössische Departement für auswärtige Angelegenheiten, wie Schweizer Innovationen weltweit Millionen Tonnen CO2 einsparen können.

Axpo beliefert Sunrise mit Wasserstrom

Baden AG - Das Energieunternehmen Axpo hat einen Vollversorgungsvertrag mit Sunrise abgeschlossen. Demnach wird Axpo alle Standorte der Telekommunikationsfirma mit Strom aus Wasserkraft versorgen.

Partners Group investiert in Erneuerbare

Baar ZG - Der Vermögensverwalter Partners Group übernimmt die Mehrheit der VSB Group. Dabei handelt es sich um einen deutschen Entwickler, Eigentümer und Betreiber im Bereich erneuerbare Energien.

ETH-Forscher erhöhen Energieeffizienz bei Bildschirmen

Zürich - Forschende der Eidgenössischen Technischen Hochschule Zürich (ETH) können den Energieaufwand für Computer-Bildschirme halbieren. Dafür haben sie die QLED-Technik weiterentwickelt. Ihre neu gestalteten Nanokristalle geben erstmals Licht nur in Richtung des Betrachters ab.

Mobile Ladestationen fördern Umstieg auf Stromautos

Cham ZG/Winterthur - Besitzer von mobilen Ladestationen nutzen Stromautos eher und verzichten öfter auf Verbrennerfahrzeuge. Dies zeigt eine Studie, welche die Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften gemeinsam mit der auf Ladestationen spezialisierten Firma Juice Technology durchgeführt hat.

Strombranche soll Energiewende forcieren

Bern - Im Zentrum des 14. Schweizerischen Stromkongresses stand das Ziel, die Treibhausgasemissionen der Schweiz bis 2050 auf netto Null zu senken. Bundespräsidentin Simonetta Samaruga will dazu die Produktion einheimischen erneuerbaren Stroms steigern.

BKW baut Partnerschaft mit Swissolar aus

Bern - Die BKW beschliesst eine Marktpartnerschaft mit dem Verband Swissolar. Das Energieunternehmen wird dabei sein Fachwissen im Bereich Eigenverbrauch und der intelligenten Nutzung von Solarstrom bereitstellen. Gleichzeitig macht es damit seine Produkte bekannter.

GASAG übernimmt Laufentaler Gasnetz vollständig

Münchenstein BL - Die GASAG übernimmt das Gasnetz der Gasversorgung Laufental/Thierstein AG vollständig. Das haben die GASAG-Aktionäre an ihrer Generalversammlung beschlossen. Damit werden die beiden Laufentaler Gasnetze konsolidiert.

HSLU bündelt Wissen zu Fernwärmenetzen

Luzern - Thermische Netze könnten einen viel grösseren Beitrag zur Abdeckung des Bedarfs an Raumwärme und -Kälte leisten An der Hochschule Luzern (HSLU) wird im Auftrag des Bundesamts für Energie das Wissen um die Technik solcher Netzwerke gebündelt. Daraus soll ein Handbuch für Entscheider entstehen.

Solaranlage aus Glasziegeln schmückt Eltop-Filiale

Effretikon ZH - Auf dem Dach der Eltop-Filiale in Effretikon produziert eine ganz besondere Solaranlage Strom. Sie besteht aus Glasmodulen, die das Dach wie Ziegel decken. Auch in der Farbe gleichen die Module Ziegeln.

Sommaruga will Wasserkraft und Sonnenenergie stärken

Bern - Der Bundesrat will im Frühjahr ein Paket an Massnahmen für die Energiewende vorlegen. Das hat Bundesrätin Sommaruga am Stromkongress erklärt. Dabei sollen namentlich die grosse Wasserkraft und der Ausbau der Sonnenenergie gestärkt werden.

Axpo liefert Energie für KMU in Grossbritannien

Baden AG - Die britische Tochter von Axpo hat einen Energieversorgungsvertrag mit Valda Energy unterzeichnet. Das britische Jungunternehmen ist auf die Versorgung von KMU spezialisiert. Über die Kooperation mit Axpo will Valda Energy Preissicherheit erlangen.

Energiedienst-Gruppe arbeitet klimaneutral

Laufenburg AG - Bereits in den vergangenen Jahren hat die Energiedienst-Gruppe die Fundamente für eine klimaneutrale Ausrichtung des Unternehmens gelegt. Nun hat der schweizerisch-deutsche Energiedienstleister sein Ziel erreicht: Die Energiedienst-Gruppe ist klimaneutral.

BKW legt die Latte höher

Bern - Die BKW rechnet damit, 2019 das Betriebsergebnis von Vorjahr zu übertreffen. Auch für den Jahresgewinn wird ein höherer als der ursprünglich angenommene Wert erwartet. Sie schraubt daher den Ausblick auf das Jahresergebnis herauf. Zudem wird das Geschäft mit Dienstleistungen ausgebaut.

Energiewende ist machbar

Bern - Der Umbau des Energiesystems weg von der Kernenergie und fossilen Energieträgern ist machbar und bezahlbar. Die Technologien sind bereits vorhanden. Zu diesem Ergebnis kommen die Nationalen Forschungsprogramme zur Energiewende und zur Steuerung des Energieverbrauchs.

Basler Geothermieprojekt erhält Erkundungsbeitrag

Bern - Die Wärmeverbund Riehen AG will die Möglichkeiten für eine stärkere Nutzung des Riehener Geothermiereservoirs ausloten. Dazu soll zunächst die Ausdehnung des baselstädtischen Reservoirs ausgelotet werden. Der Bund unterstützt das Projekt mit einem Erkundungsbeitrag.

Grüne Batterie bringt Strom ins ländliche Afrika

Neuenburg - Das Start-up hiLyte hat eine saubere und erschwingliche Batterie entwickelt. Sie soll vor allem der ländlichen Bevölkerung südlich der Sahara zugute kommen, die bisher ohne Strom lebt. Diese grüne Batterie kann Kerosinlampen ersetzen und Mobiltelefone aufladen.

Smart Energy Link übernimmt Smart Energy Control

Bern/Brugg AG - Das Jungunternehmen Smart Energy Link spannt mit Smart Energy Control aus dem Technopark Aargau in Brugg zusammen. Gemeinsam wollen die beiden Unternehmen ihre Marktposition im Bereich intelligente Energiesysteme ausbauen.

Zürichsee soll Zürcher Innenstadt Energie liefern

Zürich - Wasser aus dem Zürichsee soll die Zürcher Innenstadt im Sommer kühlen und im Winter heizen. Die Stadt Zürich arbeitet laut einem Medienbericht am Projekt Coolcity. Es könnte ab 2030 schrittweise umgesetzt werden. Die Kosten dürften 100 Millionen Franken übersteigen.

Gewinner des Watt d'Or 2020 stehen fest

Bern - Das Bundesamt für Energie hat die Gewinner des diesjährigen Schweizer Energiepreises Watt d'Or bekanntgegeben. Die Trophäen werden am Donnerstagabend im Berner Kongresszentrum Kursaal verliehen.

Lombardi an Bau einer riesigen Öko-Batterie beteiligt

Giubiasco TI - Ingenieure der Tessiner Lombardi AG planen den Bau eines grossen Pumpspeicherkraftwerks in Australien. Damit entsteht eine der grössten ökologischen Batterien der Welt. Sie wird die Leistung zweier mittlerer Atomkraftwerke haben.

Saisonale Wärmespeicher eignen sich für Neubauten

Luzern - Saisonale Wärmespeicher sind in Neubauten günstiger als bei der Nachrüstung bestehender Gebäude. Das zeigt eine Studie der Hochschule Luzern. Neuartige Dämmmaterialien helfen dabei, Raum zu sparen und Kosten zu senken.

Zahl der Start-ups im Umwelt- und Energiebereich steigt

Winterthur - Die Zahl der Start-ups im Umwelt- und Energiebereich ist in den vergangenen zehn Jahren deutlich angestiegen. Die meisten von ihnen stammen aus dem Kanton Zürich und der Region am Genfersee. Das zeigt der Swiss Environment & Energy Innovation Monitor.

Swiss setzt auf Biotreibstoff

Kloten ZH/San Francisco - Swiss International Air Lines (Swiss) und Lufthansa werden auf Langstreckenflügen von San Francisco eine Mischung aus Kerosin und Biotreibstoff aus Abfallfetten einsetzen. Dazu spannen die Fluggesellschaften mit Shell Aviation und dem Biotreibstoffanbieter World Energy zusammen.

Zugersee heizt Quartier in Zug

Zug - Das Quartier Haldenstrasse in Zug wird an den Energieverbund Circulago angeschlossen. Das haben das Versorgungsunternehmen WWZ Energie und Zug Estates vereinbart. Das Quartier wird damit zukünftig mit Energie aus dem Zugersee versorgt.

Energiespeicherturm wird im Tessin gebaut

Lugano/Bellinzona TI - Der Energiespeicherturm des Schweizer Ingenieurs Andrea Pedretti soll das Speicherproblem von Solar- und Windenergie lösen. Ein erster Prototyp wird nun in der Nähe von Bellinzona im Tessin gebaut.

Deutscher Solarmarkt wächst um 30 Prozent

Berlin - Die Nachfrage für Photovoltaikanlagen ist in Deutschland 2019 kräftig angestiegen. Nach einer erste Bilanz wuchs sie um rund 30 Prozent. Erstmals wurde im vergangenen Jahr in Deutschland mehr Strom aus erneuerbaren als aus fossilen Quellen erzeugt.

Leibstadt liefert wieder Strom

Leibstadt AG - Am Dienstagmorgen hat das Kernkraftwerk Leibstadt seinen Betrieb wieder aufgenommen. Es war am Samstag aufgrund einer Störung vom Netz genommen worden. Das System der Turbinenüberwachung hatte nicht korrekt funktioniert.

Alpiq kauft Sonnenstrom in Spanien

Lausanne - Alpiq hat mit dem spanischen Solarenergieunternehmen Solaria einen langfristigen Stromabnahmevertrag geschlossen. Der Lausanner Energiekonzern erwirbt die Produktion dreier Photovoltaikanlagen mit einer Gesamtleistung von 105 Megawatt.

Leibstadt ist abgeschaltet

Leibstadt AG - Am Samstagmorgen ist das Kernkraftwerk Leibstadt vom Netz genommen worden. Grund ist laut der Betreibergesellschaft eine technische Störung im nichtnuklearen Teil der Anlage. Die Aufsichtsbehörde ENSI untersucht den Störfall.

Swissolar fordert Ausbau der Solarstromproduktion

Zürich - Schweizer Photovoltaikanlagen werden das Atomkraftwerk Mühleberg in eineinhalb Jahren ersetzen, meint Swissolar. Der Verband plädiert dennoch für einen raschen Ausbau von Photovoltaik, um weitere Atomkraftwerke ersetzen und den wachsenden Strombedarf decken zu können.

CO2-Ausstoss von Lastwagen kann um 90 Prozent reduziert werden

Lausanne - Der CO2-Ausstoss von Lastwagen lässt sich um 90 Prozent verringern. Ein entsprechendes Konzept hat sich die Eidgenössische Technische Hochschule Lausanne nun patentieren lassen.

Atomkraftwerk Mühleberg ist Geschichte

Bern - Das Atomkraftwerk Mühleberg ist am Freitag abgeschaltet worden. Es ist das erste Mal, dass in der Schweiz ein Leistungsreaktor stillgelegt wird. Die Betreiberin BKW sieht sich für die Zukunft gerüstet und will vermehrt auf Dienstleistungen setzen.

Einfamilienhäuser müssen nachhaltiger werden

Lausanne - Um die Ziele der 2000-Watt-Gesellschaft zu erreichen, müssen insbesondere auch stadtnahe Einfamilienhäuser nachhaltiger werden, zeigt eine Studie aus Lausanne. Diese verbrauchen der Autorin zufolge derzeit 6,5-mal mehr Strom als in diesem Szenario erlaubt wäre.

Winterthur baut 100 neue Photovoltaikanlagen

Winterthur - Auf städtischen Gebäuden in Winterthur sollen bis 2025 rund 100 neue Photovoltaikanlagen gebaut werden. Für den Zubau werden schätzungsweise 6,5 Millionen Franken aus dem Rahmenkredit für erneuerbare Energie benötigt.

Baselland setzt auf Elektrobusse

Basel - Der Kanton Basel-Landschaft hat einen Investitionskredit in Höhe von 1,6 Millionen Franken beantragt. Damit sollen im ersten Schritt Ladestationen für sieben E-Busse auf zwei Linien errichtet werden. Ihr Einsatz ist ab Ende 2020 vorgesehen.

Repartner übernimmt Prättigauer Kraftwerke

Poschiavo GR/Küblis GR – Die Kraftwerke im Prättigau gehen in den Besitz der Repower-Tochter Repartner Produktions AG über. Sämtliche Arbeiten werden wie bisher von Repower ausgeführt.

Die Wasserstoffgesellschaft ist denkbar

Zürich - Ein Team der Universität Zürich arbeitet an der Herstellung von Wasserstoff durch Photosynthese. Das würde die Welt CO2-frei machen. Die Forschenden glauben, dass die Wasserstoffgesellschaft bis 2040 Wirklichkeit werden könnte. Doch ist dafür eine enorme Kraftanstrengung notwendig.

Groupe E Celsius versorgt neues Ökoquartier

Morges VD - Die Groupe E Celsius wird das neue Ökoquartier Eglantine in Morges mit nachhaltiger Wärme und Kälte versorgen. Das neue Wohnviertel wurde mittels partizipatorischer Prozesse gemeinsam mit der Bürgerschaft und künftigen Bewohnern entwickelt. Die Bauarbeiten haben bereits begonnen.

Bigler wirbt für Kernkraft

Zürich - Hans-Ulrich Bigler wirbt in einem Meinungsbeitrag für die Renaissance der Kernkraft in der Schweiz. Der Präsident des Nuklearforums und Direktor des Gewerbeverbandes sieht in der Kernkraft einen Beitrag zum Klimaschutz.

Luzerner Förderprogramm Energie 2019 ist „voller Erfolg“

Luzern - Bis zum Jahresende werden die Bürgerinnen und Bürger des Kantons Luzern alle Mittel des Förderprogramms Energie 2019 abgerufen haben. 90 Prozent der Zuschüsse flossen in Gebäudedämmung sowie neue und umweltfreundlichere Heizungsanlagen.

Klimafonds fördert Solarzaun

Winterthur - New Energy Scout entwickelt mit Partnerfirmen einen Zaun, der aus Solarmodulen besteht. Die Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften (ZHAW) will nun die Effizienz des Zaunes in einem Feldtest prüfen. Der Klimafonds Stadtwerk Winterthur spricht dafür 40.000 Franken.

BKW investiert wenig in Schweizer Erneuerbare

Bern - Das Kernkraftwerk Mühleberg geht am 20. Dezember um 12.30 Uhr vom Netz. Die Betreiberin BKW investiert aber kaum in erneuerbare Energien in der Schweiz. Stattdessen setzt es den Ausbau des Geschäfts mit den Dienstleistungen fort, sagt BKW-Chefin Suzanne Thoma in einem Interview.

EWA weist gutes Ergebnis aus

Altdorf - Die Elektrizitätswerk Altdorf AG (EWA) hat im abgelaufenen Geschäftsjahr ihre Gesamtleistung auf knapp 100 Millionen Franken steigern können. Auch Wertschöpfung und Jahresgewinn legten im Jahresvergleich zu. Zum 125-Jahre-Jubiläum 2020 gibt sich EWA ein neues Erscheinungsbild.

Winterthur bleibt goldene Energiestadt

Winterthur - Winterthur ist seit 1999 Energiestadt. Bei der diesjährigen Überprüfung wurde der Stadt zudem zum vierten Mal der European Energy Award Gold verliehen. Winterthur zeichnet sich im europäischen Vergleich mit der erfolgreichen Umsetzung von energieeffizienten Massnahmen aus.

WWF unterstützt Basler IWB

Basel - Im öffentlichen Ladenetz der IWB in Basel wird ausschliesslich Ökostrom angeboten. Die Umweltorganisation WWF unterstützt die Basler Energieversorgerin in ihrem Engagement für Nachhaltigkeitsziele. Eine spezielle Gestaltung der Ladesäulen weist auf diese Kooperation hin.

EH Group gewinnt Fördergelder

Prangins VD - Das Start-up EH Group hat Fördergelder in der Höhe von 100.000 Franken von der Waadtländer Foundation for Technological Innovation erhalten. Mit den frischen Mitteln will es seine umweltfreunldiche Brennstoffzellentechnik  weiterentwickeln.

Kanton Zürich will klimaneutral heizen

Zürich - Der Zürcher Regierungsrat will Massnahmen zur Steigerung der Energieeffizienz und zur klimaneutralen Wärmeversorgung von Gebäuden über vier Jahre mit 33,2 Millionen Franken unterstützten. Zusammen mit Bundesmitteln sollen so 180 Millionen Franken zur Verfügung stehen.

Liechtensteinische Kraftwerke bauen Windpark aus

Schaan - Die Liechtensteinischen Kraftwerke (LKW) halten eine Beteiligung am Eigner des Windparks im brandenburgischen Lübbenau. Hier haben die LKW 6,8 Millionen Euro in eine neue Turbine investiert. Damit konnte die Produktion des Windparks auf 42 Gigawattstunden gesteigert werden.

Alpiq will Wasserkraft intelligent machen

Lausanne - Ein internationales Innovationsprojekt im Energiebereich lotet den Beitrag intelligenter Wasserkrafttechnologien zu einem nachhaltigen Energiesystem aus. Alpiq trägt zum Projekt XFLEX HYDRO mit einem Prototyp an der Pumpstation Z'Mutt bei.

Axpo verbucht rekordhohes Handelsgeschäft

Baden AG - Die Axpo Gruppe hat ihr Betriebsergebnis im abgelaufenen Geschäftsjahr bei unveränderter Gesamtleistung deutlich steigern können. Dazu trug vor allem ein Rekordergebnis im Handelsgeschäft bei. Auch der Unternehmensgewinn legte im Jahresvergleich kräftig zu.

BKW gewinnt Grossauftrag in Deutschland

Bern - Die zur BKW Gruppe gehörende LTB Leitungsbau GmbH wird zwei Abschnitte der neuen 380-Kilovolt-Leitung zwischen Braunschweig und Bad Hersfeld realisieren. Der Auftrag ist rund 50 Millionen Franken wert.

CKW will intelligente Energieplattform entwickeln

Luzern - Das Luzerner Energieunternehmen CKW beteiligt sich am deutschen Start-up Oxygen Technologies. Gemeinsam wollen die beiden Firmen eine intelligente Energieplattform für den Schweizer Markt entwickeln. Im vergangenen Geschäftsjahr hat sich CKW verstärkt auf den Ausbau von erneuerbaren Energien konzentriert.

Schweiz und EU verbinden Emissionshandel

Bern - Die Schweiz und die EU haben das Abkommen über die Verknüpfung ihrer beiden Systeme zum CO2-Emissionshandel ratifiziert. Damit kann es auf den 1. Januar in Kraft treten. Neu unterliegt damit auch die Schweizer Luftfahrt dem Emissionshandel. 

Edisun Power vermeldet Baubeginn in Portugal

Zürich - Edisun Power hat mit dem Bau seiner Photovoltaikanlage in Portugal begonnen. Der Anschluss ans Netz ist für die zweite Jahreshälfte 2020 vorgesehen.

Bollingen-Stettlen bekommt Holzheizzentrale

Stettlen BE - Die Wärme Mittelland AG geht den Bau der Holzheizzentrale für den Wärmeverbund Bolligen-Stettlen an. Das Gemeinschaftsprojekt von BKW AEK Contracting und EBL soll ab Herbst 2020 über 100 Liegenschaften mit erneuerbarer Wärmeenergie versorgen.

Schweiz verliert Einfluss in der Energiepolitik

Bern - Ohne ein Stromabkommen mit der EU wird die Schweiz ihren Einfluss in der europäischen Energiepolitik verlieren, warnen Forscher der EPFL und der HSG. Der Ausbau der Erneuerbaren hängt ihnen zufolge dagegen vorrangig von politischer Unterstützung im Inland ab.

André Schnidrig übernimmt bei Alpiq

Lausanne - Der bisherige Leiter des Geschäftsbereichs Generation International wird per Jahresbeginn zum CEO bei Alpiq aufsteigen. Er übernimmt das Amt von Jens Alder, der sich zukünftig auf seine Tätigkeit als Präsident des Verwaltungsrats konzentrieren wird.

Elektroautos verzeichnen fünfstellige Neuzulassungen

Bern - Seit Jahresbeginn wurden mehr als 10.000 neue Elektroautos in der Schweiz und in Liechtenstein zugelassen. Ihr Anteil am Neuwagenmarkt beträgt derzeit 3,7 Prozent. Im nächsten Jahr sollen es insgesamt 10 Prozent Elektroautos und Plug-in-Hybride werden.

Autobahn A4 soll Solarstrom produzieren

Affoltern am Albis ZH - Die Standortförderung Knonauer Amt will die A4 im Säuliamt auf einer Länge von 3,3 Kilometern mit Solaranlagen überdachen. Damit sollen jährlich 40 Gigawattstunden Strom produziert werden.

Umweltauflagen für Wasserkraft werden abgeschwächt

Bern - Die Betreiber von Wasserkraftwerken müssen bei Konzessionserneuerungen zukünftig weniger Umweltauflagen erfüllen. Eine von beiden Räten angenommene Änderung des Wasserrechtsgesetzes sieht den Zustand zum Zeitpunkt der Antragseinreichung als Referenzgrösse an.

Lidl will 100 eigene Photovoltaikanlagen bis 2025

Weinfelden TG - Lidl Schweiz wird bis Ende 2019 insgesamt 40 Filialen mit Photovoltaikanlagen ausgestattet haben. Das neue Ziel ist, bis 2025 mindestens 100 Anlagen zu installieren.

EMS-GRIVORY steckt in innovativem Schnellladesystem

Domat/Ems GR - Huber+Suhner bietet ein Schnellladesystem für Elektrofahrzeuge an, mit dem sich Batterien in weniger als 15 Minuten zu vier Fünfteln aufladen lassen. Für die anspruchsvollen Komponenten greift der Kabelspezialist auf Hochleistungspolyamide von EMS-GRIVORY zurück.

Lidl und Krummen setzen auf Flüssigerdgas

Weinfelden TG/Kerzers FR - Für ihr Projekt „Goodbye Diesel – Hello LNG“ haben Lidl Schweiz und die Krummen Kerzers AG den Swiss Logistics Award gewonnen. Mit weiteren Partnern haben sie die landesweit ersten Tankstellen für Flüssigerdgas in Betrieb genommen. Ziel ist eine bis 2030 fossilfreie Lieferflotte.

Walter Luginbühl soll ElCom präsidieren

Bern - Walter Luginbühl löst Carlo Schmid-Sutter als Präsidenten der Eidgenössischen Elektrizitätskommission (ElCom) ab. Neu gehören auch die Volkswirtschaftlerin Katia Delbiaggio und der bisherige Repower-Ingenieur Felix Vontobel der Aufsichtsbehörde an.

Energie 360° erhöht Biogasanteil

Zürich - Zum 1. Januar erhöht Energie 360° den Biogasanteil in zwei Gasprodukten. Gleichzeitig sinken die Preise.

Mobility baut Elektro- und Hybridflotte aus

Rotkreuz ZG - Das Carsharing-Unternehmen Mobility wird die Zahl seiner Autos mit Alternativantrieb bis 2023 verdoppeln. Gelingt die Trendwende bei der Elektromobilität, könnten es auch mehr werden.

Staumauer soll Sonnenstrom ernten

Linthal GL - Axpo will auf der Muttsee-Staumauer des Pumpspeicherwerks Limmern eine Solaranlage errichten. Mit einer installierten Leistung von 2 Megawatt und einer Produktion von 2,7 Gigawattstunden wäre sie die grösste alpine Solaranlage der Schweiz.

Alpiq kann Aktien von der Börse nehmen

Lausanne/Zürich - Die Schweizer Börse SIX hat der Dekotierung der Alpiq-Aktien zugestimmt. Die Papiere des Energieunternehmens sollen am 16. Dezember zum letzten Mal gehandelt werden.

Ölheizungen sollen Gnadenfrist erhalten

Bern - Die Kantone erhalten drei Jahre mehr Zeit, CO2-Grenzwerte beim Einbau neuer Heizungen zu erlassen. Darauf hat sich die Umweltkommission des Nationalrats geeinigt. Voraussetzung ist, dass sie die Mustervorschriften der Kantone im Energiebereich in Kraft gesetzt haben.

Seetal bekommt neue Unterstation

Hochdorf LU - Die Unterstation Hochdorf hat das Ende ihrer Nutzungsdauer erreicht. Betreiber CKW plant, die Unterstation durch eine neue Anlage zu ersetzen. Die neue Anlage wird dabei mit einer höheren Leistung ausgestattet.

H2 Energy und Hyundai gewinnen Truck of the Year Innovation Award

Opfikon ZH - Die Truck of the Year-Jury hat den Innovationspreis an Hyundai Hydrogen Mobility verliehen. Dabei handelt es sich um das Schweizer Wasserstoff-Mobilitätsprojekt von H2 Energy und dem koreanischen Automobilhersteller.

Juice Technology punktet mit Design

Cham ZG - Juice Technology freut sich über die Auszeichnung in der Kategorie Automotive Parts and Accessoires beim German Design Award 2020. Der Hersteller hat mit Juice Booster 2 eine mobile Ladestation mit formschönem und funktionalem Design entwickelt.

Kraftwerk Schächen nimmt erste Maschine in Betrieb

Altdorf - Nach nur rund einem Jahr Bauzeit wurde im Kraftwerk Schächen erstmals Strom produziert. Maschine 3 soll in Kürze in den Probebetrieb gehen, die Eröffnung ist für Juni 2020 geplant. Dann wird das Kraftwerk Schächen jährlich 16,4 Gigawattstunden Strom produzieren.

Swisspower Renewables kauft in Italien zu

Bern - Die Swisspower Renewables AG kauft die italienischen Wasserkraftgesellschaften Tecnowatt und 3Hydro auf. Die Beteiligungsgesellschaft im Bereich Erneuerbare steigt damit zu einer der grossen ausländischen Wasserkraftproduzentinnen in Italien auf. Weitere Akquisitionen sind geplant.

Ausbau der Erneuerbaren muss beschleunigt werden

Bern - Die Senkung des Energieverbrauchs pro Kopf entspricht weitgehend der Energiestrategie 2050. Der Zubau der erneuerbaren Energien dagegen muss beschleunigt werden. Das zeigt der zweite Monitoringbericht des Bundesamtes für Energie.

Senkrechte Solaranlagen ergänzen Gründächer

Winterthur - Beidseitig aktive, senkrecht stehende Solarmodule produzieren fast ebenso viel Strom wie einseitig nach Süden ausgerichtete Module. Dies haben Forscher der ZHAW im Langzeitversuch herausgefunden. Die senkrechten Anlagen lassen sich zudem mit Gründächern kombinieren.

Dotierkraftwerk Urnerloch geht in Betrieb

Göschenen UR/Luzern - Die Kraftwerk Göschenen AG hat unterhalb von Andermatt ein Dotierkraftwerk gebaut. Hier wird vom Kraftwerk Göschen nicht genutztes Restwasser aus der Wasserfassung Urnerloch turbiniert. Der zusätzliche Ökostrom kann den Bedarf von rund 100 Haushalten decken.

Limmatboote werden grüner

Zürich - Die Zürichsee Schifffahrtgesellschaft ersetzt drei auf der Limmat eingesetzte Boote durch Boote mit Elektroantrieb. Sie sollen ab 2023 genutzt und durch Ökostrom angetrieben werden.

Wallis fördert Elektroautos

Sitten - Der Kanton Wallis will 7 Millionen Franken in die Förderung von Elektrofahrzeugen und Plug-in-Hybriden investieren. Bei der Erneuerung eigener Fahrzeuge sollen Elektrofahrzeuge bevorzugt werden. Die Fördermassnahmen sind Teil des kantonalen Programms für nachhaltige Entwicklung.

Wissenschaftler bauen Solarkocher für die Schweiz

Lausanne - Wissenschaftler der Eidgenössischen Technischen Hochschule Lausanne haben einen besonders effektiven Solarkocher gebaut. Er kann in der Schweiz zwischen 155 und 240 Tagen im Jahr genutzt werden. Die Forscher sehen viel Energiesparpotenzial.

Wetzikon bekommt zwei neue Ladestationen

Wetzikon ZH - Die St.Gallisch-Appenzellische Kraftwerke AG (SAK) richtet im Einkaufszentrum Oberland Märt in Wetzikon zwei neue Ladestationen ein. Die Parkplätze dafür stellt die Migros zur Verfügung.

Brennelemente werden nicht neben AKW verpackt

Bern - Bei den Kernkraftwerken Gösgen und Leibstadt werden vorerst keine Anlagen zur Verpackung radioaktiver Abfälle errichtet. Die Betreiber verzichten auf konkrete Vorschläge, da noch kein Termin für die Inbetriebnahme der geologischen Tiefenlager feststeht.

Ecovolta liefert Batterie für „Boot des Jahres“

Brunnen SZ - Das vollelektrische Motorboot Ernesto wurde bei der Genua Boot Schau zum „Boot des Jahres“ gekürt. Die Ernesto Riva Werft hat beim Boot auf Lithium-Ionen-Traktionsbatterien des Schwyzer Herstellers ecovolta gesetzt.

Gletscher könnten Stauseen werden

Zürich - Im Zuge des Klimawandels werden die meisten Gletscher weltweit stark abschmelzen. Wenn die Gletscherbecken als Stauseen genutzt werden, könnte das Wasser gespeichert und als Wasserkraft genutzt werden. Eine Studie der ETH Zürich zeigt das entsprechende weltweite Potenzial auf.

Wärme aus U-Bahntunneln soll Wohnungen temperieren

Lausanne - Lausanner Forscher haben Geothermie-Paneele entwickelt, die Abwärme aus U-Bahntunneln aufnehmen können. Die so gewonnene Energie könnte dann Wohnungen heizen oder kühlen. Das Projekt ist nun im Finale eines internationalen Wettbewerbs vertreten.

Edisun Power geht Kapitalerhöhung an

Zürich - Die Aktionäre von Edisun Power haben den Plänen für eine Kapitalerhöhung zugestimmt. Mit den Mitteln will der Solarstromproduzent drei neue Photovoltaikanlagen in Portugal realisieren. Dafür soll das Aktienkapital um maximal 14,25 Millionen Franken aufgestockt werden.

Agile Wind Power verlegt Produktion nach Deutschland

Dübendorf ZH – Die Agile Wind Power AG wird ihre Windkraftanlage Vertical Sky A32 künftig in Deutschland produzieren. Das Entwicklungsteam verbleibt am Hauptsitz des Unternehmens in Dübendorf.

Bern ist Schweizer Energiestadt-Meisterin

Bern - EnergieSchweiz hat der Energiestadt Bern erneut das Label Energiestadt Gold verliehen. Mit 87,2 von 100 möglichen Punkten steht Bern an der Spitze aller Schweizer Energiestädte. Beim Klimaschutz arbeiten Stadtverwaltung und Unternehmen zusammen.

Schweiz soll Ausbau des Solarstroms verstärken

Zürich - Die Schweiz steht beim Anteil von Wind- und Sonnenstrom an 26. Stelle in Europa. Wenn sie ihre Energie- und Klimaziele erreichen will, muss sie den Ausbau grosser Photovoltaik-Anlagen beschleunigen, fordert die Energiestiftung auf Grundlage einer Analyse von Rudolf Rechsteiner.

Die winsun AG wird Teil der Energiedienst-Gruppe

Laufenburg AG/Steg ZH – Die Energiedienst-AG hält seit kurzem 100 Prozent der winsun AG-Aktien. Damit ist das Oberwalliser Photovoltaik-Unternehmen nun Teil der Energiedienst-Gruppe.

Designwerk holt sich Batteriemodule von BMW

Winterthur - Die Designwerk Products AG schliesst einen langfristigen Liefervertrag mit BMW ab. Dabei wird BMW das Unternehmen aus Winterthur mit Batteriemodulen beliefern. Aus diesen stellt Designwerk Batteriepakete für Nutzfahrzeuge her.

Energie 360° und TCS laden in den E-Garden

Wallisellen ZH - Vom 9. November bis zum 4. Januar wartet das Glattzentrum in Wallisellen mit dem E-Garden auf. Interessierte können sich hier von Experten des TCS und Energie 360° in allen Aspekten von Elektromobilität beraten lassen. Namhafte Hersteller zeigen ihre Elektrofahrzeuge.

Swisspower und Siemens bauen Speicher für Ökostrom

Bern/München - Swisspower kooperiert mit Siemens, um Anlagen zur Speicherung überschüssigen Ökostroms zu bauen. Diese sogenannten Power-to-X-Anlagen sollen in den kommenden Jahren eine Gesamtkapazität von mindestens 20 Megawatt erreichen.

Wasserkraft wird rentabler

Bern - Das Bundesamt für Energie hat in diesem Jahr 27 Grosswasserkraftwerken einen Mittelzuschuss für unter dem Gestehungspreis abgesetzten Strom zugesprochen. Im vergangenen Jahr hatten noch 47 Grosswasserkraftwerke einen Zuschuss für über dem Marktpreis liegende Gestehungskosten für Strom aus Wasserkraft erhalten.

Bund erhöht Beiträge für Stilllegung von AKW massiv

Bern - Die Betreiber der Schweizer Atomkraftwerke (AKW) sollen künftig 183,7 Millionen statt 96 Millionen Franken für die Stilllegung und Entsorgung zahlen. Der Bundesrat begründet dies mit einer neuen Rechenmethode. Die Betreiber sind empört, Atomkritiker halten den Anstieg für zu niedrig.

Dietikon erhält weltweit grösste Power-to-Gas-Anlage

Dietikon ZH - Die Energieversorgerin Limeco hat mit anderen beteiligten Unternehmen den Werkvertrag für die weltweit grösste Power-to-Gas-Anlage unterzeichnet. Die Inbetriebnahme soll in rund einem Jahr erfolgen.

EKZ kauft Solaranlage in Spanien

Zürich - Das Energieunternehmen EKZ kauft das Photovoltaik-Projekt Algibicos. Im Rahmen des Projekts soll 2020 eine Solaranlage in Südostspanien entstehen. Der Solarstrom erhält keine staatliche Unterstützung und wird deswegen am Markt verkauft.

Solarteam Jurablick ist ausverkauft

Starrkirch-Wil SO - Auf der Dorfhalle Jurablick in Starrkirch-Wil bei Olten realisiert Primeo Energie eine gemeinschaftliche Solaranlage. Die 108 Solarmodule von Solarteam Jurablick waren innerhalb von zwei Wochen bereits vergeben.

Gericht gibt grünes Licht für Windpark Sur Grati

Saint-George VD - Das waadtländische Kantonsgericht hat zu Gunsten des geplanten Windparks Sur Grati entschieden. Der Windpark soll drei Viertel des Stroms für die vom waadtländischen Stromversorger VOénergies belieferten Gemeinden in der Region liefern.

Swisspower-Stadtwerke bekennen sich zu Erneuerbaren

Bern - Die Stadtwerke der Swisspower-Allianz wollen bis 2050 nur noch grünen Strom anbieten. Dabei soll nicht nur die Energieproduktion aus erneuerbaren Quellen ausgebaut, sondern auch die Energieeffizienz erhöht werden. 

St.Gallen will mehr Wärme aus Seen gewinnen

St.Gallen - Der Kanton St.Gallen treibt Projekte zur Gewinnung von Wärme aus Seewasser voran. Sie sollen helfen, fossile Heizsysteme durch CO2-arme klimafreundliche Wärmeversorgung zu ersetzen.

EBL-Tochter will weiter in Deutschland wachsen

Liestal - Die EBL Wind Invest AG investiert weitere 37 Millionen Euro in deutsche Windparks. Dies wird durch eine dritte Finanzierungsrunde möglich, an der neben der Genossenschaft Elektra Baselland (EBL) mehrere Schweizer institutionellen Investoren beteiligt waren.

ABB produziert Energiespeicher in Baden

Baden AG/Zürich - Der Technologiekonzern ABB hat am Donnerstag eine hochmoderne Fabrik für Energiespeicher in Baden eröffnet. Die Speicher werden in Bahnen, Elektro- und Trolleybussen sowie Elektro-Lastwagen eingesetzt.

Grüner Strom aus dem Puschlav erhält Zertifikat

Poschiavo GR - Die Marke 100% Valposchiavo und die Energiefirma Repower arbeiten neu zusammen. Sie lancieren ein Zertifikat für Strom aus Wasserkraft, das im Puschlav erzeugt wurde. Die Produktpalette der Marke wird somit um die Energiebranche erweitert.

Auch Nationalräte wollen nun Inlandziel

Bern - Die Schweiz soll ihren CO2-Ausstoss bis 2030 halbieren. Dabei soll die Verminderung zu 60 Prozent im Inland erfolgen. Das schlägt die nationalrätliche Umweltkommission vor. Damit folgt sie den Entscheiden des Ständerats.

