Domat/Ems GR - Huber+Suhner bietet ein Schnellladesystem für Elektrofahrzeuge an, mit dem sich Batterien in weniger als 15 Minuten zu vier Fünfteln aufladen lassen. Für die anspruchsvollen Komponenten greift der Kabelspezialist auf Hochleistungspolyamide von EMS-GRIVORY zurück.

Huber + Suhner setzt bei einem Schnellladestecker auf Produkte von EMS-GRIVORY. „Das von Huber+Suhner entwickelte High-Power-Charging-System mit bis zu 500 Ampere und 1000 Volt ermöglicht besonders schnelle und damit nutzerfreundliche Ladezeiten, die sich von den Tankzeiten flüssiger Treibstoffe nicht mehr stark unterscheiden“, erläutert EMS-GRIVORY in der entsprechenden Mitteilung. Produkte des Bündner Kunststoffspezialisten sind in den Hauptkomponenten des RADOX HPC-Schnellladesteckers verbaut.

„Der äusserst robuste langglasfaserverstärkte und flammgeschützte Hochleistungswerkstoff Grivory GVL-4H V0“ soll es dabei mit dem anspruchsvollen „Autoladestationen-Alltag“ aufnehmen können. Das Schnellladesystem zeichnet sich zudem durch handliche Kabel aus. Ihr im Vergleich zum Leistungsdurchsatz relativ geringer Kabelquerschnitt wird durch eine aktive Kühlung der Kabel ermöglicht. Bei den dafür erforderlichen Kühlmittelleitungen setzt Huber+Suhner den Werkstoff Grilamid L. von EMS-GRIVORY ein. hs