Wissenschaftler bauen Solarkocher für die Schweiz

Lausanne - Wissenschaftler der Eidgenössischen Technischen Hochschule Lausanne haben einen besonders effektiven Solarkocher gebaut. Er kann in der Schweiz zwischen 155 und 240 Tagen im Jahr genutzt werden. Die Forscher sehen viel Energiesparpotenzial.

Wärme aus U-Bahntunneln soll Wohnungen temperieren

Lausanne - Lausanner Forscher haben Geothermie-Paneele entwickelt, die Abwärme aus U-Bahntunneln aufnehmen können. Die so gewonnene Energie könnte dann Wohnungen heizen oder kühlen. Das Projekt ist nun im Finale eines internationalen Wettbewerbs vertreten.

Dietikon erhält weltweit grösste Power-to-Gas-Anlage

Dietikon ZH - Die Energieversorgerin Limeco hat mit anderen beteiligten Unternehmen den Werkvertrag für die weltweit grösste Power-to-Gas-Anlage unterzeichnet. Die Inbetriebnahme soll in rund einem Jahr erfolgen.

Neuer Fonds soll Sanierungsstau lösen

Zürich - Ein neuer Fonds soll denjenigen Bauherren langfristige Kredite geben, die ihre Liegenschaften energetisch sanieren wollen. Swisscleantech will mit diesem Vorschlag den Sanierungsstau in der Schweizer Immobilienbranche lösen.

ABB verstärkt Geschäft mit Elektromobilität

Zürich - ABB erwirbt eine Mehrheitsbeteiligung am chinesischen Unternehmen Chargedot. Die Übernahme des Anbieters von Ladelösungen für Elektrofahrzeuge soll die Position des Zürcher Technologiekonzerns im Bereich Elektromobilität stärken.

Leitfaden macht Wasserstofftankstellen planbarer

Dübendorf ZH - Das Genehmigungsverfahren für Wasserstofftankstellen ist kompliziert. Ein Leitfaden der Empa soll Klarheit für Erbauer und Behörden schaffen. Auf diese Weise soll der Ausbau von Wasserstofftankstellen gefördert werden.

Groupe E und ENGIE produzieren gemeinsam Wasserstoff

Granges-Paccot FR - Der Freiburger Energieversorger Groupe E und die ENGIE Services AG wollen am Staudamm Schiffenen Wasserstoff erzeugen und die Nutzung dieses Energieträgers fördern. Sie gründen dazu das Gemeinschaftsunternehmen Swiss H2 Generation.

Mr. Campaigning setzt Unterstützung für Klimaschutzkampagne fort

Stettlen BE/Dietikon ZH - Das Start-up Cleveron hat ein intelligentes Radiatorventil entwickelt, durch welches Energie eingespart werden kann. In einer Kampagne sollen dadurch zudem 1 Million Kilogramm CO2 eingespart werden. Das Dietiker Unternehmen Mr. Campaigning unterstützt das Unternehmen.