Bundesrat will Gasmarkt teilweise öffnen

Bern - Grosse Gasverbraucher sollen ihren Anbieter selber wählen können. Das schlägt der Bundesrat vor. Die Transportkapazitäten der Schweizer Gasnetze sollen künftig über ein zentrales Buchungssystem verwaltet werden. 

Neuer Fonds soll Sanierungsstau lösen

Zürich - Ein neuer Fonds soll denjenigen Bauherren langfristige Kredite geben, die ihre Liegenschaften energetisch sanieren wollen. Swisscleantech will mit diesem Vorschlag den Sanierungsstau in der Schweizer Immobilienbranche lösen.

Vierwaldstättersee soll mehr Haushalte temperieren

Luzern - energie wasser luzern (ewl) baut die See-Energieanlage Inseliquai aus. Künftig sollen so rund 3700 Haushalte mit Wärme und Kälte aus dem Vierwaldstättersee versorgt werden.

Windpark Bel Coster geht in die nächste Phase

Lausanne - Das Energieunternehmen Alpiq hat zusammen mit drei Waadtländer Gemeinden den Windpark Bel Coster entwickelt. Nun hat der Kanton den Teilnutzungsplan für das Projekt genehmigt. Da eine neue Studie positive Ergebnisse aufweist, gehen die Planungen nun in die nächste Phase.

ABB verstärkt Geschäft mit Elektromobilität

Zürich - ABB erwirbt eine Mehrheitsbeteiligung am chinesischen Unternehmen Chargedot. Die Übernahme des Anbieters von Ladelösungen für Elektrofahrzeuge soll die Position des Zürcher Technologiekonzerns im Bereich Elektromobilität stärken.

IWB will CO2 mit Kohle speichern

Basel - Die Basler Energieversorgerin IWB plant die Errichtung einer Pyrolyse-Anlage. Diese soll Wärme ins Fernwärmenetz einspeisen und gleichzeitig Pflanzenkohle produzieren. Die Pflanzenkohle kann anschliessend zur Speicherung von CO2 genutzt werden.

Leitfaden macht Wasserstofftankstellen planbarer

Dübendorf ZH - Das Genehmigungsverfahren für Wasserstofftankstellen ist kompliziert. Ein Leitfaden der Empa soll Klarheit für Erbauer und Behörden schaffen. Auf diese Weise soll der Ausbau von Wasserstofftankstellen gefördert werden.

Energiespeicher brauchen bessere Rahmenbedingungen

Bern - Energiespeicher sollten nur auf ihren Nettostromverbrauch Netzentgelt zahlen müssen. Das fordern das Forum Energiespeicher Schweiz und AEE Suisse. Langfristig sollten sich die Netzentgelte dynamisch an den tatsächlichen Netzbedarf anpassen.

Groupe E und ENGIE produzieren gemeinsam Wasserstoff

Granges-Paccot FR - Der Freiburger Energieversorger Groupe E und die ENGIE Services AG wollen am Staudamm Schiffenen Wasserstoff erzeugen und die Nutzung dieses Energieträgers fördern. Sie gründen dazu das Gemeinschaftsunternehmen Swiss H2 Generation.

Axpo vermarktet polnischen Windstrom

Baden AG - Das Energieunternehmen Axpo hat einen Stromabnahmevertrag für einen Windpark in Polen abgeschlossen. Darüber hinaus wurde mit dem Eigentümer des Windparks eine preisliche Absicherung von Umweltzertifikaten vereinbart.

Energie 360° lanciert neue Kampagne

Zürich - Energie 360° macht mit einer Imagekampagne auf saubere Energie aufmerksam. Mit #AufDieRichtigeEnergieSetzen wirbt der Energieversorger um Unternehmen und Private. Die Kampagne wurde von The Brandpower aus Schaffhausen umgesetzt.

Wartezeiten für Photovoltaikanlagen werden kürzer

Bern - Im laufenden Jahr haben rund 15.700 Anlagen zur Stromproduktion aus erneuerbaren Energien eine Förderung erhalten. Mit den Fördermitteln für 2020 solle die Warteliste weiter abgebaut werden, verspricht der Bundesrat. Die Wartezeiten bis zur Auszahlung der Fördergelder sollen zudem verkürzt werden.

CKW erneuert Stauwehr

Rathausen LU - Die CKW investiert 1,5 Millionen Franken in die Sanierung des Stauwehrs ihres Kraftwerks Rathausen. Damit reagiert sie auch auf die Erfahrungen aus dem Hochwasser von 2005. Das Kraftwerk erzeugt Strom für etwa 3600 Haushalte.

Mr. Campaigning setzt Unterstützung für Klimaschutzkampagne fort

Stettlen BE/Dietikon ZH - Das Start-up Cleveron hat ein intelligentes Radiatorventil entwickelt, durch welches Energie eingespart werden kann. In einer Kampagne sollen dadurch zudem 1 Million Kilogramm CO2 eingespart werden. Das Dietiker Unternehmen Mr. Campaigning unterstützt das Unternehmen.

bwz Uri wird zum Energie-Vorbild

Altdorf UR - Sämtliche Schulgebäude des Berufs- und Weiterbildungszentrums (bwz) Uri werden jetzt mit Fernwärme versorgt. In der Einrichtung wurden ausserdem zahlreiche weitere Massnahmen zur Energieeinsparung verwirklicht.

Edisun Power plant Kapitalerhöhung

Zürich - Der Verwaltungsrat von Edisun Power wird Mitte November eine Kapitalerhöhung beantragen. Sie soll der Finanzierung dreier neuer Photovoltaikanlagen in Portugal dienen.

ENSI passt Alterungsmanagement von Kernkraftwerken an

Brugg AG - Im Rahmen der Zusammenarbeit mit der European Safety Regulators Group hat das Eidgenössische Nuklearsicherheitsinspektorat (ENSI) einen Aktionsplan für die Verbesserung der Altersüberwachung der Schweizer Kernkraftwerke erstellt. Er soll in den nächsten Jahren umgesetzt werden.

Schweizer Solarpreise sind verliehen worden

Genf - Die Schweizer Solarpreise 2019 und die Norman Foster Solar Awards sind am Freitag verliehen worden. Insgesamt erhielten 36 Persönlichkeiten, Institutionen und Projekte Auszeichnungen.

Alpiq leitet Dekotierung ein

Lausanne - Bei der geplanten Übernahme von Alpiq hatten die Ankeraktionäre ihr Ziel von 90 Prozent der Anteile knapp verfehlt. Der Verwaltungsrat der Holding will die Dekotierung trotzdem einleiten. Das entsprechende Gesuch soll der SIX in den nächsten Tagen zugehen.

Cowa Thermal Solutions erhält Förderung

Root LU -  Das Start-up Cowa Thermal Solutions aus Root arbeitet an einem neuen Kältespeicher, mit dem sich der Energiebedarf von Gebäuden senken lässt. Im Rahmen des Programms First Ventures hat es 150.000 Franken an Fördergeldern erhalten.

Axpo baut Geschäft in Nordeuropa aus

Baden AG - Die Axpo-Gruppe hat langfristige Abnahmeverträge für Ökostrom aus finnischen Windparks unterzeichnet. Damit baut der Energiedienstleister seine Präsenz in Nordeuropa weiter aus.

Juice Technology schützt Ladestationen vor Überhitzung

Cham ZG - Die Juice Technology AG hat weltweit erstmals einen Temperatursensor in einen Schuko-Adapterstecker für mobile Ladestationen integriert. Wenn der Stecker eine mögliche Überhitzung registriert, kann die Ladung so kontrolliert heruntergefahren werden.

ENGIE engagiert sich für Elektromobilität

Köln - ENGIE Deutschland bietet ein Paket für Planung, Aufbau, Wartung, Betrieb und Abrechnung von Ladelösungen an. Das Produkt e-buddie soll Gemeinden und Unternehmen beim Einstieg in die Elektromobilität unterstützen.

Axpo nimmt Windpark in Frankreich in Betrieb

Baden AG - Die Axpo-Tochter Volkswind hat im westfranzösischen Antezant-la-Chapelle einen Windpark eröffnet. Mit acht Windturbinen sollen dort jährlich rund 44 Gigawattstunden Strom erzeugt werden.

PostFinance lanciert Plattform für Stromverrechnung

Bern - Das von PostFinance und Energie Wasser Bern gegründete Jungunternehmen Ormera bietet eine Plattform für die Messung und Verrechnung eigenproduzierten Stroms an. Nach einer Testphase wird das Jungunternehmen nun auf eigene Füsse gestellt.

Wasserkraftwerk Schanielabach stellt sich vor

Luzein GR/Poschiavo GR - Das neue Wasserkraftwerk Schanielabach soll jährlich etwa 7,4 Gigawattstunden Strom produzieren. Am 19. Oktober lädt das der Gemeinde Luzein und einem privaten Investor gehörende Kraftwerk zu einem Tag der offenen Türen ein.

Juice Technology AG gründet deutsche Tochter

Cham ZG - Die Juice Technology AG betreibt ihr Europageschäft künftig von Deutschland aus. Der Hersteller von Ladestationen aus Cham gibt nun die Gründung der Tochtergesellschaft Juice Europe GmbH mit Büro in München bekannt.

Zürcher Drohnen inspizieren türkische Windanlagen

Oetwil am See ZH - Die Sulzer & Schmid Laboratories AG entwickelt Drohnen, welche für die Inspektion von Rotorblättern eingesetzt werden können. Das Unternehmen Ülke Enerji hat die Technologie nun lizenziert, um sie auf dem türkischen Windenergiemarkt anzuwenden.

ABB ermöglicht Schnellladestationen in Zürich

Zürich - Anlässlich ihres 30-jährigen Bestehens im vergangenen Jahr hat ABB die Stadt Zürich 30 Schnellladestationen geschenkt. Vier sind ab sofort in Betrieb. Bis Ende nächsten Jahres sollen auch die restlichen zur Verfügung stehen.

BKW stärkt Präsenz in Deutschland

Bern - Zwei Unternehmensbereiche der BKW bauen ihre Netzwerke auf dem deutschen Markt aus. BKW Infra Services übernimmt die ostdeutsche LTB Leitungsbau GmbH und BKW Engineering das Frankfurter osd office for structural design.

Beim Heizen gibt es Wissenslücken

Lupfig AG - Fast drei Viertel aller Schweizer wollen ihren Energieverbrauch senken, stellt eine Umfrage von Stiebel Eltron fest. Allerdings ist vielen dabei nicht klar, dass und wie sie ihre Erdöl- oder Gasheizung durch umweltfreundliche Systeme ersetzen können.

Fensterjalousien produzieren Strom

Manno TI - iWin hat eine Förderung in der Höhe von 10.000 Franken bei Venture Kick gewonnen. Die Ausgliederung der Fachhochschule der italienischen Schweiz hat eine Lösung entwickelt, bei der Photovoltaikzellen in Fensterjalousien integriert werden.

Genf testet Schwerlaster mit Wasserstoffantrieb

Genf - Vier Unternehmen wollen in Genf den ersten Schwerlaster mit einem Ladegewicht von 40 Tonnen bauen und testen, der mit einem Wasserstoffantrieb fährt. An dem Projekt GOH! sind unter anderem die Migros Genf, die Stadtwerke SIG und der Fahrzeughändler LARAG beteiligt.

Umweltallianz kritisiert zu langsame Energiewende

Bern - Die in der Umweltallianz zusammengeschlossenen Schweizer Umweltverbände haben den aktuellen Energiewende-Index erstellt. Ihm zufolge wird die Schweiz ihre Zielmarke von Netto-Null-Emissionen 2050 weit verfehlen. Die Allianz rät daher zur Wahl eines umweltfreundlichen Parlaments.

Internetplattform hilft Heizkosten sparen

Basel/Zürich/Bern - Ein Verbund verschiedener Organisationen und Ämter hilft Mietern und Vermietern, die Heiznebenkosten zu senken. Auf einer Internetplattform bieten sie einen Test an, der Einsparpotenziale aufzeigt.

Tessin bekommt Elektropostautos

Bern/Bellinzona TI - In verschiedenen Regionen der Schweiz setzt PostAuto bereits einzelne Elektropostautos ein. Im Tessin sollen eine oder mehrere Linien in Zukunft ausschliesslich mit Elektrofahrzeugen bedient werden. Dazu spannt PostAuto mit der Azienda Elettrica Ticinese zusammen.

Coppet holt Energie aus dem Abwasser

Coppet VD - Mehrere Schulen in Coppet werden künftig mit Wärme aus der regionalen Abwasserreinigung geheizt. Diese soll künftig auch eine geplante Kunsteisbahn kühlen.

ENSI bescheinigt KKW Leibstadt gutes Niveau

Brugg AG - Das Eidgenössische Nuklearsicherheitsinspektorat (ENSI) hat seine periodische Sicherheitsüberprüfung für das Kernkraftwerk (KKW) Leibstadt durchgeführt. Sicherheitstechnisch ist das KKW demnach auf gutem Niveau.

Mondaine setzt auf Solarenergie

Biberist SO - Mondaine hat eine Photovoltaikanlage auf dem Dach seiner Fabrik im Solothurner Biberist in Betrieb genommen. Hier werden nun alle Uhren weitgehend mit Solarenergie hergestellt. In den Sommermonaten soll die Anlage sogar Strom an das Elektrizitätswerk abgeben.

Alpiq-Ankeraktionäre verfehlen Übernahmeziel

Lausanne - Die geplante Übernahme von Alpiq durch die Credit-Suisse-Tochter CSA, EOS und Primeo kommt ins Stocken. Dem definitiven Endergebnis des öffentlichen Kaufangebots zufolge halten die Ankeraktionäre weniger als 90 Prozent. Der Weg der Abfindungsfusion ist damit versperrt.

Basel will wärmeres Grundwasser nutzen

Basel - In vielen Metropolen heizen Untergrundstrukturen das Grundwasser auf. Basel will diese Abwärme zurückgewinnen und zum Heizen verwenden. Forschungen der Universität Basel haben bereits dafür geeignete Abschnitte bei den Bauvorhaben Herzstück und Autobahntunnel ausgemacht.

EPFL-Studie schlägt Steuer auf Treibstoffe vor

Lausanne - Laut einer Studie der Eidgenössischen Technischen Hochschule Lausanne (EPFL) sollte es nicht nur Lenkungsabgaben auf Heizöl, sondern auch auf Treibstoff geben. In beiden Fällen sollten diese bis 2050 auf 1,70 Franken pro Liter erhöht werden. So könnte der C02-Ausstoss bis um zwei Drittel gesenkt werden.

Genf heizt mit Wärme aus dem See

Genf - Das grösste je in Genf gebaute Heizkraftwerk soll jährlich rund 70.000 Tonnen CO2-Emissionen vermeiden. GeniLac nutzt Wasser aus dem Genfersee und erneuerbare Elektrizität. Das rund 800 Millionen Franken schwere Projekt wird von den Genfer Stadtwerken SIG realisiert.

USA fördern Schweizer Technologie für Windparks

Ecublens VD - Das US-Energieministerium stellt 3,6 Millionen Dollar bereit, um eine Technologie des Westschweizer Start-ups Akselos weiterzuentwickeln. Damit sollen digitale Zwillingen für Windanlagen erstellt werden. Die Technologie soll bei einem schwimmenden Windpark zum Einsatz kommen.

Wärmeverbund Goldern nimmt Betrieb auf

Aarau - Der Aargauer Energieversorger Eniwa richtet in Aarau ein zentral gesteuertes Heiz- und Kühlsystem ein, das mit erneuerbarer Energie arbeitet. Rechtzeitig vor Wintereinbruch konnten dabei die Quartiere Goldern, Binzenhof und Gönhard an das Fernwärmenetz angeschlossen werden.

TwingTec bereitet Kommerzialisierung vor

Dübendorf ZH - Die Empa-Ausgründung TwingTec arbeitet an Drohnen, die Windenergie in mehreren hundert Metern Höhe ernten können. Ihr neuester Prototyp erzeugt bis zu 10 Kilowatt Leistung und kann automatisiert starten und landen. Auf ihn soll das erste Serienprodukt folgen.

Alpiq-Übernahme steht kurz vor dem Ziel

Lausanne - Die geplante Übernahme von Alpiq durch die Credit-Suisse-Tochter CSA, EOS und Primeo kommt voran. Nach Ablauf der Nachfrist halten die Ankeraktionäre rund 93,5 Prozent der Anteile. Unmittelbar nach Angebotsvollzug soll Alpiq von der Börse genommen werden.

Zürich stellt zukunftsweisendes Projekt für ewz vor

Zürich - Der Stadtrat von Zürich hat einen Objektkredit von 167,4 Millionen Franken beantragt. Die Mittel sollen für die zukunftstaugliche Erneuerung des ewz-Areals Herdern verwendet werden. Dadurch kann der Geschäftsbereich Verteilnetz an einem Standort zusammengefasst werden.

Bundesrat will Strommarkt vollständig öffnen

Bern - Der Bundesrat hält an der vollständigen Öffnung des Strommarktes fest. Energieministerin Sommaruga arbeitet nun eine entsprechende Vorlage aus. Der Ausbau der erneuerbaren Energien soll auch nach 2023 finanziell unterstützt werden. 

Elektrische Mini-Autos sollen durch die Schweiz kurven

Biel - Ennu hat in einer Finanzierungsrunde 1,4 Millionen Dollar eingenommen. Damit will das Start-up aus Biel sein Carsharing-Angebot auf die Schweiz ausweiten. Dabei werden Mini-Elektroautos vermietet, welche auch auf Velowegen verkehren können.

ewz macht Stadion effizient

Zürich - Das Elektrizitätswerk der Stadt Zürich (ewz) hat ein Energiekonzept für die neue Vaudoise aréna in Prilly bei Lausanne entwickelt. Dabei wird die bei der Kälteerzeugung entstehende Abwärme für die Produktion des Warmwassers genutzt.

St.Gallen soll Produktionswerk für Wasserstoff erhalten

St.Gallen - Die neu gegründete Wasserstoffproduktion Ostschweiz AG plant den Bau einer Produktionsanlage für grünen Wasserstoff in St.Gallen. Bei der Firma handelt es sich um ein Gemeinschaftsunternehmen von Osterwalder St.Gallen AG und St.Gallisch-Appenzellische Kraftwerke AG.

Ständerat will Mobilität verteuern

Bern - Der Ständerat will eine Flugticketabgabe einführen und Treibstoffe verteuern. Mit der Zustimmung zur Totalrevision des CO2-Gesetzes korrigiert er dessen Absturz im Nationalrat. Kritikern gehen die Massnahmen nicht genügend weit.

Anwendung zeigt Ladestationen auf

Bern - Die Internetseite ich-tanke-strom.ch zeigt schweizweit die Verfügbarkeit von Ladestationen für Elektrofahrzeuge auf. Die interaktive Anwendung ist ein Gemeinschaftsprojekt von Bund und den Betreibern von Ladestationen und soll die Elektromobilität fördern.

Geschäftsmodell für emissionsfreie Mobilität vorgestellt

Niedergösgen SO - Beim Wasserkraftwerk Gösgen entsteht die erste Schweizer Anlage zur Produktion von Wasserstoff aus Wasserkraft. Sie ist das Herzstück eines Geschäftsmodells für emissionsfreie Mobilität von Hyundai Hydrogen Mobility und Hydrospider.

Nachhaltigkeit ist Chance für den Wirtschaftsstandort

Zürich - Bereits heute ist der CO2-Ausstoss der Schweiz im internationalen Vergleich relativ gering. Weitere Einsparpotenziale hat das Land insbesondere im Gebäude- und Transportbereich. Dies stellt die UBS in einer Studie fest. Sie empfiehlt, Nachhaltigkeit als Chance für die Wirtschaft zu nutzen.

Photovoltaikfassaden ermöglichen Plusenergie-Haus

Affoltern/Hedingen ZH - Ein Mehrfamilienhaus in Affoltern ZH produziert 15 Prozent mehr Energie, als Gebäude und Bewohner verbrauchen. Möglich wurde dies durch Photovoltaikfassaden der Ernst Schweizer AG. Den Produkten des Schweizer Fassadenbauers ist ihre Funktion von aussen nicht anzusehen.

ETH-Forscher machen Batterien flexibel

Zürich - Forscher der Eidgenössischen Technischen Hochschule Zürich (ETH) haben eine Batterie entwickelt, die sich verdrehen, dehnen und biegen lässt. Sie könnte in falt- und rollbaren Bildschirmen oder in intelligenter Kleidung verwendet werden.

Ständerat will effizientere Gebäude

Bern - Neue Heizungen in Altbauten sollen ab 2023 Grenzwerte für den CO2-Ausstoss einhalten müssen. Der Ständerat will damit zum Ziel beitragen, den Schweizer CO2-Ausstoss bis 2050 auf netto Null zu verringern.

BKW kauft Brückenbauer in Österreich

Bern - Die BKW-Tochter BKW Engineering kauft die Daninger & Partner Ziviltechniker KG auf. Der Zukauf in Österreich soll den Standort Graz des Berner Energiedienstleisters stärken. Zudem werden Kompetenzen im Brücken- und Industriebau ergänzt.

Economiesuisse will Inlandziel bei CO2-Reduktion

Zürich - Die Schweiz hat sich verpflichtet, ihren CO2-Ausstoss bis 2030 zu halbieren. Die Hälfte dieser Reduktion sollte in der Schweiz erzielt werden, fordert nun economiesuisse. Der Wirtschaftsverband verlangt eine Verlängerung des Gebäudeprogramms, lehnt aber eine Flugticketabgabe weiter ab.

Klimaschutz kann sozialverträglich sein

Zürich - Eine hohe CO2-Abgabe belastet einkommensschwache Haushalte kaum, wenn die Einnahmen aus der Abgabe zur Hälfte an die Bevölkerung zurückgezahlt werden. Das zeigt eine Studie, die INFRAS im Auftrag von swisscleantech vorgelegt hat.

Landis+Gyr liefert Software als Dienstleistung

Zug/Schaan – Landis+Gyr hat von den Liechtensteinischen Kraftwerken einen zusätzlichen Auftrag erhalten. Dieser Vertrag erweitert die bereits bestehende Partnerschaft beider Unternehmen.

Clariant liefert Technologie für polnischen Biokraftstoff

Muttenz BL - Clariant hat eine Zusammenarbeit mit Orlen Po?udnie vereinbart. Das Unternehmen wird in Polen mithilfe der sunliquid-Technologie des Basler Spezialchemikers eine kommerzielle Grossanlage zur Produktion von Zellulose-Ethanol bauen.

Cleveron sammelt 700.000 Franken ein

Stettlen BE - Das Cleantech-Start-up Cleveron hat in einer Seed-Finanzierungsrunde 700.000 Franken Kapital eingeworben. Die Mittel sollen der Markterschliessung in der Schweiz und der Expansion nach Deutschland und Österreich dienen.

Medienmanager soll Axpo führen

Baden - Christoph Brand wird neuer CEO der Axpo Holding AG. Der derzeitige Tamedia-Manager soll das Energieunternehmen spätestens ab dem nächsten Sommer führen.

Swisspro wird Teil von BKW

Bern/Urdorf ZH - Die BKW kauft die swisspro group AG. Sie soll das Angebot von BKW Building Solutions ergänzen. Das Urdorfer Unternehmen für ICT- und Gebäudeautomationslösungen sowie Elektroinstallationen wird als eigenständige Marke ins BKW-Firmennetz übernommen.

Umbau des Kraftwerks Dietikon ist abgeschlossen

Dietikon ZH - Das Kraftwerk Dietikon erzeugt künftig 18 Prozent mehr Strom. Die Elektrizitätswerke des Kantons Zürich haben den Umbau des Hauptkraftwerks und den Neubau des Dotierkraftwerks abgeschlossen. Neu erleichtern zwei Wanderhilfen und ein Horizontalrechen die Fischwanderung.

Axpo bewirtschaftet Linth-Limmern künftig allein

Glarus - Der Kanton Glarus und Axpo setzen die im März ausgehandelte Einigung im Rechtsstreit um das Pumpspeicherwerk Limmern um. In Zukunft wird Axpo das Kraftwerk Linth-Limmern allein bewirtschaften.

Romande Energie beteiligt sich an Start-up

Morges VD - Romande Energie übernimmt eine Beteiligung von zunächst 10 Prozent an Tayo. Die Ausgründung der Eidgenössischen Technischen Hochschule Lausanne hat eine digitale Plattform entwickelt, auf der Immobilienverwalter und Mieter miteinander kommunizieren.

Vollelektrische Busse kommen in den Regelbetrieb

Zug/Altstätten - In der Ost- und der Zentralschweiz werden ab Oktober zwei vollelektrische Batteriebusse im regionalen Regelbetrieb eingesetzt. Die Infrastruktur wird entsprechend ausgebaut.

Ab 2022 sinkt der Ölverbrauch

Hövik - Der weltweite Verbrauch von Erdöl wird laut dem Energiedienstleister DNV GL ab 2022 sinken. Das ist eine Folge der Elektrifizierung des Strassenverkehrs. Der Energieverbrauch insgesamt erreicht 2030 den Höhepunkt. Der Anteil nicht-fossiler Energien wächst bis 2050 auf 44 Prozent. 

Axpo ist mehr wert

Baden AG - Axpo bewertet ihre Produktionsanlagen und Energiebezugsverträge neu höher. Grund sind höhere Grosshandelspreise für Strom. Der Nordostschweizer Energiekonzern rechnet deshalb mit einer Erhöhung seines Betriebsergebnisses um 400 Millionen Franken. 

Klimafonds Stadtwerk Winterthur fördert Schnellladegerät

Winterthur - Die Firma Designwerk Products entwickelt ein Schnellladegerät, dass im elektrischen Kehrichtsammelfahrzeug Futuricum eingesetzt werden soll. Der Klimafonds Stadtwerk Winterthur unterstützt das Projekt. Auch die Pedalpower-Workshops der Reizvoll GmbH werden von ihm gefördert.

Roland Leuenberger tritt Leitung von Repower an

Poschiavo GR - Der bisherige CEO von Repower, Kurt Bobst, hat den Bündner Energieversorger wie angekündigt im September verlassen. Seine Nachfolge ad interim tritt nun Roland Leuenberger an. Der Wirtschaftswissenschaftler ist seit 2016 im Verwaltungsrat von Repower.

Stilllegungs- und Entsorgungsfonds weisen Verluste aus

Bern - Der Bundesrat hat die Jahresberichte und -rechnungen 2018 für den Stillleguns- und den Entsorgungsfonds genehmigt. Beide Fonds weisen aufgrund negativer Anlagerenditen Verluste aus. Die Rückstellungen in beiden Fonds liegen dennoch weiterhin über den Soll-Beträgen.

Alpiq-Kleinaktionäre zögern mit Verkauf ihrer Anteile

Lausanne - Die Credit Suisse-Tochter CSA, die EOS Holding und das Konsortium Schweizer Minderheitsaktionären halten nach Ende der Angebotsfrist 89,22 Prozent der Alpiq-Aktien. Das reicht noch nicht, um die restlichen Aktionäre mit einer Barabfindung aus der Firma zu drängen.

Romande Energie hält Umsatz stabil

Morges VD - Romande Energie hat seinen Umsatz im ersten Halbjahr leicht um 1 Prozent auf 294,9 Millionen Franken steigern können. Hohe Einkaufspreise für Strom, höhere Abschreibungen und Verluste aus der Alpiq-Beteiligung belasteten allerdings den Gewinn.

ERZ beginnt mit der Erneuerung des Klärwerks

Zürich - Am Klärwerk Werdhölzli haben die Bauarbeiten für die Erneuerung der Anlagen begonnen. Die Anlage soll künftig CO2-neutrales Biogas liefern, das in das Erdgasnetz der Stadt Zürich eingespeist werden wird.

Primeo erhöht Vergütung für eingespeisten Solarstrom

Münchenstein - Primeo Energie hebt ihre Vergütungssätze für lokal produzierten Sonnenstrom an. Damit reagiert Primeo auf die steigende Nachfrage nach Strom aus erneuerbaren Energien.

Solarfassade halbiert CO2-Ausstoss

Spreitenbach AG/Opfikon ZH - Die Fassade eines Mehrfamilienhauses in Opfikon erzeugt nach der Sanierung dank der Installation von Photovoltaikmodulen genug Strom für fünf Haushalte. Die Sanierung wurde von der Umwelt Arena zusammen mit Partnern realisiert.

Geothermieprojekt erhält höheren Zuschuss

Haute-Sorne JU - Das Tiefengeothermie-Pilotprojekt der Geo-Energie Suisse AG in Haute-Sorne JU soll die Machbarkeit von Geothermie nachweisen. Dafür wird es vom Bund mit einem Erkundungsbeitrag in Höhe von 64,1 Millionen Franken unterstützt.

Bundesbauten sollen energieautark werden

Bern - Bundesbauten sollen innerhalb von zwölf Jahren energieautark werden. Das fordert der Ständerat und verlangt vom Bundesrat, einen entsprechenden Investitionsplan vorzulegen.

Niedrige Zinsen machen Ökostrom konkurrenzfähig

Zürich/Potsdam - Das derzeit niedrige Zinsniveau macht erneuerbare Energien rentabler. Deshalb haben die Eidgenössische Technische Hochschule Zürich und das Potsdam-Institut für Klimafolgenforschung untersucht, welche Folgen steigende Zinsen für erneuerbare Energien hätten.

Die meisten Schweizer kennen die Energiestrategie 2050 nicht

Zürich - 83 Prozent der Bevölkerung sind die Ziele der Energiestrategie 2050 unbekannt. Das hat eine Umfrage der des Stadtzürcher Energieunternehmens ewz ergeben. Doch die Nachhaltigkeitswünsche der Befragten decken sich mit den Prioritäten dieses Plans.

Basel-Stadt erhält erste Schnellladestation

Basel - IWB installiert die erste Schnellladestation für Elektroautos im öffentlichen Ladenetz von Basel-Stadt. Die 150-Kilowatt-Stromtankstelle ist am Donnerstag in Betrieb genommen worden.

FlixBus setzt auf Wasserstoff

München - FlixMobility will bis 2030 klimaneutral werden. Der Betreiber von FlixBus will dafür unter anderem eine mit Wasserstoff betriebene Busflotte aufbauen. Dabei werden auch die Busflotten der Partnerunternehmen einbezogen.

Swissgrid bremst Stromexporte

Aarau - Swissgrid muss die Kapazitäten für den Stromexport nach Deutschland immer häufiger reduzieren. Der Betreiber des Schweizer Hochspannungsnetzes reagiert damit auf rekordhohe Exporte. Swissgrid erwartet eine Fortsetzung dieses Trends.

Swisspeers-Kredit treibt Wachstum bei Juice Technology

Zug/Winterthur ZH - Juice Technology entwickelt und vertreibt ultraschnelle Ladegeräte für Stromfahrzeuge. Die Zuger Firma hat sich mit Swisspeers einen Kredit über Schwarmfinanzierung gesichert. Damit wird das Wachstum vorangetrieben, wie CEO Christoph Erni erläutert.

EU unterstützt effizientere Schweizer Solarmodule

Lausanne - Die Solartechnologie des Lausanner Start-ups Insolight soll die Ausbeute von Photovoltaikanlagen um rund 50 Prozent steigern. Die EU finanziert nun den Bau einer Pilotfertigung mit 10,6 Millionen Euro.

Wirtschaft übertrifft Klimaziele

Zürich - Rund 4000 Schweizer Unternehmen haben ihren CO2-Ausstoss und ihren Energieverbrauch im vergangenen Jahr gesenkt. Laut der Energie-Agentur der Wirtschaft haben sie dabei die Soll-Zielwerte des Bundes für das Jahr 2022 bereits jetzt übertroffen.

Neue Heizungen sollen effizienter sein

Bern - Der CO2-Ausstoss von Altbauten soll reduziert werden. Ab 2023 dürfen neu installierte Heizungen in Altbauten nicht mehr als 20 Kilogramm CO2 pro Quadratmeter ausstossen. Das schlägt die Umweltkommission des Ständerats im Rahmen der Totalrevision des CO2-Gesetzes vor.

BKW kann Reingewinn deutlich steigern

Bern - Die Energiedienstleisterin BKW hat Umsatz, Reingewinn und Betriebsergebnis im ersten Halbjahr 2019 teilweise deutlich gesteigert. Sie hat daher den Ausblick für das Gesamtjahr erhöht.

Intelligente Drohnen sollen Windturbinen prüfen

Oetwil am See ZH/Lugano - Sulzer Schmid entwickelt Drohnen für die Inspektion von Rotorblättern. Nun spannt die Firma mit NNAISENSE zusammen, die auf Künstliche Intelligenz spezialisiert ist. Ziel ist es, gemeinsam eine genauere Inspektion dank Künstlicher Intelligenz zu ermöglichen.

Strompreise steigen im kommenden Jahr leicht an

Aarau - Der Verband Schweizerischer Elektrizitätsunternehmen rechnet für das nächste Jahr mit leicht ansteigenden Strompreisen. Das ist das Ergebnis einer Umfrage unter den Energieversorgern.

BKW übernimmt Direktvermarktung am Mont Crosin

Bern - Per 2020 wird die BKW den vom Windpark auf dem Mont Crosin produzierten Strom vermarkten. Mit der Direktvermarktung des grössten Schweizer Windparks steigt der Anteil der BKW an der Vermarktung von Schweizer Windleistung auf 48 Prozent.

Linde steigt bei Hydrospider ein

Opfikon ZH - Die Hydrospider AG baut beim Wasserkraftwerk Gösgen die erste Schweizer Anlage zur Produktion von Wasserstoff aus Wasserkraft. Die deutsche Linde AG steigt mit 10 Prozent beim Gemeinschaftsunternehmen von H2 Energy und Alpiq ein.

Batterie-Start-up gewinnt neue Investoren

Teufen AR - Die High Performance Battery Holding AG hat neue Investoren gewinnen können. Das Jungunternehmen entwickelt mit einem Feststoff-Akku eine Alternative zu Lithium-Ionen-Akkus.

VSE bietet Energieversorgern Digitalisierungscheck an

Aarau - Der Verband Schweizerischer Elektrizitätsunternehmen (VSE) beteiligt sich an einem internationalen Digitalisierungscheck von Energieversorgern. Dabei bietet er Schweizer Energieversorgern ein entsprechendes Werkzeug an.

Michael Grätzel ist die Nummer 1

Lausanne - Forscher aus Stanford haben eine neue Methode zur Bewertung von Wissenschaftlern entwickelt. In der auf dieser Basis erstellten Rangliste ist EPFL-Professor Grätzel der weltweit führende Wissenschaftler. Er ist durch die sogenannten Grätzel-Zellen – Farbstoffsolarzellen – berühmt geworden.

Alpiq steigt aus Kohle aus

Lausanne - Die Alpiq Gruppe wird ihre beiden Braunkohlekraftwerke verkaufen. Mit einer Anlage zur Produktion von Wasserstoff will der Konzern zudem zu CO2-freier Logistik beitragen. Die Gruppe ist im ersten Halbjahr noch tiefer in die roten Zahlen gerutscht. Mit schwarzen Zahlen rechnet Alpiq erst ab 2020.

BKW Engineering baut ihr Netzwerk weiter aus

Bern - Die BKW Gruppe verstärkt ihr Engineering. Neu zum Unternehmen zählen KFP Ingenieure und KFP Ingenieure Brandschutz mit Sitz in Niedersachsen.

St.Galler Stadtwerke bauen neue Fernwärmezentrale

St.Gallen - Die Bauarbeiten für die neue Fernwärmezentrale Lukasmühle in St.Gallen haben begonnen. Damit wollen die St.Galler Stadtwerke die Siedlungsgebiete im Osten der Stadt versorgen.

Elektroautos haben ihre eigenen Unfallrisiken

Winterthur - Die ungewohnt hohe Beschleunigung und ihre Lautlosigkeit stellen zwei Risikofaktoren speziell bei Elektroautos dar. Zudem verlassen sich Fahrer von Elektroautos überdurchschnittlich stark auf Fahrerassistenzsysteme. Dies stellt eine Erhebung von AXA fest.

Energieberatung zahlt sich aus

Affoltern am Albis ZH - Seit einigen Jahren bietet die Standortförderung Knonauer Amt eine Energieberatung für Betriebe an. Die empfohlenen Massnahmen sind jeweils drei bis fünf Jahre nach Umsetzung amortisiert. Nun laufen erste Erfolgsberichte ein.

EVG-Zentrum gewinnt Zinno-Ideenscheck

Horw LU - EVG-Zentrum hat den mit 15.000 Franken dotierten Zinno-Ideenscheck gewonnen. Das Start-up aus Horw hat ein Online-Werkzeug entwickelt, mit dem Solarprojekte einfacher und günstiger abgerechnet werden können.

Solarfassade ermöglicht Räume mit positiver Energiebilanz

Zürich - Forscher der Eidgenössischen Technischen Hochschule Zürich haben eine Solarfassade entwickelt, die Stromproduktion mit intelligenter Beschattung kombiniert. Dadurch wird mehr Energie produziert, als für ein angenehmes Raumklima rund um die Uhr nötig ist.

