Die Digitalisierung von Unternehmensprozessen und die steigende Komplexität von ICT-Systemen erfordern eine abgestimmte Vorgehensweise und eine weitsichtige Planung.
Unsere ICT-Strategieberatung und -entwicklung unterstützt Sie bei den strategischen Entscheidungen.

 

Ihre Herausforderung

Die zunehmende Digitalisierung der Unternehmensprozesse bei Energieversogern bringt nicht nur Erleichterungen im Tagesgeschäft, sie fordert auch immer mehr Wissen und birgt Risiken. Der Umfang und die Komplexität der ICT-Systeme sind oft historisch und politisch gewachsen. Dabei müssen Unternehmen mittel- und langfristig die Trends des Marktes erkennen, die gesetzlichen Vorgaben einhalten und das Unternehmen wirtschaftlich führen.

Falsch getroffene Entscheidungen und Investitionen in die ICT sind oft nur mit hohem finanziellem Aufwand zu korrigieren. Eine Strategieberatung minimiert diese Risiken.

Unsere Dienstleistung

Wir analysieren Ihre Systemlandschaft, zeigen Ihnen mögliche Wege für die künftige ICT-Strategie und bewerten diese. Dabei werden alle internen und externen Einflussfaktoren berücksichtigt. Je nach Kundenwunsch erstellen wir einen Meilensteinplan (Roadmap) über mehrere Jahre bzw. Phasen.

Unser Vorgehen

Nach einer detaillierten Bedürfnisabklärung folgen eine Analyse und die Dokumentation des Ist-Zustandes Ihres Unternehmens. Deren Resultate bilden die Basis für die Strategieentwicklung. Das Ergebnis der Strategieentwicklung ist ein Geschäftsmodell bestehend aus Prozesslandschaft, Rollen, Fachdaten und Organisation sowie die ICT-Architektur mit Anwendungen, Daten, Betriebsplattformen und der Netzwerktopologie. In der Strategieauswahl werden die Ziele der ICT festgelegt sowie Schwerpunkte und Prioritäten bestimmt.  

Ihr Nutzen

  • Mit dem Erarbeiten der Strategie erhalten Sie einen tiefen Einblick in die Unternehmensstrukturen aus Sicht der ICT.
  • Der Strategieplan beschreibt den phasenweisen Übergang vom Ist- zum Soll-Zustand und bildet eine fundierte Entscheidungsgrundlage für die entsprechenden Gremien.
  • Während der Umsetzung finden periodische Strategiekontrollen und –korrekturen statt, welche auch die externen Veränderungen berücksichtigen.