Electrojoule optimiert Heizungen

Aarau - Das Aarauer Start-up Electrojoule hat eine neue Methode für die Analyse von Heizungen in Mehrfamilienhäusern entwickelt. Das Verfahren soll helfen, die Anlagen zu optimieren und dadurch sowohl Kosten als auch den C02-Austoss zu senken.

Repower steigert Betriebsergebnis

Poschiavo GR - Trotz rückläufiger Gesamtleistung weist Repower für das erste Halbjahr 2019 ein weit über dem Vorjahreswert liegendes operative Ergebnis aus. Dazu trugen sowohl der Heimatmarkt Schweiz als auch der Markt Italien bei.

Axpo verkauft Windparks an Kirchenbank-Fonds

Baden AG - Die Energiedienstleisterin Axpo verkauft vier französische Windparks an einen Fonds einer nachhaltigen Kirchenbank. Damit setzt sie ihre Strategie weiter um, eine höhere Wertschöpfung mit erneuerbaren Energien zu erreichen.

Empa entwickelt kraftstoffsparenden Ventiltrieb

Dübendorf/St. Gallen/Thun - Die Eidgenössische Materialprüfungs- und Forschungsanstalt hat einen neuartigen Ventiltrieb für Automotoren entwickelt. Damit kann Kraftstoff gespart und der Schadstoffausstoss reduziert werden. Zudem ermöglicht er den optimalen Einsatz alternativer Treibstoffe.

Swiss Krono informiert über Energieeffizienz

Menznau LU - Am 11. September findet bei der Swiss Krono AG in Menznau ein Informationsanlass zu den Fördermöglichkeiten für Stromeinsparungen statt. Das Unternehmen hat bereits mehrere Massnahmen des Bundesamts für Energie umgesetzt.

Leclanché treibt weltgrösste Elektrofähre an

Yverdon-les-Bains VD - Die grösste Elektrofähre der Welt hat in Dänemark ihre Jungfernfahrt absolviert. Angetrieben wird die Ellen von einem Batteriesystem aus dem Hause Leclanché. Der Westschweizer Energiespeicherhersteller hat dabei einen neuen Kapazitätsrekord aufgestellt.

Bundesrat unterstützt Umweltmassnahmen im Bereich Wasserkraft

Bern - Der Bundesrat unterstützt die von der Kommission für Umwelt, Raumplanung und Energie des Nationalrats erarbeitete Vorlage für die Anpassung des Wasserrechtsgesetzes. Auch ein Vorstoss der Kommissionsminderheit für Umweltmassnahmen findet seine Zustimmung.

Energy Vault erhält 110 Millionen Dollar aus Japan

Lugano - Energy Vault erhält für seine bahnbrechenden Hubspeicherkraftwerke ein Investment von 110 Millionen Dollar. Kapitalgeber ist der japanische SoftBank Vision Fund.

Meyer Burger setzt auf REC

Thun - Meyer Burger geht eine strategische Zusammenarbeit mit REC ein. Der Thuner Anlagenbauer gewährt dem norwegischen Solarmodulhersteller die Exklusivität für bestimmte Verbindungstechnologien. Im Gegenzug erhält er eine Gewinnbeteiligung.

Von Roll nutzt Solarstrom aus eigener Photovoltaikanlage

Münchenstein BL - Die Unternehmen Von Roll, aventron und Primeo Energie setzen das revidierte Energiegesetz um. Von Roll verbraucht nun ein Drittel des selbst produzierten Solarstroms im eigenen Betrieb.

Effiziente Gebäude können Milliarden sparen

Zürich - Die Schweiz könnte mit effizienten Gebäuden innerhalb von 25 Jahren 175 Milliarden Franken Energiekosten sparen oder an Einnahmen erzielen, zeigt eine Studie. Die Gebäude müssten nach dem Minergie-P-Standard gedämmt und die ganze Dachfläche für Photovoltaik genutzt werden.

WWF gibt Kantonen schlechte Noten

Zürich - Der WWF stellt den Kantonen im Bereich Gebäude-Klimapolitik ein schlechtes Zeugnis aus. Kein einziger Kanton erhält das Prädikat verantwortungsvoll, obwohl die Kantone für den Klimaschutz im Gebäudebereich zuständig sind. Als bester Kanton erhält Basel-Stadt das Prädikat engagiert.

Youtility fährt elektisch

Youtility ist jetzt auch elektrisch unterwegs. Wir haben unsere Firmenfahrzeuge ersetzt und fahren neu einen e-Golf. Wir sind stolz darauf, nun klimafreundlich unterwegs zu sein. 

Am Kernkraftwerk Beznau hat die Jahresrevision begonnen

Beznau - Ein Teil des Kernkraftwerks Beznau ist planmässig vom Netz genommen worden. An Block 2 werden die jährlichen Instandhaltungsarbeiten durchgeführt. Ausserdem sollen 20 Brennelemente ausgewechselt werden.

Antriebsbatterien sind kein Recyclingproblem

Dübendorf ZH - Der Importeurverband Auto-Schweiz sucht eine Recyclinglösung für die Antriebsbatterien von Elektroautos. Die von ihm beauftragte Stiftung Auto-Recycling Schweiz und die Empa haben dazu mehrere Ansätze verglichen. Ihnen zufolge zeichnen sich technische Lösungen ab.

Meyer Burger erhält Auftrag für bahnbrechende Solarzellen

Thun BE - Die Meyer Burger Technology AG hat von Oxford PV einen Teilauftrag erhalten. Damit soll die industrielle Produktion von Tandem-Solarzellen mit dem Mineral Perowskit vorbereitet werden. Beide Unternehmen sind dadurch auf dem Weg, die weltweit ersten Hersteller dieser neuen Technologie zu werden.

Hugelshofer fährt mit E- Sattelzug für die Post

Frauenfeld - Die Ostschweizer Logistikgruppe Hugelshofer setzt seit diesem Sommer einen elektrischen Sattelzug ein. Im Rahmen eines Pilotprojekts liefert es damit Pakete für die Post. Ziel ist es, Erfahrungen im Bereich alternativer Antriebskonzepte zu sammeln.

Block 1 von Beznau ist wieder am Netz

Beznau - Block 1 des Kernkraftwerks Beznau ist wieder in Betrieb. Vermutlich war er durch einen Blitzschlag automatisch abgeschaltet worden.

Agile Wind Power erhält europäische Fördergelder

Dübendorf ZH - Agile Wind Power hat eine Horizontal-Windturbinen überlegene Vertikalachsen-Windturbine entwickelt. Für die Weiterentwicklung von Vertical Sky wird das Dübendorfer Unternehmen mit Mitteln aus dem EU-Programm Horizon 2020 unterstützt.

Swisspower Renewables investiert in Italien

Bern - Die Swisspower Renewables AG übernimmt 50 Prozent der italienischen Energia Ambiente SpA. Die Beteiligungsgesellschaft im Bereich Erneuerbare will damit ihr Wasserkraft-Portfolio in Italien erweitern. Die übrige Hälfte an Energia Ambiente bleiben im Besitz der italienischen Bissi Holding.

Energiedienst-Gruppe kann Erträge steigern

Laufenburg AG - Die Energiedienst-Gruppe hat ihren Betriebsertrag im ersten Semester 2019 im Jahresvergleich steigern können. Der Periodengewinn wurde trotz eines geringeren operativen Ergebnisses auf Vorjahresniveau gehalten.

Swissolar bildet Solarfachleute aus

Zürich - Im Auftrag von EnergieSchweiz hat der Schweizerische Fachverband für Sonnenenergie, Swissolar, Schulungsunterlagen für die Ausbildung von Solarfachleuten entwickelt. Sie können von Berufs- und Hochschulen, Berufsverbänden und interessierten Unternehmen genutzt werden.

EPFL eröffnet Photovoltaik-Labor im Senegal

Lausanne – Wissenschaftler der Eidgenössischen Technischen Hochschule Lausanne (EPFL) haben in der senegalesischen Hauptstadt Dakar ein Photovoltaik-Labor eröffnet. Dort werden häufig minderwertige Solarpaneele auf ihre Tauglichkeit geprüft. So soll das Vertrauen der Bevölkerung in die Technik wiederhergestellt werden.

Schurter lanciert neuen Einbaufilter

Luzern - Die Luzerner Industriefirma Schurter hat einen neuen Einbaufilter für Drei-Phasen-Systeme entwickelt, der auch für enge Platzverhältnisse geeignet ist. Die Anwendungsgebiete umfassen etwa Batteriespeicher oder Ladestationen für Elektrofahrzeuge.

Alternativer Treibstoff aus CO2

Zürich/Paris - Wissenschaftlern der ETH Zürich und des Mineralölunternehmens Total ist es gelungen, Methanol aus CO2 und Wasserstoff herzustellen. Die Technologie zur Produktion dieser nachhaltigen Grundchemikalie hat realistische Marktchancen.

Energieverbrauch im Verkehr steigt auf Rekordniveau

Neuenburg - Der Energieverbrauch des Schweizer Verkehrs ist 2018 auf einen neuen historischen Höchststand geklettert. Für die Zunahme gegenüber 2017 war vor allem der Mehrverbrauch im Flugverkehr verantwortlich.

Axpo kann Urbasolar übernehmen

Baden AG - Die französischen Behörden haben die Übernahme der französischen Urbasolar-Gruppe durch die Axpo zugestimmt. Die Axpo will mit der Übernahme zu einem wichtigen Marktteilnehmer im Geschäft mit der Photovoltaik in Frankreich und in Europa aufsteigen.

Batteriebetriebenes Dreirad soll Umstieg erleichtern

Zug/Schlieren ZH - Die vonRoll Infratec-Tochtergesellschaft vRbikes bringt im nächsten Jahr ein Elektrodreirad auf den Markt. Das vR3 erreicht eine Höchstgeschwindigkeit von 45 Kilometern pro Stunde. Produziert wird es im Jura, vorgestellt wurde es im Porsche Zentrum in Schlieren.

Aare soll sauberen Wasserstoff liefern

Niedergösgen SO - Alpiq und H2 Energy wollen beim Wasserkraftwerk Gösgen die erste kommerzielle Anlage zur Erzeugung von Wasserstoff in der Schweiz errichten. Die Produktion soll für 50 Lastwagen reichen. Nun wurde das Baugesuch eingereicht.

Wärmezentrale erhält grünes Licht

Kaiseraugst AG - AEW Energie kann die Wärmezentrale Kaiseraugst bauen. Die Gemeinde hat die Baufreigabe erteilt. Die Zentrale soll weitgehend mit Holz aus der Region befeuert werden und ab Herbst 2020 Fernwärme für über 1700 Haushalte liefern.

Für Jura Ost wird weitere Sondierbohrung geplant

Bern - Im Rahmen der Standortsuche für geologische Tiefenlager wird im Standortgebiet Jura Ost eine weitere Sondierbohrung geplant. Das Eidgenössische Departement für Umwelt, Verkehr, Energie und Kommunikation hat nun die entsprechende Bewilligung erteilt.

Batterien sollten gesteuert werden

Dübendorf ZH - Wenn Hauseigentümer eine Photovoltaikanlage auf ihrem Dach bauen, macht meist auch die Anschaffung eines Batteriespeichers Sinn. Noch mehr Sinn macht hingegen ein grösserer Speicher für mehrere Nutzer, der entsprechend gesteuert wird, wie eine Empa-Untersuchung zeigt.

Energiewende in der Schweiz geht zu langsam

Zürich - Die Bilanz der vier grössten Schweizer Energieversorger fällt laut einer Studie der Schweizerischen Energiestiftung schlecht aus. Zwei Drittel ihres Stroms stammen aus fossilen und nuklearen Quellen. Der Anteil erneuerbarer Energien im Inland wächst zwar, fristet jedoch weiterhin ein Nischendasein. 

Meyer Burger geht über die Bücher

Thun BE - Meyer Burger hat im ersten Halbjahr auf Ebene Betriebsergebnis einen Verlust erlitten. Der Solarspezialist überprüft nun Geschäftsmodell und Unternehmensstrategie. Er sieht aber eine hohe Nachfrage für sein effizientes neues Solarmodul.

Steigende Strompreise erfreuen Energiedienst Holding 

Laufenburg AG - Die Energiedienst Holding AG konnte trotz einiger negativer Parameter ihren Betriebsertrag im ersten Halbjahr 2019 erhöhen. Grund dafür sind die gestiegenen Grosshandelspreise für Strom.

Abrechnungslösung für Solarprojekte erhält Förderung

Horw LU - Die Plattform zevvy soll die faire Abrechnung bei kleineren und mittleren Solarprojekten erleichtern. Die Luzerner Lösung hat nun im Rahmen des First Ventures-Programms der Gebert Rüf Stiftung 150.000 Franken Fördergeld erhalten.

Romande Energie installiert 500. Solaranlage

Morges VD - Romande Energie Services hat bei einem Privatkunden die 500. Solaranlage installiert. Alle seit 2017 installierten Anlagen des Unternehmens können rund 3 Millionen Kilowattstunden Strom im Jahr erzeugen.

Gemeinden könnten Solarpotenzial besser nutzen

Lüterkofen-Ichertswil SO - Schweizer Gemeinden schöpfen das vorhandene Potenzial für Solarenergie bei weitem nicht aus, stellt eine Studie von Swiss Energy Planning für den WWF fest. Die Umweltorganisation empfiehlt den Gemeinden, eigene Gebäude mit Solaranlagen auszustatten.

KIT arbeitet an hocheffizienter Transportschicht für Solarzellen

Karlsruhe - Das Karlsruher Institut für Technologie (KIT) hat eine neue Transportschicht für Perowskit-Solarzellen entwickelt. Sie lässt sich per Tintenstrahldruck herstellen. Nun soll die Technologie zur Marktreife entwickelt werden.

Solarkino tourt wieder durch die Schweiz

Zürich - Bereits zum neunten Mal ist die Entwicklungsorganisation Helvetas mit dem mobilen Kino Cinema Sud in der Schweiz unterwegs. Gezeigt werden Filme aus dem globalen Süden. Das Material wird mit dem Velo transportiert, der Strom kommt von Solarpanels.

Individualverkehr bremst Klimaziele

Bern - Die CO2-Emissionen aus Treibstoffen sind 2018 unverändert auf dem Niveau des Vorjahres verblieben. Die Zunahme von biogenen Treibstoffen und Elektromobilität wurde dabei mit mehr gefahrenen Kilometern und emissionsintensiveren Personenwagen kompensiert.

Photovoltaik gewinnt an Dynamik

Zürich - Nach zwei mageren Jahren hat der Zubau von Photovoltaikanlagen 2018 wieder angezogen. Swissolar führt dies auf Massnahmen im Rahmen der Energiestrategie 2050 zurück. Dem Branchenverband zufolge reicht der jährlich Zubau jedoch bei weitem nicht für die Energiewende aus.

Tessin liefert grünen Strom nach Winterthur

Winterthur/ Bellinzona - Stadtwerk Winterthur kauft erneuerbaren Strom beim Tessiner Energieunternehmen Azienda Elettrica Ticinese ein. Damit soll die Nutzung einheimischer erneuerbarer Ressourcen gefördert werden.

ZurzibietRegio fordert Rücksicht auf Umwelt

Bad Zurzach AG - Bei der Neukonzessionierung des Kraftwerks Reckingen fordern die betroffenen Rheinanliegergemeinden Umweltmassnahmen ein. Der regionale Gemeindeverband ZurzibietRegio unterstützt die Forderungen nach Erhaltung der Attraktivität des Gebiets.

Aurora’s Grid stellt erste Produkte vor

Lausanne - Das Start-up Aurora’s Grid entwickelt Produkte für das Management von Batteriespeichern und die Verlängerung von deren Lebensdauer. Nun hat es seine ersten Produkte lanciert und vermeldet Wachstum beim Kundenstamm.

Alpiq macht Festivals grüner

Lausanne - Das Energieunternehmen Alpiq setzt seine mobilen Batterien in diesem Sommer an zwei Festivals ein. Sie versorgen die Bühnen mit Strom aus Wasserkraft und erhöhen die Energieeffizienz. So kann der CO2-Fussabdrucks der Festivals gesenkt werden.

BKW kauft weitere Gebäudetechniker

Bern - Die BKW kauft drei Gebäudetechnikunternehmen im Baselbiet, im Oberaargau und in der Stadt Zürich. Die drei Unternehmen haben insgesamt 140 Mitarbeitende.

Bobst verlässt Repower

Poschiavo - Kurt Bobst tritt nach elf Jahren als Vorsitzender der Geschäftsleitung von Repower ab. Verwaltungsratsmitglied Roland Leuenberger übernimmt interimistisch die Führung.

HSG erhöht Energieeffizienz

St.Gallen - Die Universität St.Gallen (HSG) hat ihre Energieeffizienz seit 2014 um 20 Prozent gesteigert. Sie konnte zudem ihren Wasserverbrauch senken und ihre Abfallbewirtschaftung verbessern.

CSA veröffentlicht Kaufangebot für Alpiq-Aktien

Lausanne - Die Credit Suisse-Tochter CSA hat ihren Angebotsprospekt für die im Publikumsverkehr befindlichen Alpiq-Aktien veröffentlicht. Der Preis von 70 Franken pro Aktie liegt im Rahmen einer von PwC ermittelten Wertbandbreite.

Schweiz braucht saisonale Wärmespeicher

Dübendorf ZH - Die Schweiz muss entweder saisonale Wärmespeicher anlegen und im Winter mit Sommerwärme heizen. Oder sie muss im Winter saubere Energie importieren. Zu diesem Schluss kommen Empa-Forscher bei der Analyse des künftigen Energiebedarfs.

ABB stösst defizitäre Solarwechselrichtersparte ab

Zürich - ABB hat einen Käufer für seine Solarwechselrichtersparte gefunden. Das italienische Unternehmen FIMER wird das Geschäft inklusive aller Verpflichtungen übernehmen.

BE Netz baut grösste Photovoltaikanlage der Deutschschweiz

Perlen LU - Auf dem Dach des ALDI SUISSE-Verteilzentrums in Perlen entsteht die grösste Photovoltaikanlage der Deutschschweiz. Gebaut wir sie vom Luzerner Energieunternehmen BE Netz.

Biogassim optimiert die Biomasse- und Holzvergasung

Zürich/Winterthur - Die KaleidoSim Technologies AG mit Biogassim eine neuartige Software, mit der Biogasanlagen effizienter gemacht werden soll. Nun erhält sie für diese Software und deren Einbindung in die firmeneigene High Performance Computing Cloud-Plattform aus dem Klimafonds Stadtwerk Winterthur 25.000 Franken.

Schweizer Forscher entwickeln neues Rechenmodell für Energiestrategien

Lausanne - Die Entwicklung von Energiestrategien ist mit Unsicherheiten etwa bei der Prognose künftiger Preise verbunden. Forscher der Eidgenössischen Technischen Hochschule Lausanne haben ein Modell entworfen, das die Bandbreite möglicher Szenarien einkalkuliert.

Swisscleantech wirft Erdöl-Vereinigung Irreführung vor

Zürich - Die Erdöl-Vereinigung wirbt in Schweizer Zeitungen für eine „CO2-arme Ölheizung“. Das Inserat widerspricht nach Ansicht von swisscleantech den Tatsachen und stellt eine Irreführung der Konsumenten dar. Der Verband hat daher bei der Lauterkeitskommission Beschwerde erhoben.

Zürich bekommt grösseres Fernwärmenetz

Zürich - Das Fernwärmenetz in Zürich wird mit einer Verbindungsleitung zwischen dem Werk Hagenholz und der neuen Fernwärmezentrale Josefstrasse erweitert. Sie wird Gebäude in den Quartieren Wipkingen, Oberstrass, Unterstrass, Gewerbeschule (Sihlquai) und Aussersihl versorgen.

BKW Engineering kauft deutsche Firmen

Bern - BKW Engineering kauft IFB Gauer in Bayern und KMT in Hamburg auf. Damit will die BKW-Tochter ihre Kompetenzen in den Bereichen Prüftätigkeit und Bauwesen erweitern.

Erneuerbares Gas macht Verkehr ökologischer

Spreitenbach AG - Eine Reihe von Schweizer Forschungseinrichtungen hat das Weissbuch Power-to-X formuliert. Vertreter der Institutionen haben in der Umwelt Arena in Spreitenbach über den Einfluss der Technologie auf den Verkehr gesprochen.

Freiburg setzt auf Fernwärme

Freiburg - Die verschiedenen Fernwärmenetze in und um Freiburg sollen miteinander verknüpft und ausgebaut werden. Über 75 Prozent der Energie soll aus lokalen erneuerbaren Quellen stammen. Groupe E Celsius investiert dafür knapp 260 Millionen Franken.

Oltner können sich an Solaranlage beteiligen

Olten - Aare Energie ermöglicht es Oltnerinnen und Oltnern, Anteile an einer neuen Solaranlage auf dem Dach einer Turnhalle zu erwerben. Der Energieversorger zahlt den Anteil über 20 Jahre in Form von Solarstrom zurück.

Allradfahrzeuge werfen Klimaziele zurück

Bern - Die Schweiz hat ihren seit 2015 geltenden Zielwert für Neuwagen von 130 Gramm CO2 pro Kilometer 2018 erneut überschritten. Zudem stieg der Wert auch im Jahresvergleich an. Verantwortlich dafür ist laut Bundesamt für Energie vor allem die steigende Zahl von Allradfahrzeugen.

Empa-Forscher erreichen neuen Weltrekord bei Solarzellen

Dübendorf ZH - Forscher der Eidgenössischen Materialprüfungs- und Forschungsanstalt (Empa) haben bei flexiblen CIGS-Solarzellen einen Wirkungsgrad von 20,8 Prozent erreicht. Damit brechen sie ihren eigenen Weltrekord.

Ernst Sutter AG heizt mit Holzschnitzeln

Gossau SG - Das Fleischverarbeitungsunternehmen Ernst Sutter AG nutzt an seinem Hauptsitz in Gossau die Wärme der neuen Schnitzelheizung der Schlachtbetrieb St.Gallen AG. Die Ernst Sutter AG hat das Projekt technisch umgesetzt.

Strombranche erwartet mehr Regulierung

Aarau - Die Strombranche rechnet damit, dass die staatliche Regulierung in der Energiewirtschaft weiter zunehmen wird. Das geht aus dem aktualisierten „VSE Trend 2035“ des Branchenverbandes hervor. Dagegen geht die Branche von einer geringen Eigenversorgung mit Strom im Winter aus.

Bund will seinen CO2-Ausstoss massiv senken

Bern - Die zivile Bundesverwaltung soll ihren CO2-Ausstoss bis 2030 im Vergleich zu 2006 halbieren, das Verteidigungsdepartement ihn um 35 Prozent senken. Die Gebäude sollen energetisch saniert und der Strom- und Wärmebedarf wenn möglich mit eigenen Solaranlagen gedeckt werden.

EKZ eröffnet neues Unterwerk

Zürich - Die Elektrizitätswerke des Kantons Zürich (EKZ) haben das gemeinsam mit der EW Höfe AG betriebene Unterwerk Freienbach eröffnet. Damit werden die Weichen für die Zukunft gestellt.

Forscher leuchten Potenzial von Speichertechnologien aus

Villigen AG - Wissenschaftler des Paul Scherrer Instituts haben gemeinsam mit Kollegen sechs weiterer Forschungsinstitutionen das Potenzial von Speichertechnologien für überschüssige erneuerbare Energien analysiert. Die Ergebnisse wurden im Weissbuch „Power-to-X“ festgehalten.

Liechtenstein verbraucht weniger Energie

Vaduz - Der Gesamtenergieverbrauch Liechtensteins ist 2018 im Jahresvergleich gesunken. Auch der Pro-Kopf-Verbrauch seiner Bürger ging gegenüber 2017 zurück. Gleichzeitig wurde ein höherer Anteil der verbrauchten Energie im Inland produziert.

Bei Lidl können Lastwagen erstmals Flüssigerdgas tanken

Weinfelden TG - Lidl Schweiz und Krummen Kerzers setzen sich für eine nachhaltigere Logistik ein. Gemeinsam haben die beiden Unternehmen nun die erste Lastwagentankstelle für Flüssigerdgas eröffnet. Sie befindet sich auf dem Lidl-Gelände in Weinfelden.

Luzern erhält Kompetenzzentrum für Erneuerbare

Luzern - Das im Bereich Gebäudeenergie tätige Unternehmen BE Netz ist von Ebikon LU in einen neuen Unternehmenssitz in Luzern umgezogen. Das Energiehaus Luzern ist von BE Netz zu einem Kompetenzzentrum für Erneuerbare umgebaut worden.

EKT übertrifft eigene Erwartungen

Arbon TG - Die EKT-Gruppe hat das Geschäftsjahr 2018 mit einem über den eigenen Erwartungen liegenden Gewinn abgeschlossen. Im Berichtsjahr wurden zudem wichtige Weichen für die Zukunft gestellt. So nahmen unter anderem das Datacenter Thurgau und eine Biogasanlage den Betrieb auf.

Metrotunnel soll Wohnungen heizen

Lausanne - In Metrotunneln sammelt sich Wärme, die derzeit ungenutzt ins Freie strömt. Lausanner Forscher wollen diese speichern und zur Heizung und Kühlung von umgebenden Wohnungen einsetzen.  

Ecocoach gibt Hilfestellung für smarte Wohngebäude

Brunnen SZ - Die ecocoach AG hat einen Wegweiser veröffentlicht, der die Auswahl eines passenden Systems für Energiesystem und Gebäudeautomation erleichtert. Er zeigt auf, worauf es bei der Verbindung von Gebäudeautomation, Photovoltaik, Speicher und Elektromobilität ankommt.

Winsun entwickelt mobile Solaranlage

Steg VS - Das Verteidigungsdepartement (VBS) plant die verstärkte Nutzung erneuerbarer Energien. Winsun schlägt dem VBS den Einsatz ihrer Solarraupe42 auf gerade nicht benutzten Flächen vor. Die mobile Solaranlage lässt sich unkompliziert auf- und abbauen.

Zürich fördert Elektromobilität

Zürich - Zürcher Haushalte und Gewerbe können für den Bau von Ladestationen für Stromfahrzeuge neu Fördergelder beantragen. Die Stadt will ausserdem auch Unternehmen des öffentlichen Verkehrs bei der Beschaffung von Elektrobussen unterstützen.

Klimapolitik braucht Macher

Rapperswil SG - Die technologischen Voraussetzungen für eine CO2-freie Wirtschaft sind da, jetzt ist die Politik gefragt. Das zeigt eine Veranstaltung der Hochschule Rapperswil und von swisscleantech. Bundesrätin Sommaruga setzt auf den Wirtschaftsverband, um Ideen in Taten umzusetzen. 

Leclanché will nachhaltigen Seeverkehr beschleunigen

Yverdon - Der Energiespeicherhersteller Leclanché arbeitet mit der italienischen Automatisierungsfirma Comau zusammen. Dadurch soll eine automatisierte Fertigungslinie für Lithium-Ionen-Batteriemodule für Transportanwendungen entstehen.

Schweizer Forscher kühlen mit Abwärme

Dübendorf ZH - Ein Projekt Schweizer Forscher nutzt Hitze, um Kühlleistung zu erzeugen. Ihre Adsorptionswärmepumpen könnten beispielsweise die Abwärme eines Rechenzentrums für dessen aktive Kühlung nutzen.

Zurich Insurance steigt auf Erneuerbare um

Zürich - Zurich hat als erster Versicherer die UN-Verpflichtung zur Begrenzung des globalen Temperaturanstiegs unterzeichnet. Bis 2022 will der Konzern nur noch erneuerbare Energien nutzen. Langfristig will er auch keine kohleintensiven Unternehmen mehr versichern.

Borschberg präsentiert neues Elektroflugzeug

Sitten - Luftfahrtpionier André Borschberg hat mit seiner Firma H55 ein neues Elektroflugzeug entwickelt. Der Zweisitzer soll vor allem in der Schulung eingesetzt werden. Sein Antriebssystem könnte künftig auch in Lufttaxis eingebaut werden.

Energie 360° möchte Abwärme nachhaltig nutzen

Zürich/Meilen ZH - Das Energieunternehmen Energie 360° realisiert mit der Midor AG ein gemeinsames Projekt in Meilen. Dabei ersetzt Wasser aus dem Zürichsee Kältemaschinen von Midor. In einem Folgeprojekt soll auch die Wärme des dabei erhitzten Wassers nachhaltig genutzt werden.

Energiewirtschaft punktet mit neuen Geschäftsmodellen

Zürich - Die Energiewirtschaft hat sich zu einer Wachstumsbranche entwickelt, stellt EY in einer aktuellen Studie fest. Sie führt dies auf die zunehmende Verzahnung mit anderen Industrien und daraus resultierenden neuen Geschäftsmodellen zurück.

Green Motion blickt zum Geburtstag nach vorne

Le Mont-sur-Lausanne VD - Green Motion feiert in diesem Jahr seinen zehnten Geburtstag. Der Anbieter von Ladeinfrastruktur für die Elektromobilität möchte nun sein internationales Wachstum fortsetzen.

Post führt elektrische Lieferwagen ein

Bern - Ihre Benzintöffli hat die Post bereits 2017 vollständig durch Elektroroller ersetzt. Nun sollen auch die Lieferwagen mit Strom aus erneuerbaren Quellen Pakete und Briefe zustellen. Die ersten elf elektrischen Lieferwagen werden in Ostermundingen BE, Genf und St.Gallen eingesetzt.

ABB elektrifiziert Lastwagenflotte

Zürich - ABB hat seinen ersten Elektrolastwagen in Bern vorgestellt. Der Zürcher Technologiekonzern plant, bis Ende 2020 für regelmässige Transporte nur noch Elektrolastwagen einzusetzen.

EKZ und WSL machen Beleuchtung nachhaltiger

Zürich/Birmensdorf ZH - Licht tritt in verschiedenen Farben auf, die einen unterschiedlichen Einfluss auf Tiere haben. Das gilt auch für die Strassenbeleuchtung. Daher testen EKZ und WSL nun den Einfluss verschiedener Lichtfarben auf Tiere.

ewz setzt künftig auf Naturstrom

Zürich - Der Stadtzürcher Energieversorger ewz baut seine Produktion erneuerbarer Energien vor allem im Ausland aus. Die Kunden können auch künftig erneuerbaren Strom beziehen, allerdings nicht mehr reinen Solarstrom.

Graubünden bekommt Elektropostautos

Poschiavo GR/Bern - PostAuto plant, eine Reihe Linien im Kanton Graubünden mit Elektrofahrzeugen zu bedienen. Dazu spannt das Unternehmen mit Repower zusammen. Das Bündner Energieunternehmen soll Ladeinfrasturktur und erneuerbare Energie bereitstellen.

Schweizer Forscher erreichen Rekord-Wirkungsgrad bei Gasmotoren

Zürich/Dübendorf ZH - Im Horizon 2020-Projekt GasOn wurde der Prototyp eines Gasmotors entwickelt, der den Wirkungsgrad normaler Benzinmotoren für Personenkraftwagen in den Schatten stellt. An den Forschungen waren Wissenschaftler der Empa und der ETH beteiligt.

Schweizer Treibstoffverbrauch steigt

Bern - Der Schweizer Endenergieverbrauch ist 2018 leicht gesunken. Grund ist die wärmere Witterung. Der Treibstoffverbrauch ist gestiegen, vor allem wegen des steigenden Verbrauchs von Flugbenzin. Erdölprodukte decken fast die Hälfte des Schweizer Energiebedarfs.

Axpo verliert Andrew Walo

Baden AG - Spätestens per Ende Jahr wird Andrew Walo sein Amt als CEO von Axpo niederlegen. Walo hatte den Aargauer Energiekonzern durch eine schwierige Phase geführt. Nun will er sich beruflich neu orientieren.

Blockchain soll Kosten beim Stromtanken senken

Bern - Swisspower will gemeinsam mit Energie Wasser Bern untersuchen, wie Blockchain eingesetzt werden kann, um Transaktionskosten beim Tanken von Stromfahrzeugen zu senken. In einem Pilotprojekt wird nun eine entsprechende App getestet.

Die Waadt setzt auf Erdwärme

Lausanne - Der Kanton Waadt will bis 2050 insgesamt 20 Erdwärmekraftwerke schaffen. Dafür hat er ein Kataster der tiefen Geothermie erstellt. Dieses sieht Erdwärmepotenzial in 43 Gemeinden. Der Kanton will bis 2050 die Hälfte seines Energiebedarfs aus erneuerbaren Quellen decken.

Luftfahrt kann mit solarem Kerosin fliegen

Zürich - Solares Kerosin kann fossilen Flugtreibstoff schrittweise ersetzen, schreibt der ETH-Forscher Anthony Patt in einem Meinungsbeitrag. Die Schweiz könnte davon profitieren, da hier viele der Schlüsselinnovationen entwickelt worden seien.

Schweizer befürworten mehr Einsatz für Klimaziele

Lupfig AG - Mehr als acht von zehn Schweizern wollen die Verursacher von Treibhausgasen stärker in die Pflicht nehmen. Fast sieben von zehn befürworten dabei die Einführung einer Abgabe auf Flugtickets. Dies ergab eine Umfrage von Stiebel Eltron Schweiz.

Google finanziert Lausanner Forschungsprojekt

Lausanne - Google finanziert ein Forschungsprojekt von Wissenschaftler Fabrizio Carbone an der Eidgenössischen Technischen Hochschule Lausanne. Dabei soll auf ökologische Weise Kernenergie gewonnen werden.

SES mahnt Ausbau von Photovoltaik beim Winterstrom an

Zürich - Die Schweizerische Energie-Stiftung (SES) hält die Vorlage zur Revision der Energieverordnung für unzureichend. Insbesondere werde das Potenzial für Photovoltaik beim Winterstrom nicht ausgeschöpft. Hier sollten zusätzliche Anreize für den Ausbau geschaffen werden.

Aus Sonne und Luft wird Treibstoff

Zürich - Forscher der ETH Zürich produzieren aus Sonne und Umgebungsluft CO2-neutralen Treibstoff. Eine Pilotanlage beweist nun, dass das Konzept auch unter realen Bedingungen funktioniert. Die Forscher versprechen sich eine CO2-neutrale Luftfahrt.

Firmen werden für Beiträge zur Energiewende geehrt

Bern - Beo Pellets GmbH, Swiss PV AG und die Arbeitsgemeinschaft Swissframe haben den Berner Unternehmenspreis Neue Energie 2019 gewonnen. Die drei Unternehmen überzeugten die Jury mit innovativen Produkten aus den Bereichen erneuerbare Energie und Energieeffizienz.

Forscher wandeln CO2 in Kohlenmonoxid um

Lausanne - Lausanner Forscher haben eine neue Methode gefunden, um CO2 in Kohlenmonoxid umzuwandeln – einem wichtigen Bestandteil von synthetischen Treibstoffen. Im Gegensatz zu bisherigen Methoden nutzen sie dabei Eisenatome statt Atomen von Edelmetallen.

Betreiber von Wasserkraft sollen flexibel investieren

Basel - Die Schweizer Wasserkraft kann auch in Zeiten schwankender Strompreise auf eigenen Füssen stehen, stellen Forscher verschiedener Hochschulen fest. Voraussetzung ist, dass die Betreiber flexibel investieren und die Ansprüche der Interessengruppen ausgleichen. 

Bund bleibt Energie-Vorbild

Bern - Die aus öffentlichen Stellen und bundesnahen Unternehmen bestehende Gruppe Energie-Vorbild Bund hatte ihre für 2020 gesteckten Ziele für die Energieeffizienz bereits Ende 2017 erreicht. 2018 sind weitere Fortschritte erzielt worden. Auch der CO2-Ausstoss wurde gesenkt.

Axpo wirtschaftet profitabler

Baden AG - Die Axpo Gruppe hat ihr Betriebsergebnis im ersten Geschäftshalbjahr bei unveränderter Gesamtleistung deutlich steigern können. Auch der Unternehmensgewinn legte im Jahresvergleich kräftig zu. Der Konzern setzt weiter auf den Ausbau erneuerbarer Energien.

Öffentlicher Verkehr soll sauberer werden

Bern - Bis 2050 soll der Energieverbrauch in der Schweiz halbiert werden. Auch der öffentliche Verkehr soll dazu einen Beitrag leisten. Der Bund unterstützt daher innovative Projekte, welche die Energieeffizienz in diesem Bereich steigern oder auf Erneuerbare setzen.

Wasserkraft wird rentabler

Bern - In diesem Jahr haben 27 Grosswasserkraftwerke einen Antrag auf einen Mittelzuschuss beim Bundesamt für Energie gestellt. Im vergangenen Jahr hatten noch 48 Grosswasserkraftwerke einen Zuschuss für über dem Marktpreis liegende Gestehungskosten für Strom aus Wasserkraft gestellt.

Axpo liefert erste Grossbatterie

Baden/Rapperswil-Jona SG - Axpo Netze und die Axpo-Tochter CKW wollen gemeinsam das Geschäft mit Grossbatterien für Energieversorger und Industrieunternehmen entwickeln. Die erste dieser Grossbatterien wurde nun an das Elektrizitätswerk Jona-Rapperswil AG ausgeliefert. 

EWA erweitert Dienstleistungen für Kleinwasserkraft

Altdorf - Der Urner Energieversorger EWA wird zum Servicepartner des Südtiroler Turbinenlieferanten Troyer. Er bietet für Schweizer Kunden von Troyer Service- und Reparatureinsätze sowie Unterstützung bei Wartung und Montage an. 

Hoval erweitert Produktpalette

Meilen ZH - Der Lüftungs- und Heizungshersteller Hoval hat seine Wärmepumpenserie UltraSource um zwei Modelle erweitert. Auch die Wärmepumpe Belaria comfort ICM ist in einer neuen Leistungsstufe erhältlich. Zudem lanciert Hoval eine neue Umwälzpumpe.

Ungeplante Stromflüsse belasten Schweizer Netz

Bern - Die Sicherheit der Stromversorgung ist laut der Eidgenössischen Elektrizitätskommission ElCom sehr hoch. Allerdings belasten ungeplante Lastflüsse aus dem grenzüberschreitenden Stromhandel das Netz. Die Schweiz verhandelt mit den Nachbarländern über eine Lösung.

Photovoltaik wird Energiesystem grundlegend ändern

Freiburg i. Br. - Photovoltaik wird zu einem Paradigmenwechsel im globalen Energiesystem führen, schätzt das Fraunhofer-Institut für Solare Energiesysteme. Ihm zufolge wird die installierte Kapazität bis 2025 auf über 30 Terawatt ansteigen. Gleichzeitig sinken die Produktionskosten von Solarstrom.

Swisspower lanciert Netzwerk gegen Cybergefahren

Zürich - Swisspower richtet ein Netzwerk für die Kooperation von Stadtwerken im Bereich Cybersicherheit ein. Dafür arbeitet das Gemeinschaftsunternehmen von Schweizer Gemeinde- und Stadtwerken mit der Stiftung SWITCH zusammen.

Schwimmende Solarinseln sollen CO2 wiederverwerten

Dübendorf ZH - Riesige schwimmende Solarinseln auf dem Meer könnten CO2 in Methangas oder flüssigen Treibstoff umwandeln. Forscher aus der Schweiz und Norwegen haben dieses Szenario erstmals durchgerechnet. Für einen klimaneutralen Güterverkehr wären 170.000 solcher Inseln nötig.

BKW gründet Tochter für Gebäudetechnik

Bern/Solothurn - Die BKW Gruppe richtet eine neue Gebäudetechnik-Gesellschaft im Raum Aargau und Solothurn ein. Das Unternehmen mit Hauptsitz in Solothurn soll unter der Marke AEK agieren. BKW reagiert mit der Gründung auf die steigende Nachfrage im Bereich nachhaltige Gebäudetechnik.

ProKilowatt nimmt neue Projekte an

Bern - Per 3. Juni nimmt die Geschäftsstelle ProKilowatt des Bundesamts für Energie Ausschreibungen für die zweite Runde des Programms zur Förderung der Effizienz im Strombereich an. In der ersten Runde haben in diesem Jahr bereits 21 Projekte insgesamt 6,1 Millionen Franken zugesagt bekommen.

Jansen erhält German Innovation Award

Oberriet SG - Der Rohrhersteller Jansen AG ist für seine Erdwärmesonde JANSEN hipress ausgezeichnet worden. Mit diesem Produkt sieht sich das Unternehmen als weltweiten Marktführer.

Kernkraftwerk Gösgen geht für drei Wochen vom Netz

Däniken SO - Am kommenden Samstag geht das Kernkraftwerk Gösgen in die planmässige Jahresrevision. Ihre Dauer wird auf drei Wochen geschätzt. In dieser Zeit sollen unter anderem 36 Brennelemente ausgetauscht und zwei Druckspeicher untersucht werden.

Alpiq soll dekotiert werden

Lausanne - Die Credit Suisse-Tochter CSA hat ein Übernahmeangebot für die im Publikum zirkulierenden 12 Prozent der Anteile am Energiekonzern Alpiq vorgelegt. Zuvor hatten die EOS und Primeo den Anteil der französischen EDF gekauft. Nach Übernahme der Publikumsaktien soll Alpiq dekotiert werden.

Bund unterstützt Nutzung der Erdwärme im Chablais

Lavey-Les-Bains VD - Der Bund gewährt dem Projekt Alpine Geothermal Power Production (AGEPP) im Chablais einen Beitrag in Höhe von 12 Millionen Franken. AGEPP soll 110 Grad heisses Wasser aus dem Untergrund für die Erzeugung von Strom und Wärme nutzen.

SES mahnt gezielte Förderung für Energiewende an

Zürich - In einer Studie der Schweizerischen Energie-Stiftung (SES) liegt die Schweiz im Hinblick auf Wind- und Solarenergie unter den Schlusslichtern im europäischen Vergleich. Beide decken lediglich 3,7 Prozent des Strombedarfs. Nur gezielte Förderung könne dies ändern, meint der SES.

ReMaP gibt Einsichten in die Energiezukunft

Zürich - Die Energieforschungsplattform ReMaP soll möglichst realitätsnah komplexe Fragen der dezentralen,vernetzten Energiezukunft erforschen. Sie soll damit zur Optimierung des Energiesystems beitragen. Dafür greift ReMaP auf Forschungsstrukturen der ETH, der Empa und des PSI zurück.

Schweizer sind bereit für Flugticketabgabe

St. Gallen - Die Mehrheit der Schweizer Bevölkerung steht den Klimastreiks Fridays for Future positiv gegenüber. Das geht aus dem neunten Kundenbarometer erneuerbare Energien der Universität St.Gallen hervor. Auch der Vorschlag einer Flugticketabgabe findet eine Mehrheit.

Solarstrom soll aus der Wolke kommen

Zürich - Swissolar hat an einer Studie über das sogenannte Swiss Cloud Storage mitgearbeitet. Demnach kann ein dezentraler Speicher für Solarenergie günstiger und ökologischer sein als individuelle Speicher.

Walenstadt bekommt neue Wasserkraft

Walenstadt SG - Rund die Hälfte der Einwohner in Walenstadt wird künftig mit Strom aus dem Wasserkraftwerk Berschnerbach versorgt. Dieses hat nach 2,5 Jahren Bauzeit am 24. Mai den Betrieb aufgenommen. Seine Turbine soll jährlich 12 Gigawattstunden Strom erzeugen.

IWB kühlt Hochhaus mit Fernwärme

Basel - Der Basler Energiedienstleister IWB ist für die Kühlung des neuen Meret Oppenheim Hochhauses beim Basler Bahnhof SBB zuständig. Dafür nutzt es überschüssige Fernwärme.

Grösste Photovoltaikanlage in St.Gallen geht in Betrieb

St.Gallen - Auf den Dächern der Firma Schläpfer Altmetall AG hat die solarmotion GmbH die bisher grösste Photovoltaikanlage in St.Gallen errichtet. Sie ist nun in Betrieb gegangen und produziert Strom für über 210 Haushalte.

Stadt Zürich will CO2-Ausstoss bis 2030 auf Null senken

Zürich - Die Stadt Zürich will ihre CO2-Emissionen bis 2030 auf netto Null reduzieren. Dazu wird der Stadtrat das Szenario Null Tonnen CO2 entwickeln. Er reagiert damit auch auf die Forderungen der Jugendbewegung Klimastreik Zürich.

Gefahren sind grösser als angenommen

Zürich - Die bei einem schweren Nuklearunfall freiwerdende Radioaktivität dürfte um ein Vielfaches höher ausfallen als bisher angenommen. Dies stellt eine Studie des Instituts Biosphère in Genf fest. Sie stuft auch die Wahrscheinlichkeit für den Unfalleintritt wesentlich höher ein.

Giorgio Behr wirbt für Brennstoffzelle

Zürich - Die Schweiz sollte bei der Abkehr von fossilen Treibstoffen auf die Brennstoffzelle setzen, schlägt der Unternehmer Giorgio Behr in einem Meinungsbeitrag vor. Damit könnten überschüssige erneuerbare Energien genutzt und der Ausstoss von CO2 im Privatverkehr rasch gesenkt werden.

Swiss Prime Site setzt in Schlieren neues Konzept um

Schlieren ZH - Das Immobilienunternehmen Swiss Prime Site wird in Schlieren neben der ehemaligen NZZ-Druckerei einen Neubau errichten. Ein neues Gebäudekonzept soll dabei ohne technische Aufrüstung Nachhaltigkeit mit Kosteneffizienz ermöglichen.

VBSA will CO2 in Gasfeldern speichern

Bern - Der Verband der Betreiber Schweizerischer Abfallverwertungsanlagen (VBSA) hat ein Konzept für die Erhöhung des eigenen Beitrags zur CO2-Reduktion vorgestellt. Dabei soll das in den Anlagen produzierte CO2 direkt abgefangen und in leeren Gasfeldern gespeichert werden.

Bund fördert Erdwärmeprojekt EnergeÔ

Vinzel VD - Die EnergeÔ SA will Erdwärme für die Heizung und die Stromerzeugung nutzen. Das Bundesamt für Energie hat nun eine Förderung in Höhe von 14,4 Millionen Franken zugesagt.

Wasserkraftwerk im Puschlav kann erneuert werden

Chur - Der Bündner Energiekonzern Repower will seine Wasserkraftanlagen im Puschlav erneuern. Die Anwohner haben am Wochenende nun den dazu benötigten Anpassungen der Konzessionen zugestimmt.

Alpiq verkauft tschechische Kohlekraftwerke

Lausanne - Alpiq stösst seine tschechischen Kohlekraftwerke Kladno und Zlín ab. Die beiden Werke werden von der tschechischen Sev.en. Energy Group aufgekauft. Der Verkauf senkt den CO2-Ausstoss der Alpiq-Kraftwerkssparte um mehr als die Hälfte.

Green Motion bringt E-Rallye in die Schweiz

Lausanne - Green Motion, Anbieter für Ladeinfrastruktur für Elektroautos, realisiert Ende Mai eine Rallye für Elektroautos. Dabei steht der optimale Energieverbrauch im Mittelpunkt.

Spatenstich für Wasserkraftwerk Erstfeldertal

Altdorf - Am Freitag ist der offizielle Spatenstich für das Wasserkraftwerk Erstfeldertal erfolgt. Es soll Ende 2020 in Betrieb gehen und Strom für rund 7200 Haushalte liefern.

Swisspower spannt mit Smart City Hub Switzerland zusammen

Bern - Als neuer Partner von Smart City Hub Switzerland will Swisspower zur stärkeren Vernetzung der Akteure für intelligente Städte beitragen. Bereits jetzt setzten diverse Swisspower-Stadtwerke gemeinsam mit Städten Projekte im Bereich Smart City um.

Grosshändler spart mehr als 40 Prozent Strom

Carouge GE - Der Lebensmittelgrosshändler SIMGA in Carouge hat 2018 seinen Stromverbrauch um 41 Prozent. Nun erhält er den Preis éco21 in der Kategorie Grossunternehmen. Insgesamt haben 500 Genfer Unternehmen und Behörden vergangenen Jahr 22 Gigawattstunden Strom gespart.

Stäubli gewinnt Smarter E-Award für Power-Blox

Allschwil BL/Frick AG - Stäubli Electrical Connectors hat während der noch bis Freitag in München laufenden Messe The smarter E Europe den Smarter E-Award erhalten. Damit wird der intelligente Energiewürfel Power-Blox ausgezeichnet.

Werk Hagenholz führt bei Energieeffizienz

Zürich - Aus der Abwärme des Kehrichtheizkraftwerks Hagenholz gewinnt die Betreiberin Entsorgung + Recycling Zürich sauberen Strom. Im landesweiten Vergleich kann bei diesem Werk der höchste Anteil der entstandenen Abwärme zurückgewonnen werden, zeigt eine Studie.

Blockchain soll Energieabrechnung stützen

Winterthur - Das Stadtwerk Winterthur startet gemeinsam mit der Schwyzer Firma Enerbit GmbH ein Pilotprojekt. Dabei wird der Einsatz der Blockchain-Technologie für die Verwaltung von Eigenverbrauchsgemeinschaften oder Zusammenschlüssen zum Eigenverbrauch getestet.

Lötschental bekommt neues Wasserkraftwerk

Kippel VS - Bis 2021 soll im Lötschental das neue Wasserkraftwerk Wiler-Kippel entstehen. Das Gemeinschaftsprojekt der BKW und der Walliser Gemeinden Wiler und Kippel wird das Wasser der Lonza zur Erzeugung von jährlich rund 14,4 Gigawattstunden Strom nutzen.

Limeco blickt auf erfolgreiches Jahr zurück

Dietikon ZH - Das vergangene Jahr war von entscheidenden Schritten für die Aufgleisung des Ersatzneubaus der Kehrichtverwertungsanlage von Limeco in Dietikon gekennzeichnet. Gleichzeitig wurden wichtige neue Bezüger für die Regiowärme von Limeco gewonnen.

Aus Klärschlamm Energie und Mineralsalze gewinnen

Lausanne - Eine Ausgründung der Eidgenössischen Hochschule Lausanne (EPFL) hat ein System entwickelt, das Klärschlamm für die Gewinnung von Dünger und Energie nutzt. Das System von TreaTech spart Platz und erzeugt keinen Abfall.

Verein H2 Mobilität wächst weiter

Zürich/Opfikon ZH - Der Förderverein H2 Mobilität kann vier neue Mitglieder begrüssen. Die Vereinsmitglieder wollen noch in diesem Jahr damit anfangen, die weltweit grösste Flotte an Wasserstoff-Elektro-Nutzfahrzeugen aufzubauen.

Autoneum macht Stromfahrzeuge leiser

Winterthur - Der Autozulieferer Autoneum hat speziell für Stromautos textile Batterieunterschilder aus Ultra-Silent entwickelt. Diese sollen den Lärm in der Passagierkabine reduzieren. Ausserdem sind sie besonders leicht, was zu mehr Fahrreichweite führt

Axpo-Eigentümer wollen Aktien verkaufen können

Baden - Die Axpo gehört vollständig den Kantonen und Kantonswerken der Nordostschweiz. Diese wollen künftig ihren gemeinsamen Anteil auf bis zu 51 Prozent reduzieren dürfen. Der Gründungsvertrag soll durch eine Vereinbarung der bisherigen Aktionäre ersetzt werden.

Kommunale Planung hilft bei Ausbau von Solarenergie

Bern - Eine neue Broschüre des Bundesamts für Kultur zeigt Gemeinden mögliche Wege auf, um Solarenergie mit hoher Baukultur zu verbinden. Dabei zeigt sich, dass Planungen über grössere Gebietseinheiten gute Lösungen vereinfachen.

Ecovolta-Batterien reduzieren Gewicht von Stromlastwagen

Brunnen SZ/Beckenried NW - Die E-Force One AG aus Nidwalden bietet die weltweit ersten rein elektrisch betriebenen Lastwagen an. Eine Partnerschaft mit dem Schwyzer Batteriehersteller ecovolta soll nun helfen, das Batteriegewicht zu senken und die Fahrzeuge leichter zu machen.

Romande Energie testet Erweiterte Realität

Morges VD - Romande Energie testet Brillen mit erweiterter Realität für die Markierung seiner Leitungen im Untergrund. Die Brillen sind von der Genfer v-Labs entwickelt worden und könnten innerhalb eines Jahres beim Waadtländer Energieversorger eingesetzt werden.

ENGIE rückt Energieeffizienz in den Mittelpunkt

Paris - Das Geschäft mit der Energieeffizienz macht bei ENGIE weltweit bereits zwei Drittel der Belegschaft aus, sagt ENGIE-Finanzchefin Judith Hartmann in einem Interview. Klimaschutz ist kein Modetrend mehr. ENGIE nutzt diese Chance, um seinen Kunden bei der CO2-Reduktion zu helfen.

IWB bietet erneuerbare Rundumversorgung

Basel - Die Basler Energieversorgerin IWB wird im neuen Basler Quartier Westfeld eine umweltfreundliche und integrierte Energieversorgung aufbauen und betreiben. Dazu werden die aktuell modernsten Ansätze für Strom-, Wärmeversorgung und Elektromobilität vereint.

Ecocoach-System steuert energieautarkes Quartier

Buochs NW - In Buochs entsteht ein energieautarkes Quartier. Das Projekt koppelt Photovoltaik mit Stromspeichern und Wasserkraft sowie einer Methanolbrennstoffzelle als zusätzlicher Energiequelle. Gesteuert wird das gesamte System mit einer intelligenten Lösung der Schwyzer Firma ecocoach.

energie-cluster.ch startet Projekt zum Dämmen

Bern - Mit dem Projekt „dämmen, nicht nur malen!“ möchte ernergie-cluster.ch erreichen, dass bei einer Fassadensanierung auch die Dämmung berücksichtigt wird. In einem Interview erläutert Technologievermittler Beat Nussbaumer die Schwerpunkte des Projekts.

Nachfrage nach Biogas übertrifft Erwartungen

Zürich/Bachenbülach ZH - Energie 360° hat den Biogasanteil in zwei Produkten erhöht. Zahlreiche Kunden haben diesen Anteil freiwillig weiter aufgestockt. So kann der CO2-Ausstoss deutlich reduziert werden. In Bachenbülach wird nun eine neue Produktionsanlage eröffnet.

Standortsuche für Tiefenlager geht weiter

Bern - Der Bund hat zwei weitere Bewilligungen für Sondierbohrungen in potenziellen Standortgebieten für geologische Tiefenlager erteilt. Diese betreffen Bohrungen im Standortgebiet Zürich Nordost.

Psychologie kann Energieeffizienz erhöhen

Luzern - Hochschule und Stadt Luzern haben Leitfäden entwickelt, die zu umweltbewussterem und energieeffizienterem Verhalten führen können. Dazu haben sie Erkenntnisse aus der Sozialpsychologie genutzt.

Unterhaus erklärt Klimanotstand

London - Das britische Unterhaus hat als erstes nationales Parlament den Klimanotstand ausgerufen. Die Regierung muss jetzt innerhalb eines halben Jahres Massnahmen für den Klimaschutz und für den Übergang zur Kreislaufwirtschaft vorlegen. Das Land soll bis 2050 klimaneutral werden.

Klimaanlagen sollen Treibstoff erzeugen

Karlsruhe - Klima- und Lüftungssysteme sollen zukünftig aus Kohlendioxid und Wasser synthetische Kraftstoffe herstellen, schlagen deutsche und kanadische Forscher vor. Diese Anlagen sollen direkt in Gebäuden das CO2 aus der Umgebungsluft filtern und synthetische Kohlenwasserstoffe herstellen.

Primeo Energie übernimmt Mehrheit an Energies Libres

Münchenstein BL - Das Energieunternehmen Primeo Energie baut seine Aktivitäten in Frankreich aus. Es übernimmt 65 Prozent an Energies Libres und firmiert diese zu Primeo Energie France um.

EPFL-Forscher machen Wasserstoffproduktion effizienter

Lausanne - Die Produktion von Wasserstoff ist noch sehr teuer. Forscher der Eidgenössischen Technischen Hochschule Lausanne (EPFL) haben ein Gerät entwickelt, mit welchen diese Kosten gesenkt werden können – bei einer sogar erhöhten Produktion.

Schweizer Wasserkraft legt leicht zu

Bern - Die maximal mögliche Leistung der grossen Wasserkraftanlagen in der Schweiz ist 2018 leicht gestiegen. Die Zunahme geht vor allem auf ein Laufwasserkraftwerk im Oberwallis zurück.

Energie 360° gibt grünes Licht für Wärmeverbund

Zürich - Die Energiedienstleisterin Energie 360° beginnt Mitte Mai mit den Arbeiten für einen Energieverbund im vorarlbergischen Gaschurn. Dafür wird die Abwärme eines Pumpspeicherkraftwerks genutzt.

Genfer Stadtwerke entschulden sich weiter

Genf - Die Genfer Stadtwerke SIG haben 2018 ihren Umsatz und das Betriebsergebnis weitgehend stabil gehalten. Sie konnten die Verschuldung weiter verringern und haben ihre Investitionen in erneuerbare Energien fortgesetzt.

Hochhaus erhält Solarfassade

Effrikon ZH - Die arento ag aus Hinwil ZH hat die Fassade eines 1968 erbauten Wohnhochhauses in Effrikon saniert. Dabei sind auf einer Fläche von 470 Quadratmetern Solarmodule verbaut worden.

Lausanner Modell macht Fabriken ökologischer

Lausanne - Ein Forscher der Eidgenössischen Technischen Hochschule Lausanne hat ein mathematisches Modell für die Optimierung von Energie- und Wasserverbrauch in Fabriken entwickelt. Bei einer kanadischen Papierfabrik könnte dies den Wasserbrauch um 60 Prozent senken und die Fabrik könnte ihren benötigen Strom selber produzieren.

HKG unterstützt EEG-Plattform

Baden AG/Schlieren ZH - Das Ingenieur- und Beratungsunternehmen HKG ist Partner der EEG-Plattform. Durch diese sollen ganzheitliche Lösungsansätze für die Energie- und Ressourceneffizienz entwickelt werden.

Toggenburg setzt auf ökologische Mobilität

Hombrechtikon ZH/Ebnat-Kappel SG - Die Einwohner von Ebnat-Kappel können bei Bedarf nun auf ein Elektrofahrzeug von Sponti-Car zurückgreifen. Die Gemeinde will damit eine umweltfreundliche Art der Mobilität fördern. Ähnliche Projekte mit dem Anbieter aus Hombrechtikon haben auch andere Gemeinden vor allem in der Ostschweiz realisiert.

Künstliche Intelligenz soll Stromleitungen leistungsfähiger machen

Karlsruhe - Deutsche Forscher arbeiten an einem selbstlernenden Sensornetzwerk, das die Belastbarkeit von Freileitungen abhängig vom Wetter vorhersagen soll. Bei kühlenden Winden kann beispielsweise mehr Strom durch die Leitungen geschickt werden. Dies soll besser ausgenutzt werden.

Speicher macht Basler Fernwärme ökologischer

Basel - Das Basler Energieunternehmen IWB will einen neuen Wärmespeicher in seinem bestehenden Betriebsgebäude installieren. Statt den bisherigen gasbetriebenen Heizwerken wird neu dieser Speicher Verbrauchsspitzen im Fernwärmenetz decken. Damit wird CO2 eingespart.

Axpo will Urbasolar übernehmen

Baden AG - Axpo plant die Übernahme der französischen Urbasolar-Gruppe. Das Unternehmen aus Montpellier ist in der Planung, Erstellung und Betreibung von Photovoltaikanlagen aktiv.

Warmes Wetter schmälert Gewinn von ewl

Luzern - Die Gesamtleistung von energie wasser luzern (ewl) hat 2018 im Jahresvergleich zugenommen. Der Gewinn des Unternehmens ging gleichzeitig jedoch zurück. Ausschlaggebend dafür waren das warme Wetter und gestiegene Beschaffungspreise für Erdgas.

Windkarte bestätigt New Energy Scout

Winterthur - Die aktualisierte Windkarte des Bundes bestätigt die Windenergiekarten, die New Energy Scout für die Kantone Schaffhausen, Thurgau, die beiden Appenzell und Zürich erstellt hat. Die Modellierungen des Winterthurer Unternehmens stimmen gut mit den Messungen überein.

ewz schliesst 2018 schwächer ab

Zürich - ewz hat 2018 einen etwas niedrigeren Umsatz und einen deutlich niedrigeren Gewinn erzielt. Der Energieversorger macht dafür namentlich die gestiegenen Energiemengen und –preise verantwortlich. Er liefert dennoch mehr Gewinn an die Stadt Zürich als Eigentümerin ab.

Schulthess setzt auf Energieeffizienz

Bubikon ZH - Die Waschmaschinen der Schulthess Maschinen AG verbrauchen nicht nur wenig Strom und Wasser, sie werden auch möglichst energieeffizient produziert. Dazu arbeitet das Traditionsunternehmen aus dem Zürcher Oberland mit der Energie-Agentur der Wirtschaft zusammen.

H2 Energy spannt mit Hyundai zusammen

Seoul/Opfikon ZH - H2 Energy und Hyundai gründen Hyundai Hydrogen Mobility. Das Gemeinschaftsunternehmen soll ausgehend von der Schweiz eine führende Rolle im europäischen Markt der Wasserstoffmobilität übernehmen.

Nagra bohrt in Bülach

Bülach ZH - Die Nationale Genossenschaft für die Lagerung radioaktiver Abfälle (Nagra) hat in Bülach mit der ersten einer ganzen Serie von Tiefbohrungen begonnen. Sie sollen das geologische Gesamtbild der möglichen Standortregionen vervollständigen.

Schweiz wird Treibhausgasziele 2020 verfehlen

Bern - Die Treibhausgasemissionen sind 2017 im Jahresvergleich leicht gesunken. Die für 2020 gesetzten Ziele hat jedoch lediglich der Industriesektor bereits erreicht. Die Sektoren Gebäude und Verkehr dürften sie dagegen nicht einhalten können.

Sonne kann Schweizer Strombedarf decken

Bern - Auf Schweizer Dächern und Fassaden könnten 67 Terawattstunden Solarstrom erzeugt werden. Das sind 40 Mal mehr, als heutige Photovoltaikanlagen erzeugen. Das potentielle Angebot übersteigt den Stromverbrauch deutlich.

ABB entwickelt Ladegerät für Porsche

Zürich - Der Technologiekonzern ABB und Porsche kooperieren bei der Entwicklung einer neuen Generation von Ladegeräten für Elektroautos. Diese sollen zunächst in Zentren von Porsche in Japan eingesetzt werden.

Kraftwerk Erstfeldertal steht vor Baubeginn

Altdorf - Mitte April sollen die Bauarbeiten für das Wasserkraftwerk Erstfeldertal beginnen. Nach Erteilung der Baubewilligung im letzten November hat Verwaltungsrat der Kraftwerk Erstfeldertal AG nun die nötigen Mittel gesprochen.

Richard Osterwalder übergibt das Steuer

Geroldswil ZH - Im Vorfeld des Weishaupt Ingenieur Fachzirkel in der Umwelt Arena in Spreitenbach AG hat Unternehmenschef Richard Osterwalder die Übergabe der operativen Leitung angekündigt. Bei der Veranstaltung ist dann der heutige Stand der Energiestrategie 2050 diskutiert worden.

Aarau bekommt zweite Gemeinschaftsanlage

Aarau - Seit Juli 2018 ist die von Eniwa und der Stadt Aarau realisierte gemeinschaftliche Photovoltaikanlage auf dem Dach der Werkhofhalle in Betrieb. Aufgrund des grossen Interesses ist nun eine zweite Anlage geplant. Anteile können bis Ende Mai gezeichnet werden.

Studenten präsentieren elektrischen Rennwagen

Lausanne - Studenten der Eidgenössischen Technischen Hochschule Lausanne (EPFL) haben einen elektrischen Rennwagen entwickelt. Mit diesem werden sie an einem internationalen Wettbewerb antreten.

Windstrompotenzial wird unterschätzt

Liestal - Laut der Vereinigung Suisse Eole weichen die Windwerte des vom Bundesamt für Energie herausgegebenen Windatlas stark vom realen Windaufkommen ab. Der Windatlas sei also keine gute Basis, um aktuelle Windenergieprojekte sowie das Windstrompotenzial der Schweiz in Frage zu stellen.

Holzheizkraftwerk Sisslerfeld geht in Betrieb

Sisseln AG - Das neue Holzheizkraftwerk auf dem Gelände von DSM in Sisseln wird noch in diesem Monat seinen regulären Betrieb aufnehmen. Hier soll in grossem Massstab ökologischer Dampf und Strom für Industrie und Haushalte erzeugt werden.

Repower weist gutes operatives Ergebnis aus

Poschiavo GR - Repower hat seine Gesamtleistung im Geschäftsjahr 2018 im Jahresvergleich zweistellig steigern können. Auch das Betriebsergebnis legte gegenüber 2017 zu. Beim Gruppengewinn mussten hingegen Einbussen hingenommen werden.

Berechnung von Heizwärmebedarf braucht neuen Ansatz

Rapperswil SG - Forscher der Hochschule für Technik Rapperswil haben den Heizwärmebedarf in Mehrfamilienhäusern untersucht. Dabei haben sie festgestellt, dass insgesamt mehr Wärme verbraucht wird als geplant. Nun wollen sie den Ansatz bei der Bedarfsberechnung anpassen.

Erneuerbare erreichen fast 70 Prozent

Bern - Rund 68 Prozent des 2017 in der Schweiz verbrauchten Stroms stammten aus erneuerbaren Energiequellen. Die Grosswasserkraft stellt dabei mit über 60 Prozent den Löwenanteil. Aber auch der Anteil der übrigen erneuerbaren Energien hat im Jahresvergleich zugelegt.

Neue Eigentümer wollen Alpiq von der Börse nehmen

Lausanne - Der französische Energiekonzern EDF verkauft seine Beteiligung an Alpiq von gut 25 Prozent an die bestehenden Schweizer Aktionäre Primeo Energie und EOS Holding. Diese planen, Alpiq von der Börse zu nehmen.

Innolith schafft Durchbruch bei Fahrzeugbatterien

Basel - Das Energieunternehmen Innolith hat einen neuen Batterietyp entwickelt, der Elektroautos mit 1000 Kilometer Reichweite ermöglicht. Die Innovation ist nun zum Patent angemeldet worden und wird zunächst über eine Pilotproduktion auf den Markt kommen.

Programm Wärmeverbünde bekommt Zuwachs

Zürich - Die Stiftung Klimaschutz und CO2-Kompensation (KliK) unterstützt Betreiber von Wärmeverbünden, die auf erneuerbare Energien setzen. Ihr Programm Wärmeverbünde hat nun den neuen Wärmeverbund der Luzerner Korporation Weggis aufgenommen. Er nutzt Wasser des Vierwaldstättersees.

Rheinfelden Solar geht in die zweite Runde

Rheinfelden AG - Eine von AEW Energie und der Stadt Rheinfelden eingerichtete Solaranlage wurde Anfang April eingeweiht. Sie befindet sich im Streubesitz Rheinfelder Bürger, die von der dort produzierten Energie profitieren. Aufgrund des grossen Interesses ist nun eine zweite Gemeinschaftsanlage geplant.

Säuliamt setzt auf Erneuerbare

Affoltern am Albis ZH - Bis 2050 sollen 80 Prozent des Energieverbrauchs im Knonauer Amt aus regional produzierter erneuerbarer Energie gedeckt werden. Aktuell wird bereits ein Anteil von 20,3 Prozent erreicht. Das entspricht mehr als dem Doppelten des Schweizer Durchschnitts.

Schwarm soll Sonnenstrom vom Stadiondach ernten

Genf - Die Genfer Stadtwerke SIG wollen auf dem Stade de Genève eine Solaranlage mit mindestens 5000 Quadratmetern Fläche errichten. Das Stadion will rund 30 Prozent der Fläche und des Stroms verbrauchen. Der Rest der Fläche soll nun an Private in Genf verkauft werden.

Swissgrid sieht solides Ergebnis

Aarau - Die Übertragungsnetzbetreiberin Swissgrid AG hat ihr Unternehmensergebnis im vergangenen Jahr leicht gesteigert. Das operative Ergebnis hat hingegen nachgegeben. Für 2019 wird ein stabil bleibendes Unternehmensergebnis erwartet.

Gaia Membranes gewinnt Fördergelder

Windisch AG - Gaia Membranes hat 130.000 Franken beim Förderwettbewerb von Venture Kick gewonnen. Das Aargauer Start-up arbeitet daran, Vanadium-Redox-Batterien effizienter zu machen. Dadurch soll eine günstige Alternative zu Lithium-Ionen-Batterien entstehen.

EVG Zentrum lanciert Abrechnungslösung für Solarprojekte

Horw LU - Das Proptech-Start-up EVG Zentrum aus Horw lanciert eine Abrechnungslösung für kleinere und mittlere Solarprojekte. Diese soll Eigenverbrauchsgemeinschaften bei der fairen Abrechnung helfen.

Deutschland erzielt Windrekord

Berlin - Der Anteil der Windenergie an der deutschen Stromerzeugung hat im März einen neuen Rekord erreicht. Mit 16 Terawattstunden erreichte Wind einen Anteil von 35 Prozent. Alle erneuerbaren Energien zusammen erzielten 55 Prozent.

Wärmeverbund Kaiseraugst nimmt Form an

Kaiseraugst AG - Im April wird der Startschuss für die Tiefbauarbeiten beim Leitungsnetz des Wärmeverbunds Kaiseraugst fallen. Die ersten Liegenschaften sollen im Herbst 2020 angeschlossen sein.

BKW nimmt Windpark in Norwegen in Betrieb

Marker - Der Berner Energieversorger BKW erweitert sein Windparkportfolio in Norwegen. Der neue Windpark in Marker hat mit 15 Turbinen eine Leistung von 54 Megawatt und soll jährlich 193 Gigawattstunden Strom erzeugen.

Primeo Energie bleibt auf Wachstumskurs

Münchenstein BL - Primeo Energie hat Umsatz und Betriebsergebnis 2018 im Jahresvergleich deutlich steigern können. Damit setzt der Nordwestschweizer Energieversorger auch nach der Umbenennung von EBM zu Primeo Energie seinen Wachstumskurs fort.

Axpo und Glarus einigen sich im Rechtsstreit

Glarus - Der Rechtsstreit zwischen den beiden Eigentümern der Kraftwerke Linth-Limmern wird mit einem Vergleich gelöst. Danach muss der Kanton Glarus ab der Inbetriebnahme des Pumpspeicherwerks Limmern keinen Anteil an dessen Jahreskosten mehr übernehmen.

Swissolar fordert mehr Zubau von Solarstrom

Bern - Anlässlich der 17. nationalen Photovoltaiktagung fordert Swisssolar, den jährlichen Zubau von Photovoltaik zu verfünffachen. Nur so sei der durch Atomausstieg und Verzicht auf fossile Energien nötige Strom produzierbar. Die Fördermittel brauchten dafür nicht erhöht zu werden.

Höhere Strompreise ermöglichen mehr Solarförderung

Bern - Im laufenden Jahr erhalten 400 grosse Photovoltaikanlagen zusätzlich eine Einmalvergütung. Möglich wird das durch die gestiegenen Strompreise. Dadurch stehen 30 Millionen Franken mehr zur Verfügung.

Schweiz ist parat für die Energiewende

Cologny GE - Die Schweiz gehört zu den Ländern, die für die Energiewende am besten aufgestellt sind. Im Energiewendeindex des Weltwirtschaftsforums steht sie neu auf Platz zwei. Global verlangsamt sich die Energiewende allerdings.

Alpiq-Chef warnt vor Stromausfall

Olten - Die Stromversorgung der Schweiz ist im Winter mittelfristig nicht mehr gesichert, sagt Alpiq-Chef Jens Alder in einem Interview. Es brauche neben einer Strommarktliberalisierung auch ein Stromabkommen mit der EU und eine Debatte über die Ziele der Energiepolitik.

Flugzeuge brauchen künftig CO2-Zertifikate

Bern - Ab nächstem Jahr soll das Schweizer Emissionshandelssystem an das der EU angedockt werden. Der Bund hat nun die entsprechende Verordnung in die Vernehmlassung gegeben. Auch die Luftfahrt soll neu einbezogen werden.

Grimsel bekommt neue Staumauer

Innertkirchen BE - Die Staumauer Spitallamm an der Grimsel wird durch eine neue Staumauer ersetzt. Dafür investiert die Kraftwerke Oberhasli AG (KWO) rund 125 Millionen Franken. An der ausführenden Arbeitsgemeinschaft ist Implenia mit 42,5 Prozent beteiligt.

Erster alpiner Solarpark lernt schwimmen

Bourg-St.Pierre VS - Der Bau des ersten schwimmenden Solarparks in den Alpen hat begonnen. Die Anlage von Romande Energie auf dem Lac des Toules soll bereits im Herbst in Betrieb gehen.

Preis für Netznutzung bleibt konstant

Aarau - Im kommenden Jahr wird Swissgrid die Preise für allgemeine Systemdienstleistungen und die Netznutzung senken. Individuelle Systemdienstleistungen werden hingegen teuer. In der Summe bleibt die finanzielle Belastung für die Konsumenten gegenüber 2019 unverändert.

Energie Zukunft Schweiz wird Aktiengesellschaft

Basel - Energie Zukunft Schweiz will einen grossen Teil seiner Aktivitäten in eine neu zu gründende Aktiengesellschaft überführen. Für die Weiterentwicklung des Unternehmens sei dies eine passendere Rechtsform. Der Verein wird parallel weiterbestehen.

Galliker Transport & Logistics setzt auf Wasserstoff

Altishofen LU - Für Galliker Transport & Logistics bietet Wasserstoff die Chance, auch schwere Nutzfahrzeuge CO2-neutral zu betreiben. Das Luzerner Speditions- und Logistikunternehmen ist daher dem Förderverein H2 Mobilität beigetreten.

Regionalwerke Baden versorgen neue Ladestationen

Baden AG - In Baden sind zwei neue Ladestationen für Elektroautos eingerichtet worden. Die Regionalwerke Baden beliefern die Stationen mit ihrem ökologischen Aquae-Strom.

Solothurner Start-up lanciert E-Velo

Solothurn - Das Solothurner Jungunternehmen ASFALT bringt sein eigens entwickeltes E-Velo ASFALT LR auf den Markt. Dieses erreicht mit 120 Kilometern eine doppelte Reichweite gegenüber gewöhnlichen E-Velos. Die Batterien sind vollständig in den Rahmen integriert.

BKW erzielt starkes operatives Ergebnis

Bern - Das Energieversorgungsunternehmen BKW hat bei Umsatz und vergleichbarem Reingewinn im vergangenen Jahr teilweise deutliche Steigerungen erzielt. Die sinkenden Strompreise sollen sich 2019 letztmalig negativ auswirken.

Zweites Basler Holzkraftwerk geht in Betrieb

Basel - Zwei Jahre nach Baubeginn hat das zweite Basler Holzkraftwerk nun seinen Betrieb aufgenommen. Jährlich sollen hier 80 Millionen Kilowattstunden Wärme und 27 Millionen Kilowattstunden Strom erzeugt werden.

Kraftwerk Bristen übertrifft Erwartungen

Altdorf - Das Kraftwerk Bristen hat 2018 deutlich mehr Energie aus Wasserkraft produziert als erwartet. Im August 2018 bestand das Kraftwerk zudem bereits im ersten vollen Betriebsjahr einen Hochwasserhärtetest.

Solarstrom wird etwas besser vergütet

Bern - Die Schweizer Stromversorger vergüten den von ihnen bezogenen Solarstrom unabhängiger Erzeuger 2019 mit durchschnittlich 8,8 Rappen pro Kilowattstunde. Das sind 2 Prozent mehr als zuvor. Allerdings haben einige Versorger ihre Vergütung trotz steigender Strompreise sogar gesenkt.

ENGIE steigt bei tiko ein

Olten SO - Der französische Energiekonzern ENGIE beteiligt sich an dem 2012 von Swisscom und Repower gegründeten Gemeinschaftsunternehmen tiko. Als neuer Hauptaktionär soll Engie dem Solothurner Unternehmen für intelligente Energielösungen neue internationale Märkte öffnen.

Heizen mit Holzpellets wird immer beliebter

Zürich - Heizen mit Holzpellets gewinnt in der Schweiz immer weiter an Bedeutung. Im vergangenen Jahr stiegen sowohl die Verkäufe von Pelletheizungen als auch der Absatz von Pellets deutlich an. Über 70 Prozent der Pellets stammen aus der Schweiz.

Neuenburgersee soll Spital heizen

Estavayer-le-Lac FR - Das Hôpital Intercantonal de la Broye (HIB) in Estavayer-le-Lac soll künftig mit Energie aus dem Wasser des Neuenburgersees statt mit Öl klimatisiert werden. Das mit zwei Wärmepumpen arbeitende System wird von Groupe E realisiert.

Energieunternehmen erweitern Windpark Lübbenau

Poschiavo GR - Die Repartner Produktions AG will den Windpark Lübbenau in Deutschland erweitern. Dafür investieren auch die Energieunternehmen Repower und die Liechtensteinischen Kraftwerke als Aktionäre.

Klärwerk Werdhölzli soll mit Solarstrom arbeiten

Zürich - Das Klärwerk Werdhölzli könnte einen Teil seiner benötigten Energie über Photovoltaikanlagen selbst produzieren. Sie sollen auf sechs geeigneten Dächern installiert werden. Die Projektkosten werden mit 3,28 Millionen Franken veranschlagt.

Meyer Burger stellt Rekord-Solarzelle vor

Thun - Meyer Burger hat an einer Konferenz in Malaysia eine Heterojunction-Solarzelle mit einem Rekordwirkungsgrad von über 24 Prozent präsentiert. Das Solarunternehmen arbeitet bereits auch an einer Zelle mit Wirkungsgraden von bis zu 25 Prozent.

Nationalrat hält an hohen Wasserzinsen fest

Bern - Die Wasserzinsen sollen bis 2024 maximal 110 Franken pro installiertem Kilowatt Wasserkraft betragen, hat der Nationalrat entschieden. Die Gebirgskantone begrüssen den Entscheid, die Strombranche lehnt ihn ab.

WWZ elektrifiziert Tiefgaragenparkplätze

Zug - Das Zuger Versorgungsunternehmen WWZ AG hat eine Lösung für die Elektrifizierung von Parkplätzen in bestehenden Tiefgaragen lanciert. Der Strom wird dabei individuell verrechnet. Die Lösung ist insbesondere für Mieter und Stockwerkeigentümer gedacht.

Zaphiro Technologies nimmt frisches Geld ein

Ecublens VD - Zaphiro Technologies hat in einer Finanzierungsrunde 1,5 Millionen Franken eingenommen. Das Start-up entwickelt eine Lösung für intelligente Stromnetze. Diese wird bereits von Romande Energie und einem chinesischen Energieunternehmen getestet.

Honda treibt Ladekonzept mit EVTEC voran

Kriens LU - Der japanische Autobauer Honda will in Europa künftig Dienstleistungen für Stromautos anbieten. Dazu gehört auch eine Technologie für das bidirektionale Laden von Fahrzeugen, welche der Konzern gemeinsam mit der EVTEC AG aus dem Kanton Luzern entwickelt.

Schulanlage Goldbach bekommt Salzwasser-Stromspeicher

Küsnacht ZH - Die Schulanlage Goldbach verfügt über eine Photovoltaikanlage mit 62,5 Kilowatt Peak. Überschüssige Sonnenenergie wird hier in Salzwasser-Stromspeichern gespeichert. Mit der Umsetzung des Projekts ist das Solothurner Solarunternehmen Helion betraut.

Elektrizitätswerke brauchen Sicherheitskultur

Fehraltorf ZH - Electrosuisse hat untersucht, ob kleine und mittlere Elektrizitätswerke gegen Cyberrisiken gewappnet sind. Bei kleinen, lokalen Werken zeigt sich dabei Nachholbedarf.

Gebäude sollen mehr Energie produzieren

Lausanne - Das europäische Forschungsprojekt Be-Smart hat zum Ziel, Photovoltaikanlagen einfacher und günstiger in Gebäude zu integrieren. Geleitet wird das Projekt von der Eidgenössischen Technischen Hochschule Lausanne. Ausserdem sind mehrere Schweizer Firmen beteiligt.

Rastplätze bekommen E-Tankstellen

Bern - Der Bund hat vier Schweizer Firmen und einem niederländischen Anbieter den Zuschlag für den Bau von E-Tankstellen an 100 Rastplätzen entlang der Nationalstrassen erteilt. In zehn Jahren sollen alle Rastplätze mit Schnellladestationen ausgerüstet sein.

Zürcher Elektrizitätswerk kauft Windpark

Zürich - Das Elektrizitätswerk der Stadt Zürich (ewz) steigert mit dem Kauf eines norwegischen Windparks seine Windstromproduktion um 50 Prozent. Das ewz besitzt bereits zwei Windparks in Norwegen.

Energie 360° stellt Weltneuheiten bei Auto-Salon vor

Zürich - Das Energieunternehmen Energie 360° stellt ab Donnerstag beim Automobil-Salon in Genf eine Ladestation mit Power-Split und eine bidirektionale Ladestation vor. Bei beiden Innovationen handelt es sich um weltweite Neuheiten.

Leclanché weist Rekordumsatz aus

Yverdon-Les-Bains VD - Leclanché hat im abgelaufenen Geschäftsjahr seinen Umsatz im Jahresvergleich auf mehr als das Doppelte steigern können. Für das laufende Jahr rechnet der Westschweizer Energiespeicherhersteller mit weiterem deutlichen Wachstum.

Piëch Automotive präsentiert elektrischen Sportwagen

Zürich - Das Zürcher Unternehmen Piëch Automotive stellt in Genf einen ersten Prototyp für einen Elektrosportwagen vor. Das Fahrzeug soll in den kommenden drei Jahren auf den Markt gebracht werden.

Energie Zukunft Schweiz unterstützt Innovationsforum

Basel - Anfang April findet die neunte Jahrestagung des Innovationsforums Energie statt. Dabei stehen Themen wie die Digitalisierung und die Dezentralisierung im Fokus. Energie Zukunft Schweiz gehört zu den Partnern der Veranstaltung.

Alpiq sieht erfolgreiche Trendwende

Lausanne - Das Energieunternehmen Alpiq sieht sich trotz geringerem Umsatz und geringerem operativem Gewinn als im Vorjahr auf einem guten Weg. Für das kommende Jahr geht das Unternehmen von einer Erholung aus.

Energieversorger gründen IT-Dienstleister

Aarau - Für die Einführung intelligenter Zähler haben sich 15 Aargauer Energieversorger zusammengeschlossen. Ihre Aktiengesellschaft e-sy bündelt bereits über 150.000 Zähler. Damit soll den Kunden beim Stromsparen geholfen werden.

Sommaruga fordert griffiges CO2-Gesetz

Bern - Der Ständerat sollte ein mehrheitsfähiges CO2-Gesetz liefern, das sowohl dem Klima als auch dem Werkplatz etwas bringt, fordert Bundesrätin Sommaruga. Eine kluge Klimapolitik schaffe Arbeitsplätze. Sie spricht sich auch für eine Flugticketabgabe aus.

Repower präsentiert Plug’n Roll beim Auto-Salon

Poschiavo GR - Das Energieunternehmen Repower betreibt seine Elektromobilitätsaktivitäten unter der Marke Plug’n Roll. Diese wird es auch beim Automobil-Salon in Genf präsentieren, der am 7. März seine Tore öffnet.

Energie 360° erhöht Biogasanteil

Zürich - Das Versorgungsunternehmen Energie 360° erhöht zum 1. April den Biogasanteil in seinem Standardprodukt von 10 Prozent auf 15 Prozent. Gleichzeitig werden die Preise gesenkt und im Mai die Produktion verstärkt.

Ökostrombörse ist fit für die Zukunft

Basel - Herkunftsnachweise für Strom haben durch das revidierte Energiegesetz eine wachsende Bedeutung. Dem trägt nun die Ökostrombörse Rechnung, die durch zahlreiche Neuerungen fit für die steigende Nachfrage gemacht wurde.

H2 Energy baut Produktion von Wasserstoff aus

Opfikon ZH - H2 Energy weitet die Produktion von Wasserstoff aus. Sie hat einen Auftrag für den Bau des ersten Proton PEM-Elektrolyseurs in Europa erteilt. Damit soll die Flotte von tausend Wasserstofflastwagen betrieben werden, die ab Ende 2019 in die Schweiz geliefert wird.

Bundesamt wirbt für flexible Wasserzinsen

Bern - Flexible Wasserzinsen seien sowohl für die Wasserkraftbetreiber als auch für die Gemeinden und Kantone vorteilhaft, so der Tenor eines Berichts des Bundesamtes für Energie. Dabei wäre es sinnvoll, wenn die Kompetenzen zur Anpassung an den Bundesrat übertragen würden.

EnergieSchweiz sucht originelle Ideen

Ittigen BE - EnergieSchweiz schreibt den Smart City Innovation Award (SCIA) aus. Die Auszeichnung soll Städte, Unternehmen und Bildungseinrichtungen zur Zusammenarbeit bei Smart City-Projekten motivieren. Originelle Ideen können bis zum 8. März eingereicht werden.

Solaxess errichtet erste weisse PV-Fassade der Schweiz

Neuenburg - Solaxess hat bei einem Mehrfamilienhaus in Boudry NE die erste weisse Photovoltaikfassade (PV-Fassade) der Schweiz errichtet. Die bislang für unmöglich gehaltene Entwicklung geht auf gemeinsame Forschungen mit dem CSEM zurück.

Sulzer Schmid macht Drohnennutzung effizienter

Oetwil am See ZH - Windräder können künftig noch effizienter mit Drohnen inspiziert werden. Das Technologieunternehmen Sulzer Schmid hat eine neue Prüfungsplattform veröffentlicht, mit der eine grosse Zahl von Windrädern kostengünstig auf Schäden überprüft werden kann.

Blockchain erleichtert Energieeffizienz

Zürich - An der ETH Zürich ist die Blockchain School of Sustainability durchgeführt worden. Ein Teil der Veranstaltung war ein sogenannter Hackathon, bei welchem die Teilnehmer auch auf der Blockchain basierende Energieprojekte durchgeführt haben.

Empa entwickelt Batterie der Zukunft

Dübendorf ZH - Die nächste Generation an Batterien für Elektroautos soll keine brennbaren flüssigen Elektrolyte mehr enthalten. Die Empa forscht gemeinsam mit der deutschen Fraunhofer-Gesellschaft an der Entwicklung solcher Festkörperbatterien.

Eniwa will Kraftwerksprojekt optimieren

Buchs AG - Eniwa will die Eingaben zur Neugestaltung des Wasserkraftwerks Aarau prüfen und in die Projektierung einfliessen lassen. Am vollständigen Rückbau des Mitteldamms hält der Aargauer Energieversorger fest, weil damit die Stromproduktion nochmals erhöht werden könne.

Post erzielt Solarstromrekord

Bern - Die Schweizerische Post hat 2018 mit 14 Anlagen insgesamt 6,09 Gigawattstunden Solarstrom erzeugt. Damit übertrifft sie ihren bisherigen Rekord von 2015. Bis 2020 will sie ihre Kapazität um mehr als ein Viertel ausbauen.

Wind deckt 14 Prozent des EU-Strombedarfs

Brüssel - Die Windenergie hat 2018 ihren Anteil am Stromkonsum in der EU von 12 auf 14 Prozent erhöht. Sie stellte fast die Hälfte der neuen Stromkapazität. Der grösste Zubau wurde in Deutschland erzielt. Aber das Wachstum verlangsamt sich. In der Schweiz wurde keine einzige Turbine aufgestellt.

Forscher revolutionieren Produktion von Nanodrähten

Lausanne - Nanodrähte könnten künftig in elektronischen Chips oder für eine effizientere Stromerzeugung von Solarenergie angewendet werden. Lausanner Forscher haben nun eine Methode für die standardisierte Produktion von Nanodrähten gefunden.

Telion übernimmt Vertrieb für Sharp Energy Solutions

Schlieren ZH - Das Schlieremer Unternehmen Telion hat für die Schweiz den Vertrieb der Photovoltaikmodule der Sharp Energy Solutions übernommen. Telion dehnt damit sein bisheriges Geschäftsfeld aus.

Rekordeffiziente Solarpanels machen Schritt zur Serienproduktion

Lausanne - Das Jungunternehmen Insolight bereitet die Serienproduktion seiner Solarpanels vor. Die EPFL-Ausgliederung hat eine rekordhohe Effizienz von 29 Prozent erreicht.

EPFL fördert Umstellung auf Gleichstrom

Lausanne - Für Stromnetze wurde lange Zeit Wechselstrom genutzt. Gleichstrom ist aufgrund zahlreicher Vorteile aber verstärkt in Mode gekommen. Forscher der Eidgenössischen Technischen Hochschule Lausanne (EPFL) ermöglichen eine noch einfachere Nutzung.

Kohlekraft ist doppelt schädlich

Zürich - Kohlekraftwerke stossen nicht nur CO2 sondern auch giftige Schadstoffe aus. Alte Kraftwerke sind für den Grossteil dieser Gifte verantwortlich, stellt eine Studie der Eidgenössischen Technischen Hochschule Zürich fest. Sie empfiehlt den Umstieg auf Erdgas und Erneuerbare.

BFE vergibt Beiträge für Grosswasserkraftwerke

Bern - Das Bundesamt für Energie (BFE) hat drei Betreibern von Grosswasserkraftwerken insgesamt 101,2 Millionen Franken zugesprochen. Seit 2018 können entsprechende Investitionsbeiträge beantragt werden.

Mini-Kraftwerk kombiniert Erneuerbare

Lufingen ZH - Das Energie-Start-up NewGreenTec hat ein Mini-Kraftwerk entwickelt, das Solarpanels, Kleinwindturbinen und Speicher in einem Gerät kombiniert. Der sogenannte EnergyTower kann etwa auf der Terrasse aufgestellt werden.

Chablais setzt auf Erdwärme

Lavey-Les-Bains VD - Das Erdwärmeprojekt AGEPP in Lavey-Les-Bains hat die nächste Hürde genommen. Bei der öffentlichen Auflage gab es keine Einsprachen gegen die Nutzung der tiefen Erdwärme für die Produktion von Strom und Wärme.

Umweltschützer wollen Wasserkraftwerke in die Pflicht nehmen

Zürich - Bestehende Wasserkraftwerke sollen ihre früheren Eingriffe in schutzwürdige Lebensräume nicht mehr ersetzen müssen. Dies verlangt eine Initiative von SVP-Nationalrat Albert Rösti. Umweltschutzorganisationen stellen sich nun gemeinsam gegen die Initiative.

Energie-Start-up nimmt Geld ein

Puidoux VD - Das Technologieunternehmen DEPsys hat im Rahmen einer Serie-B-Finanzierungsrunde 13,2 Millionen Franken eingenommen. DEPsys hat die Plattform GridEye entwickelt, durch welche erneuerbare Energie auf stabile Art in das Stromnetz eingespeist werden kann.

Ständeräte halten am Inlandziel fest

Bern - Die Umweltkommission des Ständerats strebt wie der Bundesrat bei der CO2-Reduktion bis 2030 ein Inlandziel von 30 Prozent an. Der Nationalrat hatte zuvor das Inlandziel gestrichen. Die Ständeräte läuten allerdings die Alarmglocke in Sachen Versorgungssicherheit beim Strom.

WWZ nimmt neue Ladestationen in Betrieb

Zug - Das Versorgungsunternehmen WWZ hat in Hochdorf LU zwei Ladestationen für Elektroautos installiert. Für beide wird zu 100 Prozent regionaler Solarstrom genutzt. Bei einer der Stationen ist eine Gesamtlösung aus Produktion, Speicherung und Verbrauch umgesetzt worden.

AEW vergrössert Fernwärmenetz Rheinfelden

Aarau - Die AEW Energie AG und die Stadt Rheinfelden legen die Wärmeverbunde Rheinfelden Ost und Engerfeld zusammen. Zudem wird der Versorgungsperimeter vergrössert, so dass noch mehr Kunden mit umweltfreundlicher Wärme versorgt werden können.

Energiepolitik braucht Koordinaton

Basel - SCCER CREST ist der Frage nachgegangen, ob Bund, Kantone und Gemeinden bei der Umsetzung der Energiepolitik an einem Strang ziehen. Sie empfehlen eine Stärkung der Koordination zwischen und auf den einzelnen Staatsebenen.

BRUSA setzt auf Brennstoffzellen

Sennwald SG - Die in der E-Mobilität tätige BRUSA Elektronik AG baut neben dem Bereich Induktives Laden weitere Geschäftsbereiche rund um die Brennstoffzellentechnologie auf. Zudem werden in Deutschland neue Niederlassungen gegründet.

ENSI widerspricht Kernkraftwerk Leibstadt

Brugg AG - Das Kernkraftwerk Leibstadt hat einen Zwischenfall während der Jahresrevision als Ereignis der Stufe O eingestuft. Das Eidgenössische Nuklearsicherheitsinspektorat (ENSI) widerspricht dieser Einschätzung nun und nimmt eine Höherstufung vor.

Grösster Energiedienstleister nimmt Arbeit auf

Dietikon ZH - Per Jahresbeginn hat eine neue schweizweite Dienstleistungsgesellschaft im Energiebereich ihren Betrieb aufgenommen. Die von Romande Energie, EBM und EKZ gegründete enersuisse betreibt drei Standorte und betreut knapp 900.000 Kunden.

Windatlas bestätigt Potenzial für Windkraft

Bern - In der Schweiz gibt es genug Regionen, in denen genug Wind für die Stromproduktion weht. Das geht aus dem aktualisierten Windatlas hervor. Für die meisten Regionen zeigt er leicht tiefere Windgeschwindigkeiten als 2016 auf.

Meyer Burger verkauft Wafer-Geschäft

Thun - Der Solarzulieferer Meyer Burger verkauft sein Wafer-Anlagen- und Servicegeschäft an die amerikanische Precision Surfacing Solutions. Die Angestellten und wesentliche Teile der Produktionsanlagen in Thun werden dabei übernommen.

Blockchain erobert Energiewirtschaft

Berlin - Die Energiewirtschaft ist dabei, die Blockchain-Technologie in der Praxis zu erproben. Kleine Unternehmen haben dabei die Nase vorn. Ausschlaggebend ist eine wissensbasierte Unternehmenskultur. Dies hat eine Studie der Deutschen Energie-Agentur ergeben.

Bündner Elektrizitätswerk setzt auf Batteriespeicher

Lausanne - Das Energieunternehmen Alpiq hat mit dem Elektrizitätswerk aus Maienfeld GR einen ersten Partner für sein Batteriespeicherprojekt gewonnen. Durch das wegweisende Projekt werden Lastspitzen reduziert und Sekundärregelleistung erbracht.

Energiedienst AG ist mit Jahresergebnis unzufrieden

Laufenburg AG - Die Energiedienst Holding AG muss beim operativen Ergebnis für das Jahr 2018 einen deutlichen Rückgang hinnehmen. Auch die Produktion ist im Vorjahr zurückgegangen. Wasserführung und Entwicklungen am Kapitalmarkt werden als Gründe angegeben.

Solarspeicher vereinfachen Elektromobilität

Braunschweig - Wenn Solarspeicher für die Betankung von Stromfahrzeugen einbezogen werden, braucht es zumindest in vorstädtischen und dörflichen Gegenden keinen Netzausbau für die Elektromobilität. Das zeigt eine Studie der Technischen Universität Braunschweig.

Solarenergie soll Kreislaufwirtschaft antreiben

Dübendorf ZH - Ein Konsortium aus 20 europäischen Partnern – unter ihnen auch die Empa –  bereitet sich auf ein neues Grossforschungsprojekt vor. Dabei sollen Solarenergie und atmosphärische Gase die nötige Energie für Treibstoffe und Produkte der chemischen Industrie liefern.

SUSI Partners und ABB vereinbaren Zusammenarbeit

Zug/Zürich - Das auf nachhaltige Investitionen spezialisierte Unternehmen SUSI Partners arbeitet bei sogenannten Microgrids und Energiespeicherprojekten künftig mit ABB zusammen. Dadurch soll der Aufbau einer nachhaltigen Energieinfrastruktur beschleunigt werden.

Alpiq schliesst neue Langfristverträge ab

Lausanne - Der Energiekonzern Alpiq hat langfristige Verträge zur Stromlieferung abgeschlossen. Bis 2029 werden Energieversorger in der Schweiz und Deutschland mit insgesamt 3,4 Terawattstunden Strom beliefert.

Enersis präsentiert digitale Klimaschutzlösungen

Bern - Das Energiesoftwareunternehmen enersis nimmt in der kommenden Woche an der Messe E-World Energy & Water teil. Dabei präsentiert es digitale Lösungen, durch welche die Klimaberichterstattung erleichtert werden kann.

Swisscleantech fordert Anreize für Erneuerbare

Zürich - Swisscleantech unterstützt die in der Revision des Stromversorgungsgesetzes vorgesehene Öffnung des Schweizer Strommarkts. Gleichzeitig kritisiert der Wirtschaftsverband das Fehlen von Anreizen für den Ausbau der erneuerbaren Stromproduktion.

Ökostrom Schweiz lehnt Zersiedelungsinitiative ab

Winterthur - Der Branchenverband der landwirtschaftlichen Biogasanlagenbetreiber sieht die Energie- und Klimaziele durch die Zersiedelungsinitiative gefährdet. Daher lehnt Ökostrom Schweiz die Initiative ab.

Basel testet zweites Holzkraftwerk

Basel - Das zweite Basler Holzkraftwerk hat den Testbetrieb aufgenommen. Es soll im Normalbetrieb pro Jahr 80 Millionen Kilowattstunden Wärme und 27 Millionen Kilowattstunden Strom erzeugen.

Forschungsanlage für Methanisierung nimmt Betrieb auf

Zuchwil SO - Die Forschungsanlage des gesamteuropäischen Forschungsprojekts STORE&GO im Solothurnischen Zuchwil hat den Betrieb aufgenommen. Hier wird Sonnenenergie biologisch in Methangas umgewandelt. Das Gas kann unbegrenzt ins Schweizer Erdgasnetz eingespeist werden.

EKZ ist mit Geschäftsjahr zufrieden

Zürich - Die Elektrizitätswerke des Kantons Zürich (EKZ) haben im Geschäftsjahr 2017/18 ein im Rahmen der Erwartungen liegendes Unternehmensergebnis erzielt. Aufgrund sinkender Margen im Kerngeschäft liegt es allerdings unter dem des Vorjahres.

Juice Phaser lädt E-Autos doppelt so schnell

Cham ZG - Die Juice Technology AG bringt eine neue Ladetechnologie für den Hausanschluss auf den Markt. Mit dem Juice Phaser können einphasig ladende Elektroautos doppelt so schnell wie bisher aufgeladen werden.

Standortsuche für Tiefenlager geht weiter

Bern - Der Bund hat eine weitere Bewilligung für Sondierbohrungen in den potenziellen Standortgebieten für geologische Tiefenlager erteilt. Diese betrifft Bohrungen im Standortgebiet Jura Ost.

Strombranche lehnt Vorlage des Bundesrates ab

Aarau - Der Verband Schweizerischer Elektrizitätsunternehmen hat Vorbehalte gegen den Entwurf des Stromversorgungsgesetzes. Dieses gewährleiste nicht die Versorgungssicherheit und gebe keine Investitionsanreize. Eine vollständige Marktöffnung solle nur bei Freigabe der Preise erfolgen. 

Erstes Quartier wird zum Kraftwerk

Ittigen BE - Losinger Marazzi realisiert in Ittigen das erste Plusenergie-Quartier der Schweiz. Es wird mehr Energie produzieren als es verbraucht. Der Baubeginn ist für das nächste oder übernächste Jahr geplant.

Kreuzfahrtschiffe sollen umweltfreundlicher werden

Lausanne - Ein Forscher der Eidgenössischen Technischen Hochschule Lausanne (EPLF) hat ein neues System entwickelt, das den CO2-Abdruck und den Energieverbrauch von Kreuzfahrtschiffen senken soll. Es basiert auf Brennstoffzellen und einer EPFL-Speichertechnik.

Lichtmast steuert Strassenbeleuchtung

Wädenswil ZH - Der Smart City Tower beim Bahnhof Wädenswil passt neu die Strassenbeleuchtung der Seestrasse automatisch dem Verkehrsaufkommen an. Die neue Funktion ist ein weiterer Schritt Wädenswils auf dem Weg zur intelligenten Stadt.

BKW befürwortet Stommarktöffnung

Bern - Die BKW spricht sich für die im neuen Stromversorgungsgesetz vorgesehene Strommarktöffnung aus. Gleichzeitig lehnt sie jedoch einzelne geplante Regelungen wie die Senkung der Realrendite im Stilllegung- und Entsorgunsfonds ab. Zudem schlägt sie eine Liberalisierung der Messdaten vor.

Eventhaus reist durch das Energietal

Wattwil SG - Der Förderverein Energietal Toggenburg feiert 2019 sein zehnjähriges Bestehen. In jedem Monat des Jahres wird ein sogenanntes Eventhaus in einer anderen Gemeinde im Toggenburg aufgestellt und vermittelt das Leben in der 2000-Watt-Gesellschaft.

Bundesamt gründet Büro für digitale Innovation

Bern - Das Bundesamt für Energie (BFE) hat die Auswirkungen der Digitalisierung auf die Energiewelt untersucht und dazu ein Dialogpapier vorgelegt. Auf dieser Grundlage will es ein Digital Innovation Office gründen.

Plattform hilft bei energieeffizienter Renovierung

Luzern - Wissenschaftler der Hochschule Luzern haben eine neue Plattform zum Thema energietechnisch optimale Renovierungen entwickelt. Dadurch sollen Laien wie auch Experten Zugang zur bestmöglichen Lösung erhalten.

Energiestadt-Konzept wird exportiert

Bern - Das Konzept der Energiestadt wird in der Schweiz seit Beginn der 90er Jahre erfolgreich umgesetzt. Schweizer Firmen haben es inzwischen nach Südamerika exportiert.

Untersuchungen in Leibstadt dauern an

Leibstadt AG - Das Kernkraftwerk Leibstadt ist nach wie vor mit der Ursachenanalyse für die 2016 entdeckten Befunde an Brennstäben beschäftigt. Die im vergangenen Jahr produzierte Strommenge ist durch eine Leistungsbeschränkung beeinflusst worden.

Energie 360° installiert neue Ladestationen

Zürich - Die Energiedienstleisterin Energie 360° hat am Schloss Laufen in Dachsen ZH vier neue Ladestationen für Elektroautos errichtet. Das Unternehmen betreibt Ladestationen an insgesamt 50 Standorten.

Energie-Cluster setzt Veranstaltungsreihe fort

Bern - Der energie-cluster.ch wird auch im neuen Jahr seine Reihe türöffner-events fortsetzen. Für 2019 sind zehn Veranstaltungen geplant, bei welchen sich Endkunden und Fachleute über Energieeffizienz informieren können.

Pumpspeicherwerk Limmern produziert mehr Energie

Linthal GL - Im Geschäftsjahr 2017/18 hat die Kraftwerke Linth-Limmern AG die Modernisierung des Pumpspeicherwerks Limmern abgeschlossen. Dessen Energieproduktion hat dadurch deutlich zugelegt. Gleichzeitig stiegen auch seine Jahreskosten.

Ständeräte wollen CO2-Gesetz

Bern - Die Energiekommission des Ständerates will Vorschläge für ein mehrheitsfähiges CO2-Gesetz erarbeiten. Dabei sieht sie auch ein Inlandziel bei der Verringerung des CO2-Ausstosses vor. Denn das schaffe neue Möglichkeiten für die Schweizer Wirtschaft.

Anteil an Elektroautos wächst

Bern - In der Schweiz ist der Anteil rein elektrischer Autos am Gesamtfuhrpark im vergangenen Jahr deutlich gewachsen. Im Vergleich mit der EU zeigt sich jedoch noch Aufholbedarf.

Gewinner erhalten Watt d’Or

Bern - Am Donnerstagabend werden in Bern die Gewinner des Schweizer Energiepreises Watt d’Or geehrt. Das Bundesamt für Energie vergibt die Auszeichnung zum zwölften Mal.

Universitätsspital setzt auf lokalen Ökostrom

Genf - Das Genfer Universitätsspital HUG erhöht seinen Anteil von lokalem Ökostrom der Stadtwerke SIG am eigenen Stromverbrauch auf 40 Prozent. Zudem verdoppelt es seine eigene Produktion von Strom aus Photovoltaik.

HEXIS entwickelt neue Brennstoffzelle

Winterthur - Die von HEXIS 2013 auf den Markt gebrachte Brennstoffzelle Galileo hat einen elektrischen Wirkungsgrad von 35 Prozent. Nachfolger DaVinci soll es auf 50 Prozent bringen. Ein bereits entwickelter Prototyp macht die Hersteller zuversichtlich.

IWB honoriert Klimaschutz

Basel - Die Industriellen Werke Basel (IWB) haben den Tarif für die Anlieferung von Kehricht mit Elektrolastwagen gesenkt. Das Unternehmen will damit einen Beitrag zum Klimaschutz leisten. Bei Anlieferung per Bahn wird auch die Entlastung der Strasse honoriert.

Klimastiftung will mehr Fördergelder vergeben

Zürich - Die Klimastiftung Schweiz hat im vergangenen Jahr eine Rekordsumme von 3 Millionen Franken an KMU aus der Schweiz und Liechtenstein vergeben. Diese Summe möchte sie in diesem Jahr erhöhen. Anträge werden bis zum 1. März entgegengenommen.

Repower kooperiert mit Minergie

Poschiavo GR - Das Energieunternehmen Repower ist seit Anfang Jahr sogenannter Leadingpartner des Vereins Minergie. Beide Organisationen arbeiten im Bereich der elektrischen Energie zusammen.

Schnee lässt Versorgungslücke schmelzen

Davos - Das Institut für Schnee- und Lawinenforschung hat sich mit der Lücke in der Energieversorgung beschäftigt, die im Winter entsteht, wenn nur noch erneuerbare Energie genutzt wird. Es schlägt eine verstärkte Photovoltaikstromproduktion im Hochgebirge vor.

Forscher sind effizienteren Elektronik auf der Spur

Lausanne - Forscher der Eidgenössischen Technischen Hochschule Lausanne haben einen neuen Weg gefunden, um Exzitonenströme zu steuern. Sie ebnen damit den Weg für die Entwicklung einer schnelleren und effizienteren Elektronik.

Kernkraftwerk Mühleberg geht ins letzte Betriebsjahr

Bern - Im vergangenen Jahr hat das Kernkraftwerk Mühleberg rund 3000 Gigawattstunden Strom produziert. Dabei musste die Produktion im Sommer aufgrund der Wassertemperatur der Aare eingeschränkt werden. In diesem Dezember wird Mühleberg endgültig stillgelegt.

Kraftwerk Reckingen beantragt Konzessionserneuerung

Bern - Die Kraftwerk Reckingen AG hat ein Gesuch für den Weiterbetrieb des Grenzkraftwerks am Hochrhein für die nächsten 60 Jahre beantragt. Die Bürger der betroffenen Gemeinden beidseits des Rheins können die Unterlagen über einen Monat sichten.

Deutschland stellt neuen Solarstromrekord auf

Berlin - Im Jahr 2018 wurden in Deutschland mehr 46 Milliarden Kilowattstunden Solarstrom erzeugt – ein neuer Rekord. Auch beim Bau neuer Photovoltaikanlagen ist das Land gut aufgestellt.

Studie ermittelt Kostenrisiken bei Atommülllagerung

Zürich - Die Schweizerische Energie-Stiftung hat eine unabhängige Studie zu Kostenrisiken im Zusammenhang mit der Atommülllagerung in Auftrag gegeben. Laut den Ergebnissen der Studie sind diese Kostenrisiken nicht genügend abgesichert.

Plessurpark Chur wird zum virtuellen Kraftwerk

Lausanne/Chur - Der Energiekonzern Alpiq hat ein Pilotprojekt zu privaten Eigenverbrauchsgemeinschaften gestartet. Der Plessurpark Chur soll dabei dank einer Alpiq-Technologie Eigenverbrauch, Energiebeschaffung sowie Energienutzung optimieren können.

Repower stärkt Netz im Prättigauer Rheintal

Poschiavo GR - Das Energieversorgungsunternehmen Repower hat gemeinsam mit der Rhätischen Bahn Freileitungen im Prättigauer Rheintal in den Untergrund verlegt. Zudem ist das Netz gestärkt worden, um auf die steigende Nachfrage und die Energiestrategie 2050 zu reagieren.

BKW einigt sich mit Umweltverbänden

Bern - BKW und vier Umweltverbände haben sich in mehreren Wasserkraftprojekten geeinigt. Geplante Kleinkraftwasservorhaben an ökologisch wertvollen Gewässern werden nicht umgesetzt. Die laufenden Projekte Sousbach und Hondrich führt die BKW hingegen weiter.

Fahrplan in die Elektromobilität vorgelegt

Bern - Der Anteil der Elektrofahrzeuge bei Neuzulassungen soll bis 2022 auf 15 Prozent erhöht werden. Das sieht die sogenannte Roadmap zur Förderung der Elektromobilität vor, die am Dienstag von Vertretern der betroffenen Branchen und der öffentlichen Hand unterzeichnet worden ist.

In der Waadt liest der Postbote den Stromzähler ab

Morges VD - Romande Energie arbeitet ab April mit der Post zusammen, um den Strom in den Haushalten seines Versorgungsgebietes abzulesen. Die Briefzusteller nutzen dabei eine App des Badener IT-Dienstleisters Avectris.

UBS bekommt Fernwärme

Basel - Der Basler Hauptsitz der UBS wird auf umweltfreundliche Fernwärme umgestellt. Dafür lässt sich die Grossbank an das Basler Fernwärmenetz anschliessen. Die Bauarbeiten dauern vermutlich bis Herbst 2019 an.

Axpo will wieder wachsen

Baden - Axpo hat die Phase der Konsolidierung hinter sich und kann nun wieder profitabel wachsen, sagt CEO Andrew Walo in einem Interview. Das Unternehmen brauche aber zusätzliches Kapital.

ewl realisiert Überbauung

Luzern - Das Versorgungsunternehmen energie wasser luzern (ewl) hat mit zwei Partnern die ewl Areal AG gegründet. Sie wird eine Überbauung auf dem heutigen ewl Areal realisieren, in welcher neben dem Hauptsitz der ewl auch Wohnungen und weitere Einrichtungen entstehen werden.

Anteil von Photovoltaikstrom nimmt nur langsam zu

Zürich - Die Stromvergleichsplattform mynewenergy hat die Standardstromprodukte von 125 Schweizer Energieversorgern miteinander verglichen. Dabei zeigt sich, dass der Anteil von Photovoltaikstrom und anderen erneuerbaren Energien neben dem Wasser nur langsam steigt.

Energie 360° investiert in Start-up

Zürich - Das Energieunternehmen Energie 360° beteiligt sich an der deutschen ilocator GmbH. Das Jungunternehmen entwickelt Software, die zur Steuerung der Infrastruktur in intelligenten Städten genutzt wird.

BKW stärkt Gebäudetechnik mit Übernahmen

Bern - Das Energieunternehmen BKW übernimmt über seine Gebäudetechniksparte vier Installationsfirmen. Damit soll die Gebäudetechnik in den Kantonen Bern und Freiburg gestärkt werden.

Forscher fordern CO2-Abgabe für Autos

Basel - Forscher des Energie-Kompetenzzentrums SCCER CREST schlagen eine Ausweitung der CO2-Abgabe auf Personenwagen vor. Zudem sollte auf die europaweit gültigen CO2-Preise in der Schweiz ein Zuschlag erhoben werden, um die externen Kosten im Land zu decken.

Pexapark nimmt frisches Kapital ein

Schlieren ZH - Das Schlieremer Unternehmen Pexapark hat eine erfolgreiche Serie-A-Finanzierungsrunde abgeschlossen. Pexapark unterstützt Windstromproduzenten bei der Vermarktung ihres Stroms.

AEW steigt bei evpass ein

Aarau - Der Aargauer Energieversorger AEW beteiligt sich am öffentlichen Ladenetz für Elektrofahrzeuge evpass. Das schnell wachsende Ladenetz will mit dem neuen Kapital seine Ausbreitung in der Deutschschweiz intensivieren.

Axpo steigert Betriebsergebnis

Baden AG - Die Axpo hat im Geschäftsjahr 2017/18 ihr Betriebsergebnis im Jahresvergleich gesteigert. Dazu trug insbesondere das Auslandsgeschäft des Energiekonzerns bei. Beim Konzerngewinn mussten hingegen Einbussen hingenommen werden.

Kanton Zürich hat neue Ladestationen

Zürich/Poschiavo GR - Das öffentliche Plug'n Roll-Ladenetzwerk in der Region Zürich ist um 21 neue Stationen erweitert worden. Die von den Elektrizitätswerken des Kantons Zürich (EKZ), ihrer Tochter EKZ Eltop und Repower installierten Ladestationen bieten ausschliesslich Ökostrom an.

Romande Energie baut um

Morges VD - Romande Energie wird ab 2020 nur noch drei Geschäftsbereiche umfassen: Netze, Energie und Dienstleistungen. Der Geschäftsbereich Handel wird aufgelöst. Der Waadtländer Energieversorger rechnet damit, bis Ende 2020 insgesamt 150 neue Stellen zu schaffen.

CKW steigert Betriebsgewinn deutlich

Luzern - Die Centralschweizerische Kraftwerk AG (CKW) hat im abgelaufenen Geschäftsjahr ihren Betriebsgewinn auf mehr als 100 Millionen Franken gesteigert. Damit sieht das Unternehmen die Weiterentwicklung zum Energiedienstleister als erfolgreich an.

Nationalrat versenkt CO2-Gesetz

Bern - Der Nationalrat hat das CO2-Gesetz abgelehnt. Den Befürwortern des Klimaschutzes gingen die Massnahmen des Gesetzes nach Änderungen durch SVP und FDP nicht genug weit, sie sprechen von Schadensbegrenzung. Die Gegner sprechen von einem Sieg, der höhere Abgaben verhindert habe.

Schweiz schafft es in Klimarangliste auf Platz neun

Kattowitz - Die Schweiz hat bei einem aktuellen Klima-Länderrating den neunten Platz erreicht. Diese gute Bewertung verdankt sie laut dem WWF aber nur der Methodik, welche den grössten Teil der von der Schweiz verursachten Treibhausgase ausblendet.

Alder übernimmt bei Alpiq

Lausanne - Alpiq-Verwaltungsratspräsident Jens Alder übernimmt als Delegierter des Verwaltungsrates auch die operative Führung. CEO Jasmina Staiblin verlässt das Energieunternehmen auf Ende Jahr. Das sei eine Folge des Verkaufs des Industriegeschäfts, sagt Alder in einem Interview.

BKW übernimmt Ostschweizer Gebäudetechniker

Bern - Die Gebäudetechnikgruppe der BKW kauft die in Luzern, St.Gallen und Winterthur aktive Installationsfirma E3 HLK AG auf. Damit will die BKW ihre Präsenz im Bereich Gebäudetechnik in der Ostschweiz stärken.

ZHAW schlägt Neugestaltung für Energiemarkt vor

Winterthur - Die Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften (ZHAW) sieht mit den bestehenden Förderinstrumenten die Ausbauziele für die Energiewende gefährdet. In einer Studie schlägt sie eine Neugestaltung des Energiemarktes vor.

Blockchain fördert Digitalisierung der Energiebranche

Bern - Bei einem sogenannten Hackathon sind die Teilnehmenden in Bern der Frage nachgegangen, wie die Blockchain-Technologie in der Energiebranche eingesetzt werden kann. Eine Anwendung für Eigenverbrauchsgemeinschaften ist als Sieger aus dem Wettbewerb hervorgegangen.

EnergieSchweiz wird verlängert

Bern - Der Bundesrat will das Aktionsprogramm EnergieSchweiz im nächsten Jahrzehnt fortsetzen. Allerdings soll das jährliche Budget von bisher maximal 55 Millionen auf 44 Millionen Franken verringert werden. Stattdessen sollen Drittmittel aus der Privatwirtschaft mobilisiert werden.

Forscher sagen Trockenperioden voraus

Birmensdorf ZH - Forscher der Forschungsanstalt WSL haben zusammen mit Kollegen von MeteoSchweiz und der ETH Zürich ein Modell entwickelt, dass Trockenzeiten detailliert prognostizieren kann. Die Vorhersagen sollen Wasserkraftwerke rentabler machen.

Repower gründet Gemeinschaftsunternehmen für Erneuerbare

Poschiavo GR - Repower will stärker in erneuerbare Energien investieren. Der italienische Zweig des Bündner Energieunternehmens gründet dazu gemeinsam mit einem Europäischen Fonds das Gemeinschaftsunternehmen Repower Renewable.

Repower installiert Ladestationen an Bündner Bahnhöfen

Poschiavo GR - Das Energieunternehmen Repower hat gemeinsam mit der Rhätischen Bahn Ladestationen für Elektroautos an elf Bündner Bahnhöfen installiert. Damit soll die steigende Nachfrage nach Ladepunkten bedient werden.

Fenaco wird für Energieeffizienzkurse ausgezeichnet

Bern - Die fenaco Genossenschaft, Vermarktungspartnerin für Bäuerinnen und Bauern, hat für ihr internes Schulungskonzept den EHI Energiemanagement Award gewonnen. Dabei standen die Energieeffizienzkurse der fenaco im Fokus.

Nationalrat kippt Inlandziel

Bern - Die Schweiz soll sich kein verbindliches Ziel für die Verringerung des CO2-Ausstosses bis 2030 setzen. Das hat der Nationalrat beschlossen. Danach kann die gesamte geplante CO2-Reduktion nach 2020 im Ausland erfolgen.

Bund fördert das Stromsparen mit 27 Millionen Franken

Bern - Auch in diesem Jahr hat der Bund seine Wettbewerblichen Ausschreibungen zum Stromsparen im Industrie- und Dienstleistungsbereich und in den Haushalten durchgeführt. Dabei hat er insgesamt 27 Millionen Franken an Projekte und Programme vergeben.

Schweiz soll klimafreundlichstes Land Europas werden

Zürich - Die Schweizer Bevölkerung drängt auf einen schnellen Ausstieg aus fossilen Energien. Zudem unterstützt eine Mehrheit das Ziel, die Schweiz zum klimafreundlichsten Land Europas zu machen. Dies hat die aktuelle Univox-Umwelt-Befragung ergeben.

KKW-Stilllegungs- und Entsorgungskosten werden neu geregelt

Bern - Im Entwurf zur Revision der Stilllegungs- und Entsorgungsfondsverordnung verzichtet der Bundesrat auf den pauschalen Sicherheitszuschlag. An seine Stelle treten genauer berechnete Kostenzuschläge. Der Entwurf geht nun in die Vernehmlassung.

Winterproduktion von Strom soll erhalten bleiben

Bern - Für den Erhalt der Schweizer Winterstromproduktion sind gesetzliche Anreize notwendig, meint die Eidgenössische Elektrizitätskommission (ElCom). Neben einer strategischen Reserve fordert sie weitere Massnahmen. 

Schwimmbäder können massiv Energie sparen

Rapperswil-Jona SG - Schwimmbäder können Energie sparen, wenn sie die Verdunstung des Badwassers einschränken. Das zeigt eine Bachelorarbeit der Hochschule Rapperswil, die von ENGIE unterstützt worden ist.

Swisscleantech will mehr Ehrgeiz im Klimaschutz

Zürich - Die Schweiz solle ihren CO2-Ausstoss im Inland bis 2030 um mindestens 40 Prozent verringern, fordert swisscleantech. Sonst flössen Mittel für den Klimaschutz ins Ausland ab, so der Wirtschaftsverband. Der Bundesrat sieht nur 30 Prozent vor.

Tata Power setzt auf Tessiner Speichertechnologie

Lugano - Das Tessiner Start-up Energy Vault hat eine Technologie entwickelt, bei der mit einem Kran und Betonblöcken Energie gespeichert werden kann. Tata Power, Indiens grösster Energiekonzern, will die Technologie im kommenden Jahr einsetzen. Ausserdem schliesst Energy Vault eine neue Technologiepartnerschaft mit CEMEX.

Elektrogeräte werden sparsamer

Bern - Die Zahl der in der Schweiz benutzten Elektrogeräte hat im Verlauf der letzten 15 Jahre deutlich zugelegt. Ihr Stromverbrauch ging im selben Zeitraum dagegen insgesamt zurück. Der Grund sind energieeffizientere Geräte. Dies zeigte eine Analyse des Bundesamts für Statistik.

Energie 360° erweitert Holzpelletlager in Schlieren

Schlieren ZH - Der Energiedienstleister Energie 360° hat in Schlieren ein viertes Holzpelletsilo errichtet. Damit wird die Kapazität des dortigen Holzpelletlagers verdoppelt, um Versorgungsengpässe im Winter zu vermeiden.

Migros nimmt Biomasse-Heizkraftwerk in Betrieb

Dierikon LU - Migros Luzern nutzt für ihr neues Heizkraftwerk in Dierikon Altholz. Von der CO2-neutralen Wärme profitieren auch anliegende Liegenschaften. Zudem wird Kälte und Strom für den Eigenverbrauch produziert.

Effizienzkriterien für Neuwagen werden strenger

Bern - Per Jahresbeginn 2019 gelten verschärfte Energieeffizienzkriterien bei der Energieetikette für Personenneuwagen. Die Anpassung an Technologieentwicklungen garantiert, dass nur ein Siebtel aller Neuwagenmodelle in die beste Kategorie fällt.

Repower-Sitzbank gewinnt Design Award

Poschiavo GR - Die Multifunktionssitzbank von Repower kann zum Aufladen von E-Velos und mobilen Geräten oder auch nur zum Sitzen benutzt werden. Dafür wurde die E-Lounge des Energieunternehmens nun mit dem German Design Award 2019 ausgezeichnet.

Autobahn soll Solarstrom produzieren

Affoltern am Albis ZH - Ein Solardach auf der Autobahn A4 im Knonauer Amt soll künftig 40 Gigawatt Strom pro Jahr produzieren. Eine entsprechende Projektstudie soll im Frühling dem Bundesamt für Strassen vorgelegt werden.

WWZ AG baut Hauptsitz aus

Zug - Das Zuger Energie-, Telekom- und Wasserversorgungsunternehmen WWZ AG erweitert seinen Hauptsitz in Zug. Ein Neubau soll Platz für derzeit in Drittgebäuden untergebrachte Mitarbeiter schaffen. Das neue Gebäude wird nach modernsten energetischen und ökologischen Standards gebaut.

AG für Kraftwerk Erstfeldertal gegründet

Altdorf - Das seit langer Zeit geplante Wasserkraftwerk Erstfeldertal ist greifbar geworden. Seit Wochenbeginn liegt die Baubewilligung vor. Am Mittwoch wurde daraufhin die Kraftwerk Erstfeldertal AG gegründet.

BKW baut neuen Werkhof in Luterbach

Luterbach SO - Die BKW richtet in Luterbach eine zentralen Stützpunkt für die nördliche Gebietsversorgung der Unternehmensgruppe ein. Im neuen Werkhof sollen rund 140 Mitarbeiter der BKW und drei ihrer Konzerngesellschaften arbeiten.

SIG liegt bei Energiewende an der Spitze

Genf - Die Genfer Stadtwerke SIG sind laut dem Bundesamt für Energie derjenige Energieversorger, der am schnellsten auf Erneuerbare umsteigt und die Energieeffizienz erhöht. Dazu hat namentlich auch die Umstellung des Wärmenetzes auf erneuerbare Quellen beigetragen.

Standortsuche für Tiefenlager geht in die nächste Runde

Bern - Der Bundesrat wird in der dritten Etappe der Standortsuche für Atomendlager die Gebiete Jura Ost im Aargau, Nördlich Lägern im Aargau und in Zürich sowie Zürich Nordost im Thurgau untersuchen. Dann werden die Rahmenbewilligungsgesuche eingereicht. Das erste Tiefenlager dürfte 2050 in Betrieb gehen.

Energie 360° erweitert Unternehmenssitz

Zürich - Bis 2022 will Energie 360° seinen Firmensitz in Zürich-Altstetten nachhaltig optimieren und um einen Neubau ergänzen. Der entsprechende Studienauftrag wurde vom Projekt Banlance gewonnen. Der Neubau wird im Minergie-P-ECO-Standard gestaltet.

Feldschlösschen setzt auf Erneuerbare

Rheinfelden AG - Die Brauerei Feldschlösschen will bis 2030 insgesamt 90 Prozent ihres Energiebedarfs mit Erneuerbaren decken. Das Unternehmen hat seine Nachhaltigkeitspläne vor Vertretern aus Wirtschaft, Wissenschaft und Politik präsentiert.

Start-ups treffen Partner

Zürich - In der kommenden Woche richtet die Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften den Energy Startup Day aus. Mehr als 30 Jungunternehmen werden sich dort präsentieren und Kontakte zu potentiellen Partnern knüpfen.

Energiestrategie ist gut gestartet

Bern - Die Energiestrategie 2050 dürfte die im Gesetz festgelegten Richtwerte bis 2020 erreichen, zeigt der erste Monitoringbericht. Kritiker weisen allerdings darauf hin, dass die derzeitigen Fördermassnahmen bereits ab 2022 wieder auslaufen.

Swiss PV gewinnt InnoPrix SoBa

Solothurn - Die Swiss PV AG aus Deitingen SO hat den InnoPrix SoBa 2018 der Baloise Bank SoBa gewonnen. Sie gilt als die weltweit einzige Firma, die kristalline Doppelglassolarmodule in allen Farben, Formen und Leistungsklassen anbietet. Dabei fokussiert sie auf kurze Produktionszeiten.

Energieversorger sind auf gutem Weg

Bern - Die Schweizer Energieversorger haben die Zielsetzungen für den Ausbau von erneuerbaren Energien und die Steigerung der Energieeffizienz etwa zur Hälfte erreicht. Gegenüber dem vergangenen Jahr stellt das aktuelle Benchmarking des Bundesamts für Energie dabei Fortschritte fest.

Minergie bewertet Gemeinden

Basel - Der Verein Minergie hat schweizweit die Gemeinden im Hinblick auf energieeffizientes Bauen und erneuerbare Energie hin bewertet. Das Thurgau ist auf dem Siegertreppchen prominent vertreten.

Ecovolta macht Batterien kostengünstig

Brunnen SZ - Ecovolta hat eine standardisierte Batterie entwickelt, die für zahlreiche Anwendungen konfiguriert werden kann. Da das Gesamtsystem bereits zertifiziert ist, sinken damit die Zeit und die Kosten für die Entwicklung und Zertifizierung massiv.

Berner Jungunternehmen macht Heizungen intelligent

Bern - Intelligente Thermostate sind bisher meist auf den Einsatz in Wohnungen und Einfamilienhäusern ausgelegt. Das Berner Start-up Simply Home hat einen Thermostat entwickelt, der auch in Gebäuden von Firmen und Institutionen Energie sparen und CO2 vermeiden hilft.

Energie- und Umwelt-Start-ups sind erfolgreich

Winterthur - Von 421 seit dem Jahr 2000 gegründeten Schweizer Jungunternehmen in den Bereichen Energie und Umwelt sind stolze 352 noch aktiv. Bei den Gründungen dominieren die Regionen Zürich und Genfersee. Dies stellt der Swiss Environment & Energy Innovation Monitor fest.

Schweizer Projekte erhalten Europäischen Solarpreis

Zürich - Am Samstag werden die Europäischen Solarpreise überreicht. Mit den Pilatus Flugzeugwerken und der PlusEnergie-Siedlung Tobel werden dann auch zwei Schweizer Preisträger geehrt.

Stadt Zürich will Energiezonen einführen

Zürich - In der Stadt Zürich werden kommunale Energiezonen vorbereitet. In diesen gelten dann Vorschriften zur Nutzung erneuerbarer Energie. Die Vorlage soll im ersten Quartal 2019 in die öffentliche Auflage kommen.

SCS unterstützt Quartierstrom

Zürich - Die Supercomputing Systems AG (SCS) unterstützt das Projekt Quartierstrom in Walenstadt SG als Entwicklungspartner. SCS trägt zur Entwicklung einer Blockchain-Lösung für den lokalen Strommarkt bei.

Leclanché rüstet saubere Schiffe aus

Yverdon VD - Leclanché geht eine Partnerschaft mit dem norwegischen Schiffbauer Kongsberg ein. Der Waadtländer Batteriehersteller liefert Batteriesysteme unter anderem für das erste elektrisch betriebene, autonom fahrende Containerschiff der Welt.

Bahnstrom wird billiger

Bern - Das Bundesamt für Verkehr (BAV) senkt den Bahnstrompreis der SBB per Jahresanfang 2019 ab. Dies geschieht in Absprache mit der SBB. Das BAV erwartet, dass die Bahnunternehmen die daraus resultierende Einsparung an die Kunden weitergeben.

Umwelt Arena zeigt Biosphera Equilibrium

Spreitenbach AG - Im Rahmen einer Wechselausstellung wird das Gebäudemodul Biosphera Equilibrium noch bis Ende November an der Umwelt Arena ausgestellt. Das Gebäude kann mit seiner Solarfassade nicht nur sich selbst versorgen, sondern auch ein Elektroauto laden.

Wartelisten werden kürzer

Bern - In diesem Jahr haben rund 8500 Anlagen der erneuerbaren Stromproduktion Förderbeiträge aus dem Netzzuschlagsfonds erhalten. Im nächsten Jahr sollen es mehr werden. Das Bundesamt für Energie rechnet mit einem Abbau der Wartelisten und kürzer werdenden Wartezeiten.

Grosswasserkraft schöpft Subventionen aus

Bern - Der Bund subventioniert 2018 insgesamt 37,02 Prozent der Stromproduktion aus grossen Wasserkraftwerken. Die 101 Millionen Franken gehen an 24 Betreiber. Die Marktprämie wird dieses Jahr damit völlig ausgeschöpft.

Plattform für Erneuerbare gewinnt bei CSEM-Wettbewerb

Neuenburg - Das Schweizer Forschungs- und Entwicklungszentrum für Mikrotechnologien (CSEM) hat den Sieger seines Wettbewerbes CSEM Digital Journey gekürt. Drei Zürcher Firmen sind für ihre Plattform zur Optimierung erneuerbarer Energie ausgezeichnet worden.

Fläsch wird für Lichtminderung ausgezeichnet

Fläsch GR - Die Gemeinde Fläsch passt ihre öffentliche Beleuchtung an die Bedürfnisse von Mensch und Tier an. Für ihr Projekt „Emissionsreduzierte öffentliche Beleuchtung“ wurde sie nun mit dem Elisabeth und Oscar Beugger-Preis 2018 von Pro Natura ausgezeichnet.

LED-Leuchten gewinnen Marktanteile

Bern - LED-Leuchtmittel haben Halogen-Glühbirnen in vergangenen Jahr weitere Marktanteile abgenommen und erreichen nun 28,3 Prozent. Dies ergab eine Studie des Bundesamts für Energie (BFE). Das BFE führt diese Entwicklung unter anderem auf verschärfte gesetzliche Anforderungen für Energieeffizienz zurück.

ZHAW lädt zum Energy Startup Day

Zürich - Die Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften (ZHAW) richtet Ende November in Zürich den Energy Startup Day aus. Dabei kommen Jungunternehmen aus den Bereichen Energie und Cleantech zusammen, um potenzielle Partner zu finden.

AKW-Betreiber müssen nicht alle Jodtabletten bezahlen

Lausanne - Die Schweizer Kernkraftbetreiber müssen nur die Jodtabletten für die Anwohner bezahlen, die in einem Umkreis von 20 Kilometern um ein AKW leben. Für eine finanzielle Beteiligung darüber hinaus fehle die gesetzliche Grundlage, so das Bundesgericht.

CKW investiert in Versorgungssicherheit

Luzern - Die Centralschweizerische Kraftwerke AG (CKW) hat mit dem Bau eines neuen Werkhofes in St. Erhard LU begonnen. Der Standort wurde auch im Hinblick auf die Sicherung der Stromversorgung ausgewählt.

Telli-Areal kann mit Fernwärme heizen

Aarau - Rechtzeitig vor Wintereinbruch hat das Telli-Areal Anschluss an das Aarauer Fernwärmenetz bekommen. Fast die gesamte Energie wird CO2-frei mit Wärmepumpen produziert. Für das Projekt ist der Aargauer Energiedienstleister Eniwa verantwortlich.

Berge ermöglichen Winterstrom

Zürich/Winterthur - Seit rund einem Jahr wird auf der Totalp die Produktion von Solarstrom in den Bergen getestet. Eine erste Auswertung zeigt, dass sich mit Photovoltaik hier auch in Wintertagen viel Strom produzieren lässt.

Swissgrid organisiert sich neu

Aarau - Die Netzbetreiberin Swissgrid will die Effizienz des Unternehmens weiter steigern. Dazu wird zum 1. Januar unter anderem eine neue Geschäftseinheit gegründet. Auch die Forschungsarbeit wird neu strukturiert.

Drohnen kontrollieren Stromnetz

Baden AG - Das Energieunternehmen Axpo setzt Drohnen für die Überwachung von Stromleitungen und -masten ein. Dabei müssen die Leitungen auch nicht mehr abgeschaltet werden.

Grünes Licht für Holzschnitzelheizung

Therwil BL – Der Wärmeverbund Oberwil-Therwil hat die Baubewilligung für ihre Holzschnitzelanlage in Therwil erhalten und die Investitionen bewilligt. Die neue Anlage soll im nächsten Herbst in Betrieb gehen.

Alpiq denkt über Kohle-Ausstieg nach

Lausanne - Das Energieunternehmen Alpiq bereitet sich auf eine Geschäftstätigkeit in einer zunehmend dekarbonisierten Energiewelt vor. So wird aus strategischen Gründen der Verkauf von zwei Kohlekraftwerken in Tschechien geprüft.

Elektrische Energietechnik erhält eigenes Institut

Windisch AG - Die Fachhochschule Nordwestschweiz gründet ein Institut für Elektrische Energietechnik. Es soll die Kompetenzen in den Themen Leistungselektronik, Antriebstechnik und elektrische Netze zusammenfassen.

Low-Tech erleichtert Sanierungen

Luzern - Komplexe Technologien können zwar die Energieeffizienz von Gebäuden verbessern, sind aber im Unterhalt teurer. Damit ständen sie Gebäudesanierungen oft im Weg, so Forscher der Hochschule Luzern. Einfache Lösungen führten daher oft schneller zum Ziel.

PSI-Forscher kommen energiesparenden Computern näher

Villigen AG - Multiferroische Materialien gelten als vielversprechende Alternative für Datenspeicher. Bislang konnten ihre Eigenschaften jedoch nur bei niedrigen Temperaturen genutzt werden. Forschern des Paul Scherrer Instituts (PSI) ist nun ein Durchbruch gelungen.

Axpo vermarktet Ökostrom aus Abfall

Baden AG - Die Energiedienstleisterin Axpo hat einen Vertrag mit dem Abfallverwertungsunternehmen AEB Amsterdam abgeschlossen. Demnach wird es bis 2020 jährlich 0,5 Terawattstunden Ökostrom aus Abfall vermarkten.

BKW stärkt sich bei Dienstleistungen

Bern - Die BKW hat vier Ingenieurunternehmen in Deutschland und Österreich übernommen. Der Berner Energiekonzern sieht sich inzwischen als einen der grössten Anbieter von Ingenieurdienstleistungen im deutschsprachigen Raum.

Schweiz hat gut ausgebaute Ladeinfrastruktur

Zürich - Die Leistungsfähigkeit des Schweizer Ladenetzes für Elektroautos wird häufig unterschätzt. Dabei es ist im internationalen Vergleich bereits gut ausgebaut, wie ein Medienbeitrag zeigt.

Swenex leitet Bilanzgruppe erneuerbare Energien

Kriens LU - Die Krienser Firma swenex – swiss energy exchange Ltd. übernimmt Anfang 2019 die Leitung der Bilanzgruppe erneuerbare Energien. Darin sind die geförderten Schweizer Produktionsanlagen für Erneuerbare organisiert.

TwingTec schafft Durchbruch mit Energiedrohnen

Dübendorf ZH - Das Start-up TwinTec hat eine Energiedrohne entwickelt, die automatisch starten, fliegen und landen kann. Damit soll die Produktion von Strom aus Höhenwinden markt- und konkurrenzfähig werden.

eCarUp gewinnt Auszeichnung in Deutschland

Rotkreuz ZG - Die eCarUp AG hat den GENIUS Award in der Kategorie Connecting People gewonnen. Die Firma aus Rotkreuz hat eine Abrechnungsdienstleistung für die E-Mobilität entwickelt. Damit können private Ladestationen einfach an Dritte vermietet werden.

Schweiz fällt in Energiewende-Index ab

Bern - Die Umweltallianz hat die neue Ausgabe des Energiewende-Index vorgelegt. Die in der Allianz zusammengeschlossenen Umweltverbände bewerten die Leistungen der Schweiz beim Klimaschutz als ungenügend.

PLUG´N ROLL und SwissPass spannen zusammen

Poschiavo GR - Inhaber der roten Karte von SwissPass können künftig auch problemlos an den Ladestationen des PLUG´N ROLL-Netzwerkes von Repower Ökostrom tanken. So sollen öffentliche und private Verkehrsmittel noch enger miteinander verbunden werden.

E-Lounge wird von Designverband prämiert

Poschiavo GR - Repower hat eine Sitzbank entwickelt, die als Ladestation für Elektrovelos dient. Die E-Lounge ist nun in den ADI Design Index aufgenommen worden, in welchem die besten italienischen Designprodukte des Jahres zusammengefasst sind.

CSEM ermöglicht Solarstrom für geschützte Gebäude

Neuenburg - Das Schweizer Zentrum für Elektronik und Mikrotechnik (CSEM) hat eine neuartige Beschichtung für Photovoltaikmodule entwickelt. Durch diese können auch denkmalgeschützte Gebäude mit den Modulen versehen werden.

Umwelt Arena lädt zum energyday18

Spreitenbach AG - Am 27. Oktober findet der energyday18 statt. Einen Tag zuvor bietet die Umwelt Arena daher ein besonderes Programm und reduzierte Eintrittspreise an.

Spargelhof gewinnt Solarpreis

Rafz ZH - Auf dem Spargelhof der Jucker Farm AG deckt ein modernes integrales Solarenergiesystem drei Viertel des Eigenbedarfs des Hofs ab. Das von Energie 360°, Solvatec und RZ Energiemanagement entwickelte Konzept hat den diesjährigen Solarpreis für Energieanlagen erhalten.

Strommarkt soll geöffnet werden

Bern - Der Bundesrat hat die Revision des Stromversorgungsgesetzes in die Vernehmlassung geschickt. Der Entwurf sieht die vollständige Öffnung des Strommarkts vor. Zudem soll der Ausbau erneuerbarer Energien gestärkt werden.

WWZ-Gruppe digitalisiert Geschäftsprozesse

Zug - Das Zuger Energie-, Telekom- und Wasserversorgungsunternehmen WWZ setzt auf die digitale Transformation seiner Geschäftsprozesse. Dabei arbeitet es mit dem Zürcher Software-Unternehmen Appway und dem IT-Dienstleister FROX AG aus Hombrechtikon ZH zusammen.

Basler Firma will Energiespeichermarkt revolutionieren

Basel - Der neu gegründete Batteriehersteller Innolith hat in Basel seine Konzernzentrale eröffnet. Das Unternehmen verwendet eine innovative Batterietechnologie, die Vorteile gegenüber organischen Lithiumionenbatterien aufweist.

Roisatec bringt Solarthermie voran

Dagmersellen LU - Die Dagmerseller Firma Roisatec hat einen sogenannten Solar-Luftkollektor entwickelt. Damit können Industriegebäude oder Lagerräume beheizt werden. Die Klimastiftung Schweiz hat die Entwicklung des Solarthermieprojekts unterstützt.

BFE ist mit Innovationsförderung zufrieden

Bern - Das Bundesamt für Energie (BFE) hat sein Förderprogramm für innovative Energieprojekte evaluieren lassen. Demnach wird das Programm angemessen umgesetzt, die Förderbeiträge tragen meist entscheidend zur Realisierung der Projekte bei.

Forscher entwickeln stabile Perowskit-Solarzelle

Freiburg - Eine Forschergruppe der Universität Freiburg hat eine neuartige Perowskit-Solarzelle entwickelt. Diese ist nicht nur effizienter als bisherige Typen, sondern auch wesentlich stabiler.

Suisse Eole informiert über Umweltverträglichkeitsprüfung

Liestal - Suisse Eole, die Vereinigung zur Förderung der Windenergie in der Schweiz, richtet im November ein Kantonsseminar in Biel BE aus. Dabei informiert sie über die Umweltverträglichkeitsprüfung, einer Etappe bei Windkraftprojekten.

SIG erkundet Erdwärme in Frankreich

Genf - Die Erkundung der Erdwärme überschreitet nun auch die Grenzen der Schweiz. Die Genfer Stadtwerke SIG werden ab Mitte Oktober in angrenzenden französischen Gemeinden den Boden in mittlerer Tiefe untersuchen.

VSE mahnt europäische Versorgungssicherheit an

Aarau - Der Verband Schweizerischer Elektrizitätsunternehmen (VSE) hat gemeinsam mit neun weiteren nationalen Stromverbänden seine Unterstützung für die europäischen Klimaziele erklärt. Dabei wird aber auch die Versorgungssicherheit angemahnt.

Kraftwerke Oberhasli veranstalten Tagung zur Wasserkraft

Innertkirchen BE - Die Kraftwerke Oberhasli (KWO) führen am 18. und 19. Oktober die KWO-Fachtagung Wasserkraft 4.0 durch. Die Teilnehmenden sollen dabei über wissenschaftliche und praxisorientierte Themen aus der Energiewirtschaft informiert werden.

EPFL führt Wettbewerb zu Energieeffizienz durch

Lausanne - An der Eidgenössischen Technischen Hochschule Lausanne (EPFL) wird ein Wettbewerb für Architekturstudenten durchgeführt. Sie sollen Wohnhäuser entwerfen und dabei hohe Anforderungen im Hinblick auf Energieeffizienz und Photovoltaiknutzung erfüllen.

Erneuerbare wachsen am schnellsten

Paris - Die Kapazität der erneuerbaren Energien hat 2017 so stark zugelegt wie nie, geht aus einem neuen Bericht der Internationalen Energieagentur hervor. Die Solarenergie wächst dabei schneller als jede andere. Doch die Bioenergie bleibt die mit Abstand wichtigste erneuerbare Energie.

Repower baut Elektromobilität aus

Poschiavo GR - Das Energieunternehmen Repower hat eine Reihe neuer Ladestationen seiner Marke Plug ´n Roll ins Programm aufgenommen. Zudem ist die Online-Plattform für Plug ´n Roll überarbeitet worden.

Schweiz bekommt gute Noten für Energiepolitik

Bern - Die Internationale Energieagentur (IEA) stellt der Schweiz gute Noten für ihre bisherigen Anstrengungen in der Energiepolitik aus. Gleichzeitig empfiehlt sie, den Umbau des Energiesystems voranzutreiben. Dazu sollten auch Fördermassnahmen fortgeführt werden.

HSR weiht neue Forschungsanlage ein

Rapperswil-Jona SG - Die HSR Hochschule für Technik Rapperswil möchte den Wirkungsgrad der Power-to-Methane-Technologie so weit erhöhen, dass diese wirtschaftlich wird. Dazu hat sie nun eine neue Forschungsanlage eingeweiht.

Kraftwerksprojekt Palanggenbach nimmt Formen an

Altdorf - Beim Kraftwerksprojekt Palanggenbach hat sich die verantwortliche Aktiengesellschaft jetzt offiziell konstituiert. Neben aventron als Mehrheitseignerin sind in der KW Palanggenbach AG EWA, die Korporation URI und die Gemeinde Seedorf vertreten. Baubeginn ist Herbst 2019.

Energie Thun versetzt Solarblume

Thun BE - Die Energie Thun AG hat ihre Solarblume auf einen neuen Standort gezügelt. Die sogenannte Smart-Flower richtet sich nach der Sonne aus und kann somit deutlich mehr Solarstrom herstellen. Die Jahresproduktion reicht für ein Einfamilienhaus aus.

SIG legt Grundstein für neue KVA

Cheneviers GE - Die Genfer Stadtwerke SIG bauen im Auftrag des Kantons eine neue Kehrrichtverbrennungsanlage (KVA). Die alte Anlage hat sich als zu gross erwiesen und kommt an ihr technisches Ende. Nun wurde der Grundstein für die Anlage Cheneviers IV gelegt.

Gegner der Windkraft reichen Petition ein

Lausanne - Eine Petition mit 13.619 Unterschriften lehnt geplante Windparks auf den Jurahöhen ab. Der Verband Suisse Eole verweist im Gegenzug darauf, dass die Projekte demokratisch abgestützt seien und Rücksicht auf die Natur genommen werde.

Lastwagen tanken CO2 aus der Luft

Zürich - Das Zürcher Start-up Climeworks hat in Italien eine Anlage zur Abscheidung von CO2 aus der Luft in Betrieb genommen. Das CO2 und erneuerbarer Wasserstoff werden vor Ort in Methan umgewandelt und zur Betankung von Erdgas-Lastwagen genutzt.

Anteil von Erneuerbaren wächst

Bern - In der Schweiz sind 2017 insgesamt 6,4 Prozent der Netto-Elektrizitätsproduktion aus Sonnenenergie, Biomasse und Biogas produziert worden. Zuzüglich der Wasserkraft lag der Anteil der Erneuerbaren bei 63,1 Prozent.

Allianz fördert nachhaltigen Wärme- und Kältesektor

Bern - Mit der Wärme Initiative Schweiz hat sich eine neue Wirtschaftsallianz gegründet, welche sich für einen nachhaltigen Wärme- und Kältesektor einsetzt. Unternehmen wie ENGIE, Verbände wie swisscleantech und auch die ETH Zürich sind daran beteiligt.

Bau des Kraftwerks Schächen beginnt

Altdorf - Der Schächen soll künftig auch auf dem Urner Talboden Strom erzeugen. Der Bau des neuen Kraftwerks mit einer Jahresproduktion von 16,4 Gigawattstunden hat am Donnerstag mit dem ersten Spatenstich begonnen.

Energieeffizienz zahlt sich aus

Dietlikon ZH - Bauliche Massnahmen zur Steigerung der Energieeffizienz zahlen sich für den Immobilieneigner aus, stellt eine Studie von Implenia fest. Dabei können bereits einfache Sanierungsmassnahmen zu tieferen Nebenkosten und wettbewerbsfähigen Mieten führen.

Wasserwirtschaftsverband fürchtet Produktionseinbussen

Baden AG - Bei einer konsequenten Umsetzung der Restwasserbestimmungen des Gewässerschutzgesetzes drohen der Schweiz hohe Produktionsverluste bei der Wasserkraft, warnt der Schweizerische Wasserwirtschaftsverband. Sie könnten auch nicht durch einen Neuausbau abgefangen werden.

Energie Zukunft Schweiz informiert über Klimaschutz

Basel - Energie Zukunft Schweiz führt Ende Oktober eine Informationsveranstaltung in Reinach BL durch. Dabei können sich die Teilnehmer über klimafreundliches Heizen und Kühlen informieren.

EnerGIS hilft bei Umstieg auf Erneuerbare

Zürich - EnerGIS zeigt Hauseigentümern in der Stadt Zürich gebäudegenau, welche Möglichkeiten sie beim Umstieg auf erneuerbare Energien haben. Die Informationsplattform der Stadt verbindet Gebäudedaten mit Energieinformationen der Energieversorger, der Stadt und des Kantons.

HSR will Aluminium als Energiespeicher nutzen

Rapperswil-Jona SG - Die HSR Hochschule für Technik Rapperswil forscht an einem Konzept, bei welchem überschüssige Solarenergie in Aluminium gespeichert werden kann. Dieses verfügt über eine sehr hohe Speicherdichte.

Sonnendach.ch zeigt Solarpotenzial auf

Bern - Die interaktive Anwendung sonnendach.ch gibt Auskunft darüber, inwieweit das eigene Hausdach für die Produktion von Solarstrom geeignet ist. Die Daten werden vom Bundesamt für Energie verfügbar gemacht. Pro Jahr stehen 50 Terawattstunden Sonnenenergie zur Verfügung.

Neue NEST-Einheit ist eröffnet

Dübendorf ZH - Mit SolAce ist nun die neueste Einheit des Forschungs- und Innovationsgebäudes NEST eröffnet worden. Dabei werden verschiedene Fassadenelemente genutzt, die mehr Energie produzieren sollen, als von der Einheit benötigt wird.

Forscher entwickeln energieeffizienten Transformator

Zürich - Forscher der ETH Zürich haben einen intelligenten Mittelspannungstransformator entwickelt, der sich durch hohe Energieeffizienz auszeichnet. Er könnte in Ladestationen für Elektrofahrzeuge, Lokomotiven oder auch Rechenzentren zum Einsatz kommen.

Groupe E baut Fernwärme in Bex aus

Bex VD - Die Groupe E will das Fernwärmenetz in Bex deutlich ausbauen. Die Zahl der angeschlossenen Gebäude soll von heute 14 längerfristig auf 330 steigen. Der Freiburger Energieversorger hat das Netz Anfang des Jahres übernommen.

Holzkraftwerk Basel blickt auf erfolgreiches Jahrzehnt zurück

Basel - Das Holzkraftwerk Basel feiert in diesem Jahr sein zehnjähriges Jubiläum. Seit der Gründung 2008 hat es die Basler Fernwärme umweltfreundlicher gemacht. Zudem profitieren Umwelt und Waldwirtschaft von der Energieerzeugung aus Holzschnitzeln.

Hyundai und H2 Energy bringen Wasserstoff-Elektro-Lkw in die Schweiz

Hannover - Hyundai und das Wasserstoffunternehmen H2 Energy aus Opfikon ZH wollen bis 2023 tausend Nutzfahrzeuge mit Wasserstoff-Elektro-Antrieb auf den Schweizer Markt bringen. Eine entsprechende Absichtserklärung haben sie bei einer Messe in Hannover unterzeichnet.

Schweizer Biotreibstoffe werden aufgewertet

Bern - Schweizer Biotreibstoffe sollen künftig Importen gleichgestellt werden. Der Bundesrat schlägt vor, sie in die Pflichtlager einzubeziehen.

Maximaler Wasserzins soll bei 110 Franken bleiben

Bern - Der Ständerat hat sich dafür ausgesprochen, den maximalen Wasserzins bis 2024 bei 110 Franken zu belassen. Damit folgt er dem Vorschlag des Bundesrates. Die Gebirgskantone sind zufrieden.

Rheinfelden baut Solaranlage für alle

Rheinfelden AG - Auf dem Dach des Feuerwehrmagazins in Rheinfelden wird eine Solaranlage gebaut, an der sich die Bevölkerung beteiligen kann. Damit trägt ein Gemeinschaftsprojekt der Stadt und der AEW Energie AG erste Früchte.

Müllabfuhr geht auch elektrisch

Winterthur - Die Winterthurer Firma Designwerk und ihre Tochter Futuricum haben ein Kehrichtfahrzeug mit Elektroantrieb entwickelt. Das vermindert nicht nur den Ausstoss von CO2, sondern ist auch leiser als ein Dieselfahrzeug. Knackpunkt sind noch die Herstellungskosten.

Repower installiert Ladesäulen an Bahnhöfen

Poschiavo GR - Repower rüstet gemeinsam mit der Rhätischen Bahn 13 Bahnhöfe im Kanton Graubünden mit Ladesäulen für Elektroautos aus. Damit wird das Ladenetzwerk PLUG ´N ROLL von Repower um die verkehrstechnisch relevanten Bahnhöfe erweitert.

Bund zeigt Fortschritte bei Energie- und Klimapolitik auf

Bern - Die Gebäudetechnik ist einer der Schwerpunkte in der Energie- und Klimapolitik der Schweiz. Zwei neue Berichte des Bundesamts für Energie beleuchten die Fortschritte des Landes in diesem Bereich. Mit 2017 geförderten Massnahmen werden rund 1,4 Millionen Tonnen CO2 vermieden.

CKW errichtet neue Unterstation

Rothenburg LU - Die Centralschweizerischen Kraftwerke (CKW) reagieren auf die stark wirtschaftliche Entwicklung in der Agglomeration Luzern. Mit einer neuen Unterstation in Rothenburg wird die künftige Stromversorgung gesichert.

Abgaswärme soll zu Strom werden

Dübendorf ZH - Forscher der Empa haben gemeinsam mit dem Autozulieferer Autoneum und mit der Georg Fischer Automotive AG die Energierückgewinnung aus Abgasen untersucht. Dazu entwickelte thermoelektrische Module zeigten erste Erfolge.

AKW-Betreiber verlieren vor Gericht

St.Gallen - Die Betreiber von Atomkraftwerken müssen auf die Kosten für die Stilllegung und Entsorgung ihrer Kraftwerke einen Zuschlag zahlen. Das Bundesverwaltungsgericht kommt zum Schluss, dass der Zuschlag rechtmässig ist.

Weltweite Solarszene kommt bei EuroSun zusammen

Rapperswil-Jona SG - In dieser Woche hat auf dem Campus der HSR Hochschule für Technik Rapperswil die EuroSun stattgefunden. Vertreter der internationalen Solarszene haben dabei über die Nutzung von Solarenergie in Gebäuden und in der Industrie diskutiert.

Kernkraftwerk Mühleberg darf wieder ans Netz

Mühleberg BE - Das Eidgenössische Nuklearsicherheitsinspektorat hat dem Kernkraftwerk Mühleberg die Freigabe zum Wiederanfahren erteilt. Dieses war seit dem 19. August wegen der Jahresrevision abgeschaltet.

Romande Energie weiht Holzgaskraftwerk ein

Puidoux VD - Romande Energie hat sein Holzgaskraftwerk in Puidoux offiziell eingeweiht. Die Anlage ist die erste in der Schweiz, die aus feuchtem Holz Strom und Fernwärme erzeugt. Das Holz stammt aus den Wäldern der Region.

Swissgrid weiht neuen Hauptsitz ein

Aarau - Swissgrid, Eigentümerin und Betreiberin des Schweizer Übertragungsnetzes, hat ihren neuen Hauptsitz in Aarau eingeweiht. Mit dem neuen Firmengebäude will Swissgrid noch näher an seine Kunden rücken.

Beleuchtung soll weniger Strom verbrauchen

Bern - Vertreter der Schweizer Lichtbranche haben sich mit dem Bundesamt für Energie auf eine Reduzierung des Anteils der Beleuchtung am Gesamtstromverbrauch geeinigt. Bis 2025 soll dieser Anteil halbiert werden.

Leclanché hilft bei Aufbau von britischem Ladenetz

Yverdon - Der Energiespeicherhersteller Leclanché unterstützt EV Network beim Aufbau eines landesweiten Netzes von ultraschnellen Ladestationen für Elektroautos in Grossbritannien. Leclanché plant zudem weitere Wachstumsmassnahmen für den britischen Markt.

Bund schreibt Stromtankstellen aus

Bern - Das Bundesamt für Strassen (ASTRA) schreibt den Bau und Betrieb von Stromtankstellen auf den Rastplätzen der Autobahnen aus. Dabei sollen fünf Pakete mit je 20 Rastplätzen vergeben werden, die während 30 Jahren bewirtschaftet werden können.

Bund soll Investitionen in Wasserkraft fördern

Bern - Das Parlament hat sich für eine Förderung von Investitionen in Wasserkraftanlagen ausgesprochen. Damit soll die Stromproduktion im Inland langfristig gesichert werden.

Groupe E unterstützt Gemeinden

Granges-Paccot FR - Das Energieunternehmen Groupe E Greenwatt, Teil der Firmengruppe Groupe E, bietet Gemeinden mit der räumlichen Energieplanung eine neue Dienstleistung an. Neben der Stadt Freiburg setzt auch eine Reihe von Gemeinden bereits auf diese Möglichkeit.

Anwil erprobt Energiezukunft

Anwil BL - In einem einwöchigen Experiment setzt die Baselbieter Gemeinde Anwil die Energiestrategie 2050 in die Praxis um. Dafür steigen sechs von zehn Haushalten auf Elektrofahrzeuge um. Partner ist die Genossenschaft Elektra Baselland (EBL).

Ökostrom Schweiz verteidigt Förderung von Biogasanlagen

Winterthur - Die Eidgenössische Finanzkontrolle hält Biogasanlagen für weniger effizient als andere erneuerbare Energien und empfiehlt keine weitere Förderung. Ökostrom Schweiz findet dies aufgrund vielfältigen Nutzen von Biogasanlagen nicht korrekt.

Romande Energie wächst mit Dienstleistungen

Morges VD - Romande Energie hat seinen Umsatz und sein Ergebnis im ersten Halbjahr steigern können. Dazu hat vor allem der Zuwachs bei den Dienstleistungen beigetragen, aber auch die grosse Regenmenge.

Intelligentes Energiemanagement braucht intelligente Geräte

Luzern - Im Zuge der Energiestrategie 2050 wird ein intelligentes Energiemanagement immer wichtiger. Geräte, die ihren aktuellen und zukünftigen Verbrauch im Internet der Dinge kommunizieren, können dabei helfen. Dies ergab ein Studie der Hochschule Luzern.

Wasserkraft kann auf Gletscherschmelze verzichten

Bern - Kraftwerksbetreiber fürchten Einbussen bei der Wasserkraft, falls die Gletscherschmelze durch die Verlangsamung des Klimawandels verringert wird. Eine vom Schweizerischen Nationalfonds finanzierte Studie gibt Entwarnung.

Bund schafft Anreize zum Energiesparen im Bahnverkehr

Bern - Der Strom für den Bahnverkehr soll in Zukunft anhand des tatsächlichen Verbrauchs berechnet werden. Für Bahnen, die weiterhin pauschal abrechnen, wird ein Zuschlag eingeführt. Damit will der Bund verursachergerechter abrechnen und Anreize zum Energiesparen im Bahnverkehr schaffen.

Software der ETH macht Busse intelligent

Zürich/Bellach SO - Forscher der Eidgenössischen Technischen Hochschule Zürch (ETH) haben eine Software für den Bushersteller Carrosserie Hess entwickelt. Dank dieser sollen hybride Busse Energie und Geld einsparen. Der erste Pilotbus ist bereits in Zürich unterwegs.

Solaxess gewinnt ersten Prix SUD

Lausanne - Die Tageszeitung „Le Temps“ und der Energieversorger Romande Energie haben in diesem Jahr erstmals gemeinsam den Prix SUD ausgeschrieben. Er wird für neue nachhaltige Konzepte in Produktion und Konsum vergeben. Der erste Prix SUD ging nun an das Solarunternehmen Solaxess.

Alpiq will Bruttoverschuldung weiter senken

Lausanne - Alpiq will Anleihen in einem Umfang von 300 Millionen Franken zurückkaufen. Damit will das Energieunternehmen seine Bruttoverschuldung und die Finanzierungskosten senken.

Dienstleistungsgeschäft lässt BKW wachsen

Bern - Die BKW hat Umsatz, Ergebnis und Gewinn im ersten Halbjahr 2018 im Jahresvergleich ausbauen können. Dabei wurden niedrige Strompreise durch das Wachstum im Dienstleistungsgeschäft ausgeglichen.

eCarUp macht Stromtankstellen effizienter

Rotkreuz ZG - Die Anschlussleistung von Gebäuden ist beim Betrieb von Ladestationen für Elektroautos oft überfordert. eCarUp bietet ein intelligentes Lastmanagement an, mit dem Leistungsbeschränkungen kein Problem mehr darstellen.

Photovoltaik wird intelligent

Essert-sous-Champvent VD - Der Waadtländer Gemüseproduzent Sylvain & Co testet eine neuartige Solaranlage, deren Produktion optimal auf den eigenen Bedarf ausgerichtet wird. Die Lösung wird gemeinsam von Romande Energie, Leclanché und Stignergy entwickelt.

Forscher untersuchen sozio-ökonomische Seite der Energiewende

Zürich - Wissenschaftler aus ganz Europa diskutieren vom 5. bis 7. September an der Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften (ZHAW) den Einfluss menschlichen Verhaltens auf die Energiewende. Die Konferenz Behave 2018 wird vom European Energy Network und vier Departementen der ZHAW organisiert.

Strompreise bleiben im Schnitt konstant

Aarau - Der Preis für die Grundversorgung eines durchschnittlichen Vierpersonenhaushalts mit Strom wird 2019 gegenüber 2018 unverändert bleiben. Dies zeigt eine Umfrage des Verbands Schweizerischer Elektrizitätsunternehmen. Einzelne Kunden müssen mit Mehrausgaben rechnen.

Winsun führt Abzahlungsmodell für Solaranlagen ein

Steg VS - Die winsun AG bietet ihren Kunden ein Abzahlungsmodell für Solaranlagen an. Damit können diese eigenen Solarstrom bereits während der Abzahlung der Anlage beziehen. Nach Bezahlung der letzten Rate geht die Anlage in Kundenbesitz über.

Urner Wasserkraft wird Basis-Stromprodukt von EWA

Altdorf - EWA macht den in den eigenen Wasserkraftwerken produzierten URstrom zum Basisprodukt seiner Privatkunden. Diese bekommen die nachhaltig und lokal produzierte erneuerbare Energie preisgünstiger als das bisherige Basis-Stromprodukt von EWA.

Alpiq schreibt weiter rote Zahlen

Lausanne - Abgesicherte Strompreise aus den Vorjahren haben Alpiq im ersten Halbjahr 2018 in der Verlustzone gehalten. Die Umsätze im Kerngeschäft unter Ausklammerung des per Ende Juli abgestossenen Industriegeschäfts blieben hingegen konstant.

Bevölkerung unterstützt Flugticketabgabe

Zürich - Die Mehrheit der Schweizer Bevölkerung würde die Einführung einer Klimaschutzabgabe auf Flugtickets unterstützen. Dies zeigt eine Umfrage im Auftrag der Schweizerischen Energie-Stiftung. Im Schnitt wird ein Zuschlag von 50 Franken als angemessen betrachtet.

ETH-Enteckung könnte der Raumfahrt zugute kommen

Zürich - Eine neue Entdeckung von Forschern der Eidgenössischen Technischen Hochschule Zürich (ETH) könnte zu effizienteren thermoelektrischen Materialien führen. Solche kommen beispielsweise in der Raumfahrt oder bei der Stromgewinnung aus Abwärme zum Einsatz.

SSES fordert rascheren Ausbau von Erneuerbaren

Bern- Nach Meinung der Schweizerischen Vereinigung für Sonnenenergie (SSES) kommt der Klimawandel schneller und heftiger als bisher prognostiziert. Die Vereinigung fordert daher, den Ausbau erneuerbarer Energien zu beschleunigen. Der Bund solle die nötigen Mittel bereitstellen.

Finanzkontrolle nimmt Biogas unter die Lupe

Bern - Die Eidgenössische Finanzkontrolle hat die Wirtschaftlichkeit der Förderung der Biogasproduktion untersucht. Dabei hat sie eine hohe Diskrepanz zwischen Fördergeldern des Bundes und den Erträgen festgestellt.

Swissgrid verlegt erstmals Höchstspannungskabel unter die Erde

Aarau - Swissgrid nimmt den letzten Abschnitt der Spannungserhöhung zwischen Beznau AG und Birr AG in Angriff. Dabei verlegt Swissgrid erstmals ein Höchstspannungskabel von 380 Kilovolt unter der Erde.

Technologiefonds unterstützt eCarUp

Rotkreuz ZG - Die eCarUp AG aus Rotkreuz hat eine Abrechnungsdienstleistung für die E-Mobilität entwickelt. Damit können private Ladestationen einfach an Dritte vermietet werden. Nun wird eCarUp AG vom Technologiefonds gefördert.

Industrielle Betriebe sind Vorreiter der Digitalisierung

Zürich - Die Industriellen Betriebe der Stadt Zürich setzten bereits vielfältige digitale Anwendungen in verschiedenen Bereichen ein. So bildet etwa das Netzwerk LORA die Basis für die intelligente Stadt und zahlreiche Anbindungen an das Internet der Dinge.

Umweltschützer wollen Kleinkraftwerk verhindern

Wassen UR - Der WWF Uri wendet sich gegen ein geplantes Wasserkraftwerk der CKW im Urner Meiental. Er schlägt vor, stattdessen den Landschaftsrappen in Anspruch zu nehmen. Dieser würde über 40 Jahre 13 Millionen Franken einbringen.

Schweizer Holz bekommt professionelles Marketing

Zürich - Eine neue Organisation soll Schweizer Holz zu einem unverwechselbaren Produkt machen. Per September wird Marketing Schweizer Holz die Bevölkerung für die Holzherkunft sensibilisieren.

Teverola drückt Gewinn von Repower

Poschiavo GR - Repower hat das erste Halbjahr 2018 mit einem kleinen Gewinn abgeschlossen. Betriebsergebnis und Gewinn wurden durch technische Defekte beim Gas-Kombi-Kraftwerk Teverola in Italien belastet.

Erste Sondierbohrungen für Tiefenlager bewilligt

Bern/Wettingen AG - Das Eidgenössische Departement für Umwelt, Verkehr und Energie (UVEK) hat die ersten drei Sondierbohrungen zu Tiefenlagern bewilligt, alle im Kanton Zürich. Sie sollen 2019 beginnen. Weitere Gesuche für Bohrungen werden geprüft.

Elektrischer Stadtflitzer erhält Kapitalschub

Winterthur - Die Share your BICAR AG konnte frisches Kapital einnehmen. Die Firma entwickelt ein dreirädriges Elektrofahrzeug, das die städtische Mobilität revolutionieren soll. Hinter der Entwicklung stecken Forscher der ZHAW.

Mühleberg geht in letzte Jahresrevision

Bern - Seit der Nacht auf Sonntag ist das Kernkraftwerk Mühleberg (KKM) vom Netz. In den nächsten vier Wochen wird die letzte Jahresrevision des 1972 ans Netz gegangenen Kernkraftwerks durchgeführt werden. Im Dezember 2019 steht seine endgültige Stilllegung an.

Zielvereinbarungen sind erfolgreich

Zürich - Die von Unternehmen mit dem Bund eingegangenen Zielvereinbarungen in Bezug auf CO2-Emissionen zeigen Erfolge. Der Energie-Agentur für Wirtschaft zufolge werden darüber jährlich bereits die doppelten Emissionen der Stadt Zürich vermieden.

Urner Wasserkraft macht E-Mobilität nachhaltig

Altdorf - Die Gotthard-Raststätte wartet mit 16 neuen Elektrotankstellen auf. Der dort angebotene URstrom wird in Urner Wasserkraftwerken der EWA produziert. Die regional produzierte und verkaufte erneuerbare Energie sorgt somit für nachhaltige E-Mobilität.

Meyer Burger schreibt wieder schwarze Zahlen

Thun BE - Der Solarspezialist Meyer Burger ist im ersten Halbjahr 2018 wieder in die Gewinnzone zurückgekehrt. Auch Nettoumsätze und Betriebsergebnis konnten im Vergleich zum Vorjahressemester gesteigert werden. Die Auftragseingänge verliefen jedoch schleppender.

Energiestiftung kritisiert Subventionen für Wasserkraft

Zürich - Die ständerätliche Energiekommission hat sich gegen eine Abgabe auf nicht erneuerbaren Strom und für Subventionen für die Wasserkraft ausgesprochen. Die Schweizerische Energiestiftung vermisst eine ganzheitliche Lösung.

Speicherseen können mehrfach genutzt werden

Bern - Die Schweizer Speicherseen werden bisher vor allem energetisch genutzt. Doch sie können auch für andere Zwecke eingesetzt werden, etwa zum Hochwasserschutz und zur Wasserversorgung, zeigt eine Studie. Allerdings wird die Mehrfachnutzung durch mehrere Faktoren begrenzt.

Erster lokaler Strommarkt steht vor dem Start

Walenstadt SG - Im St.Galler Walenstadt nimmt im September der erste lokale Strommarkt der Schweiz die Arbeit auf. Beim Projekt Quartierstrom wird überschüssiger Solarstrom unter den Bewohnern des Quartiers gehandelt. Über 30 Familien machen bereits mit.

Alpiq lanciert Elektromobilitätsabo

Lausanne - Seit Juli bietet Alpiq E-Mobility in der Deutschschweiz ein Elektromobilitätsabo mit Rundum-Sorglos-Paket an. Für Juicar spannt Alpiq dabei mit BMW (Schweiz) zusammen. Auch andere Automobilhersteller sollen an Bord geholt werden.

Sensoren senken den Stromverbrauch

Bern - Ein beträchtlicher Anteil des Stromverbrauchs in der Schweiz entfällt auf die Beleuchtung. Durch Sensoren, die beispielsweise die Abwesenheit eines Bewohners wahrnehmen, kann dieser Anteil gesenkt werden, zeigt eine neue Studie.

Schweiz will erstes Nullenergiehaus in China realisieren

Peking - Bundesrätin Doris Leuthard hat bei einem Besuch in China eine Absichtserklärung zum „Swiss House – Sunlon“ unterzeichnet. Dabei handelt es sich um das erste Nullenergiehaus in China. Es soll mit Schweizer Cleantech-Lösungen realisiert werden.

Gletscherinitiative soll Umsetzung der Klimaziele sichern

Bern - Die Gletscherinitiative will erreichen, dass die Schweiz bis 2050 Erdöl, Gas und Kohle verbietet. Dies sei nötig, um das Pariser Klimaabkommen auch wirklich umzusetzen, wie Initiant Marcel Hänggi in einem Interview erklärt.

Zytglogge spart Strom

Bern - Energie Wasser Bern (ewb) hat die Anlage zur Beleuchtung des Berner Zytgloggeturms modernisiert. Dadurch sinkt der Stromverbrauch um 70 Prozent.

Geowissenschaftler erforschen Energie aus Grundwasser

Karlsruhe - Geowissenschaftler am Karlsruher Institut für Technologie untersuchen Möglichkeiten, Wärme- und Kälte aus unterirdischen wasserführenden Schichten zu beziehen. Dabei arbeiten sie mit den Betreibern einer entsprechenden Anlage zusammen.

Solarstrom erreicht Rekordertrag

Zürich - Der sonnige Juli hat zu Rekorderträgen von Photovoltaikanlagen geführt. Ihr zusätzlicher Solarstrom konnte wetterbedingte Verluste bei der Wasserkraft ausgleichen. Die beiden Erneuerbaren bilden damit die Grundlage für eine saubere Energieversorgung, meint Swissolar.

Solardach MegaSlate bleibt in Thun

Thun BE - Meyer Burger hat den Verkauf seines Geschäftsbereichs Solarsysteme erfolgreich abgeschlossen. Die neu gegründete 3S Solar Plus AG wird die Produktion des Schweizer Solardachs MegaSlate weiterführen. Produziert wird nach wie vor in Thun.

Novartis schliesst Vereinbarung zu erneuerbarer Energie

Basel - Das Basler Pharmaunternehmen Novartis hat in den USA eine Vereinbarung mit dem auf Erneuerbare spezialisierten Energieunternehmen Invenergy getroffen. Damit reduziert Novartis seinen CO2-Fussabdruck.

Photovoltaik überholt Kernkraft

Freiburg i. Br. - Die in Deutschland installierten Photovoltaikanlagen haben im Juli 2018 ein neues Rekordhoch an Solarstrom produziert. Mit einem Anteil von über 15 Prozent an der gesamten Stromerzeugung lagen sie zudem vor der Kernkraft.

Aarau bekommt weiteren Wärmeverbund

Aarau - Der Aargauer Energiedienstleister Eniwa baut in Aarau ein zentral gesteuertes Heiz- und Kühlsystem aus erneuerbaren Energien auf. Mit dem Wärmeverbund Goldern werden drei neue Quartiere an das Fernwärmenetz angeschlossen. Baubeginn ist im August.

Alpiq schliesst Verkauf von Industriesparte ab

Lausanne - Alpiq hat den Verkauf seiner verlustträchtigen Industriesparte erfolgreich abgeschlossen. Das konzerneigene Engineering-Service-Geschäft ging an die französische Boygues Construction. Nun will Alpiq sich auf sein gewinnbringendes Kerngeschäft konzentrieren.

Neuer Ratgeber ermöglicht intelligentes Heizen

Basel - Energie Zukunft Schweiz hat intelligente Heizsysteme untersucht. Aus den Resultaten ist ein Ratgeber von EnergieSchweiz entstanden. Dieser informiert über das Potenzial intelligenter Heizsysteme.

Klein Matterhorn bekommt Europas höchstgelegene Solaranlage

Zuchwil SO - Eine Gondelbahn in den Walliser Alpen soll die Fahrt aufs Klein Matterhorn komfortabler machen. Nach der Talstation rüstet Helion dabei nun auch die Bergstation mit Solarpanels aus. Damit entsteht Europas höchstgelegene Solaranlage.

Repower-Sitzbank ist Anwärter für Design Award

Poschiavo GR - Die Multifunktionssitzbank von Repower kann zum Aufladen von E-Velos und mobilen Geräten oder auch nur zum Sitzen benutzt werden. Dafür wurde die E-Lounge des Energieunternehmens nun für den German Design Award 2019 nominiert.

Gotthard Raststätte nimmt Stromtankstelle in Betrieb

Schattdorf UR - An der Gotthard Raststätte A2 Uri sind 16 Ladestationen für Stromfahrzeuge in Betrieb genommen worden. Der verwende Strom stammt aus Urner Wasserkraftwerken.

Grosse Stromproduzenten stossen mehr CO2 aus

Zürich - Die vier grössten Schweizer Stromerzeuger steigern wieder ihren CO2-Ausstoss. Der Anteil an erneuerbaren Energien ist dagegen bei Alpiq, Axpo, BKW und Repower insgesamt gering, zeigt eine Studie der Energiestiftung.

Axpo verkauft französische Windparks

Baden AG - Der Energiedienstleistungskonzern Axpo hat vier französische Windparks verkauft. Damit setzt das Unternehmen seine Strategie im Bereich der erneuerbaren Energien weiter um.

Zubau von Windenergie in Europa geht zurück

Brüssel - In Europa sind im ersten Halbjahr Windkraftanlagen mit einer Kapazität von 4,5 Gigawatt ans Netz gegangen, deutlich weniger als im Vorjahreszeitraum. Dabei ist Deutschland Spitzenreiter für Windanlagen an Land, Grossbritannien bei den Anlagen auf hoher See.

Flamanville verspätet sich noch mehr

Flamanville - Der Europäische Druckwasserreaktor im französischen Flamanville wird frühestens Ende 2019 ans Netz gehen. Damit dürfte sich auch die Stilllegung des umstrittenen Kernkraftwerks Fessenheim bei Basel verzögern.

Klimawandel verändert Gebäudeplanung

Luzern - Aufgrund des Klimawandels werden Gebäude in der Schweiz künftig stärker gekühlt und weniger geheizt werden müssen, zeigt eine Studie der Hochschule Luzern. Die Gebäudeplanung muss sich den veränderten Verhältnissen anpassen.

Axpo vermarktet subventionsfreien Solarpark

Baden AG - In Évora wird die erste Solaranlage Portugals gebaut, die ohne Subventionen auskommt. Axpo wird den dort erzeugten Strom vermarkten. Dazu hat der Aargauer Energiekonzern einen langfristigen Stromabnahmevertrag abgeschlossen.

Energiedienst vermeldet gute operative Entwicklung

Laufenburg AG - Die Energiedienst Holding AG verzeichnet im ersten Halbjahr 2018 erstmals seit 2014 wieder steigenden Stromabsatz und Betriebsertrag. Das betriebliche Ergebnis vor Zinsen und Steuern ist dennoch gesunken.

Stadtwerk übernimmt privaten Wärmeverbund

Winterthur - Der private Wärmeverbund Büelhof wird vom Stadtwerk Winterthur übernommen und an dessen Quartierwärmeverbund Waser angeschlossen. Die fossile Heizung im Büelhof wird durch einen zusätzlichen Holzheizkessel in der Heizzentrale Waser ersetzt.

Gratis tanken dank Energie 360° und Coop

Wettingen AG - Das Energieversorgungsunternehmen Energie 360° baut sein Netz an Ladestationen für Elektroautos kontinuierlich aus. In diesem Rahmen wurde auch ein Pilotprojekt mit Coop lanciert, bei dem Kunden gratis Strom tanken können, neu auch in Wettingen.

Bündner Bahnhöfe erhalten Stromtankstellen

Chur - Die Rhätische Bahn und das Energieunternehmen Repower spannen zusammen. Gemeinsam wollen sie Ladestationen für Elektrofahrzeuge an ausgewählten Bahnhöfen im Kanton Graubünden installieren.

Energie-Start-ups erhalten mehr Sichtbarkeit

Winterthur - Die Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften (ZHAW) hat gemeinsam mit eqlosion ein digitales Verzeichnis von Jungunternehmen aus der Energie- und Umweltbranche entwickelt. Ziel ist es, die Start-ups sichtbarer zu machen.

Alpiq gewinnt E-Mobility-Auftrag in Italien

Lausanne - Die Alpiq Gruppe wird Ladestationen für Elektroautos an insgesamt zehn Standorten des Industriekonzerns Fincantieri installieren. Der Energiekonzern unterstützt damit ein weiteres italienisches Grossunternehmen bei der Umsetzung von Klimazielen.

Microlino erhält europäische Strassenzulassung

Küsnacht ZH - Der elektrische Stadtflitzer Microlino hat die Tests für die europäische Homologation bestanden. Die Micro Mobility Systems AG aus dem Grossraum Zürich plant den Bau der ersten Fahrzeuge im September. Ende Jahr soll die Serienproduktion starten.

BKW kauft bayrische Climaplan GmbH

Bern - Die BKW erweitert ihr Firmennetz im Bereich Engineering um die deutsche Climaplan GmbH. Die Münchner Firma bietet Dienstleistungen im Bereich Versorgungstechnik für Bauprojekte an. Mit der Übernahme will BKW die Präsenz im Grossraum München stärken.

Aventron schliesst Kapitalerhöhung ab

Münchenstein BL - Die aventron AG hat an der Berner Börser 94,3 Millionen Franken über Bar- und Sacheinlagen generiert. Der Baselbieter Grünstromproduzent will die Kapitalerhöhung zur Verfolgung seiner Wachstumsstrategie einsetzen.

ABB bringt weltgrössten Offshore-Windpark ans Netz

Zürich - Der Technologiekonzern ABB stattet den weltweit grössten Windpark auf See mit Netztechnologie aus. Den Auftrag im Wert von 150 Millionen Dollar hat er vom dänischen Energieversorger Ørsted erhalten.

Groupe-E und Romande Energie stossen IT-Tochter ab

Matran FR - Das IT-Unternehmen Cisel Informatique wird vom eigenen Management übernommen. Die bisherigen Eigner Groupe E und Romande Energie geben ihren Anteil von jeweils 45 Prozent ab. Die Beteiligung an der IT-Tochter ist für die Energieversorger nicht länger von Interesse.

Schwierige Marktsituation bei grossen Photovoltaikanlagen

Zürich - Der Schweizerische Fachverband für Sonnenenergie Swissolar und das Bundesamt für Energie haben die Markterhebung Sonnenenergie 2017 vorgelegt. Dabei zeigt sich ein Markteinbruch für mittlere und grosse Photovoltaikanlagen.

Thoma dankt den Umweltschützern

Bern - Die Proteste von Umweltschützern gegen den Grimselausbau haben die BKW von einer Fehlinvestition abgehalten, sagt BKW-Chefin Suzanne Thoma im Interview. Der Berner Energieerzeuger will weiter in den Dienstleistungsbereich investieren.

Stadtrat beantragt Kredit für Energieverbund Altstetten

Zürich - Wärme aus gereinigtem Abwasser und der Abwärme aus der Klärschlammverwertung im Klärwerk Werdhölzli soll in Altstetten ZH bald Energie zum Heizen und Kühlen liefern. Für die Realisierung des Energieverbunds Altstetten hat der Zürcher Stadtrat nun ein Objektkredit von 128,7 Millionen Franken beantragt.

Tetra Pak kommt mit Umstellung auf Erneuerbare voran

Pully VD - Bis 2030 will Tetra Pak nur noch Strom aus erneuerbaren Quellen einsetzen. Nur zwei Jahre nach der entsprechenden Selbstverpflichtung hat der Lebensmittelverpackungshersteller bereits einen Anteil von 50 Prozent erreicht.

Energie 360° errichtet Ladestation in Einkaufszentrum

Zürich - Der Energiedienstleister Energie 360° hat seine neueste Ladestation für Elektroautos im Coop-Einkaufszentrum Karussell in Kreuzlingen TG in Betrieb genommen. Coop übernimmt während eines zweijährigen Pilotprojekts die Kosten für den Ökostrom.

ewz kauft Windpark in Norwegen

Zürich - Das Elektrizitätswerk der Stadt Zürich (ewz) erwirbt den im Bau befindlichen Windpark Stigafjellet im Südwesten Norwegens. Seine Inbetriebnahme soll die jährliche Stromproduktion der ewz aus Windkraft um einen Fünftel erhöhen.

Oras Group macht Badezimmer mit Amphiro intelligent

Zürich - Der finnische Sanitärarmaturenhersteller Oras Group übernimmt die Mehrheit am Schweizer Start-up Amphiro. Dieses entwickelt Geräte zum energieeffizienten und wassersparenden Duschen.

Beznau 2 geht wieder ans Netz

Döttingen AG - Das Kernkraftwerk Beznau 2 nimmt nach Abschluss der Jahresrevision den Betrieb wieder auf. Das Eidgenössische Nuklearsicherheitsinspektorat hat Betreiberin Axpo die entsprechende Freigabe erteilt.

Grosswasserkraft meldet hohen Subventionsbedarf

Bern - Die Nachfrage nach Subventionen für die Grosswasserkraft übersteigt nominal die zur Verfügung stehenden Mittel. Vier eingereichte Anträge summieren sich bereits auf 120 Millionen Franken.

VSE aktualisiert Energiewelten

Aarau - Bereits 2017 hatte der Verband Schweizerischer Elektrizitätsunternehmen (VSE) vier verschiedene Szenarien für jeweils mögliche Energiewelten der Zukunft vorgestellt. In der nun aktualisierten Analyse sind das Klimaabkommen und die Energiestrategie 2050 berücksichtigt.

Energie-Vorbild steigert Energieeffizienz

Bern - Die 2014 lancierte Initiative Energie-Vorbild Bund hat ihre für 2020 gesteckten Ziele bereits Ende 2017 übererfüllt. Um die erreichte Energieeffizienz auch in Zukunft halten zu können, sind jedoch weitere Anstrengungen nötig. Zudem wirbt die Initiative um neue Mitglieder.

Fernwärme versorgt Emmi-Molkerei mit Energie

Suhr AG - Die Abwärme aus der Kehrichtverwertungsanlage Buchs wird die Mitellland Molkerei von Emmi künftig mit CO2-neutraler Energie versorgen. Die Anlage wird mit einer zwei Kilometer langen unterirdischen Dampfleitung mit der Molkerei verbunden.

Klimastiftung feiert Zehnjähriges

Zürich - Am morgigen Mittwoch wird die Klimastiftung Schweiz zehn Jahre alt. In diesen zehn Jahren hat die Stiftung mehr als 1400 KMU beim Klimaschutz unterstützt. Die Mittel stammen von Partnerfirmen aus dem Dienstleistungsbereich.

SUSI-Energiespeicherfonds schliesst erfolgreich

Zug - Der SUSI Energy Storage Fund ist mit Kapitalzusagen über mehr als 250 Millionen Euro geschlossen worden. Zwei Investitionen über insgesamt 90 Millionen Euro sind bereits getätigt worden.

Wind und Sonne verdrängen Kohle und Gas

Freiburg i.Br. - Die erneuerbaren Energien haben in Deutschland im ersten Halbjahr zugelegt und einen Anteil von 41,5 Prozent an der öffentlichen Nettostromerzeugung erzielt. Der Anteil von Steinkohle und Gas sank deutlich, der von Braunkohle und Atomstrom stieg leicht.

Windprojekt auf dem Schleifenberg wird abgeblasen

Liestal - Die Baselbieter Energieunternehmen EBL und ADEV sistieren das Windparkprojekt auf dem Schleifenberg. Sie machen dafür die Unsicherheit bei der Einspeisevergütung und die niedrigen Grosshandelspreise für Strom verantwortlich.

Bund lanciert Guichet Unique für Windenergie

Bern - Der Guichet Unique soll Fragen im Zusammenhang mit Windenergieprojekten klären. An der digitalen zentralen Anlaufstelle sind mehr als 15 Institutionen des Bundes beteiligt. Für die Baubewilligungen der Turbinen sind weiterhin Kantone und Gemeinden zuständig.

Energie-Vorbild Bund wird fortgeführt

Bern - Die aus öffentlichen Stellen und bundesnahen Unternehmen bestehende Gruppe Energie-Vorbild Bund hat ihre für 2020 gesteckten Ziele für die Energieeffizienz bereits erreicht. Trotzdem soll die Energieeffizienzinitiative bis 2030 fortgesetzt werden.

EKZ spannen mit EBM und Romande Energie zusammen

Zürich - Die Elektrizitätswerke des Kantons Zürich (EKZ) gründen mit der Genossenschaft Elektra Birseck (EBM) und Romande Energie eine gemeinsame nationale Dienstleistungsgesellschaft. Dadurch sollen Kundenservice und Effizienz optimiert werden.

Rheintal Raststätten bekommen E-Tankstellen

Poschiavo GR - Die Rheintal Raststätten West und Ost an der Autobahn A13 werden mit insgesamt vier Ladestationen für Elektrofahrzeuge ausgestattet. Für das Projekt zeichnen Repower und die Thurau-Gruppe verantwortlich. Weitere Raststätten der Thurau-Gruppe sollen folgen.

Sensoren machen Strassenbeleuchtung intelligent

Luzern - Forscher der Hochschule Luzern und der Firma ELEKTRON AG haben intelligente Sensoren für die Strassenbeleuchtung entwickelt. Dank dessen kann das Beleuchtungssystem zwischen Menschen, Autos oder Tieren unterscheiden und macht nur so viel Licht wie nötig. So können Energieverbrauch und Lichtverschmutzung reduziert werden.

CKW bringt Energieheld in die Schweiz

Luzern - Der Energieheld hilft Hausbesitzern, Antworten auf wichtige Fragen zu Sanierungsprojekten zu finden. Die Centralschweizerischen Kraftwerke (CKW) bringen die in Deutschland erfolgreiche Plattform nun in die Schweiz. CKW will damit im Bereich Gebäudesanierung punkten.

Schweiz stellt langsamer auf Erdgas um als EU

Lausanne - Der Wechsel von Heizöl auf Erdgas kommt in der Schweiz langsamer voran als in der EU. Besonders die Industrie zögert, wie ein Medienbericht zeigt. Als Treibstoff wird Erdgas zunehmend vom Strom gebremst.

Forscher entwickeln Planungswerkzeug für Windenergie

Lausanne - Forscher der Eidgenössischen Technischen Hochschule Lausanne haben einen Simulator entwickelt, mit dem sich die Produktion von Windparks für 30 Jahre voraussagen lässt. Der Simulator zieht auch den Erhalt der lokalen Biodiversität in Betracht.

Kernkraftwerk Gösgen nimmt Betrieb wieder auf

Däniken SO - Das Kernkraftwerk Gösgen geht nach drei Wochen Jahresrevision wieder ans Netz. Das Eidgenössische Nuklearsicherheitsinspektorat hat die entsprechende Genehmigung erteilt. Während der Revision waren 36 Brennelemente ausgetauscht worden.

Leclanché erhält Investitionszusage

Yverdon-les-Bains VD - Der Batteriehersteller Leclanché hat vom grössten Aktionär FEFAM eine Investitionszusage in der Höhe von 20 Millionen Franken erhalten. Mit den Mitteln soll ein Gemeinschaftsunternehmen in Indien gegründet werden.

Dezentrales Energiesystem braucht den Markt

Basel - Das Stromsystem sollte stärker marktwirtschaftlich ausgestaltet werden, um auf die zunehmend dezentrale und volatile Produktion reagieren zu können. Das empfiehlt ein White Paper des Kompetenzzentrums Energieforschung CREST.

Kernkraftwerk Mühleberg erhält Stilllegungsverfügung

Bern - Der Kernreaktor Mühleberg wird Ende 2019 endgültig abgeschaltet. Das Eidgenössische Departement für Umwelt, Verkehr, Energie und Kommunikation hat nun die entsprechende Stilllegungsverfügung erlassen. Sie orientiert sich am Stilllegungsprojekt der Betreiberin BKW.

Luzern erhält moderne Schnellladestation

Lausanne - Der Schweizer Energieversorger Alpiq und der deutsche Anbieter Ionity haben an der A2 in Neukirch LU die erste Ladestation mit einer Leistung von 350 Kilowatt in Betrieb genommen. Die sechs Schnellladesäulen wurden von ABB geliefert.

Mobilitätsdemonstrator geht in die nächste Projektphase

Dübendorf ZH - Der Mobilitätsdemonstrator der Empa konnte seine erste Projektphase abschliessen. Dabei stand eine Anlage zur Erzeugung und Betankung von Wasserstoff im Mittelpunkt. In einer nächsten Phase soll der Fokus auf der Erzeugung von Methan für Gasfahrzeuge liegen.

Zusammenschluss zum Eigenverbrauch lohnt sich

Bern - Der Bund hat die gesetzlichen Rahmenbedingungen zur Nutzung und zum Verkauf von Strom vom eigenen Dach geschaffen. Solargemeinschaften sind nicht nur ökologisch, sondern auch wirtschaftlich, zeigt ein Vortrag von Amadeus Wittwer, Geschäftsleiter der Energie Genossenschaft Schweiz.

Abfallverwertungsfirma stösst zu Swisspower

Zürich - Die interkommunale Gesellschaft UTO wird Aktionärin bei Swisspower. Laut Swisspower-CEO Ronny Kaufmann entstehen durch den Beitritt einer Abfallverwertungsfirma in eine Allianz von Energieversorgungskonzernen Synergien für eine nachhaltige Energiezukunft.

Maschinenbau erfüllt Klimaziele

Zürich - Die Schweizer Maschinen-, Elektro- und Metallindustrie hat die Klimaziele des Bundes für 2030 bereits erreicht. Ihre Technologien könnten weltweit zur Nachhaltigkeit beitragen, meint der Branchenverband Swissmem. Dafür brauche es jedoch freien Zugang zu den Absatzmärkten.

AMAG gründet Innovationslabor

Zürich - Der Autohändler AMAG will ein Innovation & Venture Lab im Grossraum Zürich gründen. Dort sollen gemeinsam mit Universitäten und Start-ups neue Mobilitätstrends aufgespürt werden. Das Labor wird auch mit Volkswagen zusammenarbeiten.

Swiss Alps Energy schürft Bitcoin in den Alpen

Hünenberg ZG - Swiss Alps Energy schürft Kryptowährungen in verlassenen Gebäuden in den Alpen. Dank der tiefen Temperaturen verbraucht es dadurch weniger Energie. Seinen Strombedarf deckt das Unternehmen durch erneuerbare Energien.

WAVE endet an der Umwelt Arena

Spreitenbach AG - Am Samstag wird die weltweit grösste Elektromobilrallye in der Umwelt Arena zu Ende gehen. Über 80 WAVE-Teams werden dann im Ziel erwartet. Die Umwelt Arena präsentiert dazu ein Probefahrtzentrum für elektrisch und mit Erdgas angetriebene Autos.

EU einigt sich auf hohes Ziel für Erneuerbare

Strassburg - Die EU-Kommission, das EU-Parlament und der Europäische Rat haben eine Vereinbarung zur Nutzung von erneuerbarer Energie getroffen. Demnach soll der Strombedarf in der EU bis 2030 zu 32 Prozent aus erneuerbaren Quellen gedeckt werden.

Finanzkontrolle will Sicherheitszuschlag senken

Bern - Die Eidgenössische Finanzkontrolle schlägt bei der Berechnung der Kosten des Atomausstiegs eine Senkung des Sicherheitszuschlages vor. Ein pauschaler Zuschlag von 30 Prozent sei nicht mehr nötig. Gegner der Atomkraft sehen in der Senkung eine Subventionierung des Atomstroms.

Forscher erreichen neuen Rekord bei Solarzellen

Lausanne - Westschweizer Forscher haben Silizium-Solarzellen und Perowskit-Solarzellen kombiniert und einen rekordhohen Wirkungsrad von 25,2 Prozent erreicht. Die kombinierte Zelle könnte bereits durch eine kleine Erweiterung bestehender Fabriken hergestellt werden.

Umwelt Arena informiert über Solarenergie

Spreitenbach AG - Die Umwelt Arena Schweiz zeigt zwei neue Ausstellungen, die sich mit Solarfassaden und der Speicherung von Solarstrom befassen. Die Besucher erhalten dabei auch Tipps und Anregungen zur Reduzierung ihrer Stromkosten.

BKW kauft deutschen Ingenieurdienstleister

Bern - Die BKW übernimmt die Igr AG und baut damit ihr Engineering-Netzwerk aus. Das Energieunternehmen rechnet damit, dass der Bedarf an Ingenieurdienstleistungen zum Ausbau von europäischen Verkehrs-, Energie- und Wasserinfrastrukturen zunehmen wird.

CKW sieht sich trotz Gewinnrückgang auf Kurs

Luzern - Der Gewinn der Centralschweizerischen Kraftwerke AG (CKW) ist in der ersten Hälfte des Geschäftsjahrs 2017/2018 zurückgegangen. Das Unternehmen erklärt dies unter anderem mit Sondereffekten und sieht sich insgesamt auf Kurs.

EBL schafft Innovationszentrum für Elektromobilität

Pratteln BL - Der Baselbieter Energieversorger EBL will bis 2023 auf dem Areal Salina Raurica ein Innovationszentrum für Elektromobilität bauen. Es soll unter anderem Europas grösste Ladestation erhalten und vollständig mit lokaler erneuerbarer Energie versorgt werden.

SIG findet warmes Wasser in mittlerer Tiefe

Satigny GE - Die Genfer Stadtwerke SIG haben bei Bohrungen in mittlerer Tiefe warmes Wasser gefunden. Die Erwartungen aus den seismischen Erkundungen wurden sowohl gemäss der Menge des ablaufenden Wassers als auch bei der Temperatur übertroffen.

ABB schenkt Zürich Schnellladestationen

Zürich - Der Technologiekonzern ABB feiert in diesem Jahr sein 30-jähriges Bestehen. Zu diesem Anlass schenkt er der Stadt Zürich 30 Schnellladestationen. Damit will er sie beim Ausbau der flächendeckenden Ladeinfrastruktur für Elektrofahrzeuge unterstützen.

Axpo verdient weniger

Baden AG - Der Energiekonzern Axpo hat im ersten Halbjahr 2017/18 einen tieferen Umsatz und Gewinn erzielt. Das Ergebnis ist neben den tiefen Energiepreisen auch wegen einmaligen Sonderfaktoren geringer ausgefallen. Das Marktumfeld ist laut Axpo weiterhin unter Druck.

Lucas di Grassi gewinnt den Zürcher E-Prix

Zürich - Lucas di Grassi hat bei der Formel E in Zürich den Siegerpokal geholt. Die Veranstaltung lockte am Wochenende mehr als 100.000 Zuschauer in die Stadt.

Remis für kantonale Energiegesetze

Luzern/Solothurn - Die Stimmbürgerinnen und Stimmbürger der Kantone Luzern und Solothurn haben am Sonntag auch über die kantonalen Energiegesetze abgestimmt. Während es in Luzern angenommen wurde, fiel es in Solothurn durch.

Ethos drängt auf Abschied von der Kohle

Genf - Die Stiftung Ethos und der Ethos Engagement Pool International wollen acht europäische Stromversorger zur schrittweisen Umstellung von Kohle auf Erneuerbare bringen. Institutionelle Anleger unterstützen den Vorstoss.

Solarmodule sehen wie Holzfassade aus

Basel - Das Berghotel Chäserstatt in Ernen-Mühlebach VS feiert seine Wiedereröffnung. Die Fassade des Berghauses lässt nicht erahnen, dass sich darin ein Kraftwerk befindet. Solvatec hat die Solarmodule in einer Holz-Optik installiert.

Cyanobakterien sollen zur grünen Energiequelle werden

Bochum - Cyanobakterien können schon heute Strom erzeugen. Forscher der Ruhr-Universität Bochum haben mit Kollegen aus Israel jetzt auch einen Weg gefunden, den Strom aus den Zellen zu bringen und damit nutzbar zu machen.

Neues Schulzentrum setzt auf Erneuerbare

Avenches VD - Das neue Schul- und Sportzentrum Avenches wird sich im Wesentlichen selbst mit Strom vom Dach versorgen. Für die Wärmeversorgung wird es an das lokale Fernwärmenetz angeschlossen, das vor allem mit Holz geheizt wird.

Energie 360° baut Netz von Ladestationen aus

Zürich - Das Energieversorgungsunternehmen Energie 360° hat eine weitere Ladestation für Elektroautos errichtet. Auf dem Parkplatz der Luftseilbahn Adliswil–Felsenegg können zwei Autos gleichzeitig Ökostrom laden.

Gasbranche will mehr Unterstützung für Erneuerbare

Zürich - Die Gasbranche will mehr Unterstützung für erneuerbare Gasen. Diese würden den CO2-Ausstoss stark reduzieren. Sie fordert weiter die Anerkennung von Biogas als erneuerbare Energie und warnt vor dem Rückbau von Gasnetzen.

Hybride Freileitungen transportieren mehr Strom

Zürich - Hybride Freileitungen verbinden Gleich- und Wechselstromsysteme. Damit kann die Kapazität über 50 Prozent gesteigert werden, zeigen Forschungen der ETH Zürich und der Universität Bern. Für ihren Einsatz braucht es aber auch die Akzeptanz der Anwohner.

EKZ fördern Energieeffizienz

Zürich - Die Elektrizitätswerke des Kantons Zürich (EKZ) unterstützen Haushalte und Unternehmen beim Stromsparen. Im aktuellen Förderprogramm wird der Kauf von energieeffizienten Haushaltsgeräten und Ventilatoren bezuschusst.

Leclanché erhält zusätzliche Mittel

Yverdon - Der Energiespeicherhersteller Leclanché hat von seinem Hauptaktionär zusätzliche Investitionen erhalten. Für die Finanzierung von Übernahmen oder der Gründung von Gemeinschaftsunternehmen wurde zudem eine Kreditlinie verlängert.

Bund fördert das Stromsparen

Bern - Im Jahr 2018 hat der Bund im Rahmen einer ersten wettbewerblichen Ausschreibung bereits 3,7 Millionen Frank an Projekte zum Stromsparen vergeben. Die zweite Ausschreibung startet am 4. Juni.

Erste Luzerner Gemeinde stellt auf LED um

Flühli-Sörenberg LU - Die Strassen in den Dörfern Flühli und Sörenberg werden künftig vollständig mit LED-Leuchten beleuchtet. Die Entlebucher Gemeinde kann damit Strom und Energiekosten sparen.

EBM sistiert Windparkprojekt

Münchenstein BL - Die EBM legt ihre Pläne für einen Windpark in Liesberg BL auf Eis. Eine Realisierung sei wirtschaftlich nicht möglich, lautet die Begründung. Im Fall einer besseren kostendeckenden Einspeisevergütung soll das Projekt wieder aufgenommen werden.

energie thurgau übertrifft Gewinnerwartung

Arbon TG - Das kantonseigene Energieunternehmen energie thurgau (EKT) hat im vergangenen Geschäftsjahr einen über den eigenen Erwartungen liegenden Gewinn realisiert. Zum guten Ergebnis hat vor allem der Geschäftsbereich Dienstleistungen beigetragen.

Interesse für Erneuerbare nimmt zu

St.Gallen - Schweizer Konsumenten sorgen sich zunehmend um den Klimawandel, wie eine Studie der Universität St.Gallen zeigt. Gleichzeitig hat ihr Interesse für neue Energietechnologien und damit verbunden Finanzierungslösungen zugenommen.

Daniel Menetrey präsidiert energie-cluster.ch

Bern - Die Mitgliederversammlung von energie-cluster.ch hat Daniel Menetrey einstimmig zum neuen Präsidenten gewählt. Vorgänger Ruedi Meier wurde zum Ehrenpräsidenten ernannt.

ElCom sieht Stromversorgung gesichert

Bern - Die Eidgenössische Elektrizitätskommission (ElCom) sieht die Versorgungssicherheit in der Schweiz mittel- bis langfristig gesichert. Dennoch empfiehlt sie, Vorbereitungen für Stresssituationen zu treffen.

Energie 360° beteiligt sich an Blockheizkraftwerkfirma

Zürich - Energie 360° erhöht ihr Engagement im Bereich der Wärme-Kraft-Kopplung. Dazu übernimmt das Unternehmen eine Beteiligung an der Engine Power Systems Thomsen & Co.

Power-to-Gas-Anlage erhält grünes Licht

Dietikon ZH - Die Trägergemeinden von Limeco haben dem Bau einer industriellen Power-to-Gas-Anlage zugestimmt. Die Anlage soll im Sommer 2019 in Dietikon in Betrieb gehen. Es handelt sich um ein Novum in der Schweiz.

Romande Energie übernimmt Rohrleitungsspezialisten

Morges VD - Romande Energie hat über eine Tochtergesellschaft die HD Energies Sàrl in Cugy VD übernommen. Der Waadtländer Energieversorger stärkt damit seine Stellung als Anbieter von Fernwärmenetzen.

energieregionGOMS zieht positive Bilanz

Münster-Geschinen VS - Die energieregionGOMS ist ihrem Ziel einer nachhaltigen Energiewirtschaft in ihrem zehnjährigen Bestehen ein gutes Stück näher gekommen. Der Anteil erneuerbarer Energien konnte deutlich erhöht, der Ausstoss von CO2 deutlich gesenkt werden.

Politik und Wirtschaft fördern Elektromobilität

Bern - Bund, Kanton und Gemeinden arbeiten gemeinsam mit der Elektrizitäts- und der Mobilitätsbranche an der Förderung der Elektromobilität. Eine gemeinsame Planung soll deren Anteil bis 2022 auf 15 Prozent steigern. Eine Kaufprämie wird es jedoch nicht geben.

Photovoltaik wächst schneller als erwartet

Freiburg i. Br. - Weltweit wurde in den vergangenen zwei Jahr mehr Photovoltaikkapazität installiert, als Experten es erwartet hätten, zeigt ein Treffen von Forschern drei wichtiger Solarinstitute. Bis 2030 könnte die installierte Kapazität laut den Experten bereits 7 Terawatt erreichen.

Schulklassen für die Energy Challenge gesucht

Zürich - Die Energy Challenge will auf spielerische Art zum Energiesparen anleiten. Im Herbst kommt die Aktion dafür nach Lausanne und Zürich. Bildungspartnerin myclimate fordert Schulklassen auf, sich dafür anzumelden.

Blockchain soll Energiemarkt revolutionieren

Zug/Bellinzona - Das Blockchain-Start-up Hive Power spannt mit Landis+Gyr zusammen. Ziel ist es, ein auf der Blockchain-Technologie basierendes System für den Handel mit erneuerbaren Energien zu schaffen. Dafür soll ein intelligenter Stromzähler entwickelt werden.

Elektrische Mini-Autos sollen durch Biel kurven

Biel - Das Start-up ENUU wird im Juli ein neues Carsharing-Angebot in Biel starten. Dabei kommen Mini-Elektroautos zum Einsatz, welche auch auf Velowegen verkehren können. Derzeit werden die Fahrzeuge auf dem Campus der EPFL getestet.

Energiestrategie 2050 schafft Arbeitsplätze

Lausanne - Die Umsetzung der Energiestrategie 2050 schafft deutlich mehr Arbeitsplätze als die bisherige Energiepolitik, verringert die Abhängigkeit vom Ausland deutlich und kostet ähnlich viel wie bisher. Das zeigt eine Studie der ETH Lausanne.

Energiestiftung fordert neues Strommarktdesign

Zürich - Die Schweiz hinkt beim Ausbau von Solar- und Windenergie hinter anderen Ländern Europas her, meint die Schweizerische Energie-Stiftung (SES). Um dies zu ändern, brauche es investitionsfreundliche Rahmenbedingungen. Die SES fordert daher ein neues Stromdesign.

Mieter wollen für Energieeffizienz zahlen

Neuenburg - Rund 80 Prozent der Mieter sind bereit, für eine höhere Energieeffizienz ihrer Wohnungen Mieterhöhungen in Kauf zu nehmen. Das zeigt eine Studie der Universität Neuenburg. Diese Bereitschaft erstreckt sich aber nur auf Heizgeräte mit einem Energielabel A+.

Bundesrat macht kehrt bei Wasserzins

Bern - Der Bundesrat will den Wasserzins nun doch bis 2024 bei 110 Franken belassen. Er reagiert damit auf die anhaltende Uneinigkeit zwischen Bergkantonen und der Strombranche. Neue und erweiterte Wasserkraftwerke sollen vom Wasserzins befreit werden.

Klimastiftung vergibt weitere Fördergelder

Zürich - Die Klimastiftung Schweiz wird weitere acht grössere Klimaschutzprojekte von KMU mit Fördermitteln unterstützen. Gelder für standardisierte Fördermassnahmen für kleinere Projekte stehen weiterhin bereit. In zehn Jahren Bestehen sind bereits mehr als 1400 KMU gefördert worden.

Mehrheit der Schweizer will schnellere Energiewende

Lupfig AG - Knapp zwei Drittel der Schweizer wollen den Ausbau erneuerbarer Energien forciert sehen. Die Hälfte fordert zudem einen Abschalttermin für noch laufende Kernkraftwerke. Dies ergab eine Umfrage von Stiebel Eltron Schweiz.

Swissolar feiert Jubiläum

Zürich - Vor 40 Jahren ist der Grundstein für den heutigen Solarenergieverband Swissolar gelegt worden. Bei der nun durchgeführten Generalversammlung wurde an das Jubiläum erinnert und gleichzeitig die Strategie für die nächsten fünf Jahre genehmigt.

Investitionen in Erneuerbare fliessen bevorzugt ins Ausland

Basel - Die Mehrheit der erneuerbaren Energieanlagen im Besitz Schweizer Energieunternehmen steht in den Nachbarländern der Schweiz. Dort gibt es bessere Rahmenbedingungen als in der Schweiz, bemängelt Energie Zukunft Schweiz.

Erneuerbare beenden Energieknappheit

Rüschlikon ZH - Das Bundesamt für Energie will die Entwicklungen im Energiebereich nicht abwarten, sondern gestalten. In einer Studie lässt es analysieren, wie mit Hilfe von Erneuerbaren ein Übergang von Energieknappheit zu Energieüberfluss erreicht werden kann.

IWB können Umsätze steigern

Basel - Die Industriellen Werke Basel (IWB) haben ihren Umsatz 2017 erhöhen können. Der Gewinn ging währenddessen aufgrund einer Wertberichtigungen und Rückstellungen zurück.

Murten baut Fernwärmenetz aus

Murten FR - Die Industriellen Betriebe Murten haben ihren 100. Bezugsvertrag abschliessen können. Weitere Quartiere dürften bald folgen, darunter auch der Teil der Altstadt, der bisher noch nicht angeschlossen ist.

AMZ stellt neue E-Rennboliden vor

Zürich - Der Akademische Motorsportverein Zürich (AMZ) hat zwei neue elektrische Rennboliden entwickelt. Der Allradrennwagen eiger und das autonome Rennfahrzeug gotthard driverless sollen noch in diesem Sommer gegen die internationale Konkurrenz antreten.

EKZ nehmen grösste Batterie der Schweiz in Betrieb

Volketswil ZH - Die Elektrizitätswerke des Kantons Zürich (EKZ) haben in Volketswil einen Batteriespeicher mit einer Leistung von 18 Megawatt in Betrieb genommen. Die Anlage soll die Schweizer Wasserkraftwerke bei der Stabilisierung des Stromnetzes unterstützen.

Hoval entwickelt neue Wärmepumpe

Feldmeilen ZH - Der Lüftungs- und Heizungshersteller Hoval lanciert mit UltraSource eine neue Wärmepumpe. Die Abmessungen wurden verringert und die Betriebsgeräusche reduziert.

Meyer Burger trennt sich von Solarsystemen

Thun - Meyer Burger verkauft den Geschäftsbereich Solarsysteme an Patrick Hofer-Noser. Der Solarindustriespezialist war mehrere Jahre bei Meyer Burger tätig. Im Zuge der Transaktion wird der Geschäftsbereich nun in eine neue Gesellschaft übertragen.

Repower erhält Auszeichnung für Ausbildungskultur

Poschiavo GR - Das Bündner Energieunternehmen Repower wird vom Forschungs- und Beratungsinstitut Great Place to Work als einer der besten Lehrbetriebe der Schweiz eingestuft. Massgeblich sind dabei das Ausbildungskonzept und die Einschätzung der Lernenden selbst.

Designwerk erhöht Leistungsfähigkeit von Schnellladegeräten

Winterthur - Die Denkfabrik für Elektromobilität Designwerk hat mit Unterstützung der Klimastiftung Schweiz das bislang leistungsfähigste mobile Schnellladegerät für Elektroautos entwickelt. Dadurch wird die Dauer des Ladevorgangs deutlich verkürzt.

Effizienzprogramm geht in die dritte Runde

Granges-Paccot FR - Die Swiss Energy Efficiency Auction geht in die dritte Runde. Grossverbraucher können sich dabei um Fördermittel bewerben. Das Programm wird von Groupe E Greenwatt und EBM durchgeführt und vom Bund unterstützt.

Elektromobil-Rallye rückt näher

Winterthur - Am 8. Juni geht die weltgrösste Elektromobil-Rallye in Winterthur an den Start. Bereits zum achten Mal fahren die umweltfreundlichen Fahrzeuge in acht Tagen rund um die Schweiz. Im September steht dann das nächste Rennen in Österreich an.

Neues Fensterglas passt sich an Jahreszeit an

Thun BE - Forscher der Eidgenössischen Technischen Hochschule Lausanne haben mit Hilfe der Empa ein Fensterglas entwickelt, dass sich an die Jahreszeiten anpasst. Im Sommer hält es die Wärme ab, im Winter verteilt es das Licht optimal.

Zürcher Elektroautorennen wird klimaneutral

Zürich - Um die CO2-Emissionen des Julius Bär Zürich E-Prix zu reduzieren, haben die Veranstalter bereits einige Massnahmen getroffen. Die Stiftung myclimate wird den Rest mit Klimaschutzprojekten kompensieren.

AKW-Betreiber wehren sich gegen höhere Stilllegungskosten

Olten - Das Eidgenössische Energiedepartement hat die Kosten für die Stilllegung der Atomkraftwerke und für die Entsorgung der Abfälle höher angesetzt als unabhängige Experten. Swissnuclear als Dachverband der AKW-Betreiber reicht dagegen nun Beschwerde ein.

Schweizer Windkraft erzielt Rekord auf niedrigem Niveau

Liestal - Die installierte Leistung der Windkraft in der Schweiz stagniert, aber die Produktion hat 2017 einen neuen Rekord erzielt. Der Anteil am Verbrauch liegt bei weniger als 0,2 Prozent – wesentlich tiefer als in vergleichbaren europäischen Ländern.

Wasserkraft treibt Entwicklung im Alpenraum

Chur - Die Wasserkraft gilt für den Alpenraum als eine Ressource, woraus er volkswirtschaftlichen Nutzen generieren kann. Unter anderem schafft sie Arbeitsplätze und legt die Basis für eine gute Infrastruktur. Ein neues Video zeigt diese Entwicklung nun in Graubünden auf.

Energie 360° nimmt neue Ladestation in Betrieb

Zürich - Das Energieunternehmen Energie 360° hat in Meilen ZH eine neue Ladestation für Elektroautos installiert. Dort wird zu 100 Prozent Ökostrom verwendet.

Allianz steigt aus Kohlerisiken aus

München - Die Allianz Gruppe versichert ab sofort keine Kohlekraftwerke und Kohlebergbaue mehr. Auch Anlagen in kohlebasierte Geschäftsmodelle sollen auslaufen.

Basel testet öffentliche Ladestationen

Basel - Der Kanton Basel-Stadt will im Rahmen eines Pilotprojekts Ladestationen auf öffentlichem Grund in Wohnquartieren errichten. Damit soll der Umstieg auf Stromfahrzeuge erleichtert werden. Das Energieunternehmen IWB hat nun die ersten Stromtankstellen installiert.

Kompostieranlage wird zum Energiepark

Sugiez FR - Die Kompostieranlage Seeland AG und Groupe E Celsius werden gemeinsam das Dorf Sugiez mit Fernwärme versorgen. Die Kompostieranlage liefert Energie aus Biogas und soll zu einem Energiepark ausgebaut werden.

Leclanché muss Verluste hinnehmen

Yverdon - Das Energiespeicherunternehmen Leclanché muss für das vergangene Jahr sowohl beim Umsatz als auch beim Gewinn Rückgänge ausweisen. Verzögerungen bei der Finanzierung, mit welchen der Umsatzrückgang begründet wird, sind nun aber ausgeräumt.

Tetra Pak reduziert Energieverbrauch von Zentrifugen

Pully VD - Der Lebensmittelverpackungs- und Maschinenhersteller Tetra Pak hat den Energieverbrauch seiner Zentrifugen um 40 Prozent reduziert. Eine neu entwickelte Technologie reduziert den Luftwiderstand innerhalb der Zentrifuge und damit den Energieverbrauch.

Verband hilft Strombranche bei Konsensfindung

Zürich - Theoretisch könnte der Verband Schweizerischer Elektrizitätsunternehmen auch durch eine App ersetzt werden, stellte der neue Präsident Michael Wider provokativ fest. Allerdings könne diese jedoch abweichenden Positionen nicht abgleichen und keinen Konsens finden.

Schweizer Wasserkraft legt zu

Bern - Die Leistung aller Schweizer Wasserkraftanlagen ist 2017 gegenüber dem Vorjahr um 545 Megawatt gestiegen. Auch die erwartete Energieproduktion legte entsprechend zu. Bei Beibehaltung dieses Wachstums kann der für 2035 angestrebte Richtwert erreicht werden.

Batterien sollen kostengünstiger werden

Zürich - Schweizer Forscher von ETH und Empa arbeiten an der Entwicklung von Aluminiumbatterien. Sie sollen die Zwischenspeicherung von Strom billiger machen. Nun haben die Forscher zwei vielversprechende Materialien für die Elektroden solcher Batterien entdeckt.

Emmi stellt auf LED-Beleuchtung um

Suhr AG - Der Milchproduktehersteller Emmi hat seinen Standort in Suhr auf LED-Beleuchtung umgestellt. Damit wird nicht nur viel Energie gespart. Auch die Anwohner profitieren von der zielgerechten Ausrichtung der Beleuchtung.

Künstliches Ohr überwacht Wasserkraftwerk

Reykjavik - Der technische Zustand von Wasserkraftwerken soll künftig auch mit akustischen Mitteln überwacht werden können. Der deutsche Maschinenbauer Voith und der isländische Energiekonzern Landsvirkjun starten gemeinsam ein Pilotprojekt.

Windkraft legt global massiv zu

Brüssel - Die installierte Windkraft ist im vergangenen Jahr um mehr als ein Zehntel gewachsen. Namentlich in Europa, Indien und auf hoher See erreichte der Zubau neue Rekorde. Der Preis für Windkraft sinkt weiter.

Solarhaus NeighborHub wird in Freiburg eingeweiht

Freiburg - Im Herbst hat ein Schweizer Team mit seinem Solarhaus NeighborHub einen Wettbewerb in den USA gewonnen. Nun wird das Gebäude in Freiburg eingeweiht. Mit dabei ist neben Bundespräsident Alain Berset auch der Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier.

Immobilienfirma mit Effizienzpreis ausgezeichnet

Genf - Die Genfer Stadtwerke SIG haben die Immobilienverwaltung Privera mit dem Preis Ambition Négawatt ausgezeichnet. Privera hat den Energieverbrauch des World Trade Centers 1 um beinahe ein Viertel gesenkt.

Solvatec und Energie 360° setzen Energiekonzept um

Basel - Der Photovoltaikanlagenanbieter Solvatec und das Energieunternehmen Energie 360° haben ein neues Energiekonzept für den Spargelhof in Rafz ZH der Jucker Farm AG realisiert. So versorgt nun eine Photovoltaikanlage den erweiterten Hof mit Solarstrom.

Niedrigere Mindestrendite nagt an Gewinn von Swissgrid

Laufenburg AG - Betriebsergebnis und Gewinn von Swissgrid sind 2017 gegenüber dem Vorjahr signifikant gefallen. Die Schweizer Netzbetreiberin führt dies auf eine gesunkene Mindestrendite (WACC) zurück.

Urbane Energiesysteme brauchen ganzheitliche Planung

Lausanne - Forscher der Eidgenössischen Technischen Hochschule Lausanne haben ein Modell für die Gestaltung von urbanen Energiesystemen entwickelt. Dabei werden Gebäude nicht einzeln analysiert, sondern als ein Teil eines grossen urbanen Puzzles.

ABB präsentiert schnellste Ladesäule der Welt

Zürich - ABB stellt an der Hannover Messe seine neue Ladesäule für Elektroautos vor. Diese gilt als die schnellste der Welt. Sie wird unter anderem bei dem bisher grössten Infrastrukturprojekt für Elektromobilität in den USA eingesetzt.

Biotreibstoffe sollten stärker gefördert werden

Münsingen BE - Biotreibstoffe können beim Kampf gegen den Klimawandel eine wichtige Rolle spielen. Die Teilnehmenden des 6. Bioenergie-Forums haben sich daher für eine verstärkte Förderung ausgesprochen.

Grösstes Stromfahrzeug der Welt rollt los

Biel - Ein Schweizer Firmenkonsortium hat in Zusammenarbeit mit Schweizer Fachhochschulen und der Empa das grösste Stromfahrzeug der Welt entwickelt. Der elektrische Muldenkipper geht nun im Steinbruch der Ciments Vigier SA nahe Biel in Betrieb.

Stromverbrauch der Schweiz wächst geringfügig

Bern - Der Stromverbrauch der Schweiz ist 2017 gegenüber dem Vorjahr nur leicht gestiegen. Einem Mehrverbrauch durch Wirtschafts- und Bevölkerungswachstum wirkten Effizienzsteigerungen und weniger Heiztage entgegen.

BKW packt mehr Solarstrom in ihre Stromprodukte

Bern - Die BKW Gruppe stellt ihr Ökostromangebot Energy Green auf ein reines Solarstromprodukt um. Den Betreibern von Solaranlagen bietet die BKW dabei eine Abnahme der Herkunftsnachweise an.

Photovoltaik soll weiter ausgebaut werden

Bern - Photovoltaik wird in Zukunft zu einer der wichtigsten Stromquellen werden, sagen Referenten auf der 16. Nationalen Photovoltaik-Tagung in Bern voraus. Dabei spiele die dezentrale Produktion eine immer wichtigere Rolle. Sie sollte entsprechend gefördert werden.

Edisun Power verzeichnet Rekordergebnis

Zürich - Die Edisun Power Gruppe hat Umsätze, Betriebsergebnis und Reingewinn im vergangenen Jahr im Vergleich zum Vorjahr deutlich steigern können. Gestützt auf dieses Rekordergebnis will der Zürcher Solarstromproduzent erstmals eine Dividende ausschütten.

Zürcher Elektroautorennen rückt näher

Zürich - Beim Julius Bär Zürich E-Prix 2018 werden im Juni leise Elektroboliden mitten durch die Zürcher Innenstadt rasen. Bereits am 20. April findet eine Launch-Veranstaltung statt. Der Schweizer Fahrer Sébastien Büemi wird dabei sein Fahrzeug vorstellen.

Energie 360° nimmt neue Ladestation in Betrieb

Zürich - Das Energieunternehmen Energie 360° hat in Horgen ZH eine Ladestation für Elektroautos in Betrieb genommen. Nutzer können die Station per App freischalten und reservieren, um anschliessend Ökostrom zu tanken.

Künstliche Intelligenz soll Rechenzentren Energie sparen

Bern - Der Telekomanbieter Swisscom hat im Rahmen des Kickstart-Accelerators eine Zusammenarbeit mit dem französischen Start-up DCbrain beschlossen. Die Partner wollen die Energieeffizienz in Rechenzentren dank künstlicher Intelligenz erhöhen.

Neues Konzept erlaubt Serienfertigung individueller Solarmodule

Freiburg i. Br. - Das Fraunhofer-Insitut für Solare Energiesysteme und der Anlagenhersteller Schmid haben ein Verfahren für die Serienfertigung individuell angepasster Solarmodule entwickelt. Damit lassen sich die Kosten für bauwerkintegrierte Photovoltaik um rund ein Drittel senken.

Stadtwerk Winterthur blickt auf gutes Geschäftsjahr zurück

Winterthur - Der Gewinn des Stadtwerks Winterthur fiel im abgelaufenen Geschäftsjahr höher als erwartet aus. Dazu haben gesunkene Kosten und eine Auflösung von Rückstellungen beigetragen. Ein Teil der Gewinne wird in die ökologische Aufwertung der Gasprodukte investiert.

E-Wassertaxi soll auf Genfersee verkehren

Genf - Die französische Firma SeaBubbles hat ihr elektrisch angetriebenes Wasserfahrzeug auf dem Genfersee getestet. Dieses sieht aus wie ein Auto mit Flügeln und soll künftig als Wassertaxi eingesetzt werden. Beim Fahrzeug kommt auch eine ABB-Lösung zum Einsatz.